Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.09. - 04.10.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 04.10.2020 18:40
Ich bekomme Lymphozyten meines Mannes unter die Haut gespritzt. Wirkt quasi wie eine Impfung mit seinen Zellen. Damit mein Körper Antikörper entwickelt.
In Echt ist es natürlich viel komplexer und erfordert viele Voruntersuchungen und auch viel zu investierende Zeit. Außerdem müssen gesundheitlich und in der Vorgeschichte strenge Kriterien erfüllt sein, damit die Uniklinik das überhaupt macht... Man möchte ja keine Gefahr für die Frau in Kauf nehmen... Diese "Impfung" bekomme ich zweimal. Danach gibt es den nächsten TF.
Mal abwarten, ob es hilft. Schaden tut es sicher nicht...

Blastos haben ja auch bessere Chancen. Manchmal finde ich es schade, dass das hier nicht auch erlaubt ist.

LG Aprilkind 😊


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.09. - 04.10.20 Liebe
no avatar
   dorcca
schrieb am 04.10.2020 18:55
@MeinkleinesAprilkind

Hat das die immunologische Untersuchung gezeigt dass du sowas brauchst?
Bei mir wurde die IgVena Infusion empfohlen. Aber weder bei frischem noch beim Kryoversuch hat es geholfen.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.09. - 04.10.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 04.10.2020 20:41
Welche immunologischen Untersuchungen meinst du?
In der Kiwu wurde nur mein Immunsystem untersucht. Crossmatch und Antikörpertests verschiedener Art mit dem Blut meines Mannes und mir wurde erst in der Uniklinik gemacht. Da mussten auch bestimmte Werte passen. Diese Untersuchungen haben ergeben, dass eine Abstoßungsreaktion seitens meines Immunsystems gegenüber dem Embryo "wahrscheinlich" sind. Wäre eine Erklärung für das Einnistungsversagen. Allerdings ist es nicht genau erwiesen, dass die Immunisierung in jedem Fall hilft.
Lg


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.10.20 20:42 von MeinkleinesAprilkind.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.09. - 04.10.20 Liebe
no avatar
   dorcca
schrieb am 06.10.2020 14:09
Ahso, ich wurde in eine immunilogische Tagesklinik geschickt. Sie haben mein Immunsystem untersucht.



Zitat
MeinkleinesAprilkind
Welche immunologischen Untersuchungen meinst du?
In der Kiwu wurde nur mein Immunsystem untersucht. Crossmatch und Antikörpertests verschiedener Art mit dem Blut meines Mannes und mir wurde erst in der Uniklinik gemacht. Da mussten auch bestimmte Werte passen. Diese Untersuchungen haben ergeben, dass eine Abstoßungsreaktion seitens meines Immunsystems gegenüber dem Embryo "wahrscheinlich" sind. Wäre eine Erklärung für das Einnistungsversagen. Allerdings ist es nicht genau erwiesen, dass die Immunisierung in jedem Fall hilft.
Lg



  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 28.09. - 04.10.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 06.10.2020 14:18
Dorcca: Schau mal oben weiter im Kinderwunsch-Forum, da ist unser neuer Thread. Heißt genauso, nur mit geändertem Datum.
Immer Sonntags mache ich ihn neu, für die kommende Woche.
So bleibt es übersichtlicher 💕🥰😘
LG Aprilkind 😊




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020