Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Natuelle oder Mini ICSI
no avatar
   Kuepa
Status:
schrieb am 17.03.2021 22:25
Hallöchen an alle,

Wir haben 2 Kinder, fühlen uns noch nicht ganz komplett. So Gott will werden wir noch einmal einen Versuch wagen.

Derzeit müssen wir von vorn anfangen. Zunächst braucht mein Mann jemanden der seine Therapie ändert.


Ich überlege derzeit ob es nicht sinnfoll ist, da ich nun schon älter bin, eine Mini ICSI zu machen.


Erstens, sollen sie günstiger sein was als Selbstzahler nicht unwichtig ist, und zweitens auch schonender und mitunter durchaus erfolg mit sich bringen.
Hinzu kommt das mein Mann ohnehin nur sehr wenige Schwimmer produziert, wenn er anders behandelt wird, und zweitens, wir keine befruchtete EZ verwerfen wollen.

Hat hier jemand gute Erfahrungen mit Mini ICSI bei Ü40?


  Re: Natuelle oder Mini ICSI
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 18.03.2021 06:57
Hallo Kuepa,

Erfahrungen habe ich noch nicht, werde sie aber nach meiner LSK sammeln.
Denke, dass die Mini-ICSI gerade über 40 eine gute Alternative ist.
Da man ja weniger EZ "produziert", soll die Quali hierbei im Vergleich zur hohen Stimu sehr viel besser sein.
Außerdem habe ich eine Studie gelesen, dass die Einnistungsrate pro TF bei Mini-ICSI oder NC-ICSI deutlich erhöht sein soll, im Vergleich zur normalen ICSI.
Evtl braucht man eben mehrere Versuche, bis es klappt.
Für mich kommt es aber nur noch so in Frage. Diese hohe Stimu und die Gefahr, dass man am Ende so oder so nur 2 EZ übrig hat, ist mir für so viel Geld einfach zu hoch.

Viel Glück für euer 3. Kind. 🍀
Bei uns wäre es auch das 3. Aber das 1. von meinem Mann ❤️.

LG
Aprilkind 💕


  Re: Natuelle oder Mini ICSI
no avatar
   Lilja100
schrieb am 18.03.2021 13:49
Hallo Kuepa,

ich habe mit Ü40 mehrere Mini-ICSIs gemacht. Wir hatten zwar bei den konventionellen ICSI-Behandlungen augenscheinlich gute Embryonen, aber ich wollte einfach etwas anderes probieren nachdem es damit wieder und wieder nicht geklappt hatte. Obwohl die Befruchtungsraten bei den "normal" stimulierten Behandlungen gut waren, haben wir bei den Mini-ICSIs mehrere Anläufe gebraucht bis es zum Transfer kam. Das hat viel Zeit gekostet, die man als Oldie eigentlich nicht mehr hat. Und wenn man dann noch rechnet, dass man gerade als älteres Semester sehr oft mehrere Versuche braucht bis man einen Embryo für den Transfer hat, spart man kostenmäßig auch nicht wirklich etwas.

Dann habe ich diesen Artikel gefunden: [www.wunschkinder.net] Laut einer dort genannten Studie kam es bei Frauen ab 38 mit Mini-ICSI zu keiner einzigen Schwangerschaft mehr.

Im aus reproduktionsmedizinischer Sicht gesehenen hohen Alter Ü40 braucht es leider bei der "Durchschnittsfrau" einen Glückstreffer, um noch die richtige Eizelle zu erwischen. Wenn Du gut auf die Stimulation reagierst würde ich daher eher eine voll stimulierte ICSI machen, denn jede gewonnene Eizelle kann in diesem Lotteriespiel hilfreich sein. Anders sieht es aus, wenn trotz hoher Stimulation nur 1 bis 2 Eizellen bei rum kommen. In dem Fall würde ich auch eher auf eine Mini-ICSI gehen.


  Re: Natuelle oder Mini ICSI
no avatar
   Kuepa ohne Passwort
schrieb am 18.03.2021 14:39
Danke für deine Einschätzung.

Viel Erfolg für euer Baby Projekt


  Werbung
  Re: Natuelle oder Mini ICSI
no avatar
   Kuepa ohne Passwort
schrieb am 18.03.2021 14:51
Auch dir danke,

Eure beiden Antworten widerspiegeln genau meinen Wiederspruch in mir.

Jedoch kostet eine normale icsi 5000€ wovon vielleicht 1000€ erstattet werden.

Eine einfache ist günstiger und es wird ähnlich viel erstattet.

Wir haben 2 kinder. Der Glückstreffer, wer weis, vielleicht ist er dabei?


Im Gegenzug zu wieder vielen ez und 3 mal kryo? Wenn diesmal klappt?

Einfach verwerfen können wir nicht. Und blasto kultur zum aussortieren kostet wieder extra...

Nun, wir haben noch Zeit zum überlegen. Ohne Schwimmer gehts nicht, und noch haben wir keinen Arzt der meinen Mann behandelt.


  Re: Natuelle oder Mini ICSI
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 18.03.2021 15:16
Kuepa, darf ich fragen, was dein Mann hat?


  Re: Natuelle oder Mini ICSI
no avatar
   Kuepa
Status:
schrieb am 18.03.2021 15:32
Er müsste mit FSH/HCG stimuliert werden (ja wie Frauen!) um Spermien produzieren.


Er hat das Kallmann-Syndrom

Ohne Kinderwunsch bekommt er Testosteron Spritzen. Die sind deutlich günstiger...

vor vier Jahren hat er für 6 Monate die Medikamente bekommen. Dann waren 42 Spermien da. (gesammelt über 3 Proben)


Wenn er die Medikamente über 3 - 5 Jahre bekommen würde könnte er ein normales Speriogramm erhalten. Aber das zahlt niemand... Es gibt berichte dazu das jemand die Kinderwunsch Medikamente über 7 Jahre bekam und 3 Kinder in der Zeit zeugte. Es war aber ein alter Bericht...


Nun Hoffen wir das er nochmal für 4 - 6 Monate umgestellt wird. Es ist jedoch schwer, da wir bereits 2 Kinder haben. Aber warum wird vorgeschrieben wieviele Kinder man haben darf?


  Re: Natuelle oder Mini ICSI
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 21.03.2021 18:43
Zitat
Lilja100
Im aus reproduktionsmedizinischer Sicht gesehenen hohen Alter Ü40 braucht es leider bei der "Durchschnittsfrau" einen Glückstreffer, um noch die richtige Eizelle zu erwischen. Wenn Du gut auf die Stimulation reagierst würde ich daher eher eine voll stimulierte ICSI machen, denn jede gewonnene Eizelle kann in diesem Lotteriespiel hilfreich sein. Anders sieht es aus, wenn trotz hoher Stimulation nur 1 bis 2 Eizellen bei rum kommen. In dem Fall würde ich auch eher auf eine Mini-ICSI gehen.

Das wäre auch meine Antwort gewesen. Wenn man mit einer milden Stimulation mehr Eizellen bekommt, werden auch die Chancen steigen, schwanger zu werden, insbesondere bei höherem Alter. Reagieren die Eierstöcke jedoch eher schlecht auf die Stimulation, dann ist die milde Dosierung das Mittel der Wahl.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Natuelle oder Mini ICSI
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 24.04.2021 00:09
Ich hatte bislang 4 Mini- ICSIs. Es wurde sehr gering stimuliert, aber ich meine es geht auch komplett ohne Stimulation. Die erste Mini-ICSI war auch direkt positiv mit einem tollen HCG-Wert, nur leider stieg er nicht richtig und fiel dann auch wieder. Bei der zweiten Mini-ICSI kam es zu keinem Transfer, da beide Eizellen nicht reif waren. Die dritte Mini-ICSI war negativ und bei der vierten hatte ich leider eine gendefekte Eizelle, da sie sich wohl abnormal geteilt hat.
Bei der ersten Mini-ICSI waren wir bei ca. 2600 eur, allerdings hatte ich da noch Medikamente übrig für den zweiten Versuch. Wir sind im Kinderwunschzentrum Bonner Bogen. Die machen dort die sog. Mini-ICSIs oder ICSI im natürlichen Zyklus ganz gerne bei Frauen bis 35, weil die damit ganz gute Erfolge verzeichnen konnten. Also wie du siehst, braucht man ggf. ein bisschen mehr Geduld, oder, du gehörst zu den Glücklichen, bei denen es beim ersten Versuch klappt.
Liebe Grüße und alles Gute




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021