Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Einnistung/erfolgreiche SS trotz GS von <7mm?
no avatar
   Ini79
schrieb am 17.10.2020 18:31
Ich hatte heute einen erfolgreichen Transfer einer gut entwickelten Blastozyste. Leider stellte mein Arzt im US fest, dass meine Gebärmutterschleimheit kleiner als 7mm war. Hat jemand positive Erfahrungen trotz solch einer flachen GS gemacht? Danke euch!


  Re: Einnistung/erfolgreiche SS trotz GS von <7mm?
no avatar
   Leli2
schrieb am 17.10.2020 19:36
Hallo Ini79,

Bei meinem US 5 trage vor Kryo-Transfer hatte ich eine GMS von 6,8 mm. Ich war deswegen enttäuscht. Der Arzt meinte aber es sei in Ordnung, da für den Transfer die GMS min. 6mm haben muss. Dein Arzt hätte sicherlich nicht transferiert, wenn die Bedingungen nicht gepasst hätten. Ansonsten ist deine Frage vllt. Im SS-Forum besser aufgehoben.

Alles Gute!


  Re: Einnistung/erfolgreiche SS trotz GS von <7mm?
no avatar
   Ini79
schrieb am 18.10.2020 00:06
Danke für deine Antwort, Leli2! Das gibt mir etwas Hoffnung! Und bei dir hat es geklappt mit der Schwangerschaft? Alles Gute dir und Danke für den Tipp, dann schreib ich auch noch mal ins SS-Forum


  Re: Einnistung/erfolgreiche SS trotz GS von <7mm?
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 19.10.2020 05:17
Hallo Ini,
es ist unüblich und unnötig vor TF die SH auszumessen.
Durch Stimulation oder zugeführtes Östrogen beibKryos wächst die SH und wird im Idealfall dreischichtig und 6-12 mm dick. Durch dann zugeführtes oder natürliches Progesteron aus den Follikeln wandelt sich die SH um, dabei kompaktiert sie. Sie wird dünner und verliert ihre Struktur. Erst nach der Umwandlung ist sie bereit einen Embryo aufzunehmen, der sich einnisten will. Was du im US gesehen hast ist also normal und sogar notwendig.

Meine Klinik transferiert ab 5 mm bei Dreischichtigkeit, gemessen vor Progesteronbeginn. Nach Progesteronbeginn hat sie dann etwa 4 mm. Bei 7 mm nach Progesteronbeginn würde ich von 8-10 mm vor Progesteronbeginn ausgehen.
Es ist läuft also alles, wie es sein soll.

Viel Erfolg.

P. S. Ich war mit dünnerer SH erfolgreich.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020