Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Kaiserschnittnarbe: Schlechtere Erfolgsraten bei IVF? neues Thema
   Bei Krebserkrankung: Transplantation von Eierstocksgewebe
   Kinderwunsch und Corona-Impfung: Was weiß man darüber?

  ich weiß nicht mehr weiter traurig
no avatar
   Sinah
schrieb am 09.11.2021 16:59
Hallo Ihr Lieben,

ich brauch ganz dringend eure Hilfe. Und zwar ich habe mehrere SST gemacht, alle Positiv und die zweite Linie wurde auch leicht mehr. War am Dienstag zum BT beim Frauenarzt, HCG war bei ca. 370 aber auf dem Ultraschall hat man nix gesehen, sie meinte darauf hin gleich wieder wohl ein Abgang. Ich bin noch auf dem Stuhl zusammengebrochen. Dadurch dass die Blutungen aber aufgehört hatten, habe ich mich nochmal getestet, und wie schon geschrieben es sah laut SST so aus, als ob der Wert im Urin steigen würde....Gestern ein ClearBlue mit Wochenbestimmung gemacht 2-3. Heute wieder, jetzt steht nur noch 1-2 drauf und bei einem Analogen SST war die zweite Linie nur noch ganz leicht zu sehen.
Nach meinen Berechnungen müsste ich jetzt so in der SSW 4 sein.. letzte Woche hatte ich auch von Dienstag an bis Freitag leichte hellrote Blutungen aber keine Krämpfe (zeittechnisch könnte es ein Abgang oder aber auch die Einnistungsblutungen sein) Da ich erst im September einen Abgang hatte, welcher sehr schmerzhaft und mit sehr viel Blut und Schleimhaut verbunden war, sehe ich hier KEINE parallele.
Und ich muss echt sehr oft immer noch aufs Klo und mein Körper hat angefangen zu jucken seit 30.10.2021.

Ich habe so große Angst..

Danke für eure Rückmeldungen smile Danke


  Re: ich weiß nicht mehr weiter traurig
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 09.11.2021 18:28
Hallo Sinah,
ich hatte 4 frühe Aborte bis SSW 6+. Es muss nicht immer identisch ablaufen. Auch eine Blutungspause kann vorkommen. Wichtig ist, dass du kontrollieren lässt, ob dein Körper das eingebistete Ei vollständig abstößt und/ oder resorbiert. Das kannst du entweder durch HCG Kontrolle oder Ultraschall erreichen, wobei Ultraschall sicherer ist. In einer FG hatte ich es nach nur einer Nacht überstanden, eine andere FG war eine einmalige, starke Blutung und wiederum eine andere bestand aus 7 wöchiger Blutung.
Deine Gyn kann dich da sicher beraten.
Auch das Thema habituelle Aborte könntest du mal googeln. Das ist zwar erst nach 3 FG die Diagnose, aber manche Frauen möchten gar kein drittes Mal riskieren.

Alles Gute
Juna


  Re: ich weiß nicht mehr weiter traurig
avatar    _Zaphira_
schrieb am 09.11.2021 21:08
So ganz verstehe ich das nicht.

Wenn du rechnerisch irgendwo in der 4. SSW bist, ist das doch grad mal die Zeit, wo normalerweise Tage kommen würden bzw. diese ausbleiben.
Dazu passen doch die Befunde (HCG und US). Soweit ich weiß, sieht man i.d.R. ab einem HCG-Wert von 1000+ im Blut etwas im US. Und das muss zu diesem Zeitpunkt keinesfalls gegeben sein.
Zudem kann die Ärztin anhand eines einzelnen Wertes doch sowieso nicht beurteilen ob dieser steigend oder fallend ist. Dass manche Ärzte Frauen dermaßen verunsichern und entmutigen müssen. Es ist vermutlich etwas dran, dass es besser ist nicht so früh einen US zu machen, eben weil man da oft noch nichts sieht.

Dass die Schwangerschaftstests zuhause in einem so frühen Stadium zu unterschiedlichen Zeitpunkten verschieden ausfallen, ist auch keine Seltenheit. Es reicht ja schon, wenn der Urin mal weniger konzentriert ist.

Gut, hier kommt noch eine Blutung hinzu. Aber auch diese können in der Frühschwangerschaft vorkommen, ohne direkt das Schlimmste zu bedeuten.

Bei mir hat letztes Jahr der CB digital "2-3" zu einem Zeitpunkt angezeigt, als er eigentlich schon "3+" hätte anzeigen "sollen". Und ich hatte über ca. 3 Tage Blutungen in der 9. SSW.
Die Schwangerschaft hat sich trotzdem normal entwickelt und ich bin im Januar Mutter geworden.

Ich finde da besteht definitiv noch eine realistische Chance auf eine intakte Schwangerschaft und kein Grund die Hoffnung zu verlieren.

Alles Gute winken


  Re: ich weiß nicht mehr weiter traurig
avatar    Susi-84
Status:
schrieb am 09.11.2021 23:55
Ich verstehe deine Ärztin auch nicht. Es ist doch normal in der 4. SSW noch nichts zu sehen. Ich denke, jetzt hilft nur weiter abzuwarten, um nochmal kontrollieren zu lassen, was genau da passiert ist.
Alles Gute und viel Kraft!


  Werbung
  Re: ich weiß nicht mehr weiter traurig
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 10.11.2021 08:15
Die Voreiligkeit des Arztes würde ich ebenso bewerten, aber bei Clearblue 2-3 und einen Tag später 1-2 sehe ich doch pessimistisch. Dass oft noch 2-3 angezeigt wird, wenn schon 3+ da stehen sollte ist bekannt (hatte ich bei meinen letzten Zwillingen auch), aber es ist nicht das gleiche wie ein Absturz. Natürlich kann es sein, dass eine Schwankung vorliegt, mehr getrunken wurde, etc. Aber als realistische oder gar sehr gute Chancen würde ich das leider nicht bewerten.

Ich hoffe für dich Sinah, dass ich mich irre.
Juna


  Re: ich weiß nicht mehr weiter traurig
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 10.11.2021 09:29
Guten Morgen liebe Sinah,

ich sehe es leider genauso wie Juna. Es müsste sich ja jetzt auch nicht nur der clearblue täuschen, sondern ebenso der erneute Streifentest.

Allerdings ist mir tatsächlich nicht klar, wie weit du denn nun wärst. Wann hast du denn zum 1. Mal positiv getestet? Weshalb warst du so früh beim Ultraschall? Eine HcG Kontrolle mag ja noch Sinn machen, aber bei HcG von 390 is eigentlich sicher, dass man nix in der Gebärmutter sieht. Bzw. "nix" - gab es wenigstens eine hochaufgebaute Schleimhaut?

Alles Liebe von mir,
amy




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021