Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 09.11.2020 17:05
Hallo Wiwipooh,

die, die hier im Moment sonst noch aktiv sind, zwischen 38 und 44, glaube ich.
Also ich bin 44 zwinker.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Distelfink
schrieb am 10.11.2020 08:51
Hallo ihr Lieben,

Nur ein kurzes Update: gerade kam der Anruf von der Klinik. 10 EZ haben sich befruchten lassen, sehen schön aus und werden eingefroren. Ich bin zufrieden. smile

Liebe Grüße,
Distel


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 10.11.2020 09:16
Super, Glückwunsch !


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 10.11.2020 14:00
Hallo Mädels,

@Distel: Was für ein tolles Ergebnis!!!! Erhol Dich gut von der PU (hoffentlich ohne OHSS) und freu Dich schon mal auf Dezember!

@Gaensebraten: Mit was genau hast Du denn Deinen Mann "gepimpt"? Wir haben ja seit etwa einem Jahr auch bessere Ergebnisse, aber ein bisschen mehr könnte ja nie schaden smile

@kivi: Gib noch nicht auf. Bei mir hat bei PU+15 der 10er leicht angeschlagen, der 25er nur mit viel Interpretationswillen ... im BT am selben Tag waren aber 111 HCG nachweisbar. Also noch nicht aufgeben!

@wiwi: Ich bin 39.

@ava: Wie geht es Dir?

@me: Ich habe morgen den nächsten Kontrolltermin, dann weiß ich hoffentlich mehr.

Lg an alle
Snail


  Werbung
  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 10.11.2020 15:35
Hallo Snail,

für den letzten Versuch hatte ich meinen Mann gebeten, zusätzlich tgl. 1/2 TL Inositol in 1 Glas Wasser zu nehmen (entspricht ca. 2 g) und 3x die Woche ne 800-er Folsäuretablette.
Er hat (wie vorher schon) alle 2 Tage eine Multivitamintablette genommen, tgl. Arginin, Carnitin, Ubiquinol und Omega 3.
In den Versuchen ohne Inositol/zusätzliche Folsäure (Vitamintablette enthält welche) hatte er keine A und kaum B Spermien, jetzt A+B 50%.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   ava82
schrieb am 10.11.2020 15:55
Hey Ihr Lieben,

sorry bin gerade ein bisschen raus und nehme mir eine Auszeit. Dennoch verfolge ich eure Geschichten als stille Mitleserinsmile Momentan kann ich mich irgendwie zu keinem weiteren Versuch aufraffen. Parallel habe ich mich jetzt mal wieder um meine persönliche Gesundheit gekümmert, ich schiebe schon seit zwei Jahren kinderwunschbedingt eine HNO-OP vor mir her und werde diese im Dezember jetzt endlich machen. Ob ich kurz davor noch mal einen Versuch einschiebe, glaube ich eher nicht. Würde dann mit neuer Energie im neuen Jahr starten, denke ich. Morgen haben wir übrigens unser Gespräch bezüglich der Eizellenspende mit einer tschechischen Klinik. Alles natürlich aktuell via Skype. Ich bin da wirklich sehr gespannt, aber vor Januar würde da auch nichts passieren. Bis man meinen Klon findet dauert bestimmtsmile smile

@Distelfink: Wow eine tolle Ausbeute. Jetzt erhol dich gut für den nächsten Versuch. Ich drücke dir alle Daumen, die ich habesmile

@Gaensebraten: Wisst ihr schon mit welcher Klinik es weitergehen könnte? Würdet ihr irgendetwas anders machen wollen?

@snail: Wat ein Krimi! Ich würde mir sooo wünschen, dass das gut ausgeht. Aber solche Geschichten gibt es immer wieder. Bei einer Freundin konnte man fast bis zum 3 Monat kein HCG nachweisen (noch nicht mal mehr im Blut!!!). Das einzige, was sie gespürt hat, waren ihren geschwollenen Brüste und das die Mens eben nicht kam. Erst ganz, ganz Spät war das HCG nachweisbar. Da fing der Bauch schon an zu wachsen. Wenn sie es mir nicht selbst erzählt hätte, würde ich es nicht glauben aber so war's. Sie war zum damaligen Zeitpunkt auch schon 38 oder 39.

Ich wünsche euch alles Gute und bis bald.

Eure Ava


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Merle_77
schrieb am 10.11.2020 20:34
@Snail: Du hast morgen hoffentlich auch US?
Ich hatte 2017 auch einen HCG-Krimi - meiner ist leider nicht gut ausgegangen. HCG ging im Wechsel hoch und runter (ich glaube, max. 250). Die Ärzte haben gesagt, solange es unter 1.000 ist, bestünde kein Risiko wegen Eileiterschwangerschaft. Im US sah man damals, dass die Gelbkörper an den Eierstöcken (nach ICSI-Stimu) sich ganz langsam zurück bilden. Damit hab ich zumindest eine Entwicklung gesehen, die hat das Warten erträglicher gemacht. Insgesamt hat es sich gezogen, die Blutung setzte rechnerisch erst an 7+4 ein.
Ich drück dir immer noch die Daumen für ein Happy End.
Wollte dir nur sagen: Ganz egal, wie es ausgeht - du bist nicht allein!


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 11.11.2020 19:19
Hallo liebe Goldies,

@Kivi: Hast du heute noch mal getestet oder warst du zum BT ? Wie ist es ausgegangen ?

@Snail: Was gibt es Neues ?

@Ava: Berichte gerne mal von dem EZS Gespräch !

@me: Wir haben noch nichts in Angriff genommen. Das Negativ ist jetzt eine Woche her. Kopf kreist schon immer noch um das Thema.
Es gibt eine Praxis in NRW, eine gute Stunde Fahrt von dem Ort, in dem mein Mann wohnt (je nach Verkehr, der kann im Ballungsraum sehr doof sein). Ich bin beim Recherchieren kleben geblieben, weil die eine Ärztin mal ein Interview gegeben hat und dort sagt, sie will, dass ihre Patienten verstehen, was sie tut und warum. Das ist genau das, was mir in der jetzigen Praxis fehlt. Deswegen hat es mich so angesprochen.
Aber selbst wenn ich an Behandlungstagen Home bei meinem Mann mache, wird es viel Fahrerei und schwierig in den Arbeitsalltag zu integrieren.

Dann gibt es bei mir ca. 1 Stunde entfernt (wohne in RLP) noch ein grosses Zentrum mit Hauptsitz und Nebenstelle, die haben sämtliche Gerätschaften und einen Haufen Ärzte. Man könnte evt. US und Vorbereitung in der Nebenstelle machen, die ist etwas dichter.

Die zwei könnte ich mir vorstellen. Logistisch ist nah bei mir einfacher. Mein Mann muss ja nur zur PU mit.

Ich wünsch mir eigentlich nur, dass der Arzt gelegentlich mal mit mir spricht. Ich hab 3 ICSIs und eine Kryo hinter mir und muss mir im Grunde selbst zusammenreimen, was Sache ist. Ich glaube, wenn ich in meine jetzige Praxis ginge, gäb's wieder nur ein neues Rezept. Ohne Erklärung oder Feedback.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 12.11.2020 17:20
Hallo Mädels,

@Kivi: Geht es Dir gut? Was ist passiert? Denk an Dich!

@Ava: Wie muss ich mir so ein Erstgespräch per skype vorstellen? Wir sind ja auch noch am Überlegen, auch wenn ich jetzt nach der kurzen Schwangerschaft wieder Mut gefasst habe, dass es doch noch mit eigenen EZ klappen könnte.

@Gaensebraten: Diese Überlegungen, die du da anstellst, kenn ich auch. Wir haben uns damals für die Klinik entschieden, die logistisch am einfachsten war. Von zu Hause etwas mehr als eine Stunde, von meiner Arbeit/Zweitwohnsitz 35 min. Wir haben auch nach der dritten erfolglosen ICSI überlegt, zu weechselsn, aber ich habe mich nicht durchringen können, auch wenn nicht alles top ist in unserer KiWu. Aber logistisch mit 2 Wohnorten wäre das gar nicht machbar gewesen und immer vor jeder PU dort übernachten, weil man morgens im Berufsverkehr mindestens 2h gebraucht hätte ... das war mir zu viel Stress. Wirklich näher oder logistisch sinnvoller gab es leider nicht. Wohn halt total in der Pampa ... jede Klinik ist mindestens 120km weg. Aber gerade jetzt in der Situation bin ich echt froh, dass ich ein so gutes Verhältnis zu meiner Ärztin habe. Und Urlaub nehmen kann ich halt schlecht als Lehrerin.

@me: Mein Krimi hat immer noch kein Ende. Ich hab es noch nicht geschrieben, aber am Montag war die "kleine Geburt", hätte nicht gedacht, dass es mich so mitnimmt und dass die wehenartigen Krämpfe in der Spitze so heftig sein würden. Aber irgendwie war es auch gut, es hat mir beim Verarbeiten geholfen und danach konnte ich zum ersten Mal weinen.
Im US gestern sah man, dass ein großer Teil schon abgeblutet ist, aber es war auch noch einiges da - aber die SH war ja auch optimal aufgebaut für eine Schwangerschaft. Seit Montag blutet es stark, aber es reicht offensichtlich noch nicht, dass der HCG Wert stark genug sinkt. Er war gestern bei 114, also immer noch zu hoch, um Entwarnung zu geben. im US sah es zwar nicht nach Eileiterschwangerschaft aus, aber es kann auch etwas so klein sein, dass man es im US nicht sieht oder es sitzt was in der Bauchhöhle oder in der GM ist doch noch etwas, was nicht abgeblutet ist. Also muss ich nächste Woche wieder zur Kontrolle, eine OP ist damit immer noch nicht vom Tisch. Außerdem wurde gestern noch die Blutgruppe bestimmt (kenne meine nicht), es könnte ja noch die geringe Wahrscheinlichkeit bestehen, dass ich inkompatibel mit meinem Mann bin und dann müsste ich jetzt dringend anfangen zu spritzen, damit ich keine Antikörper bilde, die in einer möglichen weiteren Schwangerschaft problematisch sein könnten. Vielleicht lasse ich das ja zur Abwechslung mal aus. Also muss ich nächste Woche wieder zur Kontrolle.

Ach Mädels, es wäre echt schön, mal wieder was positives zu hören.

@Distel: Weißt Du schon, wann ungefähr die erste Kryo sein wird?

Lg
Snail


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   ava82
schrieb am 13.11.2020 07:58
Hey Mädels,

ich berichte kurz von meinem Skype-Gespräch, was dann doch ein Facetime-Gespräch geworden istsmile:
Vorab muss ich euch berichten, dass ich lange nach einer Klinik gesucht habe, bei der ich denke, mich wohl fühlen zu können. Spanien ist leider direkt rausgefallen, da aktuell einfach nicht gewährleistet werden kann, dass ich dort an,- und wieder ausreisen darf. Daher ist die Wahl auf Tschechien gefallen, da wir dort relativ einfach mit dem Auto hinfahren können.
Wenn man sich die Homepage der ein oder anderen Klinik so anschaut, dann wird einem Angst und Bange, da man schnell den Eindruck gewinnt, mann befinde sich im Schlussverkauf. So unter dem Motto "Supersale - kaufe zwei Eizellen für den Preis von drein". Schrecklich!!

Lange Rede kurzer Sinn, meine Wahl ist auf Ferticare und Dr. Uher gefallen, da ich ihn mal in einem Webinar gesehen hatte und er mir sympathisch war. Er rief mich dann auch persönlich an und das Gespräch war sehr angenehm. Was Neues hat er mir jetzt auch nicht berichtet, aber er hat mir ein gutes Gefühl gegeben. Wir hatten ca. eine halbe Stunde Zeit und man konnte ihn alles fragen, was man wollte. Da wir ja schon sehr abgeklärt sind, haben wir in der Regel eher weniger Fragen. Durch den Facetimeanruf schafft man aber automatisch eine vertrautere Atmosphäre, es ist nicht so kalt und steril, wie in der Klinik direkt. Es war irgendwie anders, aber nicht im negativen Sinne.
Man wird auch engmaschig von seinen Assistentinnen begleitet, die jederzeit per E-Mail erreichbar sind. Mir persönlich gefällt das auch sehr gut. Im Endeffekt muss ich bis zum Ebryotransfer in der Klinik nicht persönlich auftauchen.

Ich habe ihn auf meine bisher 8 Transfers und das Thema Einnistungsversagen angesprochen. Da meinte er, dass man erst man Einnistungsversagen sprechen kann wenn einige AA oder AB Blastozysten erfolglos transferiert wurden (die genaue Anzahl nannte er auch, aber die weiß ich leider nicht mehr), bei 8 Zellern an Tag 3 kann man so gut wie keine Aussage treffen. Das war mir vorher nicht so wirklich klar.


@snail: Ich bin mit dir traurig. Das tut mir sehr leid, aber du hast jetzt die Gewissheit, dass es klappen kann!!

@Distel: Dr. Uher erwähnte auch, dass man bei Kryos die Gebährmutterschleimhaut viel besser vorbereiten kann. Vielleicht doch besser als ein Frischetransfer?

@Gaensebraten: Mh vielleicht solltet ihr den Wechsel doch noch einmal überdenken? Klar, das Gefühl muss auch stimmen, aber wenn die Methode die Gleiche bleibt, glaube ich nicht, dass eine andere Klinik erfolgsversprechender ist. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist es bei euch ja auch logistisch eine Herausforderung.

Seid lieb gegrüßt
Ava


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Distelfink
schrieb am 13.11.2020 08:03
Hallo liebe Goldies,

@Snail: es ist wirklich unfair was du durchhalten musst. traurig ich hoffe, dass es bald vorbei ist und du kannst anfangen, das ganze zu bearbeiten. Ich hatte vor zwei Jahren ein MA und zwei Versuche mit Cytotec. Trotzdem ist noch Material drin geblieben und am Ende musste ich Ausschabung durchführen lassen. Es hat sich richtig gezogen, erst die US- Kontrollen ob die Schwangerschaft weiterentwickelt und dann das mit Cytotec. Am Tag der Ausschabung wollte ich nur, dass es vorbei ist. Ich kann es zumindest teilweise nachempfinden, was du da gerade durchmachst. Ich hoffe du kannst eine Ausschabung vermeiden.

@Gaensebraten: wir hatten uns im Sommer eine andere Kiwu angeschaut. Die haben dann noch Diagnostik gemacht, es ist nichts rausgekommen und sie haben bestätigt, dass sie nichts ändern würden. Das hat mein Vertrauen an meiner Klinik verstärkt. Der Arzt war super aber die Organisation von der Klinik schlimm. Wir haben dann nicht gewechselt und ich bin zufrieden damit.
Bei dir ist das klar anders weil die Kommunikation so schlecht ist. Die Wahl ist schwierig. Ich finde es auch wichtig, dass Kiwu & Arbeit sich kombinieren lässt. Wenn möglich, weil Abstriche muss man schon immer machen.

@Ava: berichte mal, wie das Gespräch war!

@me: meine Bauchschmerzen werde jeden Tag etwas weniger, was gut ist. Meine Ärztin hat vorgeschlagen, die zweite Zyklushälfte etwas zu verkürzen, so das ein Transfer vor Weihnachten noch ausgeht. Das machen wir und der Transfer wäre voraussichtlich in der zweiten Dezemberwoche.

Liebe Grüße,
Distel


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 13.11.2020 09:37
Hallo ihr Lieben!

Danke, dass ihr zu meinem Gedankenkarussel ein Feedback gebt, das hilft mir tatsächlich, weil ich sonst nirgendwo eins bekomme. Alleine dreht man sich doch ziemlich im Kreis.

Es gibt Momente, da denke ich, ich lass mir mit einem von den beiden Ärzten noch mal einen Gesprächstermin geben. Wirklich was zu verlieren ausser ein paar Euronen habe ich ja nicht.
Im Moment habe ich aber immer noch das Gefühl, wenn ich wieder alle Würmer aus der Nase ziehen muss, bin ich hinterher wieder so müde.
Und die Kraft fehlt mir dann, um was Neues anzufangen.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Distelfink
schrieb am 13.11.2020 11:08
Hi Gaensebraten,

Noch eine Sache möchte ich mit dir mitteilen. Bei mir war es immer so, dass es während der Behandlung etwas schwierig war, Feedback zu „mehr allgemeinen“ Themen zu bekommen. Alles dreht sich um das Behandlungzyklus. Das Problem ist, die Ärzte müssen sehr viele Patienten behandeln und da gibt es Zeit nur für Themen, die das Zyklus direkt betreffen. Alles andere ist zwischen Tür und Angel. Ich habe dann immer einen extra Beratungstermin bekommen, wenn es Themen gab oder auch für z.B. nächste ICSI. Da wurde alles durchgegangen und weiter geplant.

Ich weiß natürlich nicht, wie es bei dir war. Aber ich würde tatsächlich noch einen Beratungstermin bei der alten Klinik ausmachen, auch wenn es nur für abschließen ist.

Liebe Grüße,
Distel


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 13.11.2020 12:56
Hallo Distel,

ja, ich weiss. Am Anfang hatte man uns das nicht gesagt, aber nach der ersten ICSI hatte ich ein Telefonat mit meinem "Hauptarzt". Da wollte ich wissen, ob man was ändern kann oder wie man halt mehr reife EZ bekommt. Das war eigentlich kein Gespräch. Ich habe ständig was gefragt und als Antwort kam nur ja/nein/weiss nicht oder kann man machen. Es gab keine Richtung. Ich hab bei dem einen das Gefühl, Reden ist nicht sein Ding und er hat keinen Bock. Und wenn ich auf dem US Stuhl sitze und nach 4 Minuten Stille und angestrengtem Gucken auf den Bildschirm mal frage "wie sieht es denn aus", kann man doch mal antworten "gut" oder nicht ? Oder kostet das extra ? Muss man vielleicht mal fragen ?

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep November
no avatar
   Distelfink
schrieb am 13.11.2020 14:03
Ok, Gaensebraten, ich verstehe, das ist wirklich unterirdisch schlecht. Es ist schon verständlich, das du nicht mehr hin willst! Ich will dich auch nicht überreden smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020