Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 05.11.2020 20:19
@dorcca.
wir hatten auch lange über einen Klinikwechsel nachgedacht. Eigentlich schon im Sommer.
Im Großen und Ganzen sind wir dort zufrieden. Das einzige, was gegen unsere jetzige Klinik spricht, ist die verkorkste PU (siehe Profil), die vergessene HSK und die festgefahrene Meinung bzgl Stimu und leider geht sie diesbezüglich nicht auf meine Wünsche ein.
Dafür spricht das gute Verhältnis zu meiner Ärztin, sie nimmt sich Zeit für meine Sorgen, sie macht spontan Scratching, ohne dass ich es bezahlen muss. Ja Sie ist in aller Regel ehrlich heraus und ruft mich immer an, wenn ich darum bitte. Außerdem ist sie zuverlässig und hält ihre Versprechen (kam einmal zum TF am Sonntag extra in die Klinik, weil sie mir versprochen hatte, dass sie den TF macht und hat ihre Sprechstunde umgelegt, um mich zu punktieren, obwohl sie keinen OP-Dienst hatte...).
Ein Klinikwechsel hätte mich auch bzgl. der Immunisierung wieder unnötig Zeit gekostet und mein Mann vertraut unserer Ärztin auch. Nichts ist schlimmer, als ein fluchender Mann, der dem behandelnden Arzt nicht traut und sich laufend aufregt LOL


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   monlu
schrieb am 06.11.2020 09:37
Guten Morgen Ihr Lieben,

wie geht es Euch heute?

@cs: ich drücke ganz doll die Daumen für den US und BT und dass Dein Gefühl sich nicht bestätigt!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   mimu6a
Status:
schrieb am 06.11.2020 09:46
Moin Mädels,

@cs85: Daumen sind fest gedrückt für den BT heute. Vielleicht passiert dann doch ein Wunder! Aber ich kann völlig verstehen wie du dich fühlst. streichel

@Sophie: hattest du deinen 2. Folli-TV gestern? Berichte mal!! Bei mir waren die 1. US-Termine auch erst am ZT 7 oder letztens auch ZT 8.

@Aprilkind: Auch dir ganz viel Glück beim US heute!! Dass ihr endlich starten könnt!

@WS-Leidensgenossinnen Blume: wie geht es euch heute? Ich fange langsam an durchzudrehen. Das Typische halt, es gibt Momente, da bin ich mir sicher, ich habe "Anzeichen", die wechseln sich aber schnell mit - wahrscheinlich eh nur Nebenwirkungen vom Progesteron oder PMS... Ohnmacht. Es fällt mir richtig schwer nicht daran zu denken...

LG mimu6a


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.11.20 10:38 von mimu6a.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   monlu
schrieb am 06.11.2020 10:21
@Aprilkind: ich drücke Dir natürlich auch ganz doll die Daumen für den US!

@mimu6a: ja, ich weiß, was Du meinst, so langsam fällt es mir wirklich schwer, mich abzulenken oder nicht dran zu denken.
Ich habe auch soviel Angst, dass es wieder nicht geklappt hat... traurig heute muss ich nochmal Brevactid spritzen.
Zwischen gestern und morgen findet ja die Einnistung statt, jetzt versuche ich jedes Ziepen zu deuten... man wird echt bald wahnsinnig....


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   Bougainvillea
schrieb am 06.11.2020 10:37
Hallo ihr lieben Warteschleiferinnen,

mir geht es ganz genauso, mimu6a. Ich kann mich aktuell nicht gut ablenken und mache mich auch langsam doch total verrückt... :-/
Allerdings macht mir eher Sorgen, dass ich so gar keine Anzeichen habe. Ich bilde mir ein, letztes Mal bei PU+9 bereits einen veränderten Geruchssinn gehabt zu haben und auch dieses starke abendliche Frösteln. Weiß aber nicht, ob dies tatsächlich so ist. Also die beiden Symptome hatte ich definitiv in den letzten Tagen vorm Test, aber ich weiß eigentlich nicht mehr genau, wann das losging. Allerdings merke ich aktuell wirklich genau gar nichts und bin somit eher niedergeschlagen. Auch wenn ich eigentlich weiß, dass das alles nichts heißen muss und noch eben nichts verloren ist. Aber trotzdem... Echt nicht einfach. Hach.

@cs85: Ich denke an dich und drücke die Daumen, dass du von einem positiven Ergebnis überrascht wirst!

@Marie: Deine Worte gestern Abend haben mir so gut getan!! Danke dafür! Ich glaube, die lese ich mir direkt noch mal durch, um wieder aus dieser Negativ-Spirale herauszukommen. Bussi

@Aprilkind: Dir alles Gute für den US-Termin heute! Auf dass ihr starten könnt!

Liebe Grüße
Bougainvillea


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 06.11.2020 10:40
Danke Mimu und Monlu für eure Daumen!

Euch allen in der WS wünsche ich guuuuuuute Nerven. Ihr schafft das. Seid froh, dass ihr es bis in die WS geschafft habt. Ich bin noch sooooo weit davon entfernt und es ist ja nicht sicher, ob ich es überhaupt bis dahin schaffe...
Corona macht mich gerade sowas von wahnsinnig!

@cs:
Dir sind alle meine Daumen gedrückt für den BT! Melde dich später, ich denke an dich!!!

LG Aprilkind


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   Marie1910.
schrieb am 06.11.2020 10:43
@aprilkind: bin gespannt was du berichtest!
@monlu und Mimi: ich drehe langsam auch durch. Bin jetzt pu+11. Bauch wird weniger. Verdauungsstörungen fast weg. Habe außer empfindlichen Brüsten nix. Und auch das wird weniger. Es geht mir immer normaler und das beruhigt ja irgendwie nicht. Ich kann mich auch kaum mehr ablenken. Finde mich auch ungewollt dauernd am googeln, obwohl ich bestimmt mittlerweile alles gelesen habe und genau weiß, dass man eh keine sicheren Anzeichen hat. Und trotzdem fühlt man sich ja furchtbar hilflos in dieser Warteschleife....


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 06.11.2020 11:07
Halli Hallo,

@cs: Ich hoffe auch auf ein positives Ergebnis für dichbetenbetenbeten

@Aprilkind: ganz viel Glück beim US.
Hoffentlich kannst du bald starten.
Mach dich nicht verrückt wegen Corona.
Du kannst im Notfall ja einen Test machen. Gibt ja Schnelltests.
Alles wird bestimmt gut.

@me: ja mir geht es auch so wie euch in der WS. Ich sag es doch, wenn man nichts merkt wird man wahrnsinnig
Ich weiss dass ich bei meiner letzten Ss auch abends immer Schüttelfrost hatte.
Wann das anfing weiss ich auch nicht mehr. Extrem müde war ich auch.
Aber auch keine Ahnung wann. Ich denke das war alles später. Hoffe jeden Tag auf ein kleines Anzeichen.
Bin heute TF+6.
Heute kommt eine Freundin zu mir, die behauptet, dass sie immer sieht wenn jemand schwanger ist.
Bin gespannt ob sie was sagtAchso!

LG
und haltet durch....


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   Joela
Status:
schrieb am 06.11.2020 13:55
Hallo,

@alle in der Warteschlange: Ich wünsche Euch weiter viel Kraft und Ablenkung. Ich kann sehr gut nachvollziehen wie es Euch geht. Lasst es uns wissen, sobald ihr etwas erfahrt smile.

@Marie1910: Danke, dass Du das mit dem unschönen Arztbesuch verstanden hast. Ich war an dem Tag wirklich total verunsichert.

@MeinkleinesAprilkind: Wie war der Ultraschall?

@me: Wir hatten heute wieder einen Termin bei unserer regulären Ärztin und das war ein richtiger Segen. Sie ist einfach super lieb, erklärt alles, nimmt sich Zeit und versucht auf unsere Wünsche einzugehen. Mein Follikel ist weiter gewachsen und jetzt bei 17mm, SH ist bei 7mm. Ich nehme jetzt noch einmal Menopur und noch einmal Orgalutran und dann löse ich morgen Abend mit Ovitrelle aus und habe Montag früh Punktion (@liste). Da es nur ein Folli ist, ist es ohne Narkose geplant und ich bin sehr gespannt.

@Sophie94: Wann ist Deine Punktion geplant?

Liebe Grüße


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 06.11.2020 14:50
Hallo Mädels,

@alle Warteschleiflerinnen: Durchhalten, man muss nichts spüren. Meine letzte WS war 100% genauso wie alle vorher, in denen ich negativ gestetet habe und ich hatte weiß Gott genug davon. Mimu, nicht verrückt machen lassen, das Münchner Protokoll ist unser Weg zum Ziel smile

@alle in Stimmu/vor PU: Wünsch euch eine gute Ausbeute und eine stressfreie PU.

@all: Danke für eure Anteilnahme ... leider hat die Geschichte noch kein gutes Ende.

Ich bin Montag fest davon ausgegangen, dass die Abbruchblutung einsetzt. Aber es war nicht viel, nur altes Blut und abends war wieder Schluss. Insgeheim kam die Hoffnung auf, vielleicht war der Wert von 67,1 vom 28.10. doch ein Fehler und es ist doch eine intakte Schwangerschaft? Komischerweise hat mein Kopf gewusst, dass das nicht normal ist, aber mein Körper hat mir weiter vorgegaukelt, dass ich schwanger bin. Ich sollte ja alle Medis (Progesteron + Cortison) weiter nehmen, weil meine Ärztin aufgrund der schlechten Blutabnahme nicht sicher war, ob der Wert stimmt. Auch meine Brust fing wieder an zu spannen und war sehr schmerzempfindlich, ich war sehr müde und mir schmeckte mein koffeinfreier Kaffee nicht mehr ... alles Progesteron, dachte ich, kennt man ja. Ansonsten nur mal leichtes Spannen oder Druckgefühl im Unterleib, sonst nichts.

Im US am Mittwoch war dann aber wie zu erwarten keine Fruchthöhle zu sehen, SH war immer noch hoch aufgebaut und sah laut Ärztin "schwanger" aus. Da ich keine Schmerzen hatte und die Eilleiter und Eierstöcke normal aussahen (bis auf eine kleine Zyste), war meine Ärztin nicht besorgt. Die Abbruchblutung ließ aber auf sich warten. Obwohl die Mens in jedem Versuch trotz Progesteron durch kam. Ich sollte jetzt also alles absetzen bzw. Cortison ausschleichen lassen und es wurde noch mal Blut abgenommen, diesmal auch problemlos genug davon. Infusionen haben wir dann schon nicht mehr gemacht. Hätte ja bei 6+2 längst was zu sehen sein müssen. Ich bin fest davon ausgegangen, dass der Wert unter 10 liegt, wenn er sich regulär alle zwei Tage halbiert. Hatte insgeheim sogar gehofft, vielleicht Anfang Dezember noch eine IUI einschieben zu können. Mein Mann und ich waren so weit, wieder nach vorne schauen zu können. Schließlich sind wir in der Schwangerschaft nicht weit gekommen, so richtig greifbar war es nach all den Jahren eh noch nicht gewesen und wir hatten das Gefühl: hey, jetzt wissen wir wenigstens, es kann klappen!

Gestern am späten Nachmittag kam dann der Schock. Der HCG Wert ist wieder auf 202 gestiegen!!!! Mädels, jetzt habe ich wirklich Panik. Ein Abortus incompletus. Meine Ärztin war richtig geschockt und versteht nicht, wie das sein kann nach dem US Befund. Eine intakte SS, selbst als Eckenhocker ist 100% ausgeschlossen. Es gibt jetzt nur zwei Möglichkeiten:
1) Entweder der Wert von 67,1 letzte Woche war wirklich falsch und der Wert war viel höher und er geht doch regulär zurück und ist bis Mitte nächster Woche wieder normal und die Abbruchblutung setzt ein.
2) Irgendwo ist schwangeres Gewebe, aber keiner weiß wo! Bauchhöhle, Eilleiter oder an den Eierstücken oder doch noch im Uterus???? Und was immer es ist, es produziert weiter fleißig HCG und verhindert einen natürlichen Abort. Die SS-Anzeichen lassen bisher trotz Absetzen des Progesteron nicht nach.

Jetzt sitze ich hier, bin mind. 14 Tage krank geschrieben und kann nur Däumchen drehen und warten ... entweder mein Körper schafft es noch selber einen Abort einzuleiten, der Wert sinkt weiter oder ich bekomme Schmerzen, die über Regelschmerzen hinaus gehen und darf direkt den Krankenwagen rufen. Meine Ärztin hat mir auch geraten, den Ablauf der KiWu-Behandlung aufzuschreiben, falls ich ins Krankenhaus muss. Alle wichtigen Werte hat sie mir heute zugeschickt.

Mädels, ich bin echt fertig. Gerade ist so ein Moment, an dem ich nicht weiß, ob es nicht besser gewesen wäre, ich wäre nie schwanger geworden. Könnt ihr das verstehen? Ich dachte wirklich, wir haben eigentlich alles durch und auch eine FG war schon etwas, mit dem ich gerechnet habe und ich kann an sich damit erstaunlich gut umgehen - aber ich habe auch nie ein Herzchen schlagen sehen, das ist nicht vergleichbar mit den FG von vielen von euch, die das hier schon traurigerweise erleben mussten. Ich werde mich auch nie wieder über die WS beschweren, das jetzt ist viel schlimmer und ich habe eine sehr große Angst. Und ich kann absolut nichts tun, außer auf den nächsten Termin zur Verlaufskontrolle zu warten, also bis nächsten Mittwoch. Erst dann wird entschieden, ob doch eine OP (Bauchspiegelung und Ausschabung) nötig wird oder ob weiter gewartet wird, sollte der Wert wieder fallen.

Gleichzeitig habe ich jetzt bei jedem Ziehen oder Rumoren im Unterleib Angst. Man hört ja sonst schon die Flöhe husten, aber das ist jetzt noch mal eine andere Hausnummer, zumindest für mich. Ich habe Panik vor der OP - ich habe - toi toi toi - seit meiner eigenen Geburt ein Krankenhaus nur als Besucher von innen gesehen. Andererseits, wenn eine OP nötig wird, dann sollen sie wenigstens gleich schauen, ob in der Gebärmutter Polypen, Verklebungen etc. sind und gleich nochmal prüfen, ob die Eilleiter durchgängig sind - das hatten wir ja ohnehin vor, als wir noch nicht wussten, dass ich schwanger geworden bin. Aber das Nichtstunkönnen und Abwarten, das treibt mich einfach in den Wahnsinn.

Sorry, für diesen langen ego-Post, aber ich weiß einfach nicht mehr wohin mit meinen Gedanken und Gefühlen. Wir waren bis gestern Nachmittag echt guter Dinge, dass wir das als Paar gemeinsam gut durchstehen, aber jetzt ...

Lg an euch alle
Snail


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 06.11.2020 15:03
So Mädels, ich bin wieder da.
Also ich werde, so wie es aussieht, in die ICSI starten. Vorher mache ich (nächste Woche) noch einen Corona-Test, ist er negativ, starten wir.
Stimu mit 250 IE Pergoveris, dann später Orgalutran und ausgelöst wird mit Ovitrelle. Dieses Mal neu: ASS 100 ab Stimu bis 2 Tage vor PU und Fragmin ab PU+1, statt ab TF. smile

Habe gerade in Frankreich (Billmann) einen Kostenvoranschlag beantragt. Mal sehen, was es kostet.
Ich warte gerade noch auf den Rückruf meiner Ärztin, die mich bitte bitte beten krankschreibt. Zum Glück kennt sie meine Geschichte.
Das erste Kind ist wahrscheinlich positiv in unserer Klasse. Der Vater wurde bereits positiv getestet... Ich bin sehr sauer Ein Grund mehr, da erstmal nicht mehr hin zu gehen!!!

Übrigens, der US war super, die SH ist nicht sehr hoch - wegen der OP - und die Blutung wird nicht sehr stark werden. Es wurden auf jeder Seite 4-5 Antralfollikel gesichtet, meine Ärztin sagte aber mit einem Zwinkern: "Wir kennen das ja bei Ihnen, sie schubsen nach dem ersten US ja gerne noch ein paar mehr Follikel ins Rennen!" Ich wars nicht (Einmal hatte sie 6 gezählt und es waren später 9 EZ LOL).

@WS: Mädels, ich fühle mit euch! Ich verstehe dieses Gedankenkarussell so so so so gut. Fühlt euch alle mal gedrückt und haltet durch!!!!!

@cs: Hast du schon was gehört von deinem BT?

@Sophie: Wann sind bei dir die nächsten Termine? (Oder habe ich dich irgendwie überlesen?)


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   cs85
Status:
schrieb am 06.11.2020 15:41
Hey,

Also wie erwartet Ergebnis negativ. Hatte heute morgen, als ich dort angekommen bin auch schon leichte Schmierblutungen. Also suuuuuper Voraussetzungen traurig Schleimhaut war super bei 17 mm...
Aber das Blutergebnis war negativ.

@ Liste

Bitte auf später geplante Behandlungen setzen. Geplant ist „irgendwann“ die 1. Kryo der 4. ICSI.


Ansonsten viel Glück für die anderen in der WS...

Ich weiß noch nicht, wie es weiter gehen soll. Vielleicht lass ich vor der Kryo noch ein Scratching machen. Das haben wir glaube das letzte mal Anfang der Jahres machen lassen, aber dann kam ja Corona... 🙄

Liebe Grüße und bleibt gesund.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   mimu6a
Status:
schrieb am 06.11.2020 16:28
OMG Snail!!! traurig Was passiert denn mit dir! Wurde nachher noch ein US gemacht? Ist es wirklich wirklich wirklich ausgeschlossen?
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass dein Körper es von alleine schafft und du nicht zur OP musst. Das ist so schrecklich, das tut mir so leid für dich traurig traurig

@Aprilkind: das klingt nach einem guten Plan. Hoffentlich bekommst du die Krankschreibung ohne Probleme, aber das machen die momentan eh viel lockerer, oder?

@cs85: dein Negativ tut mir leid . Erhol dich gut!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   Sophie94
schrieb am 06.11.2020 17:14
Hallo Mädels smile

Snail, das ständige Hin und Her tut mir leid und ich glaub dir gerne, dass diese Geschichte schlimmer als die Warteschleife ist! Ich hoffe, dass du um eine Op herumkommst. Andererseits ist es so und so schrecklich, wenn dann die Blutungen einsetzen!! Ich schick dir ganz viel Kraft für diese Zeit. ‚Am Ende wird alles gut - und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!‘
Den Spruch sag ich mir häufig vor, irgendwie baut er mich auf!

@CS85: Tut mir so leid, dass du heute ein Negativ einstecken musstest - lass dich drücken! Ich glaub jede hier kann das so sehr nachempfinden!

@Aprilkind: hört sich doch alles ganz gut an - dann steht ja einem Start nix mehr im
Wege! smile Corona ist leider zml präsent. Meine Klinik bricht die Stimu nicht ab - auch wenn ich plötzlich selber positiv getestet werde. Da wird unter strengsten Vorkehrungen weiterbehandelt und dann punktiert. Da das gesundheitliche Risiko viel zu hoch wäre, die Follikel einfach lustig weiterwachsen zu lassen! Hast du ein Gerinnungsproblem? Weil du Fragmin nehmen musst? Oder ist das präventiv?

@me: tja, gestern beiim Ultraschall waren 12 Follikel insgesamt zu sehen - alle zw 7-9mm. Also noch immer sehr klein.. muss jetzt am 10.11. wieder zum Ultraschall und punktiert wird wohl frühestens Donnerstag oder Freitag! Hab Angst, dass dieses Mal nur wenig Eizellen sind. Beim letzten Mal waren anfangs auch ‚nur‘ um die 15 zu sehen und dann warens über 20 Follikel! Also zwischen 10 und 12 Tage werd ich sicher stimulieren.

An alle, die schon mal intralipid infusionen bekommen haben: welche Abstände hattet ihr zwischen den Infusionen? Hatte im Vorzyklus insgesamt 5 (jeweils wöchentlich) und die nächste bekomm ich erst am Dienstag (also da wären dann 3 Wochen Abstand dazwischen zur letzten, die ich nach Kryotransfer bekommen habe). Ist da jetzt die Wirkung noch aufrecht?



@joela: du hast montags Punktion, oder? Ich drück dir schon mal die Daumen!! smile


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 02.11. - 08.11.20 Liebe
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 06.11.2020 18:00
Oh nein csknuddel
Es tut mir leid. So ein sch...
Ich hoffe ihr könnt weiter machenstreichel

@snail: unglaublichbeten
Hoffe du hast bald Klarheit.
Komisch, dass die Ärzte selber nicht durchblicken.


LG
wiwi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020