Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: Wann war der ES?
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 05.10.2021 20:05
Schmieren würde zum Schwangerwerden wahrscheinlich auch nicht helfen, denn wenn mit dem Folli was nicht stimmen sollte, ist vermutlich auch die EZ aus dem Folli nicht in Ordnung.
Da hilft leider nur abwarten, wo die Tempi hingeht.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, versuchst du im natürlichen Zyklus schwanger zu werden und dein ES war dem Ovu nach später als sonst. Kann ja sein, dass dieses Mal eine Eizellreifungsstörung vorlag. Wirklich schwer zu sagen.


  Re: Wann war der ES?
no avatar
   Oekoliesel
schrieb am 05.10.2021 20:05
[www.wunschkinder.net] So ich habe es nun auf/abgerundet. Leider fehlen mir paar Werte. Wo ist den eurer Meinung nach die Coverline? LG ( P. S. Die bisherigen Zyklen waren immer 25 Tage lang, ES am Tag 10/11)


  Re: Wann war der ES?
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 05.10.2021 20:08
Ich würde die Tempi von Tag 9 löschen, dann legt dir das Programm die CL rein.


  Re: Wann war der ES?
no avatar
   Oekoliesel
schrieb am 05.10.2021 21:04
Wie geht das nachträgliche Löschen? Wie kommt eine krankhafte Folikelreifung zustande? Ich hatte doch erst einen AbgangtraurigVielen Dank für all eure Mühen!


  Werbung
  Re: Wann war der ES?
avatar    Susi-84
Status:
schrieb am 05.10.2021 21:07
@Oekoliesel
Ich glaub, du hast mich missverstanden. Tut mir leid, ich erkläre nochmal anders.

Man rundet nicht auf die erste Nachkommastelle, sondern auf die zweite, aber nur auf 0 und 5.

Beispiel:

36,53
36,54
36,55
36,56
36,57
werden alle zu 36,55

36,58
36,59
36,60
36,61
36,62
werden alle zu 36,60

Wen dein Tag 9 ein Ausreißer war dann hattest du auf jeden Fall schon den Eisprung an Tag 14 oder vielleicht noch 15. Theoretisch immer vor dem Temperaturanstieg. Der Abstand zwischen den Temperaturen vor ZT15 und nach ZT15 ist ja auch groß genug, auch jetzt noch, wo sie etwas gesunken ist.
Beim LH-Anstieg ist das immer sehr individuell, wie das Messen bei einem funktioniert, wie Uhrzeitabhängig der Körper es erhöht und wie lange das Maximum insgesamt andauert.
Wenn es meine Kurve wäre, würde ich heute auf jeden Fall das Progesteron nehmen.

Man muss da wo man die Werte einträgt auf den entsprechenden Zyklustag klicken, den man ändern will, dann den Wert ändern und speichern. Bei der Temperatur kannst du statt einer Zahl ganz am Anfang auch einen leeren Kasten auswählen, dann geht die Zahl weg.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.21 21:22 von Susi-84.


  Re: Wann war der ES?
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 05.10.2021 21:27
Eine einmalige Follikelreifungsstörung ist nicht krankhaft.
Aber wir wissen doch gar nicht, ob es eine ist.
Vielleicht ist dein Zyklus durch den Abgang nur etwas durcheinander und muss sich wieder einpendeln.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.21 21:34 von Gaensebraten.


  Re: Wann war der ES?
no avatar
   Oekoliesel
schrieb am 05.10.2021 22:12
Jetzt ist die Verwirrung perfekt. Wo finde ich denn die Erklärung zum Abrunden/Aufrunden? Ich wüsste z. B. auch gar nicht dass die Messzeiten sich nur minimal verschieben dürfen. Irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass 2 Std okay wären. So könnte ich am Wochenende wenigstens ausschlafen. Ich kann die hinzugefügte Tabelle erst gar nicht bearbeiten. Aber wenn ihr meint, ich habe die Werte sowieso falsch eingetragen muss ich sie ja neu anlegen. Oh Mann, sry für den Aufwand und herzlichen Dank für eure Mühe!


  Re: Wann war der ES?
no avatar
   sonjaso
schrieb am 05.10.2021 22:45
Liebe Oekoinsel,

ich häng Dir mal meine Zykluskurven an.

nach Fehlgeburt mit Ausschabung:
[www.wunschkinder.net]

nach Fehlgeburt ohne Ausschabung:
[www.wunschkinder.net]

und eine im ganz normalen Zyklus:
[www.wunschkinder.net]

Ich finde da sieht man schon einen deutlichen Unterschied, nach den Fehlgeburten ist mehr zickzack und der Temperaturunterschied geringer.
Wie Gaensebraten geschrieben hat braucht der Körper nach einem Abgang einfach etwas Zeit bis er sich wieder eingependelt hat. Meine Ärztin hat mir auch gesagt, dass es im ersten Zyklus nach einer Fehlgeburt manchmal keinen Eisprung gibt und mir daher geraten eine Blutung abzuwarten ehe man wieder versucht schwanger zu werden (auch wegen der Berechnung, falls eine Schwangerschaft eintritt).
Hier noch ein Link mit Tipps zum richtigen messen
[www.wunschkinder.net] und [www.wunschkinder.net]

Ich hoffe Du bist jetzt nicht komplett verwirrt, vertrau Deinem Körper!

Lieben Gruß
sonjaso


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.21 22:58 von sonjaso.


  Re: Wann war der ES?
avatar    Susi-84
Status:
schrieb am 05.10.2021 22:54
Oh, in sonjasos Link zum Messen steht es mit Zehntel. Ich kenn das so nicht. Ich kenne die Sensiplan symptothermale Methode, die ist gut bewährt mit ihren Auswertregeln.

Das hier ist ziemlich gleich mit Sensiplan. Ein Link zum Runden: [www.mynfp.de]

Tut mir sehr leid, ich wollte dich nicht verwirren.

Da, wo man jeden Tag einträgt, kann man auch den jeweiligen Zyklustag neu überschreiben. Ist etwas umständlich. Brauchst du ja nicht machen. Deine Werte sehen auch so ziemlich eindeutig aus, wenn man den 9. Tag als Ausreißer rausnimmt.

Das ist individuell, wie die Uhrzeit die Temperatur verändert. Bei manchen fast gar nicht, bei anderen stark. Ich hab pro Stunde später ziemlich genau 0,05 höheren Wert. Das muss man erst für sich selbst rausfinden und bisschen mit der Uhrzeit experimentieren.
Ich hab das so gemacht, dass ich einen Wecker für die Messzeit hatte und nach dem Messen weiter geschlafen habe.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.21 23:09 von Susi-84.


  Re: Wann war der ES?
no avatar
   Oekoliesel
schrieb am 06.10.2021 06:09
Ihr seid so lieb, dass ihr mir so schnell und zuverlässig antwortet. Heute Morgen habe ich 36,64 gemessen, also einen Anstieg. Das mit dem a Runden muss ich mir noch Durchlesen.


  Re: Wann war der ES?
avatar    Susi-84
Status:
schrieb am 06.10.2021 06:23
Da trägt man 36,65 ein. Ist die jetzt durch eine Progesteroneinnahme gestiegen?


  Re: Wann war der ES?
no avatar
   Oekoliesel
schrieb am 06.10.2021 06:44
Weiss ich nicht, ich habe damit an ZT 16/17 begonnen. Das mit dem Aufrunden verstehe ich immer noch nicht. Aus mathematischer Sicht muss man doch ab xx, x6 Aufrunden und bei xx, x4 abrunden.


  Re: Wann war der ES?
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 06.10.2021 07:38
36,64 liegt zwischen 36,60 und 36,65. Es ist näher an 36,65, daher aufrunden.


  Re: Wann war der ES?
avatar    Susi-84
Status:
schrieb am 06.10.2021 08:20
Das mit den mathematischen Regeln gilt nur, wenn du auf Zehntel rundest. Bei halben Zehntel ist das anders.

Wenn deine zweite Nachkommastelle
3
4
5
6
7
Ist, dann machst du daraus eine 5 an der zweiten Nachkommastelle.

Wenn deine zweite Nachkommastelle
8
9
0
1
2
Ist, dann schreibst du auf die zweite Nachkommastelle eine 0.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021