Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Blutung vor Eisprung trotz Clomifeneinnahme
no avatar
   sunniva
schrieb am 28.03.2021 17:22
Hallo zusammen,

Ich bin nun nach über 12 Jahren wieder hier und möchte das Abenteuer Schwangerschaft und Baby wieder wagen. Wie es sich herausstellt, ist das Schwangerwerden mit 38 um einiges schwerer als mit 26 😔. Auch damals musste aufgrund von Zyklusunregelmäßigkeiten mit Clomifen nachgeholfen werden. Es hat aber schon beim zweiten Versuch mit der Schwangerschaft geklappt.

Nun nehme ich L-Thyroxin gegen Schilddrüsenunterfunktion und Clomifen zur Unterstützung der Eizellreifung (Einnahme am ZT 5-9). Am ZT 12 war ich beim Ultraschall, und es schaute gut aus: Follikelbläschen von 13mm Größe. Seit ZT 12 habe ich aber auch Schmierblutungen, gegen die mir der FA Progesteron (Utrogest ) verordnet hat. Allerdings habe ich gelesen, dass Progesteron in der 1. ZH den Eisprung hemmt und will sie erst nach ES nehmen. Heute ist ZT 14, und die Blutung ist stärker geworden. Eisprung ist nicht in Sicht. Bedeutet das nun, dass die Follikelreifung gestört ist und ich es in diesem Zyklus wieder vergessen kann?

Hat vielleicht eine von euch Erfahrungen mit Blutungen in der 1. ZH trotz Clomifen-Einnahme? Oder hat eine von euch in der 1. ZH vielleicht Progesteron genommen und ist trotzdem schwanger geworden?

Ich freue mich über eure Erfahrungsberichte.

Danke & liebe Grüße

Sunny


  Re: Blutung vor Eisprung trotz Clomifeneinnahme
no avatar
   Piepschen
schrieb am 28.03.2021 22:18
Liebe Sunny,

Ich hatte bei einer niedrigen Stimu mit Puregon auch schon mal eine Schmierblutung in der ersten ZH. Leider war beim nächsten Kontroll–US dann wirklich auch ein Teil der Schleimhaut abgeblutet. Die Follis sind ganz normal weitergewachsen, allerdings bin ich im Nachhinein sicher, dass die Qualität der Eizellen die Ursache war. Wir haben nämlich dann bei 20 mm Folligrösse den Eisprung ausgelöst, jedoch kam meine Periode schon 10 Tage später – ein ziemlich sicheres Zeichen für eine Eizellqualitätsproblematik. Also so war es bei mir.

Abhaken würde ich den Versuch nicht, aber vielleicht lieber auch nicht allzu große Hoffnung hineinsetzen.

Progesteron würde ich aus den von dir genannten Gründen auch auf keinen Fall jetzt schon nehmen, denn DAS wäre wirklich das Aus. Mit einer nicht optimalen Eizelle kann es ggf doch klappen. Wenn aber die schleimhaut zu früh umgewandelt wird, der Zervix verklebt und die Spermien gar nicht mehr durchkommen, dann ist es wirklich aussichtslos.

Berichte doch bitte, wie es weitergeht. Und viel Glück 🍀!


  Re: Blutung vor Eisprung trotz Clomifeneinnahme
no avatar
   sunniva
schrieb am 29.03.2021 12:40
Hallo Piepschen,

vielen Dank für dein Feedback.

Ich habe leider nach wie vor die Blutung und leichte Krämpfe und vermute, dass dadurch auch die Follikelreifung verzögert wird und der Eisprung, der eigentlich jetzt (ZT 15) sein sollte, sich verspätet.
Jetzt habe ich doch eine Utrogest eingenommen, weil die Blutung einfach nervt. Utrogest 100 ist recht niedrig dosiert, sodass eine kleine Hoffnung noch besteht.

In der 2. ZH hatte ich noch nie Blutungen, auch nie eine vorzeitige Mens. Daher tippe ich aufgrund von verlängerter 1. ZH, ob mit Clomifen oder ohne, auf Follikelreifungsstörung traurig

Ganz liebe Grüße

Sunniva


  Re: Blutung vor Eisprung trotz Clomifeneinnahme
no avatar
   Piepschen
schrieb am 30.03.2021 00:18
Ja, ich würde es auch so sehen. Eine Eizellreifestörung kann sich ja ganz unterschiedlich äußern, muss nicht zwangsläufig mit Blutungen in der zweiten Hälfte verbunden sein, aber Blutungen in der ersten ZH wie bei dir jetzt unter Clomi und bei mir damals unter puregon in der ersten Hälfte sind doch schon ein starkes Indiz dafür 😕

Ändern kannst du es jetzt eh nicht. Vielleicht hast du ja trotzdem Glück (ausgeschlossen ist es ja nie, dass es klappt!).

Beim nächsten Mal würde ich ggf höher stimulieren, also ggf zusätzlich mit FSH oder HMG. Vielleicht hast du tatsächlich auch im natürlichen Zyklus inzwischen eine Reifestörung und das Clomi reicht halt einfach nicht, um die in den Griff zu bekommen.

Auf jeden Fall noch nicht aufgeben, auch, wenn ich weiß wie besch... sich Blutungen schon in der ersten ZH anfühlen, gerade wenn man mitten in der Stimu und eigentlich ja voller Hoffnung ist streichel


  Werbung
  Re: Blutung vor Eisprung trotz Clomifeneinnahme
no avatar
   Lena15
schrieb am 04.04.2021 00:11
Ich hatte unter Clomifen in der ersten Zyklushälfte Blutungen, die in der zweiten Zyklushälfte verschwanden. Bei mir war es die Kaiserschnittnarbe, die dann operiert werden musste.


  Re: Blutung vor Eisprung trotz Clomifeneinnahme
no avatar
   123535123
schrieb am 11.04.2021 07:46
Ich hatte Schmierblutung nach es. Wurde trotzdem schwanger und paar Tage nach dem Test Blut. Hab Progesteron bekommen vaginal. Hat zum Glück geholfen. Keiner konnte mir sagen warum.

Nach der Geburt hat es sich normalisiert.


  Re: Blutung vor Eisprung trotz Clomifeneinnahme
no avatar
   Piepschen
schrieb am 14.04.2021 13:30
Liebe Sunniva,

Mich würde sehr interessieren, wie es weitergegangen ist. Magst du erzählen?

Liebe Grüße,
Piepschen 🍀




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021