Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 11.04.2021 19:06
Warteschleife beten Viel Glück!

Lenulila_________________________ 3. IVF/ 1. Kryo, Blasto DET, BT 01.05.


In Stimu/ Behandlung Arzt

Kate87__________________________2. IVF, in DR
Snail-on-the-road________________ 7. IUI oder 2. IVF, 1. Folli-Tv 20.04.
Marie1910______________________ 1. NC-ICSI, 1. Folli-Tv?


Warten auf Stimubeginn/ Behandlung Ich bin konfus

Glitzerstaub_____________________2. IUI, Spendersamen, Mai?
Amelie83_______________________ 3. ICSI, Spendersamen, Juni?
Nicole K aus E__________________ 1. ICSI, Juni?
Sari93__________________________ 1. ICSI, Juni
MeinkleinesAprilkind ____________1. NC-ICSI, Juli
Küstenkind______________________3. ICSI, Ergebnis Biopsie?
iorana__________________________ 2. IUI, Spendersamen, ?
Ladybird1984___________________ 2. IVF oder 1. IVF/ 2. Kryo?
Kinderwunsch30686____________ 1. ICSI, ?
milhetmama____________________ 3. ICSI, ?
Zara86__________________________3. IVF, ?


später geplante Behandlungen Ich hab ne Frage

Anitram83______________________ 1. ICSI/ 1. Kryo oder 2. ICSI
Her-Mina________________________2. ICSI
kadi89__________________________ 1. IVF/ 1. Kryo oder 2. IVF
Katja1985_______________________1. IVF
Madame Sorgengeist____________6. IVF/ICSI
monlu__________________________ 5. ICSI
Nanawy_________________________2. IUI
Pustebluemel___________________ 5. ICSI/ 1. NC-ICSI, vorher HSK?
Rolli86__________________________2. ICSI/ 3. Kryo
UnserWunschKind2013__________3. ICSI/ 2. Kryo oder 4. ICSI
wiwipooh_______________________ 3. ICSI, Gespräch neue KiWu 22.04.


frisch positiv getestet Elefant

Nadream123____________________1. ICSI, 4-Zeller SET schwanger
Bougainvillea____________________4. ICSI, Blasto DET, 2. US 19.04. schwanger 👶 👶
Gamora83______________________ spontan schwanger BT & US 01.03.
dorcca__________________________5. ICSI/ 1. Kryo, Blasto SET schwanger 👶
Joela___________________________ 2. NC-IVF, 7-Zeller+8-Zeller DET schwanger
cs85____________________________4. ICSI/ 1. Kryo, 6-Zeller DET schwanger 👶
Leli2020________________________ 2. ICSI, 8-Zeller DET schwanger 👶 👶
Sophie94_______________________ 2. IVF, Blasto DET schwanger 👶
Sitael___________________________1. ICSI, 8-Zeller DET schwanger
mimu6a_________________________1. Mini-ICSI, 4-Zeller+10-Zeller DET schwanger 👶
wunsch2015____________________ 1. ICSI, 1. Kryo, 8-Zeller + frühe Morula DET schwanger 👶
milli2020________________________5. NC-IVF, frühe Morula SET schwanger 👶


Infos zu anderen Schwangeren findet ihr im SS-Forum! An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch von uns allen!Liebe


wir trauern...


... um Her-Mina's 🌟 5. SSW (Februar '21) 😔

... um Kadi's 🌟 ? SSW (Dezember '20) 😔

... um Margerritta's 🌟 8. SSW (November ´20) 😔

... um Snail's 🌟 7+0 (November '20) 😔



@an alle Neuen: Herzlich willkommen!

Wer mit aufgenommen werden möchte oder Änderungen hat, postet bitte im Thread mit @liste.

Mädels, die länger inaktiv sind und sich nicht mehr melden, werden nach einiger Zeit aus der Liste genommen. Dies dient lediglich einer besseren Übersicht und erfolgt ohne böswillige Absicht. knutsch


12 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.04.21 16:32 von MeinkleinesAprilkind.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   Lenulila
schrieb am 11.04.2021 20:07
@ Aprilkind: Danke für den neuen Piep!
Eine Frage zu dem, was du zur Endo geschrieben hast: Weißt du, woran es liegt, dass Endo die Einnistung verhindert? Also liegt das einfach an diesem entzündlichen Milieu im Bauchraum, das Endo verursacht, oder noch an etwas anderem?
Ich wünsche dir so, dass die Angst vor der OP etwas nachlässt. Meine LSK mit Entfernung von Endo-Herden war wirklich nicht schlimm. Mir ging es nach allen PUs viel schlechter. Nach der LSK hatte ich viel weniger Schmerzen. Hoffentlich macht dir das etwas Mut, auch wenn ich weiß, dass du andere Erfahrungen gemacht hast.

@ Zara: Ganz viel Glück für die PU morgen! Schön, dass wir dann gemeinsam hibbeln können. Strebst du einen single oder double Transfer an?

@ Kate: Das ist natürlich eine sehr persönliche Entscheidung und ich könnte es verstehen, wenn du wegen des Urlaubs alles verschieben würdest. Ich persönlich würde es aber jedenfalls wegen der Arbeit nicht machen. Ich versuche, kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn ich wegen der Behandlung in der Arbeit fehle, denn dafür ist diese Behandlung einfach schon für sich genommen schwer genug. Und die Hormone der DR sind ja auch keine Zuckerpillen.

@ me: Der Bluttest hat zum Glück ergeben, dass kein ES stattgefunden hat. Wir können also alles wie geplant machen. Dienstag bekomme ich die IVIG-Infusion und Samstag ist Transfer. Ob von einer oder zwei Blastos, das entscheiden wir morgen Abend. Was mich etwas beunruhigt ist, dass ich heute Mittag eine dicke Zecke an meinem Bauch entdeckt habe. Wir waren gestern im Wald spazieren. Habe gelesen, dass man prophylaktisch Doxycylin nehmen kann wegen der Borreliose-Gefahr. Aber ich weiß nicht, ob es schaden kann, so kurz vor Transfer Antibiotika zu nehmen. Hat damit jemand Erfahrung?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.04.21 20:24 von Lenulila.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   Glitzerstaub
schrieb am 11.04.2021 20:44
Hallo in die Runde,

Vielen Dank für den netten Empfang.

@Aprilkind ich weiß schon seit 2011, dass ich Endometriose habe. Ich hatte damals eine 6cm Zyste am linken Eierstock und wie ich im Nachhinein erfahren habe wohl auch einige Herden, die damals leider nicht entfernt wurden.

2011 bis 2019 habe die die Pille im Langzeitzyklus genommen und dadurch zum Glück nur wenig Beschwerden. Leider hat sich dann die Endo durch die Stimulation im ersten Versuch mit Elonver und im zweiten dann durch Clomifen in einer sehr aggressiven Form weiterentwickelt, sodass mein linker Eierstock komplett zersetzt war und ich bis ins tiefste Becken und Muskelgewebe Verwachsungen hatte. Ich war 6 Stunden im OP und 6 Wochen krank und habe bis heute leider einen tauben Oberschenkel.
Ich hatte eine 4 monatige Anschlussbehandlung mit Enatone und Triatone gemacht um meine noch zwei winzigen Zysten noch zum austrocknen zu bringen.
Ich hatte extremste Regel und Rückenschmerzen, die Ärzte haben noch nie so eine starke Endo gesehen wie bei mir. Zum Schluss hatte ich auch noch Blut im Stuhl da ich riesen Zysten auf dem Darm hatte, der kurz vor dem Verschluss war.
Heute geht es mir gut, ich habe meine Regel ohne Schmerzen und auch so habe ich neue Lebenskraft bekommen. Die Endo macht dein ganzes Immunsystem durcheinander, da man immer Entzündungen im Körper hat. Diese verhindern eine Einnistung. Leider wurde mir das alles erst in der Klinik wo ich operiert wurde gesagt, meine Kiwu hat das immer so heruntergespielt. Sie hätten viele Frauen die trotz der Endo schwanger werden und ich werde bestimmt auch schnell schwanger sein etc. Als ich dann im Krankenhaus die Wahrheit über Endo und Schwangerschaft erfahren habe, wurde mir leider erstmal vieles klar.

Ich möchte dir und den anderen Endo Betroffenen hier keine Angst machen, aber diese Krankheit ist nicht zu unterschätzen.
Das A und O ist eine gute Klinik und ein Operateur, der sich mit der Krankheit auskennt. Eine Bauchspiegelung ist nichts schlimmes, die Wunden minimal und der Heilungsverlauf in den meisten Fällen ohne Komplikationen. Und alle Ärzte in der Klinik sagten mir, dass man die besten Chancen für eine Schwangerschaft als Endo Patientin nach einer Sanierung hat und das hat mir so viel Mut gemacht, dass ich nun voller Elan mich wieder meinem Kinderwunsch widme. Da ich eh immer nur eine Eizelle habe egal bei welcher Stimu und mein Eileiter durchlässig ist, machen wir nun eine IUI.
Für mein Mann ist das 5 Jahre nach seiner Diagnose immer noch schwer zu ertragen, aber er möchte diesen Weg trotzdem mit mir gehen.
Wir denken aber auch über eine Embryonen Adoption nach wenn mein Eierstock komplett den Dienst einstellt
Der letzte Ausweg wird eine Adoption sein, aber zuerst wollen wir alle anderen Optionen versuchen.

Soweit mal zu mir und sorry für den langen Text.
Wenn ihr Fragen habt zur Endo jederzeit.
Ich habe durch euch hier in der Vergangenheit schon sehr viel gelernt was die Kiwu Behandlung betrifft und ich bin so froh , dass es Menschen gibt, die ähnliche Probleme haben. In meinem Umfeld hat keiner solche Probleme beim Kinderkrippe. Wir sind das einzige Paar ohne Kinder.

@ Zara, dir morgen alles Gute für die Pu.

@ allen andern in der Warteschleife, ich drücke euch die Daumen.

Beim Rest lese ich mich nochmal ein und gehe dann genauer auf euch ein.

Schöner Sonntag und guter Wochenstart.

Viele Grüße
Glitzerstaub


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   Marie1910
schrieb am 11.04.2021 20:57
Liebe Alle;

@Aprilkind: warum hast du genau Angst vor der OP? Vor dem Eingriff selber, dem Empfinden danach oder vor dem Ergebnis?

@zara: viel Glück morgen!

@Amelie: für dich auch!!! hast du zu Hause schon getestet?

@Snail: wie geht es Dir?

@Lenulila: eine prophylaktische Gabe von Doxycyclin wird nach Zeckenbiss nicht empfohlen. beobachte die Stelle einfach, sollte sie rot werden oder einen roten Ring darum ausbilden - dann solltest du zum Arzt. Doxycyclin ist ab der 16 SSW kontraindiziert, vorher nur Mittel der zweiten Wahl.

@Glitzerstaub: herzlich Willkommen!

@me: nichts wirklich anders als in den Warteschleifen zuvor. Brüste tun noch weh, was sonst nicht so war, aber ich habe auch gestern noch mal HCG gespritzt, somit kommt das sicherlich daher, unterstützt ja die Progesteronausschüttung. Somit habe ich auch noch nicht getestet, wäre eh verfälscht. Ansonsten wie auch sonst in den normale Zyklen messartige Schmerzen immer mal wieder. Also, alles wie bei all den negativen Monaten zuvor. Ich schwanke zwischen Hoffnung und der ernsthaften Frage: warum sollte es nach all den negativen Versuchen überhaupt noch klappen, insbesondere bei diesem Versuch, der schlechteste bis dato. Ich gehe von einem negativ aus - aber die Hoffnung stirbt halt immer zuletzt. Am meisten habe ich Angst vor dem erneuten Anruf "negativ" und dem Loch danach. Das wurde bis jetzt jedesmal schlimmer. Und ich weiß immer weniger, wie ich mich dafür wappnen soll....

Schönen Abend Euch noch,

LG Marie.


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   Amelie83
schrieb am 11.04.2021 21:35
Hallo Ihr Lieben,

bitte entschuldigt, dass ich mich länger nicht gemeldet habe. Ich habe versucht, mich etwas abzulenken, bzw. bin sowie durch das Thema des demnächst anstehenden Umzugs etwas abgelenkt, was vermutlich gar nicht so schlecht ist.

@ Aprilkind: Vielen Dank für den neuen Piep! Ich wünsche Dir sehr, dass die nächsten Tage sehr schnell rumgehen und Du die OP bald hinter Dir hast. Und natürlich wünsche ich Dir am allermeisten, dass Du durch sie die Antworten bekommst, die so wichtig wären! Ich denke, es war eine sehr gute Strategie, fürs Wochenende eine Freunding einzuladen. Bis dahin geht es Dir bestimmt schon viel besser!

@ Zara: Ich wünsche Dir alles Gute für die PU morgen, vor allem eine gute Ausbeute! Das Ergebnis im Follikel-TV klingt doch vielversprechend!

@ Lenulila: Habt Ihr schon entschieden, ob Du am Samstag einen oder zwei Embryonen zurückbekommen sollst?

@ Monlu: Es tut mir sehr leid, wie es Dich erwischt hat. Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung! Erhole Dich erst einmal gut und komme wieder auf die Beine!

@ Nadream: Das klingt sehr interessant, was Du von Deiner TCM-Behandlung geschrieben hast. Darf ich fragen, was Du sonst noch an Deiner Ernährungs- und Lebensweise verändert hast? Spürst Du seitdem Veränderungen? Vieles, was ich über TCM gehört habe, klingt für mich plausibel. Ich habe auch das Gefühl, dass es mir gut tut, z.B. keine kalten Getränke zu trinken.

@ Wiwi: Habt Ihr schon Termine für Besuche in weiteren Zentren? Bestimmt ist es gut, dabei aufs Bauchgefühl zu hören. Wir haben nie ein anderes Zentrum angesehen als das, wo wir jetzt sind, weil wir ziemlich ländlich wohnen und es nicht viele Optionen mit einigermaßen überschaubaren Fahrzeiten gibt (jetzt fahre ich ca. 1 Std. 20 min pro Strecke.) Aber dieses Zentrum hat auch einen sehr guten Ruf und wir fühlen uns dort gut aufgehoben.

@Snail: Es tut mir sehr leid, dass der Test negativ war. Hast Du inzwischen nochmal getestet?

@ Glitzerstaub: Herzlich willkommen in der Runde! Das hört sich wirklich heftig an, was Du über Deine Endo berichtest. Hut ab, dass Du und Dein Mann schon so vieles gemeinsam durchgestanden habt! Ich wünsche Dir sehr, dass all Eure Bemühungen sich bald auszahlen werden!
Mein Mann hat auch eine erfolglose Tese hinter sich und für ihn war es auch nicht leicht, damit umzugehen. Ich bin sehr froh und dankbar, dass er für sich einen Weg gefunden hat, mit dem Thema umzugehen und trotz zeitweise negativer Gefühle weiterzumachen (wir machen auch eine Behanldung mit Spendersamen). Nicht selbstverständlich, denke ich. Darf ich fragen, bei welcher Samenbank Ihr bestellt?

@ Maire: Ich drücke Dir weiterhin fest die Daumen für den Test am Dienstag! Gib die Hoffnung nicht auf!

@ me: Ich habe morgen den Bluttest und das Ergebnis soll schon am Nachmittag da sein. Insgesamt fühle ich mich eigentlich nicht viel anders als sonst. Meine Stimmung ist irgendwie auch recht neutral. Ich hoffe natürlich das Beste. Der Gedanke "Mögliche Schwangerschaft" fühlt sich für mich irgendwie nicht ganz real an. Wisst Ihr, was ich meine? Vielleicht liegt es auch daran, dass ich bisher noch nie schwanger war und ich nicht so genau weiß, wie es wäre. Lieben Dank jedenfalls fürs Daumen-drücken! Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Einen schönen Abend noch Euch allen und liebe Grüße

Amelie


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 12.04.2021 07:38
Guten Morgen 😁,

@Glitzerstaub:
Vielen, vielen Dank für deine ausführliche Schilderung eurer Situation und deiner Endo-Erkrankung.
Bei mir ist es auch so, dass die Schmerzen mit jeder ICSI schlimmer wurden. Ich hatte in der 2. ICSI wohl eine Endo-Zyste, die 3. ICSI lief ohne Beschwerden und die 4. war die Hölle. Da hatte ich bereits ab Stimutag 3 starke Schmerzen im re Eierstock. Dort tat mir auch in den letzten Jahren der ES mit jedem Zyklus ein bisschen mehr weh.
Seit der 4. ICSI habe ich nur noch links einen ES, also denke ich, ist es "allerhöchste Eisenbahn", dass da mal jemand rein schaut.
Im letzten Kryozyklus (Januar '21) hatte ich zudem trotz Progesteron mehrmals Zwischenblutungen nach dem TF.

Die Aussagen deiner KiWu passen 1 zu 1 zu meiner KiWu 😧.
Es kann doch wohl nicht wahr sein, dass ein so wichtiges Thema einfach so herunter gespielt wird.
Auch ich habe sehr starke Schmerzen - jeden ES und jede Mens.
Und ich hatte 7 (!!!!) erfolglose TF! Trotzdem nimmt man meine Sorge, Endo zu haben und es gerne sanieren zu lassen, nicht wirklich ernst.
Darf ich dich fragen, wo du bist? (Gerne auch per Privatnachricht)

@all:
Danke für eure aufbauenden Worte!!! Ich werde es irgendwie überstehen!!! Es bleibt mir nichts anderes übrig 🤷
Ich melde mich auf jeden Fall am Do, wenn ich wieder ansprechbar bin und in der Lage, zu schreiben.

@Snail:
Heute sollst du ja nochmal testen! Ich denke fest an dich!!! 🍀

Ganz liebe Grüße
Aprilkind 💕


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 12.04.2021 11:56
@Lenulila:
Ich würde auch nicht prophylaktisch Antibiotika nehmen. Schon gar nicht vor der WS.
Ich hatte schon so viele Zecken, mein Kind hatte 3 in ihrem Leben (ein Wunder, wenn man bedenkt, dass sie ist auf Pferdewiesen groß geworden ist...). Nach der letzten Zecke bildete sich auf den Tag genau 3 Wochen später ein roter, typisch juckender Kreis. Der Bluttest bestätigte damals die Borreliose. Ich war am Boden zerstört, sie war doch erst 8 Jahre und mit ihrem Asthma schon gestraft genug 😱.
Sie bekam 3 Wochen Antibiose und seither fahren wir einmal im Jahr zum Bluttest, um den Wert zu überprüfen.
Sie ist seither völlig unauffällig... 🙏

Würde es auch abwarten!
Hast du die Stelle nach dem Entfernen der Zecke desinfiziert? Ich male immer mit Kulli einen großzügigen Kreis um die Bissstelle, erneuere ihn alle paar Tage für ca 4 Wochen.
Gerade bei den Kids bin ich da sehr genau!

LG Aprilkind 💕


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.04.21 11:58 von MeinkleinesAprilkind.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   Lenulila
schrieb am 12.04.2021 15:05
@ Glitzerstaub: Willkommen in unserer Runde! Du hast wirklich schon Einiges mitgemacht, umso toller finde ich es, dass du den Mut nicht verloren hast. Ich freue mich darauf, mehr von dir zu lesen!

@ Aprilkind & Marie: Danke für euren Rat zu der Zecke! Ich habe mich entsprechend gegen eine Antibiotikaprophylaxe entschieden und hoffe mal, das alles gut wird. Zum Glück juckt nichts und es ist auch keine rote Stelle zu sehen. Dass deine Tochter schon Borreliose hatte, tut mir leid, Aprilkind. Wie gut, dass ihr gleich reagiert habt!!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 12.04.2021 15:13
Hallo Mädels,

wie erwartet war mein Test blütenweiß. Hab heute Morgen mit meiner Ärztin telefoniert. Ich kann direkt weiter machen, da meine Mens heute im Laufe des Vormittags durchgekommen. Also starte ich Mittwoch wieder mit Letrozol. Da entscheiden wir auch, ob mein Mann doch als Backup was einfrieren sollte oder ob wir, sollten es wieder zwei Folis sein, spontan anhand des SG entscheiden ob IUI oder IVF machen.

@Liste: 7. IUI oder 2. IVF, 1. Foli TV 20.4.

@Aprilkind: Denk immer daran, Du bist dieses Mal nicht in einer Extremsituation wie bei den letzten Malen und ich wünsche dir von Herzen, dass Du Antworten auf Deine Fragen bekommst und sie hoffentlich etwas für dich tun können. Ich denke fest an dich.

@Zara: Ich hoffe, Du hast die PU gut überstanden, nun wünsche ich euch eine gute Befruchtungsparty.

@Lenulila: Dir für die Infusion morgen alles Gute. Nach welchen Kriterien entscheidet ihr für euch ob SET oder DET? Auf Doxy hätte ich auch auf jeden Fall verzichtet! Ich habe ja eine dreiwöchige Antibiose damit hinter mir. Hab zwar wenig Nebenwirkungen gehabt, aber ich durfte erst wieder mit Stimu anfangen, als alles abgeschlossen war. Trotzdem bin ich mir nicht sicher, welche Auswirkungen das auf meine EZ Qualität gehabt hat. Bei meinem Mann hat die Antibiose auf jeden Fall das SG zerschossen, obwohl sie schon drei Wochen abgeschlossen war. Das Zeug ist wirklich nicht zu unterschätzen und ich würde es mir ohne Indikation nehmen.

@Monlu: Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung!

@Trulla: Super, dass Ihr nun bald starten könnt. Welche DR macht ihr? Kurzes oder langes Protokoll? Hab gerade nicht auf dem Schirm, was ihr genau plant.

@Nadream: Was sagt das allgemeine Gefühl?

@Marie: Ich habe durch das Nachspritzen auch immer sehr viel heftigere Symptome gehabt, aber jetzt hat die WS ja bald ein Ende. Daumen sind gedrückt. Kann dich verstehen, der Anruf ist grausam, deshalb habe ich den wenn möglich umgangen, und auf meine Mens war in 10 von 12 WS so zuverlässig, dass ich mir den Test sparen konnte.

@Amelie: Auch bei dir sind die Daumen gedrückt. Ich war übrigens nur einmal ziemlich entspannt und neutral, das war der Test positiv. Also toi, toi, toi!

@Glitzerstaub: Herzlich willkommen! Da hast Du wirklich schon viel hinter Dir. Ich weiß erst seit Januar, dass ich minimale Plaque Endometriose habe, also kein Vergleich. Aber selbst ich merke, jetzt, da auch meine chronische Endomitritis auskuriert zu sein scheint, dass ich weniger Regelbeschwerden habe als vorher.

Lg an alle
🐌


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.04.21 15:17 von Snail-on-the-road.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 12.04.2021 17:17
@Snail:
streichel 😘
Hab dich in der Liste verschoben ...

@Zara:
Wie war deine PU heute?
Wie geht es dir? Hoffentlich lief alles gut und du bist zufrieden! ❤️

@Amelie:
Hast du das Ergebnis deines heutigen BT schon??? 🙏🍀

LG Aprilkind 💕


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   Amelie83
schrieb am 12.04.2021 18:42
Hallo zusammen,

danke für Eure Nachfragen und das Daumen-drücken, ich habe vorhin das Ergebnis des BT erfahren: Leider negativ... Unser Arzt in der KiWu rief selbst an, um das Ergebnis mitzuteilen. Er hat auf jeden Fall sehr empathisch reagiert. Dieser ICSI-Zyklus (mein zweiter) war ja wirklich total blöd gelaufen: Erst sah im US alles vielversprechend aus mit vielen Follikeln und gut aufgebauter Schleimheit, aber von den 15 punktierten Eizellen waren die meisten "degeneriert" oder unreif. Am Ende blieb ja "nur" eine Blasto mit mittlerer Bewertung für den Transfer.
Meine erste ICSI war im Dez. 2019, da haben wir es noch mit den Spermien meines Mannes versucht. In dem damaligen Zyklus war die Zahl und Qualität der punktierten Eizellen absolut prima (nur eben die Befruchtungsrate schlecht, was sich anhand des Spermiogramms aber auch gut erklären ließ). Unser Arzt meint nun, man solle nicht allzu viel auf einen schlechten Zyklus geben und in dieser Situation eher nicht auf ein grundsätzliches Problem schließen (für das es ja auch keine anderen bekannten Anzeichen gäbe), da es beim ersten Mal ja gut lief mit den Eizellen und seitdem noch nicht sooo wahnsinnig viel Zeit vergangen ist. Mein AMH-Wert ist hoch (um die 5). Seine Empfehlung war nun, mind. einen Zyklus zu pausieren und bei einer erneuten ICSI die Dosis der Stimulation zu senken von 137.5 Einheiten Pergoveris auf 125 Einheiten. In der Hoffnung, dass dies die Eizellen weniger unter hormonellen Druck setzt und man ausreichend lange stimulieren kann, so dass sie ausreichend reifen können. Er meinte, bei der Dosierung im aktuellen Zyklus hat man sich - nachvollziehbarerweise - an der letzten ICSI orientiert, bei der dies gut gelaufen war, aber dieses Mal hätte ich stärker auf die Stimulation reagiert.

Insgesamt klingt das für mich so erstmal plausibel - was meint Ihr dazu? Oder sollte man in dieser Situation auch diagnostische Schritte erwägen, und wenn ja, welche? Vielen lieben Dank im Voraus für Eure Einschätzung, dies würde mir wirklich weiterhelfen!

Allen einen schönen Abend und LG,

Amelie


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   Trulla483
schrieb am 12.04.2021 19:35
@ snail:

Was ist DR? Was ist ein langes Protokoll Ubd was ein kurzes? Ich mache ganz normal eine ICSI ohne vorher irgendwie die Pille zu nehmen. 🙈🤷🏻‍♀️🤔


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 12.04.2021 20:31
Hallo,

@Amelie: Es tut mir sehr leid, dass Du kein positives Ergebnis bekommen hast, ich weiß gerade sehr gut, wie Du Dich fühlst.
Zu Deinen Fragen. Es ist aus meiner Erfahrung heraus ganz normal, dass man in jeder Stimulation anders reagieren kann und manchmal kann schon ein Tag hin oder her (z.B. wegen Wochenende) am Ende darüber entscheiden, ob mehr oder weniger EZ reif sind oder ob sie degenerieren. Es kommen oft auch andere Umstände dazu, in einer Stimu musste ich spontan Antibiotika nehmen und hab gedacht, super, das kann ja nix werden ... es war einer meiner besseren Versuche. Es ist ein Herantasten, wir haben auch erst mal, wie das so üblich ist, die Dosis erhöht, um mehr EZ zu bekommen. Wir mussten aber im Laufe der Zeit erkennen, dass das die Qualität meiner EZ stark beeinträchtigt hat und so sind wir weiter und weiter zurück gegangen, haben andere Protokolle ausprobiert und auch die Medis kombiniert bzw. gewechselt. Ich habe erst nach der 3. negativen ICSI (das war der schlimmste von allen mit 8 EZ und dann Nullbefruchtung und mit Abstand der teurerte Versuch) angefangen, Diagnostik zu betreiben (Genetik, KIR-Profile, Gerinnung, SH Biopsie auf Killer-/Plasmazellen). Deshalb würde ich, zumindest wenn es keine Anzeichen bei dir für Probleme gibt, es erst mal mit der niedrigeren Stimulation probieren udn wenn das Ergebnis wie bei der ersten ist, dann kann man immer noch überlegen, wo man etwas dran schraubt. Ich habe z.B. erst in der IVF und der letzten ICSI mit Pergoveris stimuliert, weil meine Ärztin das Medikament zu teuer findet und der Meinung ist, dass man mit Menogon das gleiche Ergebnis erzielt. Wie gesagt, es kann auch einfach nur ein schlechter Zyklus gewesen sein. Aber wenn Du gleich Antworten haben willst, dann kann man natürlich über Diagnostik nachdenken, zumindest mal Vitamine und Schilddrüse checken, ohne gleich Unsummen reinstecken zu müssen. Wenn es der letzte bezuschusste Versuch ist, dann würde ich den Arzt fragen, ob er bei eurer Geschichte vorher noch etwas abklären würde. Ich habe die HSK/LSK erst nach 5 ICSI, 1 IVF und 5 IUI machen lassen. Bei allem, was wir untersucht haben, kam eben bei der Diagnostik nichts raus. Damit muss man auch umgehen. Auch bei HSK/LSK kam eigentlich nichts raus, was erklärt, warum sich nichts einnistet.

@Trulla: DR steht für Downregulation, also Unterdrücken des Eisprungs. Daraus ergibt sich auch der Begriff "lang" oder "kurz bzw. flare up" oder "Antagonistenprotokoll". Ein langes Protokoll beginnt im Vorzyklus z.B. mit Nasenspray oder Depotspritze (= Downregulation), im kurzen Protokoll unterdrückt man gleichzeitig mit der Stimulation. Beim Antagonistenprotokoll beginnt man mit der Stimu z.B. ab ZT2 und dann ab ca. 7. Zyklustag kommt der Antagonist, also z.B. Orgalutran zum Unterdrücken dazu. Hab ich das so richtig erklärt, Mädels?

Lg
Snail


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   Trulla483
schrieb am 12.04.2021 20:49
Dann das letze glauve ich 🙈🤷🏻‍♀️🤔 obwohl ich schon meine vierte ICSI ist Bin ich allerdings nicht so ganz erfahren wie ihr


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.04. - 18.04.21 Liebe
no avatar
   Glitzerstaub
schrieb am 12.04.2021 20:57
Hallo Mädels,

Ich freue mich sehr über euren Empfang und dass ich mich in eure Runde gesellen darf .

@Lenulila, ich hoffe sehr, dass die Zecke kein Unheil angerichtet hat. Meine Schwägerin hatte letzten Sommer auch eine und sie hatte es leider sehr spät bemerkt. Man kann wohl bis zu 6 Wochen nach dem Biss noch Antibiotika nehmen, um Folgen zu verhindern. So war es zumindest bei ihr
Vill hilft es dir, deinen Biss eine Weile zu beobachten.
Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut verheilt.

@ Snail, dein negativ tut mir sehr leid.
Ich finde deine Beiträge immer sehr interessant, da ich als Lowie viele Erkenntnisse daraus ziehen konnte.
Kennst du den Unterschied zwischen Clomifen und Letrozol und wirkt sich dies auch negativ auf die Schleimhaut aus?
Ich wünsche dir viel Kraft wieder aufzustehen und weiter zu machen. 0
Manchmal denke ich auch, der liebe Gott muss doch iwann auch mal Erbarmen mit uns haben.

@ Marie, ich weiß ganz genau wie du dich fühlst. Mir geht es ganz genauso so.
Ich hatte am 03.04 meine IUI und bis dato fühle ich au nichts.
Aber solange wir keinen negativen Test haben, geben wir die Hoffnung mal noch nicht auf

@ Amelie, ich fühle mit dir. Ich finde es aber schön, dass dich dein Arzt selbst angerufen hat und Mitgefühl hatte. Es ändert zwar nichts am Ergebnis, aber für mich zeigt das Menschlichkeit. Meine Ärztin in der Kiwu ist total kalt und teilweise auch leider gefühllos.
Ich drücke dir die Daumen, dass die Umstellung der Hormone deine EZ Qualität verbessern und dass dich das zum Erfolg bringen wird. Hinsichtlich deine Frage zur weiteren Diagnostik würde es mich auch interessieren, wie das beim Rest so läuft. Ich wollte das nach meiner zweiten neg. IvF auch, habe aber die Aussage erhalten, dass zwei gescheiterte Einnistungen noch lange kein Grund sind, um weitere Untersuchungen durchzuführen, da wir noch voll in der Statistik liegen. Mich hat diese Aussage ein bisschen verletzt, weil ich es als verlorene Zeit sehe.

@ me, ich bin ja aktuell in der Warteschleife, fühle mich aber überhaupt nicht schwanger und gehe daher von einem weiteren negativ aus. Ich werde diesesmal auch auf weitere Untersuchungen bestehen oder sie selbst anstoßen. Habt ihr hier irgendwelche Tipps für mich, was man als nächstes tun kann? Eine Gebärmutter Spiegelung wurde Juli 2020 bei der OP mitgemacht. Da war alles unauffällig, meine Endo ist saniert und meine Eizellreifung wohl oki. Mein AMH ist nicht mehr messbar, aber die Befruchtungsrate lag bei den IVFs bei 100% und die Entwicklung war gem. Labor auch gut.
Mein Problem ist, dass mir die Zeit davon rennt, da die Ärzte einem nach einer Endo Sanierung ein Zeitfenster von 6 Monaten geben indenen man die besten Chancen für ne Schwangerschaft hat. Leider haben wir alle Spenderproben von Erlangen verbraucht und wir müssen uns wohl auch einen neuen Spender suchen, da der bisherige der perfekt zu meinem Mann passt, wohl nicht mehr spendet. Demnach müssen wir wohl eine Zwangspause machen bis wir einen neuen bzw neue Proben haben.
Deshalb würde ich die Zeit gerne nutzen, um der Sache mehr auf den Grund zu gehen, warum sich bei mir nichts einnistet.

Bitte entschuldigt schon wieder meinen langen Text, ich hab als Schwierigkeiten mich kurz zu fassen Ich wars nicht

Alle die ich vergessen habe, bitte nicht böse sein, ich habe zwar viel gelesen bin aber noch ein bisschen durcheinander wer wer ist und was genau bei wem ansteht.

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und ich bin froh, dass es diese Runde hier gibt. Es macht mir noch mehr Mut und gibt mir Hoffnung.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021