Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Frage zur Spermienqualität bitte Hilfe!
no avatar
   Badewannenblues
schrieb am 19.04.2021 15:44
Hallo,

mein Mann bekam heute sein Spermiogramm. Wir versuchen es schon lange.
Er hat bereits früher mit seiner Exfreundin 2 FG und mit einer anderen Dame ebenfalls 1 FG erlebt.
Nun hab ich natürlich Angst, dass da was nicht stimmt. Weitere Untersuchungen möchte er nicht mehr machen.
Befund war Asthenospermie. 4% normal geformt, 71% Immotilität, 15% Progressive Motilität, 29% Gesamtmotilität.
Der Urologe meinte kurz u. knapp „ langsam, aber möglich. Könnte halt lange dauern.“ Damit war mein Mann zufrieden... Kinderwunschklinik usw. will er nicht.
Ich bin verunsichert, ob ich es nicht jetzt ganz einstelle. Aufgrund der Angst vor FG, falls genetisch was nicht stimmt. Das würd mir echt den Rest geben. Mehr bleibt mir nicht übrig, denn er ist stur und wird keine Genuntersuchung machen lassen. Oder denkt ihr, das ist unnötig, da das Spermiogramm vllt doch noch Hoffen lassen kann?
traurig


  Re: Frage zur Spermienqualität bitte Hilfe!
no avatar
   Mondscheinkatze
schrieb am 19.04.2021 16:56
Hallo Badewannenblues,

du klingst sehr beunruhigt, also erstmal in Ruhe alles sortieren.
Warum die früheren Schwangerschaften in Fehlgeburten endeten, werdet ihr nicht mehr klären können. Das kann alle möglichen Gründe haben, im Zweifelsfalle kann er auch einfach auf der ungünstigen Seite der Statistik gestanden haben. Das würde ich aber nicht als Grund zur Panik sehen.
Was das Spermiogramm angeht, hat euch der Urologe eigentlich schon das entscheidende gesagt. Das ist nicht super toll, aber auch nicht hoffnungslos. Und auch ganz wichtig: Das ist eine Momentaufnahme, das kann in ein paar Monaten oder vor ein paar Monaten auch schon ganz anders aussehen. Aber ihr habt überhaupt lebende Spermien, das ist schon mal sehr gut und es gibt genug Paare, denen es nicht so geht.
Und aus dem Spermiogramm kannst du keine Hinweise auf eventuelle genetische Defekte ziehen. Eine Untersuchung der Hoden sollte man an der Stelle mal machen, aber das hat der Urologe hoffentlich getan. Eine genetische Untersuchung kann man natürlich auch machen, aber ich finde immer das sollte man nicht leichtfertig tun. Immerhin könnte es sein, dass dabei etwas rauskommt (auch wenn das sehr unwahrscheinlich ist), was man dann nicht behandeln kann. Da sollte man sich vorher drüber Gedanken machen, ob man das wirklich wissen möchte.
Habt ihr denn bei dir schon etwas untersucht?

Viele GrüßeBlume




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021