Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Supplementierung mit NMN für Oldies?
no avatar
   muli
Status:
schrieb am 09.10.2020 16:34
Hallo,

Ich habe eine interessante Studie gelesen und wollte euch nach eurer Meinung dazu fragen.

In einer Studie an älteren Mäusen, die am Ende ihrer Fruchtbarkeit waren, hat die Supplementierung mit NMN (nicotinamide mononucleotide) Fortpflanzungserfolge ergeben, die mit denen junger Mäuse vergleichbar waren.

Die Forscher*innen haben den Mäusen NMN ins Trinkwasser gegeben, in zwei verschiedenen Dosen: entweder 0,5g/L oder 2 g/L. Die geringere Dosis hatte einen signifikant positiven Einfluss auf die Lebendgeburten (verglichen mit der Kontrollgruppe), die höhere Dosis keinen signifikanten bzw. einen sogar leicht negativen Effekt.

[www.sciencedirect.com]

NMN erhöht den NAD+-Spiegel und wird im Internet als Anti-Aging-Mittel verkauft. Studien bezüglich Fruchtbarkeit an Menschen sind mir nicht bekannt. Ich überlege mir trotzdem, das auszuprobieren. Eine Dosis von bis zu 500mg wurde in einer Studie als sicher eingestuft. Die Maus-Dosis von 0,5g/L soll wohl ca. 350 mg bei einem 50 kg schweren Menschen entsprechen. Man müsste das NMN wahrscheinlich mehrere Monate vorher anfangen zu nehmen.

Bitte versteht mich nicht falsch, ich erwarte mir da keine Wunder davon. Ich denke nicht, dass meine Eizellen wieder werden wie mit 20 oder so. Aber wenn sie dadurch vielleicht um 2-5 Jahre besser würden, wäre das super für mich (ich bin 39).

Hat jemand von euch Erfahrungen damit oder Gedanken dazu?

Grüße
Jo


  Re: Supplementierung mit NMN für Oldies?
no avatar
   HulksMother
schrieb am 09.10.2020 19:38
Es gibt unter Wissenschaftlern einen schönen Spruch, um die nicht-übertragbarkeit von Tierstudien auf Menschen zu beschreiben: Menschen sind keine 70 kg schwere Ratten.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es funktioniert ist viel geringer als die von unerwünschten Langzeitfolgen.
Mäuse werden maximal 2 Jahre alt - die Zellschäden, die in einem Jahr durch Alterung entstanden sind, sind andere, als 39!Jahre.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.20 19:42 von HulksMother.


  Re: Supplementierung mit NMN für Oldies?
no avatar
   CaraHope
schrieb am 11.10.2020 15:36
Ich wäre auch vorsichtig und würde eher empfehlen an der Ernährungsschraube zu drehen, also z.B. vermehrt NMN-reiche Lebensmittel zu essen (z.B. Brokkoli und Kohl). Das scheint mir auf jeden Fall sinnvoll zu sein, unabhängig vom Kinderwunsch.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020