Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Umstellung Zyklus nach Gewichtsabnahme
no avatar
   AnniStern87
Status:
schrieb am 24.07.2021 00:09
Hallo zusammen🙋‍♀️

wer hatte recht schnell nach Gewichtsabnahme plötzlich wieder einen normalen Zyklus und wie viel Kilo musstet ihr abnehmen um den Zyklus zu regulieren?

Ich habe Ende April angefangen abzunehmen, war bei 96kg und Zykluslängen zwischen 40 und 55 Tagen.
Mein letzter Zyklus endete dann abrupt nach 29 Tagen und einem Minus von 12,5kg weniger auf der Waage. Nun bin ich heute ZT16 und seit Tagen merke ich auch ein permanentes Völlegefühl, fühle mich richtig niedergeschlagen und demotiviert. Ich habe vermehrt Ausfluss und ein Ziehen/Drücken im Becken. Vor der Abnahme hatte ich nicht so viele Symptome beim Eisprung. Ich nehme keine Hormone zu mir (keine Pille oder andere Hormonpräparate) und bin echt überrascht wie plötzlich der Schalter umgelegt wurde.

Nachteil ist, dass die Abnahme nun stockt, vielleicht liegt das ja auch am Eisprung und der zweiten Zyklushälfte? Kurz vor meiner letzten Periode hatte ich wirklich 3kg mehr auf der Waage als direkt nach der Blutung.

Hat noch jemand so krasse Gewichtsschwankungen im Zyklus? Ich kenne das nicht weil ich vorher ja sehr lange und unregelmäßige Zyklen hatte. Wann ist denn die beste Zeit um sein Gewicht zu reduzieren? Nur noch in der ersten Zyklushälfte?🙄 Ich muss wohl einfach nur geduldiger bleiben und weitermachen aber es fällt mir gerade schwer was wohl auch an den vielen Veränderungen gerade liegt sowohl körperlich als auch hormonell.🙈🙉

Danke vorab für eure Erfahrungen!🤗

Liebe Grüße
Anni


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.07.21 09:17 von AnniStern87.


  Re: Umstellung Zyklus nach Gewichtsabnahme
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 24.07.2021 07:14
Guten Morgen liebe Anni,

ich hab gerade nachgeguckt.

Vor Kind 1 hatte ich Zyklen von 45 - 60 Tagen. Wann Eisprung war konnte ich so nie wirklich sagen, außer ich hab Ovus, US oder sonstwas gehabt.

Ziemlich genau ein Jahr nach Geburt bekam ich wieder meine Tage, recht regelmäßig zwischen 42 und 45 Tagen. Neu für mich war, dass ich die 2. ZH anhand körperlicher Symptome ziemlich exakt erkennen konnte und obwohl ich keinerlei Zyklusbeobachtungen machte, immer +/- 1 bis 2 Tage vorhersagen konnte, wann die Mens kommt.

Dann kam WW und nach den ersten 10 kg Abnahme verkürzte sich der Zyklus auf 35 bis 38 Tage. Nach ca. 18 kg Abnahme hatte ich sogar mal nur 32 Tage. Dann kam überraschenderweise die 2. Schwangerschaft und ich bin gespannt, wann und wie es da wieder losgeht. Meinetwegen könnte sie nun ganz weg bleiben, andererseits will ich definitiv wieder Gewicht reduzieren (aktuell +14 kg zum niedrigsten Gewicht nach WW).

LG amy


  Re: Umstellung Zyklus nach Gewichtsabnahme
avatar    Susi-84
Status:
schrieb am 24.07.2021 08:19
Hallo AnniStern87,

ich hatte auch solche Wassereinlagerungen nach dem Eisprung, die mit der Blutung (meist durch nächtliches Schwitzen und viel Pinkeln) weg gingen.

Bei mir liegt die magische Grenze beim BMI von 23,5. Alles drüber macht Unregelmäßigkeiten im Zyklus bei mir. Es waren wie bei dir Abnahmen oder in die andere Richtung Zunahmen von 10 bis 15 kg, die den Umschwung brachten.

Es ist total normal, dass die ersten Kilos leichter weggehen als die letzten. Wenn du ansonsten viel Stress hast oder wenig schläfst, dann ist das noch ein wenig schwieriger. Kannst ja auch für z.B. 2 Wochen das Gewicht halten und danach wieder durchstarten?

Essenstechnisch kannst du den kompletten Zyklus diäten. (Ich nehme immer nur im Schneckentempo ab. Maximal insgesamt 10 kg pro Jahr. Die Zunahme war viel schneller.) Die Wassereinlagerungen sind ja nur Wasser und gehen auch wieder weg. Fett nehme ich auch in der zweiten Hälfte gut ab, weil da der Körper durch die höhere Temperatur schon von sich aus etwas mehr verbraucht als in der ersten Hälfte. Anstrengenden Sport oder etwas zum Muskelaufbau mache ich auch lieber in der ersten Hälfte, weil mein Körper durch die Wassereinlagerungen in der zweiten Hälfte so empfindlich ist. Bewegung tut trotzdem auch dann gut, auch wenn ich lieber nur liegen würde.

Alles Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021