Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wir gehen es wieder an und brauchen Tips
no avatar
   Daniela1807
schrieb am 25.08.2020 10:24
Hallo, meine Lieben. Mein Mann und ich versuchen insgesammt sei 8 Jahren ein Kind zu bekommen. Ich selber habe schon zwei. Die Spermien von meinem Mann sind leider nicht so toll. Genaue Daten habe ich leider nicht mehr. Musste von seiner Seite aus alles vernichten, nachdem wir eine nicht erfolgreiche Icsi hatten. Das hat uns doch schon sehr weh getan. Ist jetzt aber auch schon wieder 3 Jahre her und dieser Wunsch ging trotzdem nie aus unseren Kopf. Deshalb wollen wir es jetzt noch mal versuchen. Wir haben uns auch in der Klinik damals gar nicht wohl Gefühl und das ging dann auch alles so schnell. Also ich setze ab heute die Pille wieder ab. (Habe sie wegen Endometriose durchgehend genommen). Das große Problem, was bei uns noch dazu kommt, ist das mein Mann Errektionsstörungen hat. Ich selber glaube, das es eine Kopfsache ist und nichts Körperliches. Deshalb war er Nat. Auch schon beim Urologen usw und hat auch Tabletten bekommen aber ich habe gestern gelesen, dass das alles nicht gut für die Spermien ist. Somit ist das alles ein Teufelskreis, und dadurch hat er auch sehr selten Lust auf Sex und weißt mich oft ab. Zumindest war es in der Vergangenheit so. Heute hat er mir gesagt, dass er es wirklich ändern möchte usw. Also ihr seht schon bei uns ist das echt ein heftiges packet. Deshalb bin ich hier. Gibt es vielleicht jemanden, den es genau so geht? Habt ihr Tipps für uns? Wie könnte man die Spermien verbessern?? Wie kann man die Erektion verbessern und die Lust wieder steigern?? Was kann ich als Frau jetzt machen, nachdem ich mit der Pille aufhöre? Wie testet ihr wann und ob ihr einen Eisprung habt?


  Re: Wir gehen es wieder an und brauchen Tips
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 25.08.2020 19:24
Hallo Daniela,
ich würde mich an eine Kinderwunschklinik wenden und ein aktuelles Spermiogramm machen. Die Daten von vor 3 Jahren sind da nicht mehr relevant, da sind aktuelle Ergebnisse in alle Richtungen offen.

Wenn er Erektionsstörungen hat, liegt es nahe, dass er seltener oder unregelmäßig ejakuliert. Regelmäßig 1-2x wöchentlich ist bei meinem Mann notwendig, um überhaupt Spermien zu produzieren. Die Bildung von Spermien dauert ca. 3 Monate. Also würde ich die Regelmäßigkeit fokussieren und in 3,5 Monaten ein Spermiogramm machen. Außerdem bis dahin heiße Bäder, Autositzheizung, etc. vermeiden. Gesunde Ernährung, kein Alkohol und nicht rauchen.

Mit der Endometriose wäre es vielleicht ratsam noch 2-3 Monate die Pille weiter zu nehmen, um deine beginnende fruchtbare Zeit und sein optimiertes Spermiogramm zeitlich anzupassen. Nicht dass dann seine Spermien loslegen und deine Fruchtbarkeit in den Keller rauscht.

Ejakulieren heißt nun nicht nach Plan Sex zu haben. Man kann auch allein oder zu zweit sehr fantasievoll werden, ggf. Spielzeug nutzen. Vielleicht hilft ihm das auch gegen die Erektionsstörungen. Ermunterte ihn, sich selbst was Gutes zu tun. Du bist da nicht immer in der Pflicht/ Verantwortung.

Ein weiterer Punkt, in dem ihr euch nicht so unter Druck setzen solltet ist die künstliche Befruchtung und der Erfolgsdruck. Ihr hattet 1 ICSI, das Negativ tat euch sehr weh und dein Mann wollte, dass danach seine Unterlagen vernichtet werden. Bei IVF/ICSI gibt es fast nur Verlierer, wenn man alles auf eine Karte setzt, denn bei den wenigsten klappt es auf Anhieb. Da sollte man von Beginn an offener für einen gewissen Weg sein. Das lässt sich meistens nicht vermeiden.

Ob ein Eisprung stattfindet kannst du über die NFP bestimmen und/ oder mit LH-Tests. Ggf. könntest du mit deinem Partner besprechen, dass du diese Tests machst, aber ihm nicht sagst, wann sie welches Ergebnis zeigen. Alles andere könnte ihn unter Erfolgsdruck setzen, liefern zu müssen, wenn auf einem Stäbchen ein Smilie erscheint.

Viel Erfolg!


  Re: Wir gehen es wieder an und brauchen Tips
no avatar
   Daniela1807
schrieb am 26.08.2020 08:26
Ohh mein Gott ich danke dir echt. Wow ich bin gerade sprachlos. Das baut auf jeden Fall extrem auf. Habe echt gehofft hier auf gleichgesinnte zu treffen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020