Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schwanger nach Eileiter Entfernung?
avatar    mietzi*
Status:
schrieb am 05.10.2020 10:54
Hallo,

ich bin hin- und hergerissen. Bei mir wurde kurz vor unserem IVF Versuch fürs Geschwisterchen ein flüssigkeitsgefüllter Eileiter entdeckt. Der Eileiter wurde bei der Punktion mit punktiert. Mir wurde eine 5AB Blastozyste transferiert, aber der Versuch ging leider negativ aus. Ich habe oft gelesen, dass die Flüssigkeit schnell wieder nachläuft. Ich bin am Überlegen ob es nicht sinnvoller wäre, den Eileiter (oder sogar beide, da kaputt) entfernen zu lassen. Wurde hier jemand erst nach entfernen von Hydrosalpinx schwanger? Meine Ärztin sieht das ganze nicht so tragisch, sie meint es klappt wahrscheinlich trotzdem, dauert wahrscheinlich nur etwas länger. Bei meiner 1. Tochter habe ich auch ganze 7 Transfers gebraucht, trotz guter Embryonen (4AA, 5AA) und meines damals jungen Alters (27). Mittlerweile denke ich, der Eileiter könnte damals schon Flüssigkeit enthalten haben, die vielleicht nur nicht entdeckt wurde? Hat jemand Erfahrung und kann mir berichten? Muss man nach Entfernung lange pausieren?

Danke schonmal für Eure Antworten

LG


  Re: Schwanger nach Eileiter Entfernung?
no avatar
   Rut
schrieb am 05.10.2020 14:39
Hallo,
ich kann nichts zu mit Flüssigkeit gefüllten Eileitern sagen, aber ein Arzt fragte mich vor der Spiegelung mal, ob sie die Eileiter, sofern sie entzündet sein sollten, entfernen sollen, da das auch oft eine Einnistung verhindert. Glücklicherweise war das dann bei mir nicht der Fall. Das ist das, was mir dazu gerade einfällt.
Alles Gute.


  Re: Schwanger nach Eileiter Entfernung?
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 07.10.2020 10:55
Hallo mietzi,

eigene Erfahrungen habe ich nicht. Habe nur auch schon öfters gelesen, dass es sich so verhält wie du schreibst.
Weiß nur von 1 Fall aus einer FB-Gruppe, die die erste ICSI noch mit Eileitern hatte und es negativ ausging und die zweite ICSI wurde nach Entfernung gemacht und war wohl direkt positiv.
Sie musste glaube ich ca. 3-6 Monate pausieren. Den genauen Zeitrahmen weiß ich leider nicht.

Die Entscheidung ist bestimmt nicht einfach, da man das Gefühl hat, man beraube sich der wenn auch ziemlich unwahrscheinlichen Möglichkeit (durch Undurchlässigkeit) einer natürlichen Schwangerschaft.

Alles Gute für deine Entscheidungsfindung!
Gamora


  Re: Schwanger nach Eileiter Entfernung?
no avatar
   Klingeelengellisa
schrieb am 09.10.2020 18:24
Hallo,

Ich habe im Mai 2015 beide Eileiter entfernt bekommen und bin dann direkt beim 1. IVF Versuch im August 2015 schwanger geworden.
Ich hatte Befürchtungen mich danach nicht mehr als Frau zu fühlen, ist aber Quatsch und alles gut. Ich fühle mich nicht leer.
Und obwohl ich nie natürlich schwanger geworden bin, fühle ich mich trotzdem super, dass ich mir keine Gedanken um Verhütung machen muss...
Bin gerade beim 2. IVF Versuch....
Gruss, Lisa




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020