Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 01.11.2020 09:45
Guten Morgen Wiwi,

den Kopf nicht ausschalten zu können, ist wohl die schlimmste "Nebenwirkung" in der WS.
Du wirkst echt so verzweifelt streichel Glaub mir, alle hier verstehen das sooooooo gut!

Versuche dich abzulenken. Ich hatte mir auch immer in den WS viel Angenehmes vorgenommen, z.B. Kaffee (Tee) trinken mit Freunden, Spaziergänge mit Freunden etc.
Jetzt ist das während Corona natürlich eine schwierige Kiste. Da muss man sich schon echt was einfallen lassen.
Wie wäre es mit einem Hörbuch, oder langen Spaziergängen? Vielleicht eine kleine Wanderung oder mal raus auf´s Land fahren? Picknick im Grünen, zusammen mit deinem Mann?
Irgendetwas planen? Vielleicht die Wohnung neu gestalten, streichen, umdekorieren?
Bei mir sind es immer die Hunde (vor allem der Große), die mich ablenken. Und ich lege (Bastel- und) Spieleabende mit den Kindern und meinem Mann ein.
Ich koche mal wieder etwas "Aufwendiges", für das ich mir sonst eher selten die Zeit nehme, oder probiere mal ein neues Rezept aus...

Alles ist besser, als dieses schreckliche Grübeln. Ich verstehe dich sehr gut. Ich hab ne Frage

Fühl dich feste umarmt. Wenn es klappen soll, dann klappt es so oder so. Egal ob du dich verrückt machst oder ob du versuchst, deine Gedanken abzulenken. Ja

Liebste Grüße,

Aprilkind


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 01.11.2020 10:03
@Kate.
da gibt es immer ein paar Schlupflöcher, denke ich. Kultivieren sollst du ja nur so viele, dass es später die gewünschte Menge ergibt, die für den TF benötigt wird.
Vertut sich der Arzt bei seiner Einschätzung, wird der Rest eben eingefroren. So war es bei mir, bei der 5. ICSI. Ich hatte immer 2 Blastos aus 5 EZ, die in die Kultur gegangen sind. Aber in der letzten ICSI hatte ich plötzlich 4 Blastos aus 5 EZ.
Wenn es so ist, wie du sagst, dann hätten sie ja ruhig alle beobachten können, denn wenn die anderen 4 eh nicht die beste Quali hatten, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass später mehr als die 2 übrig bleiben.
Quasi: Aus 6 mach 2.

Ich hoffe, das war jetzt verständlich Ohnmacht smile

Zum aufgeblähten Bauch: Das ist normal. Ich sehe auch immer aus, als wäre ich bereits schwanger . Ich kann dir außer viel trinken noch mäßige Bewegung (Spaziergänge mit kleinen Pausen) und bewusst leichte Kost ans Herz legen. Der Darm ist bei mir nach der PU immer sehr träge und braucht ein paar Tage, bis er wieder normal funktioniert. Meist wird es ab dem 5. Tag wieder besser.

LG Aprilkind


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   mimu6a
Status:
schrieb am 01.11.2020 10:31
Hallo Mädels,

so, jetzt hatte ich endlich Zeit um alles nachzulesen.

@Wiwi: Ich verstehe, dass du nicht abschalten kannst (das tun wir hier definitiv alle smile). Ich bin auch ein totaler Kopfmensch und mache mich komplett verrückt. Was ich immer versuche, ist die Situation anzunehmen. Mit allem drum und dran, auch mit meinen Sorgen, Gedanken, Ängsten usw. Es ist einfach so wie es ist und es ist gut oder schlecht, das beeinflusst aber das Ergebnis nicht. Deine Krümel werden sich einnisten oder auch nicht, aber es wird irgendwie weitergehen, so oder so. Und wegen der Überstimulation - es gibt Studien, die belegen, dass eine Überstimulation sich sogar negativ auf die Einnistung auswirken kann.
Alles wird gut! Ab morgen hibbeln wir zusammen. Ich freu mich sehr
Ich nehme schon seit dem Abend der PU Famenita 200mg, morgens und abends eine. Das ist im Vergleich zum vorherigen Versuch wesentlich weniger und ich fühle mich ganz wohl damit. Trinke dazu Frauenmanteltee. Was nimmst du so?

@cs85: es ist noch nicht vorbei! Es muss keine Anzeichen geben. Gib bitte noch nicht auf streichel

@Bougainvillea: wie geht es dir so kurz vorm Transfer? smile

@Margeritta2020: Wie schön, eine Fruchthöhle!!! smile Wieder ein Schritt weiter! Tolle Neuigkeiten. Wünsche dir alles Gute für die kommende Zeit! Elefant

@Kate87: Drücke dir ganz doll die Daumen für deine zwei Krümel. Das wird sicher toll!
PU ohne Narkose war echt super auszuhalten. Wie die Mädels hier schon gesagt haben, es war unangenehmer als die mich dafür vorbereitet haben (abtupfen usw) als das Pieksen selbst. Außerdem darf man alles verfolgen und es war unglaublich spannend, und man erfährt sofort, wenn EZ gefunden werden.

@monlu: meine Daumen sind auch für deinen Krümel fest gedrückt!!! Ich hatte eine IVF im natürlichen Zyklus mit ganz milder Stimulation. Da dabei nur wenige Follikel wachsen, ist eine Narkose nicht erforderlich und ich war ehrlich gesagt sogar happy, die PU ohne zu machen (die Option mit ist natürlich immer da). Ich finde die Narkose eigentlich schlimmer, der Gedanke, dass ich da liege und einfach weg bin.. ist für mich schlimmer als ein wenig Schmerzen. Das kann man aber auch nur bis 6 Follikel machen, bei mehr würde meine Klinik auch immer Narkose empfehlen.

@Marie1910: Zwei tolle Blastos, schön! Alles Gute für die WS! Elefant Uns ging es genauso mit dem Thema SET vs DET. Wir waren auch ganz fest entschieden, einen SET und nur SET machen zu lassen. Bei zwei befruchteten EZ würde sich eine Blastokultur aber nicht lohnen und ich wollte einfach keine verwerfen. Unsere Ärztin hat uns auch sehr dazu geraten, beide zu übertragen, um die Chancen zu erhöhen, am Ende war auch mein Mann einverstanden. Jetzt wird es auch bei uns spannend! Blume

@Aprilkind: ganz lieben Dank fürs Liste aktualisieren! Wie geht es dir heute, was machen die Schmerzen? Bald ist auch bei dir soweit, ich freue mich schon! Das wird sicher toll.

@Sophie94: Alles Gute für diesen Versuch!

@me: ich bin einfach so happy, dass wir zu dieser Klinik gewechselt haben, auch, dass wir es gewagt haben, eine IVF statt ICSI zu machen. Die Klinik macht das ganz flexibel, je nach Ergebnis des SGs. Bin sehr erleichtert, dass es bei uns anscheinend doch auch so funktioniert. Generell habe ich ein vorsichtig gutes Gefühl bei diesem Versuch und freue mich auf den Transfer morgen. Traue mich aber immer noch nicht so ganz positiv zu bleiben. Die Angst vor der Enttäuschung ist groß. Aber das versteht ihr sicher alle.

Einen schönen Sonntag an alle!

LG mimu6a


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.11.20 10:34 von mimu6a.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   monlu
schrieb am 01.11.2020 11:30
Guten Morgen Ihr Lieben,

@wiwi: ich kann es so gut nachvollziehen...man kann sich nie richtig ablenken und irgendwie denkt man doch immer daran. Bei mir hat der Transfer noch nicht mal stattgefunden und doch denke ich immer dran: was ist, wenn sich die letzte Eizelle nicht weiterentwickelt hat und morgen nichts für den Transfer da ist, etc.
Bei uns weiß es auch keiner. Ich habe eigentlich niemanden, mit dem ich drüber reden kann, außer mit meinem Mann. Wie handhabt Ihr das? Weiß Euer Umfeld Bescheid?

Ich bin echt froh, mich mit Euch austauschen zu können. Vielen Dank für's "Zuhören", mitfiebern, Tipps geben und für all die seelische Unterstützung. Liebe


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   Bougainvillea
schrieb am 01.11.2020 12:41
Hallo,

wir haben heute Hochzeitstag und waren gestern noch mal schön abends essen; so gesehen war das Timing perfekt, denn ich konnte mir noch mal ein Glas Rotwein genehmigen, bevor ich ab morgen Alkohol ganz strikt vermeiden werde.
Allerdings nervt der geschwollene/aufgeblähte Bauch ganz schön und ich bin froh, wenn das bald besser wird. @Kate87 und @Marie: Wir scheinen also Leidensgenossinnen zu sein. knuddel

@wiwi: Du Arme, ich kann es dir SO gut nachempfinden... Die Warteschleife ist einfach schrecklich. Wobei, die ganze Behandlung ist der reinste Nervenkrieg, finde ich. Echt heftig. Finde die psychische Belastung tatsächlich heftiger als die körperliche. Aprilkinds Ideen finde ich gut und werde es genauso versuchen: möglichst viel Ablenkung. Dann geht die Zeit am schnellsten um. Aber trotzdem fürchte ich, lässt es sich einfach nicht vermeiden, dass das Gedankenkarussell sich dreht und dreht und dreht...
Auf jeden Fall freut es mich aber sehr, dass zwei tolle Eizellen bei dir eingezogen sind. Jetzt müssen sie es sich nur noch gaaanz gemütlich machen.

@Marie: Das ist ja gigantisch mit den zwei Blastos! Hurra!! Ich freue mich sehr mit euch und drücke die Daumen für die Einnistung!

@Kate87: Wie geht es dir heute? Wie gesagt, ich habe leider auch mit einem arg geschwollenen Bauch zu kämpfen diesmal und hoffe einfach, dass das bald besser wird. Glaube, viel mehr als viel trinken und Eiweiß kann man nicht machen. Und, wie Marie sagt, keine blähenden Lebensmittel.
Heute sind eure Eizellen schon Vierzeller! smile

@mimu: Das klingt echt einfach rund bei euch. Ich wünsche dir einen tollen Transfer morgen! Bussi
Mir geht es soweit ganz gut, aber ich habe immer noch die Angst im Nacken, dass es morgen nicht zum Transfer kommt, weil keine der Eizellen es bis zur Blasto geschafft hat... Insofern bin ich heilfroh, wenn morgen geschafft ist und es hoffentlich dann eben einen Transfer gab. Tja, und dann geht die Warteschleife los... zwinker

Euch allen einen schönen Sonntag und liebe Grüße!
Bougainvillea


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   Bougainvillea
schrieb am 01.11.2020 12:43
@monlu: Bei uns weiß es auch keiner. Insofern habe ich nur meinen Mann, um meine Sorgen und Ängste zu teilen. Aber nun ja. Ich hoffe einfach, dass wir bald erfolgreich sein werden und das Kapitel Kinderwunschbehandlung dann für uns (erstmal) Geschichte ist.
Ich wünsche dir einen tollen Transfer morgen!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 01.11.2020 13:16
Danke für eure Aufmunterung Ihr Lieben.
Wie reden auch mich niemanden über die Behandlung außer mit meinen Eltern.
Aber ich erzähl denn auch nur das nötigste. Ich nehme Duphaston 3 mal am Tag. Sonst nichts. Kenne eigentlich die WS mit Urtrogest nur. Naja die Ärztin meint Duphaston reicht.
Ja versuche mich ja abzulenken, aber ist nicht einfach. Morgen geh ich wieder arbeiten und hoffe, dass ich da abschalten kann.

LG


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   Marie1910.
schrieb am 01.11.2020 14:47
@kate und Bougainvillea: probiert es mal mit Magnesium. Das hat mir innerhalb von einem Tag echt Erleichterung gebracht. Hatte gelesen, dass durch die Punktion die Darmmotilität gehemmt sein kann. Progesteron verstärkt das noch. Magnesium hilft ja dem Muskelstoffwechsel. Und fördert auch die Darmmotilität. Wichtig ist, das es Magnesium Citrat ist.
Lg 😘


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 01.11.2020 14:59
Ich vergesse es als zu schreiben, dass ich seit ca 2 Monaten auch Nahrungsergänzungsmittel nehme.
Unter anderem Folio, Omega 3, Vit D,
Eisen usw.

LG
wiwi


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   milli2020
Status:
schrieb am 01.11.2020 17:14
Wiwi:
Welche Präparate nimmst du denn?
Folio forte zb hätte nur Folsäure- wichtig wäre aber Folat und dazu noch ungesunde Trennmittel...

Hab mich viel damit beschäftigt und könnte dir welche empfehlen. Ich bin da sehr pingelig und achte genau auf Inhaltsstoffe.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 01.11.2020 17:16
Milli, ich wäre auch interessiert an deiner Empfehlung bzgl Folsäure. 😬✌️
LG Aprilkind 😊


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 01.11.2020 17:41
Der neue Piep ist da 🥰


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 26.10. - 01.11.20 Liebe
no avatar
   wiwipooh
schrieb am 01.11.2020 17:41
Ich nehme Vitamine von Nutrilite.
Und Du?
Welche Folsäure ist denn gut?

LG
wiwi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020