Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Hilft Metformin bei PCO und IVF? neues Thema
   Welchen Einfluss hat Letrozol auf die Gesundheit der Kinder?
   ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll

  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Leli2020
Status:
schrieb am 08.01.2021 10:25
Zitat
MeinkleinesAprilkind
Alles gut Leli, macht ja gar nichts.
Hattest du deinen US bei Dr. V?
LG Aprilkind 💕

Den ersten ja. Er schalt ja immer etwas grob. Den weiteren Ultraschall (nach der Blutung) hatte ich bei Dr. E. jun.
Ich finde der ist viel sensibler.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   wunsch2015
schrieb am 08.01.2021 14:54
Hallo ihr Lieben,

wenn auch etwas spät, wünsche ich euch allen ein ganz besonderes Jahr 2021. Auf dass die positiven Tests und Babys nur so purzeln.
Ich drücke jeder fest die Daumen für ein Wunder.
Ihr seid alle unheimlich stark.

Oft gucke ich hier noch rein und fiebere heimlich mit. Hab mich nicht getraut hier weiter mitzuschreiben.


Liebe Grüße

Mit Kryo-Wunder im Bauch smile


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 08.01.2021 15:26
Wunsch, das ist ja süß. Aber nicht getraut....? Nur her mit den Mutmachern 😍❤️.
Wie geht es dir?
Wie weit bist du?
LG Aprilkind 💕


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   milli2020
Status:
schrieb am 08.01.2021 15:26
@Bougainvillea:

Ich hatte 2014 Bauch- und Gebärmutterspiegelung, es wurde nicht wirklich was gefunden, darum ging es mir relativ schnell wieder gut. War ambulant und am selben Tag heim... hatte einen Schnitt im Nabel und einen in der unteren Bauchhälfte, aber sehr gut verheilt.
Ich glaube 1 Tag danach war ich wieder halbwegs fit.
😘


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Kate87
schrieb am 08.01.2021 15:58
Hallo winkewinke

@Bougainvillea: Ich freu mich mich auch von dir zu lesen und es ist schön zu hören, dass dein Gespräch mit der neuen Ärztin so gut verlaufen ist und du dich wohl fühlst!
Hast du jetzt schone einen Termin für deine Gebärmutterspiegelung?
Mein letzter Zyklus ( der erste nach der negativen IVF) war auch 42 Tage lang. Das kenne ich gar nicht von mir. Hatte aber meiner Meinung nach auch keinen Eisprung. Wahrscheinlich war alles durcheinander nach den ganzen Hormonen. Hast du das Problem mit den langen Zyklen jetzt nach der letzten Behandlung oder schon vorher bekommen?
Bin heute am 13. Zyklustag und hoffe, dass sich jetzt alles wieder eingependelt hat. Bin mal gespannt.
Wir müssen uns jetzt erst wieder einen neuen Behandlungsplan von der Krankenkasse genehmigen lassen, weil ich zum Januar die Krankenkasse gewechselt habe. Und dann würden wir auch die Zuschüsse vom Land beantragen und dann so schnell es geht wieder starten. smile
Geht es dir Psychisch auch wieder besser?

@Snail: Ja das hast du richtig im Kopf...einen wirklichen Grund gibt es bei uns nicht. Evtl. könnten die Flimmerhärchen meiner Eileiter geschädigt sein durch eine Entzündung, aber durchgängig sind sie. Das Spermiogramm meines Mannes ist auch nicht zu 100% in Ordnung aber nichts dramatisches. Es könnte rein theoretisch auch auf natürlichem Wege klappen. Aber das versuchen wir jetzt ja schon seit 2,5 Jahren.
Über weitere Diagnostik haben wir bis jetzt noch nicht nachgedacht bzw. auch noch gar nicht mit den Ärzten drüber gesprochen. Kann ich mich im Moment glaub ich auch noch nicht so wirklich zu durchringen. Also ich glaub ich würde den 2. Versuch jetzt gerne noch so machen und wenn das wieder nicht klappt mir mal weitere Gedanken machen. Eine Bauch- und Gebärmutterspiegelung hatte ich noch im März letzten Jahres.
Was habt ihr denn an Diagnostik gemacht?

@Monlu: Danke für deinen Zuspruch! Ich bin auch froh, dass es das Forum und euch Mädels hier gibt! Liebe

@Leli: Erstmal noch Herzlichen Glückwunsch zu deinen 2 kleinen Wundern! Auch wenn es jetzt schon mit einem Krimi begann! Ich drücke dir die Daumen, dass es dann jetzt mit ein paar Tagen Bettruhe hoffentlich überstanden ist!

@kadi: Schön schon wieder so zuversichtlich und positiv von dir zu lesen! Du bist wirklich eine starke Frau!

@wiwi: Wie geht es dir? Hast du noch Symptome?

@wunsch: Schön auch von dir mal was zu lesen! Wie geht es dir?

@me: Unsere Woche war leider auch ungewollt etwas aufregend. Habe meinen Mann in der Nacht von Montag auf Dienstag in die Notaufnahme bringen müssen wegen einem Verdacht auf Darmverschluss. Und dann durfte ich wegen dem blöden Covid ja auch nicht mit in die Notaufnahme (was ich generell ja richtig finde, aber es ist so ein blödes Gefühl, wenn man dann wieder nach Hause fahren muss und nicht weiss was los ist)
Aber heute ist er schon wieder Zuhause und musste nicht operiert werden. Die Engstelle kann man dann hoffentlich bei einer Spiegelung behandeln.

Eigentlich wollte ich diese Woche zur Kiwu-Klinik um unseren neuen Behandlungsplan zu beantragen...aber das mach ich dann jetzt halt erst nächste Woche.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   wunsch2015
schrieb am 08.01.2021 16:03
@Aprilkind, danke für deine liebe Antwort.
Bin ab morgen in der 16. Woche. Baby ist fit und ein kleiner Flummi im Ultraschall smile
Mir geht's an sich ziemlich gut. Bin von den meisten Schwangerschaftsbeschwerden verschont geblieben. Nur sehr müde und geschafft bin ich. Kann aber auch an der Arbeit liegen. Und ich bin noch immer ein kleiner Angsthase...das legt sich hoffentlich auch noch.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 08.01.2021 16:08
Hallo Ihr Lieben,

melde mich auch mal wieder.
Lese hier mit und freue mich auch mit, dass so viele schwanger sindElefant

Uns geht es zwar schon besser, aber wir sind noch nicht gesund. Sind noch sehr angeschlafen und Husten hier rum. Wir sind gar nicht belastbar. Das ist schon krass. Nächste Woche geht's noch mal zum Hausarzt. Nach meinem Gefühl müssen noch Wochen vergehen bis alles überstanden ist. Also mindestens 2 Wochen noch. Eher noch länger. Ich seh aus wie ein Zombie mit dicken Augenringen.
Ich hoffe so sehr dass es bis Februar überstanden ist.

Alles Gute an alle die im Januar starten. Es muss einfach gut werden!!!!

LG
wiwi


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Bougainvillea
schrieb am 09.01.2021 17:58
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr seid gut ins Wochenende gestartet? Hier in Berlin ist es zwar grau in grau, aber was soll's - man muss das Beste draus machen. smile

Ich wollte euch gerne von unserem Termin beim Humangenetiker gestern berichten, wobei es eigentlich nicht allzu viel zu berichten gibt. Nach der Anamnese und Aufzeichnung unserer Stammbäume meinte er, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es bei uns einen genetischen Befund gibt, unter 5 % liege. Soweit ja erstmal eine gute Nachricht. Uns wurde dann Blut abgenommen für die Chromosomenanalyse und in vier Wochen erhalten wir die Ergebnisse. Sollte es einen Befund geben, müssen wir einen neuen Termin zur Beratung ausmachen, ansonsten passiert nichts weiter. Ich finde es gut, denn so können wir ggf. das Thema dann einfach für uns abhaken unter "erledigt" und müssen uns nicht mit dem Gedanken herumplagen, dass es da vielleicht doch ein Problem gibt, dass unseren Kinderwunsch vereitelt - auch wenn die Wahrscheinlichkeit nur bei unter 5 % liegt. Ausschlussdiagnostik also.
Es war aber irgendwie spannend und der Arzt war auch sehr skurril, Typ Nerd, insofern irgendwie auch mal wieder eine ganz lustige Erfahrung. zwinker

Außerdem habe ich gestern, nachdem ich ja nun beschlossen habe, den Jobwechsel dennoch parallel anzugehen, doch tatsächlich eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch kommende Woche bekommen! Das hat mir einen echten Push gegeben, denn meine Branche (NGO) ist generell nicht einfach und mit Corona und in Berlin noch viel weniger. Spannend jedenfalls - ganz egal, ob es am Ende klappt oder nicht. smile

@Kadi89: Ich freue mich, dass es dir besser geht. Du liest dich gut und klar. knuddel Eure Entscheidung hört sich gut an und ich wünsche euch, dass ihr euch sowohl von der Behandlung und der Fehlgeburt erholen könnt als auch natürlich, dass es vielleicht doch auf natürlichem Wege klappt!
Vielen Dank auch für deine Tipps zum Zyklus. Ich probiere da jetzt einfach mal die homöopathischen Mittelchen aus.

@Aprilkind: Vielen Dank für deine Rückmeldung. Das mit den Schmierblutungen klingt in der Tat nervig. Andererseits, so lange die Schmerzen dann weg sind, auch nicht sooo schlimm. Ich nehme das dann noch mal mit ins Gespräch mit der Ärztin, aber es ist gut zu wissen, dass ich evtl. doch 2-3 Tage AU einplanen sollte. Muss mal gucken, wie ich das dann zeitlich mit der Arbeit hinbekomme.
Tatsächlich wird die HSK bei mir auch unter Vollnarkose gemacht, damit ggf. direkt Gewebe entfernt werden kann. Und sie entnehmen dann ja auch direkt Proben zur Untersuchung auf Antikörper, Entzündungen etc.

@Leli: Danke auch für deine Rückmeldung. smile Ich freue mich sehr, dass die Lage sich bei dir beruhigt! Wann hast du den nächsten Termin?

@LisaLisa: Oh, du liest hier mit! Wie schön! Liebe Wie geht es dir und eurem kleinen Mädchen?
Danke auch für deine Erfahrungen. Mir scheint tatsächlich, dass es zwei unterschiedliche Eingriffe sind. Aber es ist gut zu lesen, dass es, wenn alles unkompliziert verläuft, in jedem Fall wohl keine allzu große Sache ist. Ich habe nämlich einfach wirklich wichtige und unverschiebbare Termine auf der Arbeit - da kann ich nicht fehlen, das geht nicht. Insofern muss ich die HSK tatsächlich gut planen. Und gleichzeitig hat man ja keinen allzu großen Handlungsspielraum, denn mir wurde gesagt, dass die HSK in der Mitte der zweiten Zyklushälfte stattfinden muss.

@monlu: Danke für die Erläuterung. Super spannend das Ganze irgendwie. Was machen deine Werte?

@wunsch2015: Schön, dich zu lesen! smile Es freut mich, dass es dir und dem Kleinen so gut geht.

@milli2020: Danke für deine Rückmeldung. Ich finde es so toll, wie regelmäßig du hier mitliest und deine Expertise teilst. Bussi Hach, das Forum und insbesondere der Piep ist wirklich was ganz Besonderes!

@Kate87: Ich habe noch keinen Termin für die HSK, weil er in die Mitte der 2. ZH fallen muss. Deshalb soll ich mich bei meiner Ärztin melden, sobald meine Periode eingesetzt hat, damit wir dann den Termin festlegen können. Durch den langen Zyklus und die späten Eisprünge wird das bestimmt ganz schön herausfordernd. Nervt mich auch etwas, weil ich Angst habe, dass der Zyklus dann doch wieder ganz anders ist und wir dann falsch planen oder so. :-/ Aber was will man machen; ich glaube, ich kann es echt nicht groß beeinflussen...
Ich habe mich aber fast schon gefreut zu lesen, dass es noch jemanden gibt, bei dem sich die Zyklen nach der Behandlung so verändert haben. Scheint bei uns ja recht vergleichbar zu sein. Vielleicht liegt es auch an der Downregulation? Du hattest ja auch eine, richtig? Bei mir hat es tatsächlich angefangen nach der ersten Behandlung mit DR, wobei da ja dann die FG noch dazukam. Aber dabei ist es dann geblieben, auch vor und nach der dritten Behandlung (auch mit DR). Ich finde das echt so blöd, weil dadurch alles so viel schlechter planbar geworden ist (denn es kann ja auch sein, dass der Zyklus sich doch wieder zurück einpendelt) und irgendwie zeigt das ja auch ein hormonelles Ungleichgewicht. :-/
Das mit deinem Mann klingt ja heftig - was für ein Schock! Wie geht es ihm denn mittlerweile? Ich drücke die Daumen, dass er schnell wieder fit ist und man die Engstelle tatsächlich relativ unkompliziert behandeln kann!
Und wie geht es dir insgesamt? Mir geht es psychisch etwas besser. Also, es schwankt noch, aber insgesamt bin ich wieder positiver. Ich hoffe, das bleibt noch etwas so. Ich habe jetzt auch das Abnehm- und Jobwechselprojekt in den Fokus gestellt und das tut mir gerade auch ganz gut, muss ich sagen.
Aber könnte es sein, dass wir dann ggf. tatsächlich wieder relativ parallel die Behandlung durchziehen? Wenn alles nach Plan läuft, wäre eben die DR bei mir Mitte Februar und die Stimu dann in der ersten März-Hälfte. So ungefähr. Das wäre ja schön, wenn wir da zusammen durch könnten. smile

@wiwi: Das liest sich echt so heftig alles. Ich finde es toll, dass du so transparent berichtest. Corona scheint einfach wirklich kein Pappenstiel zu sein - und ich glaube, das muss sich echt noch mehr herumsprechen, damit die Leute die Regeln auch einhalten. Sonst überwinden wir diese Pandemie nie...
Ich wünsche euch aber weiterhin gute Besserung und dann vor allem auch eine gute Rehabilitation! Drück dich!

Ihr Lieben, ich setze mich nun mal an meine Vorbereitung für das Vorstellungsgespräch.
Macht's gut und liebe Grüße!
Bougainvillea


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 09.01.2021 18:14
@Bougainvillea:
Ja das stimmt, es gibt immer noch Menschen die meinen, dass Corona eine Grippe ist. Ich hatte schon selber die Grippe (Influenza) und kann sagen, dass Corona schlimmer ist. Vor allem länger und heftiger. Mein Mann hat eigentlich nie Fieber. Aber bei Corona hatte auch er Fieber zBsp.! Und er ist eigentlich sehr schnell fit nach einer Erkältung.
Das erste Mal, dass er so lange krank ist. Wichtig ist ruhig zu bleiben. Das Problem sind die Medien. Mir war echt nicht mehr nach Lachen als mir gesagt wurde, dass es Corona ist. Man hatte das Gefühl, dass man jetzt ums Leben kämpfen muss und alleine die Angst kann ja schon zu Atemnot führen. Ohne meinen Mann hätte ich zu Hause nicht geschafft.

Bleibt vorsichtig und passt auf euch auf bitte!!!!

Gruss
wiwi


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 09.01.2021 21:33
Hallo ihr Lieben,
leider hatte ich die Blutung nur den einen Abend (frisches Blut) und es ging wieder in Sb über.
Also bin ich heute Zt 29 und nichts in Sicht. Ich habe allerdings ständig Ul-Schmerzen und bin mir sicher, dass es bald soweit ist.
Gerade habe ich nicht mal mehr Sb, sie sind auch wieder weg...
Gut, dass ich noch nicht direkt mit dem Ass angefangen habe...

Also Ladybird, wir sind doch nicht gleich auf 😡😔.

@Bougainvillea: Sehr interessant mit dem Humangenetiker. Bin sehr gespannt, was dabei raus kommt. Drücke die Daumen, dass einfach nichts ist!


LG Aprilkind 💕


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 10.01.2021 10:36
So, jetzt aber - Zt 1 winkewinke
Hoffe, das ist erstmal der letzte Zt 1 Baseball

Wie geht es euch?

LG Aprilkind 💕


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Ladybird1984
Status:
schrieb am 10.01.2021 11:09
@Aprilkind: Na dann hoffe ich mal, dass es dabei bleibt. Scheint ja bei dir ähnlich zu laufen mit den Schmierblutungen, wie bei mir immer...Ich hab ne Frage Aber da ich ja im künstlichen Zyklus bin und du im natürlichen, haben wir noch die Chance zeitgleich zu hibbeln. smile

@Bougainvillea: Das mit dem Job ist ja wirklich klasse, ich drücke fest die Daumen fürs Gespräch. Ich werde gleich noch 1-2 Bewerbungen fertig machen.

Ich kämpfe echt mit den Sch**** Pflastern und habe gestern schon wieder zwei Stück weggeworfen, weil sie sich abgelöst haben. Wie da 4 Stück auf mir halten sollen ist mir echt ein Rätsel und beim Wechseln muss ich dann für alle 4 einen neuen Platz finden....UNMÖGLICH. Meint ihr man kann zwischendrin von Pflastern auf Tabletten wechseln? Ich werde die Ärztin Montag wohl mal anrufen und ihr sagen, dass ich wirklich wechseln möchte...

@ Monscheinkatze: Sind die Nadeln heil angekommen? Wie läuft es bei dir?

Liebe Grüße


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Mondscheinkatze
schrieb am 10.01.2021 11:37
@Ladybird: Ja, ist gestern angekommen. Vielen Dank nochmalwinkewinke Mir geht es gut, meine Dosis ist ja immer noch niedrig, von daher merke ich eigentlich gar nichts.
Denke schon, dass du da wechseln kannst. Wenn mit den Pflastern kein Wirkstoff im Körper ankommt, weil sie nicht halten, bringt es ja auch nichts.

@monlu: Danke dir auch fürs Angebot. Ich brauche nächste Woche sowieso einen neuen Pen und da ich jetzt eine halbwegs normale Dosis bekomme, sollte das Problem nicht nochmal auftreten.

@Bougainvillea: Interessant wie sich da die Kliniken unterscheiden. Die genetische Untersuchung war bei uns das erste was die Klinik einfach mit gemacht hat, den Humangenetiker haben wir dafür nicht mal gesehen. Kann sicher nicht schaden, das mal zu machen.

@Kate: Das klingt schlimm, vor allem wenn man eh schon mit so vielen Behandlungen durch den Kinderwunsch beschäftigt ist. Ich hoffe es hat sich wieder beruhigt und deinem Mann geht es besser.

Ich bin gespannt auf meinen Ultraschall am Dienstag. Da ich ja bisher nicht auf die Hormone reagiert hab: Was für ein Ergebnis würde man denn an Zyklustag 5 erwarten, wenn die Behandlung normal läuft?Ohnmacht


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 10.01.2021 13:36
Hallo Mädels,

war ein paar Tage nicht aktiv, muss mich erst mal einlesen. Sorry, wenn ich jemanden vergessen sollte smile Fürchte, das wird ein längerer Post, weil ihr so aktiv wart in den letzten Tagen!

@monlu: Ein SD Wert von 4 ist natürlich echt hoch, mein KiWu besteht auf 1 +/- 0,4. Das mit dem "Abspecken" würde ich auch gerne hinkriegen, aber durch meine starke SD-Unterfunktion bin ich schon froh, dass ich mein Gewicht halten kann, auch wenn es viel zu hoch ist. Hab damals mit 18, als es entdeckt wurde, mehr als 20kg innerhalb eines halben Jahres zugenommen, die bin ich nie wieder losgeworden, leider. Du warst auch bei Prof. Würfel? Ich kenn ihn ja nicht, wollte ja nur die Überweisung in die Klinik. Jetzt kriege ich ein Gespräch mit ihm per video im Februar noch oben drauf. Ich werde auch nicht in München bleiben, sondern alles weitere ganz normal bei meiner Ärztin machen lassen. Denkst Du bei der "komischen" Ärztin an Frau Dr. He...? Warum warst Du dort nicht zufrieden? Ich war ja nur einmal da, alles andere war jetzt schon in den Dr. Lubos Kliniken in Pasing.

@sophie: Wie war der US letzte Woche?

@dorcca: Wie geht es Dir?

@wunsch: Wow, 16. Woche schon! So schön!

@Kate: Wann plant ihr wieder loszulegen? Wie lange dauern die Anträge normalerweise? Wir haben in Sachen Diagnostik erst nach dem 3. Versuch angefangen, also Gerinnungswerte und KIR Gene. Nach Versuch Nr 5 dann eine Biopsie der GM. Die LSK/HSK mache ich jetzt eher wegen der FG, weil ich wissen will, ob im Eileiter doch was kaputt gegangen ist oder wir uns einfach jeden weiteren Versuch sparen können, weil irgendwo doch ein Grund liegt, warum es einfach nicht klappen kann. Ich hätte aber weder HSK noch LSK gemacht, wenn ich jetzt nicht schwanger gewesen wäre. Allein deshalb schon, weil es meine KK nicht bezahlt hätte, jetzt im Nachgang der FG übernehmen sie es. Hoffe, Deinem Mann geht es jetzt wieder besser?

@milli: Bist Du mittlerweile die Übelkeit endlich ganz los? Wann ist der nächste US? Weißt Du noch, wie lange die OP HSK/LSK insgesamt gedauert hat? Mir hat die Ärztin was von "drei" Schnitten gesagt, Bauchnabel und zwei weiter unten am Schambein. Ich soll mit einer Woche Krankschreibung rechnen, muss auch 24h stationär bleiben und durch die lange Anreise werde ich auch schon am Tag vor der OP aufgenommen.

@wiwipooh: Schön, dass es euch besser geht. Aber ja, in meinem Bekanntenkreis gibt es auch welche, die Corona zwar nicht leugnen, aber doch sehr auf die leichte Kappe nehmen. Ist mir auch unverständlich. In meinem Dorf sind gestern 2 Menschen an Corona gestorben, die waren zwar Ü70 aber keine Pflegefälle oder sowas.

@Leli: Wann hast Du das nächste Mal US, um zu sehen, was das Hämatom macht?

@Aprilkind: Jippy, manchmal freut man sich ja sogar über die Mens smile

@kadi: Super, dass der HCG jetzt so stark gefallen ist. Dein Weg hört sich gut an, Du bist ja auch noch jünger. Wir haben zwischendurch auch 2 Jahre Pause gemacht und der Natur ihren Lauf gelassen. Ich wünsche Dir/Euch alles Gute für ein natürliches Wunder!

@Ladybird: Worüber hast Du nochmal die Lebensberatung gefunden? Es ist doof, wenn man in einem Job festhängt, der durch die Arbeit oder Kollegen einfach nicht passt. Es ist gut, wenn man es dann aktiv angehen kann. Ich mag meinen Job sehr, aber durch Corona (bin Lehrerin für große Schüler, also 16-Mitte 20 auf dem Weg zum Abitur oder Fachabitur) ist der Druck enorm hoch, weil eben alle unsere Schüler Abschlussklassen sind, bis auf die 11er. Und ich versuche seit jetzt 7 Jahren versetzt zu werden, damit wir keine Wochenendbeziehung mehr führen müssen. Das belastet echt, weil ich einfach aktiv nichts für einen Ortswechsel tun kann. Wenn meine tollen Kollegen nicht wären, hätte ich mir längst was anderes gesucht.
Mir hat übrigens der Anästhesist beim Gespräch letzte Woche gleich gesagt, dass ein Tubus gelegt wird, dachte aber, der kommt raus, bevor man voll aufwacht? Kenn mich ja mit OPs nicht aus, war noch nie im Krankenhaus.
Das Problem mit den Estramon-Pflastern hatte ich zum Glück nie, ich hatte immer eher Probleme, die wieder unter zu bekommen, weil ich alle zwei Tage wechseln musste! Ich habe allerdings sehr trockene Haut und mir wurde gesagt, ich soll unbedingt auf Duschöl oder Duschcremes verzichten, und möglichst was nehmen, was fettfrei ist. Hab mir dann Babywaschlotion geholt, das ging gut.

@Bougainvillea: Schön, dass das Gespräch mit der neuen Ärztin positiv war. Bei mir kam letztes Jahr bei der Gerinnung auch nix raus.
Das mit dem Humangenetiker ist interessant. Meine Ärztin war neulich bei der Durchsicht meiner Akte verwirrt, weil das beim alten Chef der Praxis eigentlich auch bei der Erstdiagnose mitgemacht wird - bei mir ist aber nix zu finden, dass es gemacht wurde. Prof Würfel möchte es jetzt gerne nachholen in München, meine Ärztin hält es für überflüssig, da die Konsequenz nur wäre, dass man eine Fruchtwasseruntersuchung später machen würde - mit der Einnistung, so ihre Aussage, hätte das nicht wirklich was zu tun, sondern würde erst später relevant. Mal sehen, wie wir uns da noch entscheiden, ist ja wie immer als Selbstzahler auch eine Kostenfrage.
Zur Länge des Zyklus nach FG kann ich noch nix sagen, hatte ja jetzt erst einmal meine Periode und bin selber gespannt, wie lang der Zyklus wird - ist ja auch für die OP relevant. Ich habe mich jetzt für "beides" entschieden, also Gebärmutterspiegelung und Bauchspiegelung, beides unter Vollnarkose in einem Schritt, damit eben auch was entfernt werden kann, wenn was gefunden wird. Verdacht gibt es keinen, aber Endo sieht man ja nicht. Außerdem lasse ich wie Du Abstriche nehmen und eine Blauprobe machen, um zusehen, was die Eileiter so treiben. Da ich beides machen lasse, soll ich mit einer Woche Krankschreibung rechnen. Aber bei Dir ist es sicher weniger, denn mir wurde gesagt, die HSK dauert nur 10 min, wenn nichts ist.

Ich habe sonst eher eine lange erste Zyklushälfte, mir hat Himbeerblättertee und Ovaria Comp (Globoli) geholfen, jetzt ist die erste Hälfte meist 14-16 Tage lang ... aber jetzt nach der FG weiß ich nicht, ob das was bringt. Die Downregulation (hatte allerdings Nasenspray) hatte nie Einfluss auf meinen Zyklus, auch die ganzen anderen Medis nicht. Seit Jahren ist mein Zyklus 29+/-1. Mit dem Zyklustee konnte ich nur den ES um 1-2 Tage nach vorne holen.
Für den Jobwechsel und das Bewerbungsgespräch drücke ich Dir alle Daumen, die ich habe!!!!

@Mondscheinkatze: 4h Termin? Krass, das kenne ich nur, wenn ich PU, IUI und Infusion (läuft bei mir 2h) auf einem Termin habe! Find es auch total schlimm, dass mein Mann nie irgendwo dabei sein kann. Bei den Gesprächen darf ich ihn wenigstens per Telefon zuschalten. Mein KiWu guckt bei mir leider mittlerweile nicht vor dem 10. Tag, da ich als Lowie auch nicht auf die Medis anspringe, an Tag 5 würde man bei mir nur Antralfollikel sehen, sonst nichts.

@liste: Termin HSK/LSK steht zumindest im Moment noch bei 21.1.

@me: OP findet hoffentlich statt, beim Vorgespräch keine neuen Erkenntnisse, außer dass die Raumforderung nun wirklich verschwunden zu sein scheint. Die Ärztin hat sich sehr viel Zeit genommen (mehr als ne Stunde), hat sehr ausführlich geschallt und konnte nichts finden. Hat sogar extra nochmal die US Bilder meiner Ärztin dazu geholt, um genau so schauen, wo die RF ist - aber da war nix. Also war die Schwangerschaft doch in der GM und ist mit der Periode vor Weihnachten endgültig abgegangen, oder es war ein seltener tubarer Abort. Egal, hauptsache weg. Auch sonst konnte sie im US nichts sehen, was Polypen, Zysten, Myome oder sonstige Veränderungen wären. Das ist ja schon mal gut. Von der KK habe ich endlich die Kostenübernahmegarantie bekommen und wenn wir Glück haben, darf ich auch alle Werte noch abnehmen lassen, die Prof. Würfel angeregt hat - die Musterrechnung belief sich auf mehr als 2000 Euro - das hätte ich sonst nicht gemacht!!!! Wenn jetzt mein Zyklus mitspielt (wird sauknapp), bleibt der OP Termin. Hab gerade mein Bahnticket gekauft. Jetzt muss ich das nur noch meinen Eltern beibringen, das lässt sich jetzt nicht mehr verheimlichen.

Lg und noch einen schönen sonnigen Sonntag - hoffentlich auch mit ein bissl Schnee (wir haben ca. 40cm)!
Snail


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.21 13:37 von Snail-on-the-road.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Ladybird1984
Status:
schrieb am 10.01.2021 14:31
@snail: danke für die Info zu den Pflastern. Ich bin halt auch nur 152cm groß, da gibt's echt nicht so viel Fläche, wenns auch nicht Falten soll. Wo hast du die denn immer hingeklebt? Hab's gestern am Oberschenkel probiert aber das hat sich abgerollt durch die Jogginghose. grmpf Am Rücken geht's ganz gut, aber 4 Stück passen da auch nicht hin, vor allem weil ich auch jeden zweiten Tag wechseln muss und es dann ja ne andere Stelle sein soll. Ich hab auch ein bisschen Ausschlag, da würde ich auch nicht die gleiche Stelle wählen wollen.
Dir Lebensberatung hab ich übers Internet gefunden. Einfach mal Lebensberatung und den Ort googeln und nach Trägern wie Diakonie oder Caritas o.Ä. suchen.
Hier mal ein Link zur Suche der Diakonie Deutschland. Darüber bin ich jetzt angebunden. Ich habe ne Mail geschickt und geschildert, worum es so geht und dann einen Anruf bekommen. Dann konnten Sie gleich schauen, wer von den Beratern passt und mich dementsprechend anrufen lassen.

[hilfe.diakonie.de]

Das mit der Fernbeziehung stell ich mir ja auch echt heftig vor. Wir haben das nur 1 Jahr gemacht, aber auch schon mit Kinderwunsch gegen Ende und das hat mich psychisch schon sehr belastet und ich hatte jeden Monat Migräne. Seit dem Umzug dann zack, 1 Jahr keine Migräne und dieser Abstand hält sich seither auch... Ich drück dir die Daumen, dass es bald mit dem Versetzen klappt!

Ja, der Tubus kommt raus, aber ich hatte noch so ein Beißding im Mund der rausgenommen wurde, als ich noch im Dämmerschlaf war. Da dachte ich dann, dass ich mich übergeben hab...Waren aber auch sehr unsensible Schwestern und das kann sicherlich auch angenehmer ablaufen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021