Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Niedriger AMH-Wert: Mehr Fehlgeburten? neues Thema
   Die Schilddrüsendiät: Was funktioniert und was nicht
   Hilft Metformin bei PCO und IVF?

  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   ava82
schrieb am 25.11.2020 14:17
Ist bei mir genauso...also die Punktion ohne Narkose. Beim letzten mal tat es wieder etwas mehr weh, aber so ist es beim Blutabnehmen ja auch. Manchmal piekst es und manchmal nicht.
Da bist du also auch so tapfer...streichel

Null-Diät und 8 Stunden Sport am Tag würde vielleicht noch klappensmile

Naja irgendwie muss man den ganzen Frust ja kompensieren. Gibt jetzt auch auf Netflix einen neuen Film über das Thema und wie ein Paar damit umgeht ("Was wir wollen" oder so). Ich habe gestern den Trailer gesehen und mir ist es schon eiskalt den Rücken runter gelaufen. Kann das alles so nachempfinden....

LG


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 25.11.2020 14:43
Liebe Kivi,

falls dir das mit den 15 kg bis Dezember gelingt, solltest du ein Patent anmelden zwinker.
Ach Mensch, ich drücke dir die Daumen, dass der nächste Versuch besser klappt.

Bei uns haben sich prompt beide neuen Kiwuz wegen Gesprächsterminen gemeldet. Der eine steht schon und wird Mitte Januar sein.
Daher bin ich gerade ganz gut gelaunt.
Ich habe beschlossen, nicht zu hetzen. Wenn ich heute noch so viele EZ habe, wird das im Frühjahr auch noch so sein.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Distelfink
schrieb am 25.11.2020 16:30
Hallo Ihr Lieben,

Ich melde mich auch mal...
@Kivi: ich hoffe der nächste Versuch klappt besser! Gibt es einen Grund, warum du Ende des Jahres aufhören willst ( ich hoffe ich habe es nicht überlesen)? Ich habe mir auch eine Grenze gesetzt, das ist unsere letzte ICSI.

@Ava: bei dir hört es sich doch gut an. Ich kann es gut nachvollziehen, warum du dich nicht dieses Jahr noch für einen Versuch motivieren kannst. Aber du hast eine Perspektive!

@Gaensebraten: bei dir hört sich das auch gut an. Das stimmt mit den EZ-Anzahl an sich. Mein AMH ist die zwei Jahren gleich hoch geblieben. Nur fürchte ich es ist schwierig, einen Embryo mit den richtigen Chromosomenansatz zu produzieren. Aber ich hoffe wir haben noch Glück!!

Bei mir immer noch nichts neues. Nächste Woche habe ich den ZT14 US-Termin im Kryozyklus. Hoffentlich kommt es noch zum Transfer Anfang Dezember. Ich habe gerade etwas Abstand zum Thema Kiwu genommen, aber die WS kommt näher und dann kann ich wieder durchdrehen 🤣😉

Lg,
Distel


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 25.11.2020 17:15
Hallo Distel,

Wir werden dir in der WS beistehen !

Ja, die Chromosomenschäden sind äusserlich leider nicht zu sehen. Ich bin ganz gespannt, was die Ärzte sagen werden.
Mein Mann hat nur gemeint, wenn wir tatsächlich noch wechseln, würde er dem neuen Kiwuz 2 Versuche geben (falls sie etwas ändern und nachjustiert werden muss). Ich fände es gut, wenn vielleicht doch noch mal ein bisschen Diagnostik betrieben würde. Aber mal sehen.

LG
Gaensebraten


  Werbung
  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Distelfink
schrieb am 25.11.2020 21:25
Hallo Gaensebraten,

Danke, daß ist sehr lieb von dir!

Der Ansatz deines Mannes ist vernünftig. Hast du überlegt, eine Gebärmutterbiopsie machen zu lassen? Ich hatte Plasmazellen und chronische Endometritis - das kann die Einnistung komplett verhindern. Wäre evtl was zum ausschließen.

Lg,
Distel


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   ava82
schrieb am 26.11.2020 12:58
@Distel: natürlich stehen wir dir in dieser WS beismile

@Gaensebraten: Ich bin gespannt, wie das neue KiWu vorgeht. Ich glaube es liegt weniger an den Zentren als an den behandelnden Ärzten dort. Zwischenmenschlich sind da einige ganz schön abgestumpft habe ich den Eindruck. Würdest du denn selbst gerne etwas anders machen oder ausprobieren?

LG
Ava


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 26.11.2020 15:43
Hallo Goldies,

ich melde mich auch mal wieder.

@Kivi: Ich weiß nur zu gut, wie frustrierend es ist, wenn sich nichts tut und es nicht zum Transfer kommt. Hab früher immer Angst vor der PU gehabt, dass keine EZ gefunden wird, mittlerweile habe ich viel mehr Angst vor dem Anruf aus dem Labor, der war immer mega-frustrierend bis bodenlos unglücklich-machend. Kopf hoch. Ich habe übrigens alle meine ICSI/IVF ohne Narkose machen lassen, fand es auch immer gut auszuhalten ... allerdings hatte ich auch nie mehr als 9 Folikel insgesamt.

@ava: Irgendwie hört sich das mit der EZS immer besser für mich an. Wir überlegen ja auch, ich schrecke aber noch vor der langen Fahrt zurück - mind. 6h - und ich kann ja leider nicht einfach mal einen Tag Urlaub nehmen, sondern muss mich krank schreiben lassen. Aber wir ziehen es auch weiterhin ernsthaft in Betracht, zumal das SG meines Mannes ja wirklich in den letzten zwei Jahren etwas besser geworden ist und es klappen kann. Vorher haben wir ja immer überlegt, Spendersamen zu nehmen, weil es ja immer hieß, es liegt an ihm ... dabei hat es wohl von Anfang an an meiner EZ-Qualität gelegen. Aber was soll man machen, hinterher ist man immer schlauer.

@Distel: Natürlich unterstützen wir Dich in der WS!!!! Hibbeln mit anderen ist doch ein sehr schöner Zeitvertreib smile

@Gaensebraten: In welche Richtung möchtest Du denn die Stimu verändern? Bei mir tut sich ja als lowie nie viel, egal welches Medikament man nimmt und mein AMH ist noch gut für mein Alter. Aber ich bin echt dankbar, dass ich so gut von der einen Ärztin im KiWu bei mir betreut werde, gerade jetzt. Wenn das nicht wäre, hätte ich sicher auch schon gewechselt und sei es nur um zu sehen, ob die was anders machen würden.

@me: Mein langer Weg Richtung 0-HCG ist immer noch nicht zu Ende. Ich war Dienstag bei meiner FA, da meine KiWu Ärztin Urlaub hat und ich nicht zu den anderen wollte. Lange Rede kurzer Sinn ... Raumforderung am rechten Eierstock ist gewachsen, von 12 x 7mm auf 11x15 mm und der HCG ist innerhalb der letzten Woche nur von 60 auf 48 gefallen. Die GM ist komplett leer, ich habe nur noch leichten Ausfluss, aber nix dramatisches mehr. Eine Bauchspiegelung ist also immer noch nicht vom Tisch, da der Wert ja offensichtlich nur 2 pro Tag fällt. Schöner Mist. Das würde rechnerisch bedeuten, es dauert noch mehr als 3 Wochen, bis er wieder bei 0 ist und damit pünktlich zu Weihnachten, wenn ich Glück habe. Es bleibt also weiter bei den wöchentlichen Kontrollen und bei Schmerzen sofort den KW rufen. Meine FA meinte dann, ich solle dann einfach gut erholt ins neue Jahr starten. Sie meinte auch, ich solle auf mein Bauchgefühl hören und machen, was ich für richtig halte - egal ob GvnP, IUI oder doch IVF/ICSI. Bin immer noch hin- und hergerissen. Hängt wohl auch davon ab, was die Raumforderung macht. Mit Glück verschwindet sie von alleine, man könnte aber auch eine Behandlung starten, dann müsste man sie einfach stärker beobachten, wie sie auf die Stimu reagiert. Klar könnte ich auch medikamentös versuchen, das Ding loszuwerden, aber dann darf ich 6 Monate nicht schwanger werden ... so viel Zeit habe ich irgendwie auch nicht mehr.

Jetzt hoffe ich einfach, dass bis ins neue Jahr der Wert dann wirklich wieder auf 0 ist. Es ist einfach so frustrierend, dass jetzt in 7 Jahren Kinderwunsch wohl endlich die richtige EZ dabei war und die ist dann wohl falsch abgebogen ...Aber so richtig sicher ist sich keiner, ob das jetzt wirklich eine Eileiterschwangerschaft war oder durch die starken Kontraktionen in der GM beim Abort etwas ausgeschwemmt wurde und "falsch abgebogen" ist. Für eine Eileiterschwangerschaft ist der Wert nach so vielen Wochen eigentlich zu niedrig, aber irgendwo ist halt noch SS-Gewebe. Mir kann ja nicht mal jemand sagen, ob das in der Raumforderung steckt oder sonst wo und die Raumforderung nur ein Hämatom ist. Alles verwirrend.Ohnmacht

Lg an euch alle
Snail


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 28.11.2020 18:39
Hallo liebe Goldies,

@Distel: Diese Woche auslösen oder schon Transfer, oder beides ?

@Kivi: warten auf die Mens ?

@Snail: Das ist wirklich erstaunlich, wie sehr sich der Krimi zieht. Wieviele EZ sind bei dir zu früh gesprungen ? Könnte das mehr als eine gewesen sein ?

@me: Ich mache gelegentlich Brainstorming, was ich in den Erstgesprächen ansprechen möchte. Beim ersten Mal wussten wir sehr wenig und haben wenig gefragt. Diagnostik ist ein Thema und eventuelle Zusatzmassnahmen (Picsi z.B.). Ich glaube, mein Protokoll ist ok. Es funktioniert ja. Ich fände es ganz gut, wenn man eher die 20 EZ anpeilt (falls das gezielt geht), weil dann wahrscheinlich eher was zum Einfrieren übrig bleibt.

Im Moment bin ich zufrieden mit der Pause. In diesem Zyklus war die Tempikurve insgesamt viel zu hoch und reinster Zickzack. Der ES war wieder spät, nicht ganz so spät wie im Kryoversuch, aber die Behandlung bringt den normalen Zyklus doch irgendwie durcheinander. Hoffe, das fängt sich wieder ein.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Distelfink
schrieb am 28.11.2020 21:54
Hey Gaensebraten,

Nur ganz kurz: Transfer wäre erst übernächste Woche, am Donnerstag wird geplant - hoffenlich läuft alles wie gewohnt.

Bei uns wurde übrigens jetzt auch zum ersten Mal PICSI/ Calcium Ionophore gemacht und Befruchtung war wieder normal. Es kostet auch nicht viel, ich würde es auf jeden Fall machen.

LG,
Distel


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 30.11.2020 11:13
Hallo Distel,

danke, das ist eine hilfreiche Info. Ich werde bei den Gesprächen äussern, dass wir fürs letzte Aufgebot gerne so etwas möchten.

Toi, toi, toi für deinen Transfer!

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 30.11.2020 20:41
Hallo Mädels,

wie geht es euch?

@Distel: Wünsch Dir Donnerstag einen guten "Planungstag"! Ich finde den Gedanken, so vor Weihnachten noch mal hibbeln zu dürfen, irgendwie sehr schön.

@Gaensebraten: Ich hab nicht ganz den Überlick, aber hast Du bei den ICSI so schlechte Befruchtungsraten, dass Du über PICSI/Calcium I. nachdenkst?

@me: Fühl mich heute ziemlich down. Die Raumforderung ist immer noch da, der HCG Wert kommt morgen. Heute meinte meine Ärztin jetzt, dass sie langsam nicht mehr weiß, was sie mir raten soll. Klar, den Wert morgen warten wir noch ab. Heute meinte sie aber, dass wir langsam abwägen müssen, wie es weiter geht. Wir könnten natürlich konservativ/medikamentös versuchen, das HCG-produzierende Gewebe loszuwerden. Das hieße aber mindestens 6 Monate Zwangspause, da das MTX ja ein Mittel aus der Chemo/Rheumatherapie ist und die Zellteilung verhindert. Also ist eine erneute Schwangerschaft ein No-Go ... aber hab ich die Zeit noch? Andererseits meinte sie, dass man zwar eine Bauchspiegelung machen könnte, aber auch wenn die Raumforderung im US zu sehen ist, man weiß ja nicht, ob das das Schwangerschaftsgewebe enthält und bei den niedrigen HCG Werten ist es gut möglich, dass man in einer OP nichts findet - und sie ist nicht sicher, ob der Eileiter bei einer OP erhalten werden könnte, dabei ist der rechte Eierstock noch der aktivere bei mir als lowie ist. Also Risiko der OP ohne was zu finden und womöglich Eileiter verlieren oder MTX? Bin echt fertig mit den Nerven. Und wenn ich mir meine Brüste ansehe, dann ist der Wert nicht wirklich gesunken.

Ist der HCG Wert gefallen, dann können wir noch warten, ist er gestiegen, dann müssen wir jetzt wirklich abwägen und ich habe keine Ahnung, wie ich mich entscheiden soll.

Lg an alle
Snail


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Distelfink
schrieb am 01.12.2020 07:55
Hallo liebe Snail,

Danke für deine Wünsche! Ich hoffe es klappt mit dem Transfer, vor allem dass meine Ärztin da ist. Je nachdem, welcher Tag es wird wäre der BT kurz vor den Feiertagen...

Ich hoffe sehr, daß deine Wert gesunken ist! Wenn ja, würde ich evtl noch warten (und parallel die Experten in Charité wegen MTX fragen, wie in deinem anderen Thread diskutiert). Die 6 Monaten Wartezeit hört sich sehr nach einer Pauschalaussage an. Wenn ein Monat reicht, würde ich wahrscheinlich MTX nehmen. Ich hoffe du bekommst etwas Klarheit heute!

LG,
Distel


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 01.12.2020 08:45
Das mit den 6 Monaten stimmt nicht. Ich habe es Snail in ihrem extra Thread ausführlich erklärt zwinker


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 01.12.2020 16:29
Hallo Mädels,

der Wert stagniert, war gestern bei 50 (Anstieg innerhalb der Messtoleranz). Wir werden noch eine Woche warten, aber im Moment tendiere ich wirklich zu MTX, wenn sich nicht noch was tut.

Lg
Snail


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 01.12.2020 22:07
Hallo Snail,

deine Geschichte ist einfach unglaublich. Ich wusste bis dato gar nicht, dass es sowas gibt und sich "etwas" so hartnäckig halten kann.
Hoffe, du findest einen guten Ausweg.

Ich glaube nicht, dass unsere Befruchtungsraten wirklich schlecht sind, allerdings hat dazu auch noch nie jemand was gesagt. Ich hätte gern gewusst, ob sie besser sein könnten.
Und da man in meinem Alter nicht weiss, ob und wann die EZ ohne Chromosomenschäden dabei ist, fände ich es gut, wenn ausgerechnet diese nicht mit einem geschädigten Spermium geimpft würde, das äusserlich ok aussieht.
Optimierungsmassnahme.

LG
Gaensebraten




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021