Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Die Schilddrüsendiät: Was funktioniert und was nicht neues Thema
   Hilft Metformin bei PCO und IVF?
   Welchen Einfluss hat Letrozol auf die Gesundheit der Kinder?

  Emotionale / psychologische Hilfen - was bringt euch weiter?
no avatar
   Mali89
Status:
schrieb am 29.12.2020 11:24
Hallo zusammen,

die Frage steht eigentlich schon im Betreff: welche Angebote, Tätigkeiten, Bücher oder ähnliches helfen Euch weiter, wenn es Euch wegen dem Kinderwunsch schlecht geht? Was gibt Euch neuen Mut, neue Hoffnung? Was lässt Euch weiterkämpfen, trotz eines langen Weges? Wie kommt ihr aus einem Loch wieder raus?

Anfang des Jahres bin ich sehr motiviert in die Behandlung gestartet. Ich war guter Dinge und voller Tatendrang, mein Bestes zu geben (z.B. gesund essen). Im Laufe des Jahres bin ich mit jedem Rückschlag, jeder Enttäuschung trauriger und mutloser geworden traurig. Obwohl es sicher schlechtere Prognosen als unsere gibt, habe ich kaum noch Hoffnung und werde immer verzweifelter und weine fast jeden Tag. Ich telefoniere schon regelmäßig mit einer netten Dame vom BKiD, habe schon drei Kinderwunsch-Coachings gemacht, mache Yoga zur Entspannung, versuche mich abzulenken. Kurzzeitig hilft das, aber langfristig falle ich immer wieder zurück und es geht mir einfach nur schlecht.

Oft lese ich Sätze wie "Aufgeben ist keine Option" und bewundere die Kraft, die die Leute scheinbar haben. Ich weiß nicht, was ich noch tun soll. Alles, was ich mache, scheint nie genug zu sein und langsam gehen mir die Ideen aus, was ich noch versuchen soll. Deswegen meine Frage - was hilft Euch, mit all dem umzugehen und nicht den Mut zu verlieren?

Liebe Grüße,
Mali


  Re: Emotionale / psychologische Hilfen - was bringt euch weiter?
no avatar
   Mamella
schrieb am 29.12.2020 12:22
Hallo Mali,

es ist eine schwierige Situation, in der du steckst. Du machst schon sehr viel für dein seelisches Wohl. Ich wüsste nicht, was man da noch mehr machen kann. Vielleicht KiWu-Wechsel? Ich hatte während meine Behandlungen zweimal KiWu gewechselt, und somit ein Gefühl von einem Neustart gehabt. Das hat etwas geholfen.

Aufgeben ist natürlich immer eine Option. Allerdings ist das Aufgeben auch nicht einfacher als Weitermachen. Wenn 89 dein Geburtsjahr ist, dann wäre vielleicht eine Pause gut? Mal abschalten, sich sagen, ich mache mal ein "kinderwunschfreies" Jahr und starte dann ganz neu durch?

Lass dich drücken, ich kann dich sehr gut verstehen.

Gruß,
Mamella


  Re: Emotionale / psychologische Hilfen - was bringt euch weiter?
no avatar
   Mali89
Status:
schrieb am 29.12.2020 20:15
Hallo Mamella,

über einen Wechsel denke ich tatsächlich nach. Ich mag meine Ärztin eigentlich sehr, sehr gerne. Aber in den letzten Monaten sind einige Dinge nicht so gut gelaufen, außerdem kommt auch immer wieder die Erinnerung an die traurigen Erlebnisse dort. Dennoch hänge ich sehr an der Ärztin und an der Klinik, schließlich bin ich dort zu meiner Tochter gekommen. Trotzdem, aus den genannten Gründen habe ich mir woanders einen Termin für eine Zweitmeinung geholt. Danach wird dann das Gefühl entscheiden, ob, wie und wo es weitergeht.

Wir werden wohl bald noch einmal einen Versuch in der jetzigen Klinik starten, danach lege ich vermutlich tatsächlich eine Pause ein. Der Termin in der anderen Klinik ist erst im Mai und ich denke, es wird mir guttun, die Zeit bis dahin ohne Arzttermine zu verbringen.

Liebe Grüße
Mali


  Re: Emotionale / psychologische Hilfen - was bringt euch weiter?
no avatar
   Gluecksbaby-2021
schrieb am 13.01.2021 21:21
Hallo! Ich empfehle Dir den Körper zu entgiften und noch mehr Obst und Gemüse zu essen. Blutbild machen und mögliche Mängel ausgleichen.
Bei mir hat es geholfen, auch wenn es leider nicht geblieben ist... Du hast mehr Zeit als ich.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021