Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Test nach Kryotransfer
no avatar
   Sara1234567
schrieb am 04.05.2021 11:21
Hallo!
Ich lese hier ab und zu rein, hab schon einige wertvolle Informationen gefunden. Deshalb wende ich mich an euchwinkewinke
Ich hatte am 28.4. einen Kryotransfer mit einer Blasto, mein Test ist für den 10.5. angesetzt. Ich musste einmal, am 29.4., eine Spritze setzen (Decapeptyl) und nehme 1x Estrofem, 2x Duphaston und 2x Arefam (vag) tgl.
Ich frage mich nun, wieso man nicht mit einem der empfindlichen Frühtests testen kann, also was da evt das Ergebnis verfälschen würde? So weit ich verstehe, hat meine Spritze kein hcg enthalten. Daher wäre es doch nöglich, oder? Warum rät die KiWu trotzdem davon ab bzw behauptet sogar, dass erst ab TF+12 ein Bluttest eine gesicherte Aussage treffen kann?

Ich bin furchtbar nervös, hab heute geträumt, in einem Blutbad aufzuwachen, weil ich die Tage bekommen habe. War zum Glück nicht, aber meine Morgentemperatur ist leicht gesunken, was normalerweise auf den Beginn der Mens hinweist.
Soll ich einen Frühtest wagen? Es gibt sogar 5er hab ich gesehenJa - was denkt ihr über die?
Danke schonmal, lG, Sara


  Re: Test nach Kryotransfer
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 04.05.2021 12:49
Zitat
Sara1234567
Hallo!
Ich lese hier ab und zu rein, hab schon einige wertvolle Informationen gefunden. Deshalb wende ich mich an euchwinkewinke
Ich hatte am 28.4. einen Kryotransfer mit einer Blasto, mein Test ist für den 10.5. angesetzt. Ich musste einmal, am 29.4., eine Spritze setzen (Decapeptyl) und nehme 1x Estrofem, 2x Duphaston und 2x Arefam (vag) tgl.
Ich frage mich nun, wieso man nicht mit einem der empfindlichen Frühtests testen kann, also was da evt das Ergebnis verfälschen würde? So weit ich verstehe, hat meine Spritze kein hcg enthalten. Daher wäre es doch nöglich, oder? Warum rät die KiWu trotzdem davon ab bzw behauptet sogar, dass erst ab TF+12 ein Bluttest eine gesicherte Aussage treffen kann?

Ich bin furchtbar nervös, hab heute geträumt, in einem Blutbad aufzuwachen, weil ich die Tage bekommen habe. War zum Glück nicht, aber meine Morgentemperatur ist leicht gesunken, was normalerweise auf den Beginn der Mens hinweist.
Soll ich einen Frühtest wagen? Es gibt sogar 5er hab ich gesehenJa - was denkt ihr über die?
Danke schonmal, lG, Sara

Hallo Sara,
ich bin bekennende Früh- und Vieltesterin. Aber einen HCG-Test unter 10 würde ich nicht machen, nicht kaufen und ihm nicht trauen. Das Problem ist, dass auch manche 10er sensibler sind und auch das natürliche HCG mal hoch schwanken kann und schon hat man einen posotiven Test, der als EEinzeltest gar nichts aussagt.

Du bist nun PU+11 rechnerisch, da könnte aber auf jeden Fall etwas vom HCG zu sehen sein auf dem Test, aber interpretierbar wäre der erst in den nächsten Tagen. Er könnte heute auch noch falsch positiv und falsch negativ anzeigen.
LG
Juna


  Re: Test nach Kryotransfer
no avatar
   Sara1234567
schrieb am 04.05.2021 19:42
Hallo Juna30,
danke dir für deine Antwort! Ich versuche, mich noch ein wenig zu gedulden, bevor ich teste. Es fällt schwer aber ich glaube, mit einem unsicheren Ergebnis ist mir noch weniger geholfen :/

Weißt du zufällig, ob man nach einem neg. Kryoversuch gleich mit dem nächsten weitermachen kann? Oder muss man einen Zyklus pausieren?
Ich hatte bis zum TF lediglich 3xtgl Estrofem, sonst nix. Dann US Kontrolle, Med-Umstellung und 5 Tage später dann TF. Kann man das öfter hintereinander machen oder schadet man dem Körper damit?

Sorry für die vielen Fragen.. ich merke erst jetzt, was ich alles NICHT weiß...

Gruß Sara


  Re: Test nach Kryotransfer
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 05.05.2021 07:01
Zitat
Sara1234567
Hallo Juna30,
danke dir für deine Antwort! Ich versuche, mich noch ein wenig zu gedulden, bevor ich teste. Es fällt schwer aber ich glaube, mit einem unsicheren Ergebnis ist mir noch weniger geholfen :/

Weißt du zufällig, ob man nach einem neg. Kryoversuch gleich mit dem nächsten weitermachen kann? Oder muss man einen Zyklus pausieren?
Ich hatte bis zum TF lediglich 3xtgl Estrofem, sonst nix. Dann US Kontrolle, Med-Umstellung und 5 Tage später dann TF. Kann man das öfter hintereinander machen oder schadet man dem Körper damit?

Sorry für die vielen Fragen.. ich merke erst jetzt, was ich alles NICHT weiß...

Gruß Sara

Hallo Sara,
ein Argument für Pause ist immer, dass sich der Körper erholen muss, z. B. nach Stimulation, Punktion, Narkose. Nach Kryo gilt das hauptsächlich für die Psyche und da "tickt" jede Frau verschieden. Ich wollte auch immer gleich weiter machen.
Ob organisatorische Gründe dagegen sprechen musst du mit der Klinik besprechen.
LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021