Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   ava82
schrieb am 21.03.2021 09:04
Weise Worte! Ja so ist es wohl!
Vielen Dank noch mal für euren Support, mit euch war vieles einfacher.

Der zweite Strich wird täglich stärkersmile Ich mache nächste Woche mal einen Termin bei meiner Gyn. aus.
Ich halte euch auf dem Laufenden....

LG
Ava


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 22.03.2021 10:15
Hallo ihr Lieben,

@Ava: ich würde mich freuen, wenn du uns gelegentlich teilhaben lässt. Es motiviert mich tatsächlich ein bisschen, dass es bei dir geklappt hat. Auch wenn das mit meinen individuellen Chancen nichts zu tun hat.

Ich hänge im Moment irgendwie dazwischen, weil es nicht so richtig weitergeht, bzw. erst die Kontrollbiopsie kommt und Corona wieder aufflammt und jeden Reisegedanken in mein EZS Wunschland (oder Länder, habe einen Plan B) zunichte macht. Das kratzt manchmal gut an den Nerven.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 22.03.2021 11:26
Hallo liebe Goldies,

@Ava: Ich würde mich auch sehr freuen, wenn Du uns weiter berichtest, es ist einfach schön, auch mal eine Erfolgsgeschichte zu hören.

@Gaensebraten: Zwar bin ich wieder gestartet, aber ich weiß genau, was Du meinst. Meine Ärztin hat ja EZS auch schon angesprochen, aber im Moment ist das für mich durch Corona auch keine Option, weder logistisch, noch finanziell noch reisetechnisch noch jobtechnisch. Klar, bin noch einen Tacken jünger, aber ich habe eigentlich mal für mich die Grenze bei 40 gesetzt, wenn es bis dahin nicht geklappt hat, dann sollte ich es sein lassen. Jetzt rückt der Tag immer näher und ich hadere mehr und mehr mit mir.

@me: Ich hatte Freitag meinen ersten Foli-TV. Was ich davon halten soll, weiß ich nicht so recht. Links tut sich rein gar nicht, aber das war ja schon immer der Eierstock, der nur mit viel Überredung überhaupt was gemacht hat. Den kann ich langfristig nun komplett vergessen. Na ja. Rechts hingegen tut sich durchaus was, da waren an ZT 9 ingesamt 4 Folis zu sehen (3x12, 1x11). Gut, ich bin Realist genug, dass sich davon 1-2 zur entsprechenden Größe entwickeln, aber zumindest einer sollte übrig bleiben und groß genug werden und Sprungpotential haben. Dass ich allerdings auf 4 Folis mit gerade mal Letrozol komme, ist irgendwie Irrsinn, oder? Das ist im Endeffekt genauso viel, wenn ich für 2500€ an der Höchstgrenze stimuliert habe und am Ende blieben auch nur 1-2 befruchtete EZ übrig.
Was mir hingegen mehr und mehr zu schaffen macht, ist meine SH. Die war ja nie sonderlich hoch (außer in dem Verusch, in dem ich schwanger wurde), aber schon bei der HSK/LSK meinte die Ärztin bei der Voruntersuchung, sie sei sehr dünn, nach der HSK gleiches Statement und am Freitag war sie nur bei 4mm - also viel zu wenig. In mir drin ist jetzt natürlich eine Stimme, die wild aufschreit und sagt, die Antibiose hat nicht angeschlagen, deswegen wächst die nicht. Das Ergebnis vom Mikrobiom habe ich ja noch nicht, das Gespräch mit Prof Würfel ist erst am 20.4.

Ich frage mich jetzt, wenn sich tatsächlich 2 oder mehr Folis zur Sprungreife entwickeln, ob ich nicht doch eine PU machen lassen soll und danach freeze all? Weiß gar nicht, ob das überhaupt möglich ist? Aber Insemination, wenn die SH unterirdisch ist und sich da auch nix mehr tut, das macht doch auch keinen Sinn ... und 1-4 Folis einfach "verwerfen", das tut bei meinem langen Weg auch unglaublich weh.

Na ja, vielleicht tut sich ja noch was, morgen ist der nächste Foli-TV. Denke dann weiß ich mehr was geht und sinnvoll ist. Zumindest ist es so, dass mich der Versuch, wenn wir ihn abbrechen müssen, nur 6€ plus US gekostet hat ... und Zeit natürlich.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche
Snail


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 22.03.2021 15:25
Hi Snail,

ich glaube nicht, dass die Plasmazellen das Endometriumswachstum hemmen. Der Hauptwachstumsfaktor ist Östrogen. Wie lange stimulierst du üblicherweise mit Letrozol ? Wie lange hat die SH noch Zeit zu wachsen ?
Im Zweifel wäre PU vielleicht gar nicht schlecht ?

Ich darf ja Donnerstag auch wieder Folli TV machen. Hatte heute viel zu früh einen verdächtigen Tempiabsturz. Ovu war aber negativ. Hatte schon Angst, der Folli springt, bevor der Arzt ihn zu Gesicht bekommt zwinker.

LG
Gaensebraten


  Werbung
  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 22.03.2021 16:34
Hallo Gaensebraten,

bei mir war die SH nie sehr hoch, meist zwischen 6 und 8mm. Wo die endokrine Störung herkommt, weiß keiner. Oberflächlich sah die SH ja auch völlig normal in der HSK aus, also zumindest optisch keine Anzeichen für eine Entzündung, aber die Plasmazellen haben ja auch was ganz anderes gesagt. ASS geht ja nicht, deshalb L-Arginin, aber das scheint auch nix zu bringen.

Ich stimuliere normalerweise 5 Tage lang 2 Stück pro Tag. Sonst habe ich immer an ZT3 angefangen, diesmal an ZT 5 wegen dem Abstrich. Laut Ärztin kann man da aber flexibel entweder an Tag 3 oder 5 anfangen. War also Freitag beim Foli-TV noch nicht ganz durch, abends war dann die letzte Tablette.
Wie lange ich noch habe, weiß ich nicht so recht. Bei Letrozol haben wir festgestellt, dass das immer wieder schwankt, also ES zwischen ZT 14 und 18. Teste seit gestern mit Ovus, minimale Linie, aber es scheint noch 1-2 Tage zu dauern, noch weit davon entfernt "fett" zu werden. Ich gehe von Donnerstag oder Freitag aus, je nachdem, ob sich einer weiter entwickelt hat. Meine Ärztin hat Freitag auf Dienstag zum Auslösen getippt. Mal sehen, ob es dabei bleibt oder ob doch "freeze all" eine Option ist, falls es mehr als ein Foli schafft.

Komischerweise zieht und drückt es recht deutlich, vor allem links, dabei ist da ja gar nix. Sehr seltsam.

Ist die Biopsie vielleicht direkt nach dem Foli-TV oder wird da erst der Termin geplant? Warum muss er denn den Foli vor dem ES sehen? Für die Biopsie ist das doch irrelevant, oder?

Gruß
Snail


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 22.03.2021 17:16
Hi Snail,

Ich hatte gelesen, dass Arginin in erster Linie gefässentspannend wirkt. Daher hilft es u.a. bei Bluthochdruck. D.h. in erster Linie wirkt es durchblutungsfördernd, regt aber selbst kein Wachstum bzw. Zellteilung an. Wunder sollte man davon keine erwarten.

Mir hatte man gesagt, die SH solle mindestens 7 mm haben (vor PU, ES). Ich war immer drüber, manchmal aber nur knapp. Gemeckert hat da keiner. Zum Transfer waren es immer noch einige mm mehr.

Man will die Kontrollbiopsie wieder 7 Tage nach LH Anstieg machen. Wie letztes Mal. Deswegen muss man wissen, wann der LH Anstieg/ES ist. Warum gerade dann, weiss ich nicht. Evt. schwanken die Bakterien mit dem SH Aufbau ? Vielleicht ist Mitte 2. ZH der beste Nährboden ? Vielleicht braucht man genug Schleimhaut, um überhaupt was abreissen zu können ?

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 23.03.2021 22:08
Hallo Gaensebraten,

mir hat meine Ärztin genau wegen der Durchblutung L-Arginin empfohlen, weil ich halt ASS nicht vertrage. Dass da keine Wunder zu erwarten sind, ist mir natürlich klar. Vielleicht tut sich auch so wenig, weil sie entzündet war oder weil sie durch den Abstrich gereizt war .... keine Ahung. Wie gesagt, ist ja bei mir absolut nicht neu und auf jeder Rechnung steht "endokrine Störung".

Mein FoliTV heute war so lala. Positiv ist, die Folis sind weiter brav gewachsen, obwohl ich die letzte Letrozol ja schon am Freitag genommen habe. Rechts waren weiterhin 4 Folis zu sehen (1x20, 1x17, 2x14). Es sieht also gut aus, dass zwei Folis springen könnten, die kleinen werden wohl nicht mehr nachziehen. Na ja, die Hoffnung stirbt zuletzt, vielleicht wachsen Sie ja doch noch 1-2 mm. Aber für eine reine Letrozol-Stimu ist das trotzdem ein gutes Ergebnis. Links tut sich absolut nix, den Eierstock kann ich wohl endgültig abschreiben, deshalb ist wohl auch der AMH so niedrig, obwohl rechts noch absolut gut auf Stimu anspricht.

Die SH ist heute bis auf 6,7mm gewachsen. Immer noch zu wenig, ab 7mm wäre "tolerabel" laut meiner Ärztin - deckt sich also mit Deiner Aussage. Sie ist schön dreischichtig aufgebaut und das Wachstum zeige schon, dass ich genug Hormone produziere. Sie ist zuversichtlich, dass wir die 7mm noch knacken. Trotzdem soll ich ab morgen früh Estramon Pflaster kleben, nach dem ES nehmen wir noch Heparin zur Durchblutung dazu. Bis zur Einnistung hätte sie ja auch noch ein paar Tage zum Zulegen.

Wir haben lange diskutiert, ob freeze all, GvnP oder IUI. Wir haben uns jetzt entschieden, dass ich morgen früh auslöse, IUI ist für Donnerstag 15 Uhr geplant. Sollte die SH nicht noch die 7mm knacken, dann schwenken wir vielleicht doch noch spontan auf GvnP um - ist dann eher die Abwägung, ob uns es das finanzell wert ist. Wir haben auch diskutiert, ob wir noch bis Freitag warten, um SH und Folis noch einen Tag mehr zu geben, aber da ich nicht unterdrücke war mir die Gefahr zu groß, dass es wieder zum natürlichen ES kommt. Bin seit Stunden am Grübeln, ob es die richtige Entscheidung war, nicht heute oder übermorgen, sondern morgen auszulösen. Weißt Du, ob die Folis noch nach dem Auslösen wachsen oder nur noch "reifen"?

Sorry für den langen Post, bin heute Abend total durch den Wind. Ich sollte dankbar sein, dass es weiter geht und trotzdem schreibe ich den Versuch innerlich schon wieder ab, weil die SH zu niedrig ist. Dabei nehm ich nicht mals Medis, auf die ich das Gefühlschaos schieben könnte.

Lg
Snail


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 24.03.2021 07:48
Hi Snail,

die Follis werden durchs Auslösen schon noch grösser, denn zum ES sollen sie ja platzen, d.h. Ausdehnung. Ob das hilft, weiss ich aber nicht, denn Auslösen bedeutet, die EZ macht Meiose (Reifeteilung) und löst sich von der Wand (wo sie ähnlich wie ein Handy in Ladeschale angedockt ist und "ernährt" wird) und schwimmt dann umgeben von Granulosazellen in der Folliflüssigkeit.
Ich weiss nicht genau, wie Folligrösse und Reife der EZ zusammenhängen. Mein Kiwuarzt meinte, man strebt zum Auslösen 17 mm an. Ob ein 16 mm Folli zwingend eine unreife EZ beinhalten muss, kann wahrscheinlich am Besten ein Biologe beantworten.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 25.03.2021 09:35
Hallo Mädels,

irgendwie sagt mir mein Bauchgefühl, dass der ES vor einer Stunde bereits stattgefunden hat, da hat es mal heftig gezogen und seither nimmt das Druckgefühl ab. Was komisch ist, es zieht links genauso stark wie rechts, auch vom Druck her, obwohl da ja nachweislich gar nichts gewachsen ist. Ganz seltsam. Für die IUI ist es natürlich nicht schlimm, sollten die beiden gesprungen sein, auch wenn meine Ärztin sie gerne noch mal "sehen" würde, aber ich unterdrücke ja auch nicht.
Mein Mann ist gestern Abend gekommen - bin ja Wochenendpendler - und heute Morgen ohne mich in die KiWu gefahren, um schon mal alles "vorzubereiten". Ich fahre dann heute Nachmittag in die Praxis, das ließ sich jobtechnisch bei uns beiden nicht anders machen. Ist aber irgendwie komisch, alleine hin zu fahren, obwohl er natürlich durch Corona eh nicht hätte dabei sein dürfen. Also ist es im Grund egal, aber vom Gefühl her trotzdem seltsam.

Mein Mann hat gerade angerufen, dass es in der Praxis gerade eine Katastrophe war - das ist ihm in 5 Jahren Behandlung dort noch nicht passiert. Ansich in der Praxis am Empfang etc. alles ganz normal, alle freundlich, passt. Die Dame vom Labor aber war wohl sowas von unfreundlich, dass er sich anschließend sogar am Empfang beschwert hat. So nach dem Motto "Wie, Sie haben nicht zu Hause gewonnen, in Corona-Zeiten ist das nicht gut mit so vielen Männer in dem kleinen Raum" ... "Ist Ihr SG denn eingeschränkt? Dann macht ja IUI in dem Alter sowieso keinen Sinn" ... "Wenn Sie von weiter weg sind, ist das doch egal, die Spermien stehen bei uns auch schon mal 1-2h rum, Hauptsache Körpertemperatur" ... Anscheinend ist die Dame heute Morgen mit dem falschen Fuss aufgestanden. Und meinem Mann setzt das eh so zu, weil er sich "verantwortlich" fühlt und das kurz vor der Abgabe ist natürlich nicht gerade förderlich für die Psyche. Dass er es überhaupt noch "geschafft" hat, was dazulassen, rechne ich Ihm hoch an. Spass hatte er sicher keinen. Jetzt ist er total am Grübeln, ob es gereicht hat, ob die schlechte Stimmung Einfluss hat, ob sich die Damen jetzt nicht um unsere Spermien kümmert, weil er was gesagt hat ... Kopfkino halt.

Na ja, vielleicht wird meine Stimmung, wenn die Nervosität dazu kommt, später besser. Im Moment schreibe ich innerlich schon wieder alles ab...

Lg
Snail


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 25.03.2021 11:19
Hi Snail,

Oh je, sowas ist doof. Wer weiss, was für eine Laus der Dame über die Leber gelaufen ist. Es kann nur besser werden !!!

Ich war heute zum Folli TV und sie (hatte heute eine Ärztin) hat die Probe gleich genommen. Das mit 7 Tagen nach LH war Quatsch, aber Schleimhaut muss aufgebaut sein, damit man gut was abbekommt. War leider schmerzhaft, sie kam nicht durch den inneren Gebärmutterhals, wahrscheinlich war ich zu verspannt.
SH hatte 8,8 mm und Folli 17,5mm, an ZT13, also eher früh, aber ES dürfte dann am WE klappen zwinker.

Ich hab dann gleich nach einer neuen ICSI gefragt. Erstmal Papiere und Vertrag mitbekommen und, jetzt kommt's, sie meinte, naja, da ihr Mann ICSI Indikation hat, zahlt das ja seine Kasse. Äh, wie bitte ? Sie fragte dann, wie es in meinem alten Kiwuz war und ich meinte, uns wurde gesagt, wir bekämen nix. Da hat sie komisch geguckt und meinte "ist nicht wahr?". Ich "doch". Hab noch mal auf unser Alter hingewiesen, war kein Argument.
Bin mal gespannt zwinker.
Vor Mai passiert aber nichts. Wir haben vorher noch ein Gespräch (halleluja), wird noch mal einiges gecheckt und es wird sich von dem Ärzteteam (gemeinsam) eine Strategie überlegt.
Klingt erstmal ganz gut.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Distelfink
schrieb am 25.03.2021 14:34
Hallo Gaensebraten,

Nur ganz kurz zur Krankenkasse. Ist dein Mann privat versichert und der Verursacher? Bei uns war es so, und die KK von meinem Mann hat 4 x ICSI übergenommen. Der Alter (>40) ist für PKV nicht so wichtig. Vorausgesetzt dass relativ gute Erfolgschancen noch vorhanden sind. Dürfte bei deiner AMH Wert möglich sein. Bei uns musste die Kiwuärztin das einschetzen und an die KK mitteilen. Ich denke es gab ein Formular dafür. Bin nur nicht sicher, ob bei 45 J noch eine Grenze ist. Aber vielleicht klappt es noch, uns hat es damals auch voll positiv überrascht. Kiwu hat bei uns auch gemeint wir würden nichts erstattet bekommen.

LG,
Distel


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 25.03.2021 17:29
Hallo Distel,

Ja, mein Mann ist privat versichert (Beamter) und er hat immer irgendeine Form von OAT.
Wir werden sehen.

Ich hatte heute leider doch noch einen Dämpfer. Unser Gespräch ist erst am 7.5.
Das Kiwuz ist sehr ausgebucht und eine Woche vorher (letzter Apriltermin) kann mein Mann gar nicht. Für ihn ist es weiter weg als vorher, ca. 3 1/2 Stunden fahren und es gab sonst keine Übereinstimmung bei den Terminen. Wir müssen ja wieder Spermien einfrieren, falls er an PU nicht kann. Und 7.5. könnte schon der Start für den Zyklus für Stimu sein. Ich überlege, den jetzigen Zyklus nach ES mit Progesteron etwas "zu strecken", damit es noch passt. Das wird sehr, sehr schwierig mit Terminen. Mist.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 28.03.2021 14:01
kurz reingeschleicht...
Wann testet Ihr zu Hause nach Blastotransfer? Laut Klinik soll ich bis Montag warten. Am Montag ist auch Bluttest. TF war am 17.03...

LG
wiwi


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 28.03.2021 15:55
Hi Wiwipooh,

ich hatte aus Ungeduld immer sehr früh angefangen, PU +9. Ich glaube, laut HCG Tabelle könnte man frühestens ab PU +11 mit nem 10er was sehen, sicher ist es aber noch nicht, eher an PU +13.
Ob Blasto oder nicht macht keinen Unterschied, die Entwicklung des Embryos ist dieselbe, er wird nur später eingesetzt. Kryos brauchen manchmal etwas länger.
Mein Kiwuz hatte aber auch den Urintest ca. 14 Tage nach TF gesetzt (wegen Corona gab es keinen BT). Mir kam das immer sehr spät vor. Es war auch nicht definiert, welche Empfindlichkeit der Test haben sollte.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 28.03.2021 17:05
Hallo Gensebraten,

ich hatte an PU+14 mit Step One getestet. Allerdings war ich an dem Tag bestimmt 20 mal Pipi auch nachts 4 mal.
Aber Hoffnung hab ich keine.
Hab auch kein Brustziehen oder so.

LG
wiwi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021