Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Hilft Metformin bei PCO und IVF? neues Thema
   Welchen Einfluss hat Letrozol auf die Gesundheit der Kinder?
   ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll

  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   Leli2020
Status:
schrieb am 30.12.2020 13:30
Zitat
anitram83
Hallo Mädels,
habe heute den Pipi Test gemacht und der war negativ, also doch nichts.
Ich nehme jetzt weiter die Hormone und warte den BT am 04.01.21 ab, evtl tut sich noch was.
Noch gebe ich es nicht auf!

Anitram es tut mir Leid. Wenn man hier in den Theorie-Teil schaut, dann liegt der Pipi-Wert an Punktion+16 zwischen 57 und 140 (Blutwert zwischen 156-433). Jetzt ist die Frage, welche Sensitivität dein SST hatte und ob du evtl ein Bummler hast (du hattest einen DET, oder)...
Ich drücke die Daumen!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   Bougainvillea
schrieb am 30.12.2020 13:44
Hallo,

ich möchte es nicht verpassen, euch allen einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr zu wünschen! Insbesondere wünsche ich uns allen, dass der Kinderwunsch in Erfüllung geht!
Ich möchte mich außerdem bei euch allen für eure Unterstützung bedanken und ganz besonders bei Aprilkind, die den Piep so wunderbar und zuverlässig moderiert! Ganz herzlichen Dank!

@dorcca: Wow, so ein toller Wert - ich freue mich ganz doll über euer Weihnachtswunder! Euer Weg war ja auch so lang - umso schöner, dass es nun mit dem Weihnachtswunder geklappt hat. smile

@snail: Meine erste Periode nach der FG war etwas länger, aber nicht dramatisch. Allerdings sind meine Zyklen seitdem total aus dem Trott und zwar noch immer - der erste war 37 Tage lang, der zweite dann 34 ZT und der dritte ebenfalls 34 ZT. Der Eisprung war auch immer entsprechend verzögert, das heißt ich hatte eine deutlich längere erste Zyklushälfte. Mal sehen, wie es nun diesen Zyklus läuft. Auf jeden Fall etwas nervig, denn davor waren meine Zyklen auch immer sehr regelmäßig 28-30 Tage lang.
Ich habe ja nach der FG auch recht lange geblutet, aber bei dir finde ich es nun echt schon heftig. Hast du deinen Eisenwert im Blick?
Ich bin gespannt, was der Arzt sagt und drücke fest die Daumen, dass du die OP machen lassen kannst!

@kadi: Ich denke ganz fest an dich! knuddel

@anitram: Dein Negativ tut mir sehr leid. Fühl dich gedrückt!

Liebe Grüße
Bougainvillea


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   kadi89
schrieb am 30.12.2020 14:40
Hi ihr Lieben!

@joela: wie war dein US? smile

@anitram: das tut mir leid - aber noch ist nichts verloren!

Danke euch allen fürs Daumendrücken! Leider lieg ich jetzt im Krankenhaus mit Verdacht auf Eileiter SS oder Abort. Zumindest ist in der Gebärmutter nichts mehr zu sehen. Bin mir auch nicht ganz sicher, dass die Fruchthülle im US wirklich eine Fruchthülle war... Ich muss jetzt abwarten. Sollte es eine EileiterSS sein, werde ich operiert oder bekomme ein Medikament zum Abbruch. Ansonsten war es einfach eine frühe Fehlgeburt. Es ist jedenfalls viel Flüssigkeit im. Bauchraum, wahrscheinlich Blut.
Ich halt euch auf dem Laufenden!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   Leli2020
Status:
schrieb am 30.12.2020 14:48
@ kadi: oh nein! Es tut mir sehr Leid. Ich wünsche dir und deinem Mann jetzt viel Kraft. Ich denk an dich!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.12.20 14:49 von Leli2020.


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
avatar    Her-Mina
Status:
schrieb am 30.12.2020 14:55
Oh nein Kadi, wie traurig, mein Mitgefühl! Ich wünsche dir ganz viel Kraft und jemanden der dich gut auffängt in dieser Zeit.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   kadi89
schrieb am 30.12.2020 15:34
Danke euch. Ich hoffe einfach, dass sie den Eileiter erhalten können. Damit ich noch die Chance auf eine natürliche Schwangerschaft habe.
Ich verstehe einfach nicht, wie es bei einer IVF zur Eileiterschwangerschaft kommen kann. Hat das schon mal jemand von euch gehört?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.12.20 18:25 von kadi89.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   Leli2020
Status:
schrieb am 30.12.2020 15:58
@ kadi:

Nach einem Transfer vergeht oft einige Zeit zur Einnistung des Embryos, so dass dieser noch in dem Flüssigkeitsfilm der Gebärmutter herumschwimmt und dabei auch in die Eileiter geraten kann.

Lag der Grund für die IVF bei einer Schädigung deiner Eileiter?

Schau mal hier:

[www.wunschkinder.net]

Ich hoffe, dass es keine Eileiterschwangerschaft ist oder der erhalten werden kann.

Leli


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   kadi89
schrieb am 30.12.2020 16:31
Danke Leli! Bei der Ultraschalluntersuchung mit Kontrastmittel damals waren meine Eileiter ganz offen. Ob eine Funktionsstörung der Flimmerhärchen vorliegt, weiß ich leider nicht. Das könnte jedoch der Fall sein, anders kann ich es mir nicht erklären...


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   monlu
schrieb am 30.12.2020 17:04
@Kadi: oh nein, fühl Dich ganz doll gedrückt! Ich hoffe, dass Du nicht operiert werden musst!

@Leli: Tut mir leid, dass dein Pipi-Test negativ war... traurig fühl Dich umarmt!

@snail: danke für den Tipp, dann frage ich bei Billmann auch mal an! Das mit dem Test bei Dir ist ja jetzt ein guter Kompromiss! Ich drücke Dir die Daumen, dass die SB jetzt bald ganz weg sind!

@anitram: Fühl Dich gedrückt...

@Her-mina: danke für die Info! Die KiWU hat mir auch bestätigt, dass ich sowohl das eine, als auch das andere nehmen kann!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   Leli2020
Status:
schrieb am 30.12.2020 17:35
@ monlu:

LOL
Du verwechselst mich, oder?
Der Pipi-Test war nicht negativ.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   monlu
schrieb am 30.12.2020 17:46
Leliiii!!! Sorry!! Hatte die Nachrichten auf dem Handy gelesen und Deine Antwort an Anitram wurde mir mit Anitrams Text vorab angezeigt, so als sei er von Dir.
Ich war schon traurig! Sorry. nochmal!!! knuddel


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   dorcca
schrieb am 30.12.2020 17:49
@kadi: Ah, Gott! Es tut mir so Leid! Ich wünsche dirviel Kraft und gute Besserung!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   Bougainvillea
schrieb am 30.12.2020 18:21
Achso, ich hatte es vorhin vergessen zu schreiben, wollte mich aber unbedingt noch bei euch für die zahlreichen Tipps bzgl. Therapie u. ä. bedanken. Das waren wirklich super wertvolle Hinweise und wir werden das sicherlich im neuen Jahr weiter verfolgen. Zum Beispiel die BKiD kannte ich überhaupt nicht und auf die Idee, dass profamilia da theoretisch ja auch die richtigen Ansprechpartner sind, bin ich überhaupt nicht gekommen...

@kadi: Oh nein! :'-( Ich hatte so mit euch gehofft! Es tut mir so leid... Fühl dich ganz fest umarmt.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 30.12.2020 19:33
Oh Kadi,
es tut mir sehr leid. Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute und hoffe, dass der Eileiter erhalten werden kann.

Hat man denn im US was im EL gesehen? Oder ist das nur eine Vermutung? Ich wünsche Dir vor allem einen guten Operateur, der alles tut, um erhaltend zu operieren! Ich kann Dir nur raten, das immer wieder zu betonen, dass nur entfernt wird, wenn es unbedingt nötig ist, bzw. sich Flüssigkeit auch im EL findet etc. Mit einer Entzündung ist nicht zu spaßen, wenn das der Fall ist, dann raus damit, so schwer das fällt.

Ich habe mit meiner Ärztin erst vor ein paar Tagen genau über Deine Frage geredet. Ich war irgendwie nach der verpatzten IVF enttäsucht, dass es zu der ganzen Geschichte bei mir nur durch die IUI gekommen ist und die EZ, wäre sie transferiert worden, sich sicher nicht "verlaufen" hätte. Da meinte meine Ärztin, dass das auch bei ICSI/IVF passieren kann. Egal ob Tag 3 oder 5 Transfer, der Embryo wandert noch einige Stunden und kann auch wieder in den Eileiter zurückwandern. Es ist natürlich seltener als bei natürlicher SS, aber es passiert. Es muss also nicht an einem verschlossenen Eileiter liegen, er kann auch von der anderen Seite wieder hochwandern. Bei mir hat man nie was im US gesehen und ich hatte zum Glück keine freie Flüssigkeit im Bauch. So weiß ich bis heute nicht, ob es eine Eileiterschwangerschaft war oder doch in der GM oder sonst wo. Deshalb kam ich um die Ausschabung und Bauchspiegelung zunächst drum rum. Man hat mir aber auch gesagt, dass, selbst wenn der EL erhalten werden kann, er trotzdem geschädigt sein kann (Du hast die Flimmerhärchen schon angesprochen), deshalb unbedingt beobachten lassen. Und ich habe gesagt bekommen, dass ich erst mal keinen GV zum ES ohne Monitoring haben sollte, um zu verhindern, dass es wieder zur Eileiterschwangerschaft kommt. Deshalb mache ich jetzt die LSK und HSK im Nachgang trotzdem, weil ich einfach wissen will, was und wo was kaputt gegangen ist.

Ich weiß, das hilft Dir jetzt nicht, aber wir denken fest an Dich. Toi toi toi!

Lg
Snail


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.12. - 03.01.21 Liebe
no avatar
   Ladybird1984
Status:
schrieb am 30.12.2020 21:04
Oh kadi: Es tut mir so unendlich leid für dich! Ich hoffe wirklich sehr, dass es alles erhalten bleiben kann und du schnell wieder nach hause kannst. Ichnkann nur erahnen, wie schrecklich das
alles für dich sein muss und wünsch dir ganz viel Kraft und Zuversicht... Fühl dich gedrückt...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021