Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 02.03.2021 07:43
Hallo liebe Goldies,

Zeit für den Märzpiep.
Daumen sind für alle gedrückt !
Wie geht es euch ?

Ich habe am Sonntag das letzte Mal Antibiotika genommen und bin ohne grössere Nebenwirkungen davon gekommen.

ES war diesen Zyklus zur Abwechslung mal "zu früh", ZT 14-15. Keine Ahnung, ob das mit der Bekämpfung der Entzündung zusammen hängen kann.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 02.03.2021 08:55
Guten Morgen Goldies,

@Gaensebraten: Super, das freut mich zu hören und macht mir Hoffnung, dass ich die letzten Tage Antibiotika auch noch schaffe.
Bei mir war der Zyklus eher wieder normal (ES ZT 17), nachdem er nach der FG und der OP eher kürzer war (ES ZT 14). Wann findet bei Dir die Kontrollbiopsie statt?

@me: 10 Tage Doxy sind rum, dann kommen 3 Tage Pause und noch mal 5 Tage Amoclav ... hoffe, dass wir damit dann die Entzündung im Griff haben. Nebenwirkungen halten sich in Grenzen. Bin ganz froh drum, dass mein ES wieder später war denn dann besteht Hoffnung, dass ich den Abstrich in der nächsten Mens machen lassen kann, könnte gerade so hinhauen. Hatte eher schon Panik, weil sich auf den Ovus so gar nix zeigte, hab an Tag 12 angefangen zu testen und es tat und tat sich nix ... man hat ja immer Angst, der Zyklus könnte anfangen unregelmäßig zu werden.

@Ava: Was macht der SH-Aufbau?

Lg
Snail


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 02.03.2021 10:45
Hi Snail,

Kontrollbiopsie soll im nächsten Zyklus eine Woche nach ES gemacht werden. Wird ungefähr an Ostern sein :-/, je nachdem, wann der ES genau ist.

Muss dieses Mal ein Superfolli gewesen sein, die Tempi ging bilderbuchmässig hoch. Leider hatte ich den ES nicht so früh erwartet, so dass uns dann nur "hinterherschiessen" blieb. Naja, Wahrscheinlichkeit ist eh sehr gering.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   ava82
schrieb am 03.03.2021 10:59
Hallo liebe Goldies,

schön das eurer Medikamenten-Marathon bald vorbei ist. Es ist ja nicht so, dass wir KiWu-Mädels sonst nichts nehmen (müssen).
Morgen habe ich meinen Kontrolltermin bei der Gyn. und dann hoffe ich, dass man den Transfer planen kann. Ich muss dreimal am Tag Progynova nehmen und das macht mir ganz schön zu schaffen. Fühle mich aufgebläht, müde und bin leicht reizbar. Bin aber auch gerade job-mäßig ziemlich gefordert. Vielleicht liegt es daran?
Zudem hoffe ich , dass beim Grenzübergang nach Tschechien alles gut geht. Das ist momentan ja Corona-bedingt nicht so einfach.

Wenn ich weiß, wann der Transfer ist, nehme ich mir erst mal ein paar Tage Urlaub. Stress ist hier sicherlich nicht förderlich.

Ich halte euch auf dem Laufenden....

LG
Avawinkewinke


  Werbung
  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 03.03.2021 18:29
Hallo Ava,

Ich drücke sooo die Daumen, dass auf den letzten Metern alles klappt !

Ich kenne es bei mir vom Progesteron. Das bringt mich eh schon aus der Ruhe, aber wenn dann noch äusserlicher Stress oder Druck dazu kommt, drohen bei mir die Nerven blank zu liegen.
Ich glaube, es gibt bei den Hormonen ein sehr feines Zusammenspiel und individuelle Wohlfühlbereiche.
Beim Kiwu bekommt man eher eine Dosis zu viel von allem.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   ava82
schrieb am 08.03.2021 10:34
Hallo Ihr Lieben Goldies,

ich wollte euch mal berichten, was es Neues gibt:

Meine GMSH war vergangenen Donnerstag mit 8,5 mm sehr gut aufgebaut und nach Rücksprache mit dem tschechischen Ärzteteam ist für den 12.03 der Transfer geplant. Ich muss weiterhin 4 mal am Tag Progynova nehmen und seit gestern zusätzlich noch 3 mal am Tag Utrogest. Eigentlich bräuchte ich eine Pillendose, wehre mich aber noch dagegen. Das nervt ganz schön und bestimmt momentan den Rhythmus meinen Tages. Dann gab es auch Tage, an dem mir die Östrogenbombe Probleme gemacht hat. Habe mich total aufgedunsen gefühlt. Jetzt geht es wieder einigermaßen, aber die Nebenwirklungen des Progesteron sind schon im Anmarsch....! Da fand ich die ICSI Naturelle fast weniger belastend.

Habe ja schon ein wenig Respekt vor dem Grenzübergang nach Tschechien.Die Klinik hat mir ein Schreiben mitgegeben, dass die Einreise medizinisch notwendig ist. Damit sollte es eigentlich klappen, ich hoffe nur, dass wir nicht so lange warten müssen.

Ich bin ja eher ein pessimistischer Mensch, aber meine Gyn. hat mir große Hoffnungen gemacht. Sie meinte meine Gebährmutter wäre medizinisch wunderschön vorbereitet und ich hätte seht gute Chancen, dass es klappt. Ich hoffe, sie behält recht. Seit dem wage ich es mal wieder, mir über eventuelle Namen Gedanken zu machen. Das ist schon ein schönes Gefühl.

Ich halte euch weiterhin auf dem Laufenden.....

LG
Ava


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Ich_bins_kurz
schrieb am 08.03.2021 21:00
Hallo Ava,
das hört sich sehr gut an und ich freue mich für dich.

Würdest du mir per PN schreiben, wo ihr seid?
Ab und an spiele ich mit dem Gedanken...

Obwohl wir eigentlich durch sind...

Gruß Babette


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 09.03.2021 07:32
Hi Ava,

das klingt sehr ermutigend, was deine Ärztin gesagt hat. Toll, dass du so jemanden hast smile.
Einsetzen kurz vor dem Wochenende ist doch auch eine schöne Option.
Ich drücke die Daumen, dass der Grenzübertritt reibungslos klappt !
Hast du schon einen Plan für die WS ?

Mein Antibiotikazyklus sollte sich diese Woche dem Ende zuneigen. Die Tempi in der 2. ZH hat sich ohne alles ganz gut gehalten, das hat mich gefreut. In dem Jahr mit den Behandlungen ist mir das Gefühl für natürliche Zyklen etwas abhanden gekommen. Zumindest fühlt es sich so an.

Ich nehme ca. alle 2 Tage irgendwas Probiotisches, Vagisan, Omnibiotic oder Sauerkrautsaft zum Wiederansiedeln der Milchsäurebakterien für wo auch immer sie gebraucht werden zwinker.
Ich hoffe sehr, dass die blöden Bakterien bei der Kontrolle weg sind und wir auch wieder grünes Licht bekommen.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   ava82
schrieb am 09.03.2021 10:43
Hi,

@Babette: du hast eine PN von mir winkewinke

Ja ich bin froh, so eine nette Gyn zu haben, die mich unterstützt. Sie hat mir erzählt, dass sie gerade mehrere EZS-Kandidatinnen in Behandlung hat. Naja ihren Optimismus in allen Ehren, ich versuche realistisch zu bleiben. Ich weiß noch wie enttäuschend die ersten negativen ICSIs waren. Da war ich noch voller Hoffnung, die nach jedem Versuch immer kleiner geworden ist. Jetzt ist meine Hoffnung natürlich wieder auf dem Höhepunkt angekommen und der Sturz wird sicherlich umso schlimmer, falls es nicht klappen sollte. Davor habe ich echt Angst und versuche mich so gut es geht darauf vorzubereiten.

Mh habe ich einen Plan für die WS? Vermutlich werde ich eine Testreihe wagen, dann habe ich wenigstens schnell eine Tendenz, zwei Wochen abwarten halte ich nicht aus....Ohnmacht

LG


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 10.03.2021 23:32
Hallo Mädels,

@Ava: Ich freue mich sehr für Dich Elefant
Ich glaube, ich köntte an Deiner Stelle jetzt schon nicht mehr schlafen. Ich glaube, der Weg "nach Tschechien" würde mir gar nicht so Gedanken machen, ich hätte eher Angst, die deutsche Seite lässt einen nicht mehr rein. Ohnmacht
Daumen sind gedrückt!!!!

@Gaensebraten: Ich dachte, Du wärst schon durch mit der Antibiose? Wo bist Du gerade im Zyklus? Wann ist die Biospie geplant? Sorry, dass ich so viel frage, aber mir hat keiner gesagt, wie lange die Antibose bis zur Kontrolle abgeschlossen sein sollte. Prof Würfel meinte nur, das könnte gut mit der nächsten Mens passen. Was wurde Dir denn gesagt?

@me: Wir haben am Samstag die 14-Tage-Doxy-Kur abgeschlossen - tschakka. Dann kamen 2,5 Tage Pause und seit gestern sind wir nun in die 5-tägigen-Amoclav Kur gestartet. Ich nehme auch weiter brav täglich Omnibiotik und um den ES hab ich 7 Tage Vagisanzäpfchen genommen. Die hatte mir Prof Würfel aufgeschrieben, und auch 14 Tage Omni Flora+. Ich hab übrigens auch schon Sauerkraut gegessen. LOL

Ich schieb gerade Panik, dass meine Mens wieder so unglücklich kommt. Bisher ist nix in Sicht, aber die letzten Zyklen waren nur 27 Tage, also müsste es spätestens Freitag losgehen. Das wäre aber total doof, zumindest wenn sie sich erst abends einstellt. Denn ich erreich dann ja bis Montag keinen mehr in der KiWu - Notfallhandy gibt es, aber nicht für Termine - und der Abstrich soll ja während der Periode gemacht werden. Dann wäre ich schon ZT 4 am Montag und da ist bei mir eigentlich schon meist wieder aller rum ... das treibt mich gerade in den Wahnsinn. Aber sie kommen ja nur während der Periode rein zum Abstrich ... so ein Mist. Bis zur FG war mein Zyklus immer 30 Tage, hoffe jetzt einfach, dass er wieder länger ist oder sich durch die Antibiose sowieso verschiebt. ES war an ZT 16, also mit +14 könnte das doch wieder passen. Dann bin ich wenigstens mit der Antibiose fertig. Hab seit der FG kein Gefühl mehr für meinen Körper, da geht es mir ähnlich wie Dir, Gaensebraten.

Wünsch euch noch einen schönen Abend
Snail


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 11.03.2021 07:36
Hi Snail,

ich warte auch auf die Mens, und da ES bei mir Tag 14 war, müsste es morgen losgehen. Noch sieht man nix. Tempi bleibt noch oben.
Kontrolle eine Woche nach dem nächsten ES, also in ca. 3 Wochen, rund um Ostern.

Ava, alles Gute für morgen !!!

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 12.03.2021 08:16
Hallo Mädels,

tja, mein Kopfkino hat sich wieder mal in die Realität projeziert. Ohnmacht

Gestern Mittag hat meine Mens eingesetzt, ZT28. Das ist jetzt der 3. Zyklus nach der FG, der nur 27 statt wie normal 30 Tage hat. Also musste ich gestern spontan im KiWu anrufen und nach einem Termin fragen. Da hieß es, Montag (ZT 5) sei zu spät und meine Ärtzin ist Freitag nicht im Haus, aber sie fragt noch mal nach. Nach ner Stunde kam der Rückruf: meine Ärztin kommt extra in die Praxis und macht den Abstrich!!! Der Felsbrocken, der mir vom Herzen gefallen ist, könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Mein Chef war natürlich nicht begeistert, dass ich heute nicht arbeiten komme.

Also findet heute am späten Vormittag der Kontrollabstrich statt, obwohl die Antibiose nicht ganz durch ist (mir fehlt noch heute Abend und morgen früh). Aber ich habe jetzt 10 Tage Antibiose vom Kehlkopf, 14 Tage Doxy und 4 Tage Amoclav hinter mir, das sollte eigentlich gereicht haben und wenn es nicht gereicht hat, dann machen es die 2 Tabletten (umgerechnet 1 Tag) auch nicht mehr aus. Das rede ich mir jetzt einfach ein. Ich wollte jetzt aber auch nicht 4 Wochen warten, zumal der Abstrich ja auch an ZT 3 oder 4 hätte stattfinden können, tut er nun aber nicht, weil halt Wochenende ist. Oh Mann. Hatte ja eher erwartet, dass durch die Antibiose die Mens nach hinten verschoben wird, Montag hätte ich frei gehabt ... Aber mir zeigt mein Körper mal wieder, dass sich die innere Uhr durch nichts und niemanden verstellen lässt, wenn mein Zyklus jetzt eben nur noch 27 Tage hat, dann hat er 27 Tage, egal was für Medis ich einwerfe. War davor ja auch bei 30 Tagen so, kein Behandlungszyklus konnte da etwas gegen ausrichten.

@Ava: Ich drücke Dir heute ganz fest die Daumen und dann eine möglichst "stressfreie" Hibbelzeit!

@Gaensebraten: Was macht die Tempi? Mens in Sicht?

Lg
Snail


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 12.03.2021 11:51
Hi Snail,

Ui, da hast du ja Glück gehabt, dass du den Abstrich noch miterledigen kannst. Hoffe, es löst sich in Wohlgefallen auf.
Ich muss ja mindestens noch den Kontrollzyklus aussetzen.
Tempi ist heute Morgen abgesackt, Mens dürfte dann am WE kommen.

Ich muss gestehen, ich mache mir gerade wieder Gedanken übers Aufhören. Wenn die Biopsie ok wäre, warum dann nicht einfach sein lassen.
Ich bin die Tage 45 geworden. Ich fühl mich nicht anders als 43, das Alter war mir auch immer egal, ich lege keinen Wert auf Konventionen, aber mit Abstand zum letzten Jahr und der letzten Behandlung, empfinde ich es als zunehmend schwerer, mich selbst nochmal anzuschieben. Der Zenit an Motivation ist überschritten. Bin mal gespannt, wie das ausgeht zwinker.

LG
Gaensebraten


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.03.21 11:52 von Gaensebraten.


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Ich_bins_kurz
schrieb am 12.03.2021 21:25
Meine Gänsebraten,
So geht es mir auch.

Bin seit Herbst auch 45 und es geht mir genauso.
Irgendwas in mir sagt: jetzt lass es gut sein.
Immer wieder überlege ich, nochmals zu starten. Und dann kommt das Gefühl, dass ich nicht mehr mag. Es wechselt, ist aber insgesamt ist es viel ruhiger als früher.

Liebe Grüße
Babette


  Re: (G)oldie Piep März
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 13.03.2021 07:57
Hallo Mädels,

ich bin zwar noch etwas jünger als ihr, aber das Gefühl kenne ich auch nur zu gut. Und ja, irgendwie macht mir der Gedanke ans Aufhören nicht mehr so viel Angst, er löst keine Panik mehr aus. Ich bin mir auch sicher, dass ich in Herbst nach den letzten Versuch aufgehört hätte, wenn ich nicht schwanger geworden wäre. Klingt doof, ich weiß, aber ich freue das in all den Jahren ohne Einnistung so, dass mir mein Körper sagt, ich soll noch nicht aufgeben. Ist natürlich Wunschdenken, aber auch mein Kopf weiß jetzt, dass es wirklich klappen kann, was ich all die Jahre immer bezweifelt habe.

Mirkobiomabstrich ist abgenommen, war zwar ziemlich nervenaufreibend, will meine Ärztin das noch nie gemacht hat und sie sich haarklein durch die Anweisungen gekämpft hat und sogar extra noch Mal in München bei Würfel und im Labor anrufen hat, um ja nix falsch zu machen, aber ich denke das passt so. Brief mit den Röhrchen ist auf den Weg nach München. Ergebnis gibt's vermutlich erst am 20.4., wenn ich wieder mit Prof Würfel telefoniere. Dann wird sich er seine Einschätzung zur weiteren Behandlung geben, auch wenn ich über NC-/Mini-ICSI nicht mehr raus gehen werde, egal was er sagt. EZS ist natürlich noch eine Option.

Es gibt zwar eine kleine Zyste am Eierstock rechts, aber ich starte mit Erlaubnis der Ärztin am Montag wieder mit Letrozol. Ob wir dann GvnP oder IUI machen, hängt davon ab, ob sich ein oder zwei Folis entwickeln. Nächste Woche Freitag schauen wir dann Mal. Mein größtes Problem war ja schon immer die niedrige SH, hoffe jetzt einfach, die Antibiose hat geholfen und sie wird 6-7 mm hoch. Soll mit L-Arginin unterstützen, da ich ja kein ASS nehmen kann. Ob ich auch wieder mit Cortison anfange, weiß ich noch nicht. Intralipid hab ich noch einen kompletten Karton, das werde ich also auch wieder machen. Bin gespannt und ziemlich aufgeregt.

@Gaensebraten: Was macht die Mens?

@Jule: Deine WS müsste doch auch fast vorbei sein, oder?

@ava: Hat gestern alles geklappt? Hab ganz viel an euch gedacht! Hoffentlich gab es keine Probleme beim Grenzübertritt.

Lg und schönes Wochenende
🐌




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021