Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Die Schilddrüsendiät: Was funktioniert und was nicht neues Thema
   Hilft Metformin bei PCO und IVF?
   Welchen Einfluss hat Letrozol auf die Gesundheit der Kinder?

  Eileiterentfernung vor ICSI
no avatar
   Evergreen
schrieb am 28.12.2020 14:46
Hallo,

ich stehe nach 2 erfolglosen ICSI und 3 erfolglosen Kyros mit sehr guten Eizellen vor meiner 3. ICSI.
Ich habe gehört, dass Eileiter das Problem sein könnten. Ich hatte 2 Bauchspiegelungen. In der 1. Bauchspiegelung hieß es, dass beide Eileiter zu wären. In der 2. Bauchspiegelung sagte man, dass beide überraschenderweise offen sind und es auf natürlicher Weise klappen kann.
Ich weiß nur, dass ich Schmerzen habe, vor allem auf der linken Seite. Vor der 1. OP riet man mir bereits, den linken Eilter und Eierstock zu entfernen. Dort gibt es ständig irgendwelche Zysten. Und auch nach der 2. OP hatte ich Schmerzen in dem Bereich der Eileiter.

Ich hätte den linken Eileiter jetzt ohne viel Bedenken entfernen wollen, weil es dort weh tut. Aber beim rechten Eileiter bin ich am Zweifeln.

Hat jemand Erfahrung damit? Hat jemand die Eileiter entfernen lassen und es hat trotzdem nicht geklappt?

Viele lieben Grüße


  Re: Eileiterentfernung vor ICSI
no avatar
   iola20
Status:
schrieb am 28.12.2020 15:52
Ich würde mir keine Eileiter entfernen lassen, wenn nicht unbedingt notwendig. Damit ist die Chance auf natürlichem Weg schwanger zu werden nicht mehr da. Und falls es dann mit icsi nicht klappt, bleibt nicht mal mehr diese kleine Chance...
LG iola


  Re: Eileiterentfernung vor ICSI
no avatar
   Sockenmonsterchen
schrieb am 28.12.2020 16:47
Na ja, wir sind hier alle keine Mediziner. Was war den der Grund, warum man Dir zu EL Entfernung geraten hat?
Im Falle einer Hydrosalpinx/Sactosalpinx ist eine Entfernung anzuraten, weil sich die Flüssigkeit in den Uterus ergießen kann und eine Einnistung erschwert/verunmöglicht.
Wenn Du Dir nicht sicher bist, nimmst Du am besten den OP Bericht und holst Dir auf Basis des OP Berichts eine profunde Zweitmeinung ein.
LG


  Re: Eileiterentfernung vor ICSI
no avatar
   Evergreen
schrieb am 28.12.2020 19:45
Danke für die Rückmeldung.
Ich hatte es auf natürlichem Wege versucht nach der 2. OP für ein Jahr. Bei jeder Menstruation wird es schlimmer. Die ICSI mit guten Blastos haben nicht funktioniert. Woran kann es noch liegen?
Bei der 1. OP hat man keinen konkreten Grund genannt. Ich meine, Eierstock und Eileiter sahen nicht gut aus. Ich weiß auch, dass der linke Eierstock ständig irgendwelche blutigen Zysten entwickelt und es auf der linken Seite mehr schmerzt.

Ich würde gern Zweitmeinungen holen, nur wo? Darum suche ich erstmal online nach Erfahrungsberichten.


  Werbung
  Re: Eileiterentfernung vor ICSI
no avatar
   Sockenmonsterchen
schrieb am 28.12.2020 19:59
Zitat
Evergreen
Danke für die Rückmeldung.
Ich hatte es auf natürlichem Wege versucht nach der 2. OP für ein Jahr. Bei jeder Menstruation wird es schlimmer. Die ICSI mit guten Blastos haben nicht funktioniert. Woran kann es noch liegen?
Bei der 1. OP hat man keinen konkreten Grund genannt. Ich meine, Eierstock und Eileiter sahen nicht gut aus. Ich weiß auch, dass der linke Eierstock ständig irgendwelche blutigen Zysten entwickelt und es auf der linken Seite mehr schmerzt.

Ich würde gern Zweitmeinungen holen, nur wo? Darum suche ich erstmal online nach Erfahrungsberichten.

Online Erfahrungsberichte bringen Dir ohne Diagnose gar nichts. Laß Dir den OP Bericht geben, dann weißt Du was Sache ist. Dann kannst Du das zuerst mal mit dem Operateur besprechen. Der hat es ja im Gegensatz zu uns gesehen und wenn Du seinem Rat nicht traust hole Dir eine fundierte Zweitmeinung ein.


  Re: Eileiterentfernung vor ICSI
no avatar
   Mondscheinkatze
schrieb am 28.12.2020 20:18
Vielleicht kannst du versuchen, nach einem Endometriose-Spezialisten zu schauen? Ich bin keine Ärztin, aber das klingt ein bisschen danach und die kennen sich häufig auch mit ähnlichen Erkrankungen und deren Auswirkungen auf das Thema Kinderwunsch gut aus.

Viel Glück!


  Re: Eileiterentfernung vor ICSI
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 28.12.2020 23:01
Ich stimme Sockenmonsterchen zu. Dir wird nur eine fachlich fundierte Zweitmeinung helfen, denn "einfach so" die Eileiter entfernen würde ich aus 3 Gründen nicht: 1. Es ist ein Eingriff. Vielleicht Routine, dennoch eine OP mit Risiken, egal wie klein. "Einfach so" macht man das nicht. 2. Die Möglichkeit eines Überraschungsbabys geht dir für alle Zeit verloren, egal wie wenig du daran glaubst, dass es dir passieren könnte. 3. Bessere Chancen auf Einnistung nach Entfernung hast du nur, wenn tatsächlich ein Problem in oder mit den Eileitern vorliegt. Besteht hier kein Problem und es handelt sich um einen Rat "auf gut Glück", steigert das nicht die Wahrscheinlichkeit einer Einnistung.

Such dir einen guten Arzt. Ein guter Arzt ist nicht nur fachlich gut, sondern auch bereit und in der Lage alle deine Fragen verständlich zu beantworten. Nur dann kannst du die für dich richtige Entscheidung treffen!

Btw: 2 ICSIs mit Kryos ist noch nicht aller Tage Abend! Um vorhandene mögliche Probleme mit den Eileiter würde ich mich jetzt auch vor der nächsten ICSI kümmern. Aber die Chancen auf eine Schwangerschaft sind nach 2 ICSIs noch lange nicht gesunken.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.12.20 23:03 von Juna30.


  Re: Eileiterentfernung vor ICSI
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 29.12.2020 22:37
Hallo Evergreen,

bezüglich der eileiterentfernung kann ich mich nur den anderen anschließen und würde es nur machen lassen, wenn es wirklich nötig ist.

Auch junas Meinung, dass nach 4 TFs noch nicht das Ende der Chancen/Hoffnung erreicht ist, stimme ich zu.

Was hast du denn sonst noch für Untersuchungen durchführen lassen? Wurde schon die Gerinnung getestet und evtl eine Biopsie zur Untersuchung auf Killer- & Plasmazellen gemacht? Bei den Schmerzen die du schreibst, würde ich auch mal bei einem Ende-Spezialisten vorsprechen. Bevor ich eine große OP vornehmen würde, würde ich solche Dinge erstmal abklären lassen.

Alles Gute
Gamora


  Re: Eileiterentfernung vor ICSI
no avatar
   Evergreen
schrieb am 07.01.2021 16:16
Danke nochmal für all die Ratschläge.

Es gibt eine leichte Gerinnungsstörung, die aber nur bei einer Kiwi Klinik als Problem angesehen wurde. Ich erhielt Blutverdünnungsspritzen jeden Tag, was aber nicht half. Killerzellen würden untersucht und da ist nichts gefunden worden.
Ich hatte eigentlich 3 Kyro Transfer. Also insgesamt 5 Transfers.
Da man nach der 2. OP nichts gesehen hat, hätte ich auf Flüssigkeit im Eileiter getippt, die man nicht im Ultraschall erkennt.
Aber ich werde mich nochmal untersuchen lassen.


  Re: Eileiterentfernung vor ICSI
no avatar
   Lena22
Status:
schrieb am 08.01.2021 09:07
Für mich klingt das auch sehr stark nach Endometriose. Hatte (Habe? Bin Beschwerdefrei...) ich auch und die Symptome sind exakt gleich. Starke Schmerzen und mit Blut gefüllte Zysten. Es gab eine OP per Bauchspiegelung um die Wucherzungen so gut wie möglich zu entfernen und danach recht schnell die ICSI.
Hat geklappt. Du solltest einen Spezialisten aufsuchen!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021