Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 28.03.2021 18:59
@Wiwipooh: Ich drücke dir trotzdem die Daumen ! Ich weiss, man hofft immer, etwas zu spüren ...


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 28.03.2021 19:12
Vielen Dankknuddel!

LG
wiwi


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 29.03.2021 15:48
@Snail: Alles ok ? Ich hoffe, es lief bei dir besser, nachdem dein Mann so unfreundlich behandelt wurde !

Ich bin jetzt auch in einer Art WS. ES war Sa/So und wir haben ihn eingekesselt zwinker.
Bin mal gespannt, ob so ein "Scratching" sich vielleicht positiv auswirkt. Hoffnung stirbt zuletzt...


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 29.03.2021 17:40
Ja leider hört man von snail nichts mehrbeten. Ich hoffe die IUI hat gut
geklappt!!! Melde dich mal...

Ich drück die Daumen Gensebraten!

Wie geht's dir Ava?

Ich warte immer noch auf mein Ergenbis vom Bluttest heute. Gestern war ein Horrortag. Komischerweise bin ich heute entspannter. Naja die Aufregung kommt sicher morgen wenn ich anrufen muss.

LG
wiwi


  Werbung
  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 30.03.2021 10:13
Der BT ist wie erwartet negativ.
Und jetzt müssen wir wegen Krankenkassenwechsel eine Zwangspause einlegen. Es kann erst im Juni weiter gehen!
Bin mega traurig, dass ich so lange warten muss wieder.

LG
wiwi


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   ava82
schrieb am 30.03.2021 13:48
Das tut mir leid liebe wiwi. Gib die Hoffnung nicht auf und Kopf hochstreichel

Ich bin gespannt, was Snail berichtet und wie der Mann von Gansebraten behandelt wurde finde ich auch unerhört. Es ist doch auch so schon schwer genug!

Ich war gestern bei meiner Gyn. und sie hat die Schwangerschaft bestätigt. Man sieht eine schöne Fruchthöhle auf dem Ultraschallbild. Ich habe mir ja zwei Eizellen zurück setzen lassen, jetzt bin ich aber irgendwie froh, dass es wohl nur eine geschafft hat. In zwei Wochen sollte man das Herzchen schon schlagen sehen und dann wird auch offiziell die Schwangerschaft in den Mutterpass eingetragen. Ich bete natürlich das alles in Ordnung ist. Der Krimi hört irgendwie nicht auf...

Ich spüre übrigens gar nicht, außer das die Brüste etwas spannen. Wenn ich es nicht wüsste, dann würde ich niemals auf die Idee kommen schwanger zu sein. Das habe ich mir ganz anders vorgestellt irgendwie gr�ne Punkte.

LG
Ava


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 30.03.2021 14:06
Hi Ava,

das klingt sooo schön. Auch, dass es dir gut geht. Ja, ich glaube schwanger mit Zwillingen wäre noch mal ein doppelter Krimi ! Ava weisst du wie alt die Spenderin war ? Denn viele Dinge, die schief gehen können, hängen ja am Embryo. Fehlgeburten sind meist eine Chromosomensache und wenn die Spenderin jung war, ist das Risiko deutlich geringer als z.B. bei meinen EZ.

Es war übrigens Snails Mann, der so unhöflich behandelt wurde. Seit dem hört man auch nichts mehr.

@Wiwipooh: ich habe es nicht mehr im Kopf, der wievielte Versuch war es bei dir ? IVF oder ICSI ?

Ich kann es gut nachvollziehen, dass die Warterei nervt. Ich habe letztes Jahr im März angefangen und bis November 3 ICSIs und eine Kryo gemacht. Dann kam ich in meinem Kiwuz nicht weiter, weil man dort kein Freund von Zusatzmassnahmen oder Nachforschung war, in meinem Alter vermutlich eh nicht mehr. Es wurde auch gar nicht gerne besprochen, Fragen oft sehr knapp beantwortet (gab Unterschiede zwischen den Ärzten). Und dann wollte ich nicht mehr hin. Umorientierung hat gedauert und Diagnostik braucht auch seine Zeit. Daher habe ich im Moment auch das Gefühl, es zieht sich und mir läuft die Zeit davon.

LG
Gaensebraten


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.03.21 14:35 von Gaensebraten.


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 30.03.2021 16:27
Es war der 3. Versuch aber der zweite Transfer. Bei einem Versuch war der Eisprung zu früh. Letztes mal 2 EZ bei PU und 2 an Tag 2 eingesetzt.
Dieses Mal 15 EZ. 11 Befruchtet und 2 Blastos zurückbekommen. Hatte sehr viel Hoffnung in diesen Versuch. Leider haben wir gar keine Kryos. Die Qualität war wohl zu schlecht zum Einfrieren. Versteh es bis heute nicht weil ich ein Tag vor TF noch mit dem Labor telefoniert hab und die nichts davon gesagt haben dass nichts eingefroren werden kann.
Am TF Tag hieß es auf einmal dass nichts eingefroren werden kann. Jetzt sitz ich hier und warte auf Juni damit es weiter gehen kann.

@Ava: bleib cool und glaub an dein Baby!!!

LG
wiwi


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   ava82
schrieb am 30.03.2021 16:39
Oh dann habe ich die Männer wohl verwechseltsmile

Ich weiß nicht , wie alt die Spenderin war, aber sicherlich jünger als ich. Meine Ärztin hat mir diesbezüglich auch schon die Angst genommen, da bei einer jüngeren Eizelle das Risiko, dass irgendetwas passiert, viel geringer ist. Mir geht es ja soweit super gut, so dass ich mein Sportprogramm auch wieder wie gewohnt durchziehe. Die Tage davor habe ich immer langsam gemacht. Ich piesel auch noch jeden Tag einen Test, da ich es manchmal immer noch nicht glauben kann. Crazy ich weiß, aber das kommt mir alles immer noch so unwirklich vor.

LG
Ava


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 30.03.2021 16:50
Hallo Wiwipooh,

hmm, 2 Blastos von 11 klingt wenig, ist aber nicht unnormal.
Ich hatte im zweiten Versuch 24 EZ, 14 reif und 9 liessen sich befruchten. Es gingen die ersten 5 in Blastokultur, 4 wurden direkt eingefroren und kamen dann später bei der Kryoblastokultur zum Einsatz. Insgesamte Ausbeute ICSI + Kryo waren 2 Blastos und zwei Morulas. Leider ist der Ausschuss enorm hoch.
Mir graut auch etwas vor dem neuen Kiwuz, denn dort wurde schon im Erstgespräch gesagt, 20 EZ sind zu viel und beim letzten Besuch meinte die Ärztin, am liebsten setzen die nur eine Blasto ein. Da habe ich dann mal dezent gebeten, auf mein Geburtsdatum zu schauen.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 30.03.2021 20:53
Hallo Goldies,

tut mir leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, ich brauchte erst mal etwas Abstand.

@Ava: So schön, dass Du heute die Bestätigung erhalten hast, dass die nächste Hürde genommen wurde und eine Fruchthöhle zu sehen ist. Das macht wirklich Mut. Dass Du Dir immer noch Gedanken machst, ist absolut verständlich, aber das wird bestimmt besser, wenn Du das Herzchen schlagen siehst. Ich wünsche Dir eine ganz tolle Kugelzeit und hoffe, Du hälst uns weiter auf dem Laufenden. Toll, dass es Dir so gut geht, genieß jetzt einfach jeden Tag in vollen Zügen, Du hast lange genug darauf gewartet.

@Wiwipooh: Es tut mir sehr leid, dass Du nun doch noch ein negatives Ergebnis verkraften musst. Bei uns ist der BT übrigens auch immer PU+14 oder Urintest zu Hause, aber bei mir kam immer die Mens bereits vorher, dass ich mir das sparen konnte. Im positiven Test kam keine Mens, hab aber auch nix gespürt. Ich weiß, Juni klingt weit weg, aber das ist gar nicht so lange und vielleicht tut die Pause auch gut, um dem Körper wieder etwas Ruhe zu gönnen. Aber ich weiß genau, was Du meinst, meine letzte IUI war Anfang Oktober, dann FG und jetzt er konnte ich Mitte März wieder starten und der 40. Geburtstag rückt immer näher und ich habe nach 6 Jahren KiWu immer noch kein Kind. Das ist manchmal echt hart. Ich verstehe, dass Du darüber nachgrübelst, warum nur 2 Blastos und nichts zum Einfrieren übrig war. Vielleicht ist es das nächste Mal eine Option, gleich Vorkerne einzufrieren und auf Blasto zu verzichten und lieber T3 Transfer anzustreben?

@me: Es gibt ja Tage, die sind einfach zum Vergessen. Letzter Donnerstag war leider so ein Tag. Von der Erfahrung meines Mannes habe ich euch ja schon erzählt. Leider war das Kopfkino schon eine Vorahnung, ob nun Self-fulfilling Prophecy oder Intuition ist letztendlich egal. Als ich im KiWu eintraf, hat mich meine Ärztin erst mal abgefangen und gefragt, was da morgens los war, sie hatte es nur am Rande mitbekommen. Sie hat sich mehrfach bei mir entschuldigt und da die Teilhaberin der Praxis ist, hat sie mir versichert, sie wird auf jeden Fall mit der Kollegin sprechen, das gehe gar nicht. Dann ging es weiter in den OP ... was soll ich sagen ... das SG meines Mannes war das schlechteste unserer gesamten KiWu-Zeit, nach Aufbereitung nur 0,4 Mio/ml, also O2A2T1. Mein Mann war und ist immer noch am Boden zerstört und macht sich totale Vorwürfe. Das war so niederschmetternd und wir haben lange überlegt, ob wir die IUI überhaupt noch machen sollen. Ob es nun die Dame vom Labor war oder die Antibose, die wohl mehr zerstört hat als nur Bakterien - die Spermien wurden ja angelegt, als wir noch mitten in der Antibiose gesteckt haben. Letztendlich ist das egal. Wir haben die IUI dann doch noch gemacht, auch wenn die Chancen bei weniger als 5% liegen. Wir haben es dann auch nur gemacht, weil alles andere einfach "zu perfekt" war ... 2 Folis 21 und 23 mm (zwei kleinere noch bei 16mm), SH noch auf sagenhafte 9mm gewachsen, perfekter Zervix ... Unsere Ärztin hat dann alles "ganz hoch" geschoben, was ziemlich schmerzhaft war, hab da so ne Kurve in die GM rein und es hat etwas geblutet. Danach haben wir dann noch eine Intralipinfusion gemacht - sie mussten 6x stechen, bis es endlich gelaufen ist und nicht dick wurde ... ich sehe immer noch aus wie ein Monster mit lauter blauen Flecken.

Ich habe diesen Versuch bereits abgeschrieben und sehe es jetzt als Versuchsballon, zumindest mein Körper funktioniert noch, auch wenn die Reserve links nun wohl endgültig erschöpft ist. Dafür fühlt sich mein rechter ES nun doppelt motiviert und reagiert gut auf Letrozol. Beim nächsten Mal werde ich ansprechen, ob wir nicht erst nach dem Ergebnis des SG entscheiden, ob wir IUI oder IVF machen können. Vielleicht versuche ich auch nochmal eine Kombi mit Pergoveris + Letrozol + Synarela. Das Ergebnis des Abstrichs habe ich noch nicht. Ob ich den nächsten Verusch nächste Woche starte, wenn die Mens kommt oder bis zum 20.4. auf das Gespräch mit Prof Würfel warte, weiß ich noch nicht.

Theoretisch könnte ich am Freitag, 09.04. testen (PU+14, ZT 30), aber da meine letzten 3 Zyklen nur 27 Tage waren, dürfte meine Mens vorher kommen. Ich geh morgen noch mal zu Infusion und sonst nehme ich nur 1-0-1 Progesteron, also sehr wenig im Vergleich zu sonst. Aber wie gesagt, ich habe den Versuch bereits abgehakt.

Wir haben auf Anraten der Ärztin den ES auch noch mal "eingekesselt", also schön im 12-Stunden-Takt bis 36 Stunden danach (ES müsste irgendwann am Donnerstag späten Abend gewesen sein) geherzelt, Zervix war bis Samstagfrüh noch spinnbar und deshalb sollte ich mit Progesteron auch erst am Samstagabend begonnen.

So, jetzt habe ich doch mehr geschrieben, als ich eigentlich wollte, ich hoffe ihr verzeiht, dass ich erst mal so still war, musste das erst mal verarbeiten. Dass ich jetzt gerade Ferien habe und mein Mann Urlaub, ist ehrlich gesagt suboptimal, uns fehlt in Coronazeiten durch die Arbeit die Ablenkung. Dass es negativ ausgeht, davon bin ich überzeugt und doch habe ich Angst vor dem Loch und weiß kaum noch, wie ich meinen Mann auffangen kann, er ist wirklich an einem Punkt, mit so wenig Hoffnung und so vielen Schuldgefühlen, habe ich Ihn nie erlebt. Vielleicht ist es doch Zeit aufzuhören, aber so kann mein Mann nicht aufhören ...

Ganz liebe Grüße
Snail

@Gaensebraten: Hast Du schon was von der KK gehört? Ich hoffe auch jeden ES, dass es doch irgenwie so noch klappt, auch wenn das bei uns extrem unwahrscheinlich wäre. Aber Deine Umschreibung mit "eingekesselt", fand ich sehr witzig, das klingt nach Feldzug smile Schiebst Du jetzt den nächsten Zyklus mit Progesteron? Wie machst Du das genau? Wann bekommst Du diese Woche das Ergebnis der Biospie?


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 30.03.2021 22:01
Hi Snail,

oh je, das klingt unerfreulich, aber hey, mehr als ein paar hundert Spermien braucht es nicht ! Einige müssen den Granulosazellenkranz um die EZ "abkratzen", damit ein Spermium reinkann.

Ich glaube nicht, dass die Spermien wegen der Labormitarbeiterin schlechtere Qualität hatten, auch wenn ihr Verhalten echt unmöglich war. Und dein Mann ist schon mal gar nicht Schuld ! Das Antibiotikum könnte es schon gewesen sein. Die Spermienbildung dauert ja 72 Tage.

Naja, mit Einkesseln meinte ich GV davor und einen Tag danach. Ich hatte Freitag und Samstag früh positive Ovus, wobei der von Freitag Morgen sehr fett war. Sonntag gab es die erste erhöhte Messung, Montag war die Tempi oben, d.h. ES vermutlich Samstag, spätestens Sonntag. Wir haben Freitag Abend und Sonntag geherzelt. Samstag ist immer voll inkl. Sport, da geht nix.
Ich nehme seit gestern Abend eine Progesteronkapsel, dass sollte reichen.
Meine Hoffnung ist, dass sich die Mens durch Progesteron etwas nach hinten verschiebt. Ob es klappt, weiss ich nicht. Bei der ersten ICSI kam meine Mens trotz der Kapseln zu früh und rutschte mit jeder ICSI bzw. jedem Progesteronzyklus etwas weiter nach hinten, d.h. eher zu spät.

Sonst gibt es nichts Neues, unser Gesprächstermin zur Planung der ICSI ist der 7. Mai. Vorher passiert nichts, ausser dass es irgendwann nach Ostern das Ergebnis der Kontrollbiopsie gibt.
Mein Mann wird nicht wegen eines Spermiogrammes 350 km (eine Strecke) fahren. So unterschiedlich waren die Ergebnisse der letzten zwei Jahre nicht. Und das Kiwuz konnte uns keine Termine am Montag Morgen oder Freitag anbieten, wenn er eh mal hier ist oder sein könnte. Dann muss es ohne gehen. Von daher hatten wir auch keinen Kontakt zur KK. Wir sind auch nicht drauf angewiesen.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 02.04.2021 08:52
Hallo Goldies,

ich habe Mal einen neuen Piep eröffnet, nachdem wir auf die zweite Seite gerutscht sind.

Lg Snail




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021