Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  IKK Nord Behandlungsplan Frage Medikamentenkosten klinik
no avatar
   Sid1987
schrieb am 05.05.2021 22:26
Hallo,

Wir starten jetzt hoffentlich bald mit unseren gemeinsamen ersten IVF Versuch.

Die Klinik hat Medikamentenkosten von 1600€ angesetzt, auf Nachfrage sagte die Ärztin mir das dort auch ein Puffer enthalten sei, falls ich nachbestellen müsste.

Ich habe in meiner ersten IVF in Frankreich bestellt und hatte dort schon 1500€ an Medikamentenkosten und dabei ist es nicht geblieben weil ich auch noch etwas mehr brauchte

Meine Freundin, mit ähnlicher Geschichte hat aktuell eine Icsi am laufen und hat 3800€ Medikamentenkosten, teils in Frankreich teils in Deutschland als Selbstzahler bezahlen müssen.

Nun mach ich mir natürlich Gedanken darüber das ich einiges drauf zahlen muss. Wir haben jetzt so lange gewartet bis wir die KK wechseln konnten, Kündigungsfrist, dann haben sie vergessen die KK meines Mannes zu kündigen, jetzt kam meine Coronaimpfung dazwischen ( ich muss 6 Wochen auf die zweite warten)

Es stresst mich grad total.

Geht die Klinik davon aus das ich im Ausland bestelle und hat deswegen nur 1600 € angesetzt?! Dabei wollte ich alles unkompliziert in Deutschland kaufen, weil die ikk ja 100% übernimmt.

Die erste ICSI hab ich komplett selbst gezahlt und im Ausland gemacht, ziemlich stressig alles.

Wenn ich jetzt z.B. 2000€ Medikamentenkosten habe, die Klinik aber 1600 angesetzt hat, bleib ich dann auf dem Rest sitzen oder?

Ich habe unter anderem Endometriose und reagier nicht so gut auf die Medikamente, weshalb ich beim erstenal mehr bräuchte.

Wie ist das denn wenn sie 3 Versuche genehmigen und die Klinik nach dem ersten Mal gestellt das ich auch im nächsten Versuch mehr Medis brauche, kann man dann mit der Krankenkasse nochmal verhandeln oder wie läuft das dann? Neuer Behandlungsplan und wieder warten?

Vielen Dank für eure Antworten im vornherein.
Ps: Ich komm gerade nicht in meinen eigentlichen Account


  Re: IKK Nord Behandlungsplan Frage Medikamentenkosten klinik
no avatar
   klassa
schrieb am 05.05.2021 23:26
Zitat
Sid1987

Wenn ich jetzt z.B. 2000€ Medikamentenkosten habe, die Klinik aber 1600 angesetzt hat, bleib ich dann auf dem Rest sitzen oder?

Wir sind für den 3. Versuch zum Ikk Nord gewechselt. Die Klinik hat in den Antrag die "normale"/durchschnittliche Kosten eingetragen, wir sind davon ausgegangen dass es wie bei den anderen Krankenkassen ist (unkompliziert, alles erstattet bekommen, etc)

NEIN. Die Ikk Nord bezahlt dann nur die 50% aus den Behandlungsplan, kein Cent mehr.
Hier auch mit Endometriose, wurde sehr hoch stimuliert (bemfola 450) und somit mussten wir am Ende ca. 1000€ selber bezahlen traurig

Ich würde klären ob die Klinik den Plan ändern könnte und ob die Krankenkasse dies übernehmen würde. Bei uns waren sie 0 kulant, ich würde diese Krankenkasse nun keinen empfehlen...

Alles Gute für euch!


  Re: IKK Nord Behandlungsplan Frage Medikamentenkosten klinik
no avatar
   Sid1987
schrieb am 06.05.2021 07:47
Oje das hab ich befürchtet.
Wir hatten leider bisher nur Probleme.
Sie haben mich versichert, meinen Mann aber viel zu spät, eben weil sie das mit der Kündigung verpatzt haben. Wir habe alles im Januar zusammen abgegeben und sind nun erst seit Mai versichert. Den Fehler hat natürlich keiner zugegeben ,es wurde gesagt sie kümmern sich, und auch das sie zurück rufen. Fehlanzeige, einige waren richtig unverschämt.

Jeder machte andere Versprechungen und nichts passierte usw

Den Behandlungsplan haben wir diese Woche weg geschickt. Meine Krankenkasse meinte das passt so .. ich bin gespannt. Die Kliniken hier in Bayern sind richtig teuer. Meine Freundin hat jetzt ca. 9000 Euro bezahlt für ihre erste ICSI, klar sie ist Selbstzahler, aber zahlen müssen wir ja trotzdem einiges.
Ich bin gespannt wie es wird.
Wenn ich die Versuche aufgebraucht habe und ich nicht überzeugt bin Wechsel ich auf jeden Fall wieder.


  Re: IKK Nord Behandlungsplan Frage Medikamentenkosten klinik
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 06.05.2021 13:55
Hallo!

Zur deiner KK kann ich leider nichts sagen, aber ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Kosten eher zu niedrig angesetzt waren ... musste halt leider feststellen, dass ich "lowie" bin, also viele Medis mit wenig Ausbeute. Da passte es dann vorne und hinten nicht mehr. Und ja, am Ende entscheidet die Anzahl der EZ bei ICSI, wie teuer es wird, man kann sagen ca. 600€ -800€ pro EZ, meine teuerste ICSI hat mich - auch als Selbstzahler mit 2,4fachen Satz - 8000€ gekostet und war dann eine Nullbefruchtung weil durch die Stimulation an der Höchstgrenze die Qualität zu beeinträchtigt hatte, dass die Biologin schon beim "Stechen" Probleme hatte. Da ist der Frust dann doppelt groß. Ich glaube aber nicht, dass Bayern unbedingt teurer ist als andere Bundesländer, die rechnen auch nach den selben Schlüsseln und Sätzen ab.

Lg und viel Erfolg
Snail


  Werbung
  Re: IKK Nord Behandlungsplan Frage Medikamentenkosten klinik
no avatar
   Sindy1987
schrieb am 06.05.2021 16:27
Achherje,

Also ich hab bei der ersten Icsi auch viele Medikamente gehabt 3x 900er pen gonal f (wobei bei dritten nur eine Dosis gebraucht wurde. Voll die Verschwendung aber nun ja. hatte dann zumindest 7 Eizellen. Am Ende 2 morula an Tag 4 übrig, aber es hat mit den beiden nicht geklappt und ich lag ne Woche mit starker überstimmulation im KH, meine Eierstöcke riesig und meine Lunge hing schon im Wasser.
3 Wochen war ich krank..
Ich bin gespannt ob sie nun weniger Medikamente versuchen oder einfach die Auslösung mit HCG ändern.

Ich hätte mir gewünscht das sie die Medikamente angepasst hätte an den ersten Versuch, dann hätte sie gesehen das es nicht ausreicht.

Aber kann man nach dem ersten Versuch einen neuen Plan zur Genehmigung hin schicken ?
Habt ihr das schon Mal versucht?

Find halt das es keinen Unterschied macht ob die den dann genehmigen mit mehr Medikamentenkosten oder ob sie aus Kulanz sagen sie zahlen die Nachbestellung der Medikamente mit.

Die nächste Idee wäre den Mehrbedarf an Medikamenten mit dem Bund und Ländertopf anzurechnen?!
Die Zahlen ja nen Anteil an den Selbstkosten ?!
Und wenn die Krankenkasse die Mehrkosten nicht zahlt, übernehmen die ja sozusagen keine 100%


  Re: IKK Nord Behandlungsplan Frage Medikamentenkosten klinik
no avatar
   klassa
schrieb am 07.05.2021 00:32
Zitat
Sid1987
Den Behandlungsplan haben wir diese Woche weg geschickt

Ich würde versuchen einen geänderten Behandlungsplan anzufordern und diesen einzureichen. Nach Behandlungsabgabe bis okay von der Ikk hat es 3-4 Wochen gedauert. Auf Nachfrage kamen immer genervt antworten der Sachbearbeiterin (die haben einfach ganz viel zu tun) "Sie sind dran wenn Sie dran sind und das ist noch nicht so lange her, Ihr Fall wird erst in 2-3 Wochen bearbeitet" etc
Das war letztes Jahr, ich weiß nicht wie das dieses Jahr ist... Fragen kostet ja nichts und es könnte unter Umstände richtig viel Geld sparen


  Re: IKK Nord Behandlungsplan Frage Medikamentenkosten klinik
avatar    Her-Mina
schrieb am 07.05.2021 19:49
Hallo zusammen,

jetzt muss ich nochmal nachfragen. Wenn die jeweilige Krankenkasse 100% def Kosten abdeckt, was hat das mit dem Behandlungsplan zu tun?

LG
Hermina


  Re: IKK Nord Behandlungsplan Frage Medikamentenkosten klinik
no avatar
   klassa
schrieb am 07.05.2021 23:26
Zitat
Her-Mina
Hallo zusammen,

jetzt muss ich nochmal nachfragen. Wenn die jeweilige Krankenkasse 100% def Kosten abdeckt, was hat das mit dem Behandlungsplan zu tun?

LG
Hermina

Die Ikk Nord in Unterschied zu anderen KK (meiner Erfahrung nach) deckt nur 100% der Kosten, die laut Behandlungsplan voraussichtlich anfallen. Falls man doch mehr Kosten hat werden diese nicht übernommen.

Die gesetzliche 50% werden übernommen und für die weitere 50% schreibt die IKK:
"Als Satzungsleistung übernimmt die Ikk Nord die übrigens 50% der mit den Behandlungsplan genehmigten Kosten für die erste drei Versuche bei einer IVF oder ICSI"

Somit, sollte man zB höher oder länger stimulieren als die voraussichtlichen Standard Kosten aus den Behandlungsplan... muss man ein größeren Eigeneinteil bezahlen. In unseren Fall wären es ca. 1000€ an Medikament kosten, die wir tragen mussten. Bei andere Krankenkassen lief das anders.


  Re: IKK Nord Behandlungsplan Frage Medikamentenkosten klinik
no avatar
   Sid87
Status:
schrieb am 08.05.2021 17:41
Ahhh da liegt der Knackpunkt. Aber habt ihr dann versucht einen neuen Behandlungsplan einzureichen?
Nicht das die sich dann ganz stur stellen ?!
Ich hab ja mit meiner Ärztin vorher extra nochmal gesprochen das sie ja genug Medikamentenkosten angibt...
Mein Mann hat dann den Plan geholt bei der Sprechstundenhilfe.
Vielleicht hat sie nur den standartplan raus gelassen ?!

Oder haben die mit den 1600€ Medikamentenkosten schon höher angesetzt?!

Ist unser erster Versuch über die Krankenkasse deshalb kenn ich mich nicht aus sry

Hab übrigens meinen Account wieder gefunden :D


  Re: IKK Nord Behandlungsplan Frage Medikamentenkosten klinik
no avatar
   klassa
schrieb am 09.05.2021 00:19
Wir haben kein neuen Behandlungsplan eingereicht weil uns dieses Knackpunkt nicht bewusst war.
Erst in Nachhinein als 1 Monat nach Ende der Behandlung die Krankenkasse die Erstattung so gekürzt hat traurig

Alles Gute für euch!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021