Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Verzweifelt und große Angst aufgrund Serometra-bin für jeden Input dankbar
no avatar
   Xolummar
Status:
schrieb am 06.04.2021 23:47
Liebe Foris,lieber Doc,

ich brauche ganz dringend etwas Beruhigung und Zuversicht.

Ich habe mit 37 Jahren die allererste Periode meines Lebens bekommen.Wir wollten zu diesem Zeitpunkt eigentlich unsere Geschwisterbehandlung beginnen u waren zum Vorgespräch und US noch VOR meiner allerersten natürlichen Blutung in der Kiwu.
Schon damals im Feb sah der Arzt eine Serometra (freie Flüssigkeit in der Gebärmutter ),die jetzt an ZT 10 nach der wirklich starken allerersten natürlichen Blutung immer noch da ist.Ich hatte im Jan 2020 eine geplante Sektio wg BEL und danach auch Wochenflussstau,der sich durch Muttermunddehnung lösen ließ.Natürlich habe ich heut direkt nach einem Zusammenhang mit dem KS gefragt,aber dafür liege die Narbe wohl zu hochtraurig
Auch 2019 hatte ich vor Stimubeginn schon einmal eine Serometra,die dann nach der Blutung im Vorzyklus mit Cyclo Progynova verschwunden war .

Diesmal ist das anders u Begriffe wie Schleimhautbiopsie und Gebärmutterspiegelung fielen.Hormonwerte bekomme ich morgen und es bestehe wohl auch die Chance,dass die Flüssigkeit bei hormoneller Aktivität resorbiert wird.Aber wieso hat das im ersten Zyklus nicht geklappt bzw ich befürchte,dass meine Hormone noch gar nicht so ausgereift sind (,ich hatte nach Anorexie in der Jugend hypothalamische Amenorhoe und daher eben noch nie eine natürliche Blutung,im ersten Zyklus meines Lebens waren es jetzt nur 8 Tage Hochlage).
Ich habe 'Serometra'auch gegoogelt und habe dann noch mehr Angst bekommentraurig.

Hat irgendwer hier Erfahrungen mit Serometra,den Ursachen und der Behandlung und wurde danach auch schwanger?Was sollte ich abklären lassen und besteht die Chance,dass die Flüssigkeit mit einer zweiten Blutung von alleine weggeht?


Ich danke vorab für jede Antwort.

Eine verzweifelte Xolu


  Re: Verzweifelt und große Angst aufgrund Serometra-bin für jeden Input dankbar
no avatar
   Lena15
schrieb am 08.04.2021 13:19
Hallo,

ich hatte ständig Serometra und Zwischenblutunngen von der Periode bis ES. Bei mir war es die Kaiserschnittnarbe. Die Serometra verschwand erst, nachdem ich die Kaiserschnittnarbe neu vernähen ließ und in einer zweitn Operation die übrig gebliebene Nische koagulieren ließ. Selbst nach zwei OPs habe ich noch zwei Tage dunkle Blutung nach der MEns.

Ärzte und Kinderwunschklinik haben über ein Jahr die Narbe nicht als das Problem erkannt. Sogar eine Gebärmutterspiegelung war unauffällig, obwohl die Narbe extrem war und die Gebärmutterwand nur hauchdünn. Eine erfahrene Ärztin erzählte mir, dass die Kaiserschnittnarbe nicht für Unfruchtbarkeit verantwortlich sein kann, obwohl es mittlerweile sehr gut belegt ist. Ich habe dann selbst nach einem Experten gesucht, der dann auch die OP durchgeführt hat. Wenn du es abklären lassen möchtest, suche dir unbedingt einen erfahrenen Arzt dafür.

Persönliche Erfahrung habe ich damit zwar nicht, aber ein neuerer Artikel berichtet, dass bei Serometra durch Kaiserschnittnarbe durch das Ultralange Protokoll Erfolge erzielt wurden.Sprich, nach dem ultralangen Protokoll war die Serometra weg und in 30% der Transfer erfolgreich - das ist ja ungefähr der normale Durchschnitt.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021