Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Erfahrung Tese ?
no avatar
   Pustebluemel
Status:
schrieb am 24.10.2020 10:29
Hallo Ihr Lieben,

Nachdem wir diese Woche mit dem Stichwort Tese überrumpelt wurden, weiß ich gar nicht mehr was denken.... Eigentlich lagern als Stimu-Medikamente startbereit, wg Corona bremst mein Bauchgefühl sowieso und nun das auch noch...der Arzt meines Mannes "möchte keine Hoffnung auf eine erfolgreiche ICSI machen" - allein dieser Satz ist wie eine Ohrfeige obendrauf...
Kann uns jemand aufmuntern?
Kann die Entscheidung zur Tese während Stimulation noch fallen?
Braucht es Vorlaufzeit für Tese vor Beginn Stimu? Und wenn ja wieviel? Hilfe
Und wie haben eure Männer das verkraftet???
Danke schon einmal, würde mich so freuen wenn uns jemand seine Erfahrung teilen kann....


  Re: Erfahrung Tese ?
no avatar
   mariechen74
schrieb am 24.10.2020 14:54
Hallo,
normal wird die TESE vor einer Stimulation gemacht, um sicher zu sein, dass auch etwas da ist. Wann die stattfinden kann hängt davon ab, wo sie gemacht wird, würde da zu jemandem mit Erfahrung gehen. Und wichtig ist auch eine Kiwu, deren Labor sich gut mit TESE auskennt. Bei uns wurde die 2. TESE z.B. in der Kiwu gemacht-Proben gingen direkt ins Labor.
Verkraftet hat es mein Mann ganz gut.

LG, Mariechen


  Re: Erfahrung Tese ?
no avatar
   Pustebluemel
Status:
schrieb am 24.10.2020 17:06
Ok, dann müssen wir das erstmal mit der Klinik durchsprechen..
Wir sind gerade in eine Uniklinik gewechselt und die haben die Möglichkeit zur Tese - zumindest auf ihrer Webseite.
Die vorige Kiwu Klinik (wesentlich kleinere) hatte immer noch genügend Spermien gefunden, aber wer weiß... Wir haben nun auf Empfehlung parallel zur eigentlich für "jetzt" geplanten Icsi ein neues Spermiogramm machen lassen. Sie meinte noch, dass diese ganzen teuren "Vitamine für ihn" nicht wirklich helfen- und dennoch haben wir zumindest mit einem besseren Ergebnis als vorher gerechnet..und nicht mit "nichts"...

Ganz lieben Dank,
Liebe Grüße Pusteblümel


  Re: Erfahrung Tese ?
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 24.10.2020 19:27
Ach Pusteblümel,

es tut mir leid, das zu lesen... Fühl dich mal fest umarmt!
Zur Tese kann ich nicht viel sagen. Ich drücke euch aber die Daumen, dass ihr sie bald machen könnt um dann ganz bald zu starten.
Liebe Grüße,
Aprilkind 💕


  Werbung
  Re: Erfahrung Tese ?
no avatar
   mi..ma..
Status:
schrieb am 25.10.2020 10:06
Liebe Pusteblümel,

ich würde es Schritt für Schritt machen. Erst die Tese (wenn sie wirklich notwendig ist), dann die Stimulation. Die Medikamente halten sich ja etwas.

Mein Mann hat die Tese damals gut überstanden, aber er sagt auch heute noch, nach 7 Jahren, ein zweites Mal braucht er das nicht. (Also wären allein aus praktischen Gründen mehrere Fahrten ins Kiwu direkt nach der Tese schwierig; das Sitzen ist für Mann dann schon ein paar Tage schwierig.)

Und wie schon gesagt wurde, es muss etwas gefunden werden, sonst ist die Stimulation umsonst. Wenn ihr im Ejakulat bisher noch einzelne Spermien hattet, würde ich mal meinen, dass die Erfolgsaussichten bei der Tese gut sind. Es findet also noch Spermatogenese statt.

Trotzdem finde ich am wichtigsten, dass ihr die Tese nicht „irgendwo“ machen lasst. Uns wurde damals ein „einfacher“ Urologe genannt, wir waren dann aber am UKM (Münster) in der Andrologie. Mit der Tese waren wir sehr zufrieden, das angeschlossene Kinderwunschzentrum können wir nicht empfehlen (Behandlung nach Schema F, keine Individualität).

Alles Gute!


  Re: Erfahrung Tese ?
avatar    Marle80
Status:
schrieb am 25.10.2020 16:03
Hallo Pustebluemel,


bei uns war es ein ähnlicher Befund, immer nur einzelne Spermien (2 bis 10), da mein Mann einen unbehandelten Hodenhochstand hatte. Zur ICSI hat eine Abgabe auch nicht gereicht. Bei der letzten musste er zweimalSamenspende abgeben. Unsere erste Kiwu hatte auch Sperma eingefrostet, damit man darauf zurückgreifen kann, wenn es frisch nicht reicht.
Es hat dann aber immer geradeso geklappt.
Eine Tese hatten wir trotzdem noch, die aber nicht gebraucht wurde. Also hätte man die auch lassen können, im Nachhinein, aber man will ja keine Eizellen verschwenden und weiß am Ende ja nicht genau, ob es reicht.
Mein Mann hat die Tese gut überstanden, eigentlich schon seine 2.und oh Wunder bin ich dieses Frühjahr ganz ohne Hilfe schwanger geworden, was mir aber als absoluter Glücksfall erscheint und bei diesem Befund eigentlich fast unmöglich ist.

Weiß man denn die Ursache für die geringe Spermienzahl bei deinem Mann?


LG Marle


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.10.20 16:04 von Marle80.


  Re: Erfahrung Tese ?
no avatar
   Lizzlie
schrieb am 29.10.2020 08:12
Guten Morgen ,

Wir haben das gleiche Ergebnis und auch unsere erste Tese war erfolglos.
Morgen haben wir einen Termin in Hamburg bei Dr. Schulze. Er ist der beste auf diesem Gebiet.
Leider habe ich mich vor der ersten Tese mit dem Thema nicht so ganz auswindet gesetzt und auf Dortmund vertraut, heute würde ich anders entscheiden und gleich nach Hamburg fahren.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020