Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Total verzweifelt, Kinderwunschklinik weist mich ab
no avatar
   onesmile
schrieb am 10.05.2021 14:42
Hallo zusammen,
ich beginne mal direkt. Ich bin total verzweifelt. Ich habe drei stimulierte Versuche GvnP in meiner Kinderwunschklinik mit Gonal F 75 hinter mir und es hat nicht funktioniert. Allerdings habe ich auch nicht damit gerechnet, dass es so schnell funktioniert und überhaupt keinen Druck verspürt. Ich war bis gerade tiefenentspannt. Nun sagt die Klinik zu mir, es würde keinen Sinn mehr machen noch weitere Versuche zu starten, da ich bereits 39 bin und ein Eileiter dicht ist. Das macht für mich überhaupt keinen Sinn. Meine Werte sind super, der AMH über 1, FSH, Östradiol, alles wunderbar. Zudem habe ich mit der Stimulierung immer auf beiden Seiten Follikel. Diesen Zyklus sogar zwei auf jeder Seite. Die Ärztin hatte mir in meinem letzten Gespräch noch zugestimmt, dass eine künstliche Befruchtung bei mir nicht nötig sei.
Kurz zu meiner Vorgeschichte: mein erster Sohn ist im zweiten Clomifen Zyklus entstanden bei meiner FA. da war ich gerade 35. Zwischen dem ersten und dem zweiten Kind hatte ich zwei früher Abgänge in der fünften Woche. Insgesamt bin ich immer zwischen dem ersten und dritten Zyklus schwanger geworden. Nun bin ich aber 39 und es wird vermutlich länger dauern, falls es überhaupt nochmal klappt. Das Spermiogramm von meinem Mann ist einwandfrei. Das wurde schon insgesamt dreimal untersucht. Das letzte Mal vor zweieinhalb Jahren. Dennoch wollen Sie es noch einmal untersuchen, was für mich überhaupt keinen Sinn macht und dann eine IVF oder ICSI starten. Das werden wir für ein drittes Kind nicht auf uns nehmen. Zumal wir gerade gebaut haben und kein Geld dafür da ist. Das Problem ist auch, dass mein Mann da nicht mehr mitmacht. Es hat einige Zeit gedauert, bis mein Mann damit einverstanden war an einem dritten Kind zu arbeiten. Am meisten Bedenken hatte er allerdings wegen der Behandlung, auch wenn es nur hormonelle Stimulation gewesen ist, hat mich dies immer sehr mitgenommen. Ich merke aber dass ich bei diesem dritten Kinderversuch einfach wesentlich entspannter bin. Für meinen Mann ist aber klar, dass er nicht erneut ein Spermiogramm abgeben wird.
Kurz zu mir: ich habe eine Eizellreifestörung und Hashimoto und reagiere super auf Stimu. Diagnostik ansonsten alles unauffällig.

Ich weiß nicht weiter. Ich habe von allein sehr selten Eisprünge. Was mache ich denn jetzt?
Meine FA verschreibt nur Clomifen, aber kein Gonal und auch keine Auslösespritze.
Dürfen Frauenärzte diese Medikamente generell nicht verschreiben?

Ich danke euch für ein Feedback. Ich kann doch jetzt nicht so einfach aufgeben 😰


  Re: Total verzweifelt, Kinderwunschklinik weist mich ab
no avatar
   Mondscheinkatze
schrieb am 10.05.2021 16:16
Hallo onesmile,

nach dem was du beschreibst, würde ich keinen Grund sehen aufzugeben, außer ihr wollt es. Ich finde es schlimm, was manche Ärzte ihren Patienten erzählen.
Aber da hat jeder Arzt und jede Klinik eine andere Meinung, deswegen würde ich einfach zur nächsten gehen!
Dass sie keine weiteren Zyklen GvnP machen wollen, muss nicht unbedingt an deinem Alter liegen. Ich bin 31 und hatte auch drei Zyklen GvnP und nach dem dritten Negativ hat mir die Klinik am Telefon (!) mitgeteilt, dass sie keine weiteren Zyklen GvnP machen wollen, weil nach drei Versuchen die Chancen zu gering wären. Die nächste Klinik wollte auch kein GvnP mehr machen, die übernächste hätte es aber schon mitgemacht. Das ist also ganz unterschiedlich, du musst nur die richtige Klinik finden, die deine Wünsche mitmachen möchte. Zum Frauenarzt würde ich eher nicht gehen, die sind einfach nicht die Spezialisten für Kinderwunsch.
Angesichts deines Alters ist aber natürlich die Frage, ob IVF nicht sinnvoller wäre, weil einfach die Chancen größer sind. Aber die anderen Umstände müssen natürlich auch mit beachtet werden.
Wenn du erzählen magst, woher du kommst, kann dir vielleicht auch jemand einen konkreten Tipp für eine Klinik geben. Aber ich würde den Kopf noch nicht hängen lassen!

Viele GrüßeBlume


  Re: Total verzweifelt, Kinderwunschklinik weist mich ab
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 10.05.2021 18:33
Hallo omesmile,
ich habe auch selbst trotz ICSI mehrfach Kinderwunsch gehabt, kann also ganz gut nachvoölziehen, wie du dich fühlst.

Allerdings möchte ich der Klinik in einem Punkt recht geben: wenn es nicht so schnell klappt wie die letzten 4x, ist es unbedingt sinnvoll neue Spermiogramme zu machen. 2,5 Jahre ist eine lange Zeit. Es ist gut möglich, dass dein Mann immernoch ausreichend Spermien hat. Allerdings besteht eben auch die Möglichkeit, dass es sich geändert hat und dann sind weitere stimulierte Zyklen einfach überhaupt nicht sinnvoll. Vielleicht würden aber Inseminationen klappen.

Wenn dein Mann weder neue Spermiogramme möchte, noch andere Behandlungsformen, stellt sich die Frage, ob er überhaupt wirklich möchte. Und dass dann die Klinik an der Stelle nicht sinnvoll weiter beraten KANN finde ich verständlich.

Es ist nicht sinnvoll, dass Gynäkologen Gonal, Ovitrelle und Co. verschreiben. Sie haben keine Erfahrungswerte damit und oft fehlt auch die notwendige Diagnostik. Die Kliniken sind darauf spezialisiert und bieten somit die bestmöglichen Chancen zu geringstmöglichen Risiken.
Selbst bei Clomifen ist umstritten, ob Gynäkologen das verschreiben sollten. Meine tut es z. B. aus Prinzip nicht.

LG
Juna


  Re: Total verzweifelt, Kinderwunschklinik weist mich ab
no avatar
   onesmile
schrieb am 11.05.2021 08:24
Hallo Monscheinkatze, hallo Juna,

Ich wohne im Raum Oldenburg/Niedersachsen.
Mir hat gestern die Sprechstundenhilfe gesagt, dass keine weiteren Versuche gemacht werden. Die Ärztin hätte es so auf meiner Akte vermerkt. Ich habe um ein Gespräch mit der Ärztin gebeten. Da sagte sie, dass sei wohl nicht möglich. Wenn dann laufe es über sie. Und die war sehr unfreundlich. Mit der Ärztin habe ich letzten Zyklus noch geplant, wann ich am besten die Corona Impfung lege, damit ich nicht aussetzen muss. Und sie weiß auch, dass für uns keine künstliche Befruchtung in Frage kommt, auch für mich nicht, da wir schon zwei Kinder haben. Für die beiden hätte ich alles getan. Aber nun möchte ich nicht, dass meine Kinder unter der Behandlung leiden. Es ist ja doch ein hoher Druck, hohe Kosten, die damit einhergehen und das mit 39. Wir wären Selbstzahler. Man hat vielleicht pro Versuch bei einer IVF höhere Chancen. Wenn wir stattdessen aber 3x GvnP mit Stimu hätten rechne ich meine Chancen höher aus. Und wenn es dann gar nicht klappt wäre mein persönlicher psychischer Fall nicht so hoch.Mit einer ICSI/IVF hört man ja i.d.R. auch nicht nach drei Versuchen auf.
Ich zähle bei mir auch keine drei, sondern zwei Versuche. Beim ersten hat nix so richtig hingehauen und Verkehr hatten wir erst nach 38 Stunden. Wir mussten erstmal wieder richtig reinkommen. Ich bin bei meinem Sohn beim ersten und zweiten Clomifen Versuch schwanger geworden. Beim zweiten Versuch ist mein Sohn entstanden. Bei meinem zweiten Sohn hatten wir über einem Zeitraum von einem Jahr 6 stimulierte Versuche. Ich bin direkt beim ersten (Abgang 5. SSW), dann beim dritten nach Abgang (HCG nur 9) und dann beim zweiten stimulierten Versuch nach Bauch- und Gebärmutterspiegelung schwanger geworden. Wir hatten viel Stress die letzten Wochen. Sehr viel Stress. Wir haben gebaut. Ich denke der Körper schützt dann vielleicht auch vor einer Schwangerschaft. Seit einer Woche wird es entspannter. Ich hätte so gerne noch 3 Versuche.
Mich jetzt so abzuwiegeln. Ich hab ja nun einfach auch keine Zeit zu verlieren. Vielleicht haben die auch nicht genug Einnahmen durch stimulierte Versuche.
Ich weiß nicht weiter.


  Werbung
  Re: Total verzweifelt, Kinderwunschklinik weist mich ab
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 11.05.2021 09:53
Liebe onesmile,

ich finde nicht, dass es bei euch aussichtslos klingt mit gvnp und würde mich nach einer anderen Klinik umsehen. Schade, dass seitens aktueller Klinik so gar keine Gesprächsbereitschaft besteht. Da wäre mein Vertrauen dahin.

In meiner Signatur kannst du sehen, dass wir auch mit stimuliertem Gvnp mehr als schwanger wurden, mehrere FGs einstecken mussten, aber letztlich erfolgreich waren. Sowohl für mich als auch meine Ärztin war klar, dass nach einem Abgang der Zähler quasi wieder auf Null gesetzt wurde und wir wieder bei Versuch 1 gestartet haben.
Da es bei uns ums erste Kind ging, ging allerdings mir persönlich zwischendurch immer die Puste aus und ich bestand darauf, IVF bzw. ICSI zu machen (meine Ärztin hätte es noch öfters versucht) . So wurden diese dann sogar mehrmals bei der KK beantragt. Da ich dann aber doch immer noch "im letzten Versuch" schwanger wurde, kam es nie dazu. Nach den Abgängen starteten wir dann erstmal wieder mit Gvnp.

Ich kann vollkommen nachvollziehen, dass ihr nun nicht auf IVF umschwenken wollt und bei euren Voraussetzungen ist das auch echt nicht abwegig.

LG amy


  Re: Total verzweifelt, Kinderwunschklinik weist mich ab
no avatar
   aufdemwegzumzweitenwunder
schrieb am 14.05.2021 10:42
Liebe onesmile,

Auch ich würde dir raten, dich nach einer anderen Klinik umzusehen. Ich war in einer privaten Klinik und habe dort 6 IUI, 6 ICSIs und 3 Kryotransfere gemacht (nach der 3. IUI eine Tochter), danach bin ich spontan schwanger geworden und hatte in der 13. SSW eine Missed Abortion. Ich wollte dann nur noch GVnP machen, hätte ich in der privaten Klinik nur als Selbstzahler machen können. In der Uniklinik wird das jetzt über Kasse angerechnet. Bin dort mittlerweile im 8. GVnP Zyklus und es wurde mir im letzten Termin gesagt, dass wir so weitermachen können...
Viel Erfolg!


  Re: Total verzweifelt, Kinderwunschklinik weist mich ab
no avatar
   ninek
schrieb am 15.05.2021 19:17
Hallo, das klingt doch alles nicht so schlecht. Ich bin erst im 8. GVnP Versuch erfolgreich schwanger geworden (mehrere Fehlversuche, Eileiter Schwangerschaft, FGs) und war 36. Ich sollte auch nach Versuch 7 zu IVF übergehen, hab mich aber durchgesetzt.

Ich würde eine andere Klinik aufsuchen. Die FA macht es vermutlich nicht wegen des aufwändigen Monitorrings, bei mir wurde alle drei Tage Ultraschall gemacht um das Follikel Wachstum zu kontrollieren.

Alles gute und viel Glück.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021