Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Hilft Metformin bei PCO und IVF? neues Thema
   Welchen Einfluss hat Letrozol auf die Gesundheit der Kinder?
   ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll

  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Bougainvillea
schrieb am 07.01.2021 16:57
Hallo ihr Lieben,

das Gespräch heute mit der neuen Ärztin war super! Ich habe das Gefühl, dass wir auf einer Wellenlänge liegen. Und das finde ich toll, denn nachdem meine erste Ärztin ja leider aufgehört hat, war ich nicht wirklich glücklich mit ihrer Nachfolgerin. Insofern bin ich froh, nun die neue Behandlung mit einer neuen Ärztin zu machen, bei der ich auch wirklich ein gutes Bauchgefühl habe.
Good news: Es liegt bei mir keine Gerinnungsstörung vor! smile Die Befunde waren alle normgerecht; zwar waren zwei Werte (Protein S und Protein C) leicht erhöht, was aber in Bezug auf Kinderwunsch keine Rolle spielt (im Gegenteil sogar eher gegenteilig; nur wenn diese Werte zu _niedrig_ wären, könnte es ein Problem diesbezüglich darstellen) und da es nur minimale Abweichungen waren, gehen sie davon aus, dass dies eher durch die Blutabnahme zustande kam. Das macht mir insofern Mut, weil ich immer mehr daran glaube, dass die FG also tatsächlich einfach eine "Laune der Natur" war, also die Chromosomen der Embryonen nicht gesund waren, und keine Störung bei mir dahinter steckt. Denn ich habe wahnsinnige Angst vor einer erneuten FG, sollte ich noch mal schwanger werden, und wünsche mir natürlich ein möglichst geringes Risiko.
Außerdem hat sie mir nun doch sehr zur Gebärmutterhöhlenspiegelung geraten; einfach, um vorm letzten Kassenversuch alles abzuklären. Damit man sich nicht hinterher ewig Vorwürfe macht. Das finde ich super gut und entspricht auch meiner Herangehensweise eigentlich. Keine Ahnung, warum meine vorherige Ärztin mir davon so abgeraten hat... Nun ja. Also auch hier noch mal die Bestätigung für mich, dass ich mit der neuen Ärztin wesentlich mehr auf einer Wellenlänge bin.
Da mein ES erst gestern war und wir ungeschützten Verkehr hatten, werden wir die Gebärmutterspiegelung also erst im Februar durchführen. Dabei sollen dann aber auch direkt Proben entnommen werden, um auf Abwehrzellen und Entzündungen zu prüfen. "Dank" meiner ewigen Zyklen wird der Termin dann wohl erst Mitte Februar sein.
Sie hat sich aber darauf eingelassen, dass wir dann am selben Tag (wenn im US vorher alles gut aussieht natürlich) die Downregulation machen, sodass ich also Ende Februar mit der Stimulation starten könnte. Das einzige Risiko, dass wir dabei dann in Kauf nehmen, ist halt, dass die Downregulation hinfällig ist, falls bei der Gebärmutterspiegelung etwas gefunden wird, dass vor einer neuen Behandlung behandelt werden muss (also ein paar Wochen Antibiotikum einnehmen z. B.) - das ist aber für uns in Ordnung, es geht dabei ja um nicht allzu viel Geld und grundsätzlich wollen wir wirklich gerne loslegen. Und was natürlich ein netter Nebeneffekt wäre, dass wir somit quasi gratis ein Scratching im Vorzyklus hätten - und das hat ja bei einigen hier (ich denke gerade an LisaLisa) durchaus auch (mit) zum Erfolg geführt. smile
Soweit erstmal hier die News; morgen dann der Termin beim Humangenetiker und diese Ergebnisse liegen dann jedenfalls auch bis zur nächsten Stimulation bereits vor, was ja auch gut ist.

@Ladybird: Prima! Dann einen guten Start und fest gedrückte Daumen für die Kryo! smile

@Aprilkind: Das würde dann ja echt gut passen mit dem Homeoffice diesen Monat und der Kryo bei dir. Daumen sind gedrückt!
Leider weiß ich nicht, ob Göttingen und Humangenetik das gleiche ist... Ich weiß tatsächlich selbst auch nicht ganz genau, was da untersucht wird, aber ich kann gerne morgen mehr berichten.
Du, sag mal, du hattest ja erst kürzlich die HSK - hattest du danach starke Schmerzen? Ist man länger als den OP-Tag "außer Gefecht"?

@Mondscheinkatze: Guten Stimu-Start wünsche ich dir! Mit was genau stimulierst du denn für die IUI?

Liebe Grüße in die Runde,
Bougainvillea


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   kadi89
schrieb am 07.01.2021 17:06
Hallo ihr Lieben!

musste mich erst noch ein bisschen zu Hause einleben, aber jetzt bin ich bereit, euch zu berichten! zwinker

Ich hatte heute Morgen noch einmal eine Blutabnahme im KH - das hCG ist nur mehr auf 67! Das heißt, das MTX scheint sehr gut gewirkt zu haben. Ich habe auch gar keine Schmerzen mehr und keine Blutungen. Nur der Kreislauf ist noch etwas mau. Ich bin nur etwas erschrocken darüber, dass man bei einem hCG von 670 (war der Höchstwert) schon solche inneren Blutungen haben kann. Da muss die Fruchthülle ja eigentlich noch winzig gewesen sein. Aber man weiß ja bis heute nicht sicher, wo sich die Schwangerschaft abgespielt hat - von daher wird das wohl ein Geheimnis bleiben.
Für mich war das jedenfalls ein klares Zeichen, dass es für das Baby noch zu früh war und es einfach noch nicht kommen wollte. Oder es hat sich tatsächlich einfach nur verlaufen! zwinker Jedenfalls hab ich ja doch irgendwie Glück gehabt, weil dass bei der ersten ICSI schon eine Einnistung passiert, ist ja glaub ich auch nicht so oft.
Wir haben nun beschlossen, nach den 3 Monaten Mindestwartezeit erstmal einige Monate auf natürlichem Wege versuchen, Eltern zu werden. Die Zeit werde ich für Entgiftung und Entspannung nutzen. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass es jetzt doch klappen kann, uns fehlt ja eigentlich nichts. Wer weiß, wozu das Ganze jetzt gut war... Vielleicht hat das MTX ja noch andere störenden Faktoren mitausgeschwemmt?! zwinker

Ich möchte mich noch einmal bei euch allen bedanken - ihr seid echt der Wahnsinn, wenn es um Beistand und Mitgefühl geht! Jede Einzelne von euch ist so stark - Wahnsinn, was ihr schon mitmachen musstest und trotzdem steht ihr immer wieder auf!

@snail: ja das stimmt, unsere Situationen waren vergleichbar - erst die Riesenfreude, dass es geklappt hat, endlich endlich der zweite Strich am Schwangerschaft Test - und dann die Riesenenttäuschung und die unsichere Warteschleife mit hCG Krimi und unklarem Sitz. Aber auch für uns wird es gut ausgehen. Herzlichen Glückwunsch zum ES übrigens! Ich kenne das auch, dass ich ohne ersichtlichen Grund plötzlich voller Zuversicht bin - genieß es, es hilft sicher!

@Hermina: danke für deinen Beistand! Natürlich habe ich auch sehr getrauert und geweint in den ersten Tagen, aber es war doch erst der erste Versuch und ich habe auch noch ein paar Jahre Zeit (wenn man meinen sehr niedrigen AMH mal ignoriert). Also fällt es mir nicht so schwer, wieder nach vorne zu blicken. Obwohl die MTX-Wartezeit natürlich weh tut..
jedenfalls drücke ich dir ganz fest die Daumen für deinen Kryo Versuch!

@aprilkind: Ich habe gesehen, dass du schon mehrere Eileiterschwangerschaft hinter dir hast. Das muss echt hart gewesen sein, wenn ich daran denke, wie das so ist. Die Ungewissheit, die Angst, dass es wieder passiert...
Ich bin übrigens auch Steinbock, also ich weiß wovon du sprichst! zwinker Super, dass sich deine Kryo voraussichtlich so gut mit deinem Homeoffice ausgeht. Ich drück dir ganz fest die Daumen!

@monlu: blöd, dass sich deine Behandlung verzögert! Ich hoffe, deine Werte pendeln sich schnell wieder ein!

@leli: das mit der Blutung war ja mal ein Riesenschreck! Ich bin froh, dass deine 2 Kämpfer wohlauf sind!!

@bougainvillea: auch dir herzlichen Dank fürs "an mich denken". Dein Termin war also durchaus erfolgreich - das freut mich! da kann man dann mit einem guten Gefühl in die Behandlung starten - außer, dein Eisprung bringt euch schon jetzt Glück zwinker. Bezüglich Tees etc: Bei mir hat weder Ovaria Comp, noch Tee noch Mönchspfeffer noch alle möglichen anderen Hausmittelchen jemals etwas an der Zykluslänge verändert. Ich habe jedoch meinen Eisprung bereits an Tag 12, also vielleicht könnten die Mittelchen bei dir doch helfen. Ovaria Comp ist eine Mittel aus der Homöopathie für die erste Zyklushälfte, ebenso Himbeerblättertee und Grapefruitsaft.

@ladybird: Das mit dem Hoffen trotz negativem Test kenne ich zur Genüge. Es ist aber leider so, dass nur in Ausnahmefällen ein Test erst später als erwartet noch positiv wird. Bei mir war es ja so - leider deutete das schon auf den zu geringen hCG Anstieg hin... Ich finde es jedenfalls super, dass du den Jobwechsel jetzt angehst - ich habe den Schritt auch in der Kinderwunschphase gewagt und bin froh darüber!

@mondscheinkatze: ich hatte auch eine HyCoSy und mir hat es auch wehgetan... Aber 4 Stunden für den ganzen Termin sind ja der Wahnsinn. Das ist aber ein gutes Zeichen dafür, dass sich die Klinik viel Zeit nimmt. Bei mir geht immer alles ganz schnell - Planungsgespräch, Untersuchungen,... Aber ich kann mir vorstellen, dass das anstrengend für dich war!

@joela: wie gehts dir denn? Du warst ja nicht so fit...

@sophie: Ruh dich gut aus! Schön, dass es deinem Baby gut geht! smile


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.01.21 17:09 von kadi89.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 07.01.2021 17:08
Bougainvillea, nach der HSK hatte ich schon leichte bis mittelstarke Schmerzen.
Diese verschwanden am 3. Tag. Ab dem Tag nach der OP hatte ich einen deutlichen Wundschmerz, weil bei mir ja eine recht große Fläche abgetragen wurde.
Das "Lästigste" war allerdings, dass ich fast 3 Wochen Schmierblutungen hatte, quasi bis zur nächsten Mens.
Allerdings war das nicht schmerzhaft.
Ich würde dir raten, dass du dir auf jeden Fall noch einen weiteren Tag "frei" nehmen solltest. Vielleicht auch zwei Tage.
Mein Arzt schreibt je nach "Aufwand" bis zu 10 Tage nach der Op krank.
Ich habe nach der OP ja eh nicht gearbeitet. Deshalb hatte ich nur eine AU von 3 Tagen.
Wird die HSK unter Vollnarkose gemacht?

LG Aprilkind 💕


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Leli2020
Status:
schrieb am 07.01.2021 17:33
@ ladybird: klasse, dann geht es endlich los!

@ kadi: Schön, dass es dir besser geht und der hcg-Krimi zu Ende geht. Ich drücke euch die Daumen für die Zeit nach der Karenz

@bougainville:
Auch wenn du nur aprilkind gefragt hast: ich wollte erst nach der Bauchspiegelung wieder am Folgetag arbeiten gehen. Meine Ärztin hat davon aber abgeraten. Ich war auch 3 Tage außer Gefecht. Die ersten beiden Tage musste ich Schmerzmittel nehmen, dann war es auszuhalten. Ich habe nur wenig geblutet, so 2-3 Tage (mehr Schmierblutung). Bei mir wurden aber nur wenige Endo-Herde entfernt, nicht so viel wie bei aprilkind.

@ joela: wie geht es dir?

@ me: nur noch Schmierblutungen (altes Blut)!, keine Schmerzen.

LG
Leli


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Ladybird1984
Status:
schrieb am 07.01.2021 19:16
@Aprilkind: na dann bin ich mal gespannt. Mein Zyklus ist normalerweise auch zwischen 24 und 29 Tage lang, je nach ES. Dieser war endlos lang, weil die erste ZH durch die Punktion ohne Transfer so endlos lang wurde. Gemeinsam hibbeln fänd ich aber sehr gut. smile
@Kadi: Du liest dich schon sehr zuversichtlich und mit Plan, schön zu lesen. smile
@bougainvillea: Ich hatte nur eine Eileiterdurchlässigkeitsuntersuchung und hatte aber durch die Luft, die in den Bauch geblasen wird echt auch Schmerzen in der Brust und Schulter am nächsten Tag. Zu dem, was die HSK an Schmerzen bereitet konnten dir ja die anderen mehr sagen. Mir war aber vorher gar nicht bewusst, dass bei der Laparoskopie ein Tubus gelegt wird und keine Maske...Fand ich ziemlich unangenehm beim Aufwachen.

Ich habe heute nen richtigen Kampf mit dem Pflaster hinter mir und am Ende hat mein Mann mir eins geklebt (Schlechter Wortwitz zwinker ). Ich hab gefühlt Haare überall und schwitze ständig und die Dinger kleben ja gefühlt null bis gar nicht. Hoffe, die halten. Wie ich da 4 Stellen an meinem Körper finden soll ist mir aber echt ein Rätsel...Habt ihr Erfahrungen mit den Estramon Pflastern?


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Mondscheinkatze
schrieb am 07.01.2021 19:18
@Bougainvillea: Ich fange mit 50 Einheiten Gonal an, kann aber sein wir erhöhen dann nochmal, ich habe bisher leider immer schlecht bis gar nicht auf die Stimulation reagiert.

@kadi: Schön dass es dir besser geht und du es bis jetzt ganz gut verarbeitest. Ich wünsche dir, dass es bald wieder klappt.

@Leli: Freut mich dass es sich beruhigt bei dir.

Weiß jemand, ob man für den Gonal-Pen auch andere Nadeln nehmen kann? Ich habe Mangel an Nadeln, weil ich immer so eine geringe Dosis spritze und war heute bei mehreren Ärzten und Apotheken, aber entweder sie haben die Größe gar nicht oder nur im 100er Pack. Beigelegt sind Nadeln in der Größe 29G 12mm, ich konnte aber nur welche in 31G und 32G auftreiben. Meint ihr die kann man auch nehmen?


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Ladybird1984
Status:
schrieb am 07.01.2021 19:37
@Mondscheinkatze: ich habe noch 20 Nadeln hier rumliegen vom Gonal F Pen, die übrig geblieben sind aus meinen Packungen. Die würde ich dir zuschicken können. Kann aber verstehen, wenn du das nicht möchtest...Soll nur ein Angebot sein. smile


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Mondscheinkatze
schrieb am 07.01.2021 20:44
Das wär voll lieb, ich schick dir eine Nachricht.Ich freu mich


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   LisaLisa
schrieb am 07.01.2021 20:46
@bougainvillea Super, das klingt doch nach einem sehr produktiven Vorgespräch! Und erinnert mich tatsächlich von den Maßnahmen her an unseren letzten Versuch. smile Zur HSK wollte ich nur sagen: Sicherlich ist es was anderes, wenn dabei wirklich Polypen o.Ä. abgetragen werden sollen. Aber bei mir z.B. war es einfach ein schneller ambulanter Vorgang ohne Narkose, dauert ungefähr so lang wie ein Ultraschall. Es gab aber auch keine Auffälligkeiten. Das Scratching für die Schleimhautbiopsie war ein bisschen unangenehm, aber ansonsten hatte ich danach überhaupt keine Schmerzen und hab den Tag ganz normal bei der Arbeit verbracht. Ist bei dir eine richtige OP mit aufwändigerem Eingriff geplant?


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 07.01.2021 20:51
@leli:
Ich glaube du meinst eine Bauchspiegelung. Hatte ich auch schon mehrere Male.
Das was bei mir zuletzt gemacht wurde, war eine HSK (Gebärmutterspiegelung). Im Vergleich zur Bauchspiegelung ist das echt ein Witz.

@Bougainvillea:
Habe ich doch richtig verstanden, dass es keine Bauch- sondern eine Gebärmutterspiegelung wird, oder?

@ladybird:
Whoop whoop, auch meine Mens ist da 😂❤️ also hibbeln wir doch mehr oder weniger zeitgleich 😁😘🙏

LG Aprilkind 💕


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Leli2020
Status:
schrieb am 07.01.2021 21:01
@ aprilkind: oh man, hab gerade nochmal nachgelesen was HSK bedeutet und festgestellt, dass ich tatsächlich eine Bauspiegelung- Lapraskopie plus Eiöeiterdurchlässigkeitsprüfung -hatte.
Also ich nehme alles zurückIch wars nicht.

Schönen Abend!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 07.01.2021 21:06
Alles gut Leli, macht ja gar nichts.
Hattest du deinen US bei Dr. V?
LG Aprilkind 💕


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   monlu
schrieb am 07.01.2021 21:39
Guten Abend, Ihr Lieben <3

@Leli: ich bin sooo froh, dass es "nur" ein Hämatom ist/war, was die Blutungen verursacht hat und dass die beiden Krümelchen noch bei Dir sind. Liebe wie fühlst Du Dich heute?

@Sophie: wie war der US heute?

@Ladybird: Würdest Du etwas mehr über die Lebensberaterin erzählen? Sprecht Ihr da nur oder macht ihr Übungen? Ich kann mir nicht soviel darunter vorstellen. Ohnmacht und ich finde es sehr gut, dass Du Dich jetzt doch für den Jobwechsel entschieden hast. Die Arbeit macht so einen großen Teil in unserem Leben aus, da sollte man sich nicht nur mit quälen!

@Bougainvillea: Bei einer Chromosomeninversion ist ein Chromosom um 180 Grad gedreht. Die Inversion setzt einen Doppelbruch im Chromosom voraus. Das herausgebrochene Teil wird umgekehrt wieder an den restlichen Chromosom eingesetzt. bei mir bedeutet das zusätzlich 2,6 %, dass mit dem Embryo was nicht stimmen könnte. Die Humangenetikern meinte aber, dass es nicht notwendig sei Polkörper- oder Präimplantationsdiagnostik zu machen, weil es nicht viel ausmacht. Die KiWu möchte mich immer dazu überreden... Zu deiner Zyklusfrage kann ich leider nichts sagen, meine Zyklen sind leider immer zu kurz (22-24 Tage). Und: ich freue mich, dass Dein Gespräch mit der neuen Ärztin so gut lief. Ich denke, es ist sehr wichtig, dass man sich beim Arzt auch wohlfühlt

@Mondscheinkatze: wie geht es Dir heute? Sind die Schmerzen besser? ich müsste (glaube ich zumindest) auch noch Gonal_Spitzen haben. Sag bescheid, wenn Du. noch mehr brauchst!

@Aprilkind: Was genau habt Ihr in Göttingen gemacht? Du liest Dich heute viel besser, das freut mich! <3 Freue. ich, dass Deine Mens da ist und Du jetzt loslegen kannst Liebe

@Liste: sofern Schilddrüsenwert bis dahin ok: Stimu-Start um den 28./29. Januar rum...

@Kadi: schön, dass Du so positiv in die nächsten Monate gehst! das ist auf jeden Fall der richtige Weg!

@Dorcca: wie geht es Dir?

Wünsche Euch allen einen schönen Abend!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   Ladybird1984
Status:
schrieb am 07.01.2021 22:10
@Mondscheinkatze: Nadeln sind verpackt und gehen morgen früh raus. smile

@Aprilkind: Yeeha! Das nenne ich mal timing. klatschen Ich werde gerade auch wieder deutlich positiver, weil es endlich weitergeht. smile Und vermutlich, weil mein Teamleiter mir jetzt den Buckel runter rutschen kann und mein Entschluss zu gehen feststeht.

@Monlu: Ich hatte bisher nur einen Termin, daher kenne ich ihre Ansätze nicht genau. Es ist aber eine Dipl. Psychologin. Ich war früher mal bei einer anderen Lebensberatung und da haben wir viel an meinem inneren Kind gearbeitet. Ist also bisher eigentlich alles auf Gesprächsbasis gewesen. Wie es mit der Beratung dann weitergeht und was wir so entwickeln, wird man dann sehen. Kommt ja auch immer darauf an, was du selbst für Ziele hast. Ich denke, die Berater verfügen schon über einiges an methodischen Fähigkeiten, dir entsprechend zu helfen. Für mich war wichtig, dass man da einfach deutlich schneller an Termine kommt, als bei einem kassenärztlich zugelassenen Psychologen/Therapeuten in der Regel. Da bin ich meist schon an den Sprechzeiten gescheitert. Es gestaltet sich einfach etwas unkomplizierter. Manchmal muss man dafür auch Geld bezahlen. Meist wünschen sie sich spenden, so ist es bei mir derzeit. Da es oft Diakonische/kirchliche Träger sind, zählt da aber der diakonische Gedanke und am Geld soll die Hilfe nicht scheitern. Diese Stellen bieten eigentlich meistens auch Paar- und Erziehungsberatungen u.Ä. an. Für mich ist die Hürde, zu einer Lebensberatung zu gehen einfach kleiner gewesen. Ich hatte im August schon mal ein Telefonat mit einer Psychotherapeutin aber bei der hatte ich dann mehr das Gefühl, sie muss für die Kasse gewisse Ziele und Probleme von mir formulieren und fragt erstmal ihre standard Fragebögen ab. Das war mir alles zu kompliziert in dem Moment und bei der Beratungsstelle jetzt fühle ich mich wohler. Wobei ich auch denke, wenn man wirklich mit Depressionen oder anderen psychischen Krankheiten zu kämpfen hat, ist das auch wieder was anderes.
ich hoffe das hat jetzt deine Frage beantwortet und hilft dir etwas weiter.

Gute Nacht an alle.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.21 07:33 von Ladybird1984.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 04.01. - 10.01.21 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 07.01.2021 22:39
@Monlu:
Wir haben in Göttingen eine aktive Partnerimmunisierung mit den Lymphozyten meines Mannes gemacht.
Mir geht's auch seit ein paar Tagen besser. Danke 😘
Dem Versuch stehe ich weiterhin kritisch gegenüber. Ich denke nach wie vor, dass die Chancen nicht gut stehen.
Aber wir schauen einfach, wie es jetzt läuft.
Habe schon ein Bisschen Angst, weil wir ja nur noch 2 haben 😣 und ich hoffe, sie sind so stark wie die anderen EZ aus der 3. ICSI. 🙏

LG Aprilkind 💕




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021