Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Möglichkeiten beim Mann mit Wenig Spermien/Spermien von schlechter Qualität
no avatar
   Babywish 76
schrieb am 05.08.2020 18:03
Hallo Zusammen,

Ich bin neu hier und schriebe, weil ich seit fast 3 Jahren versucht habe, ein zweites Baby zu bekommen, aber es klappt weder auf natürlicher Art und Weise noch durch ICSI. Ich bin fast 44 Jahre alt und bin mit 39 Jahren auf natürliche Art schwanger geworden. Wir haben es seit Jahren versucht, wieder schwanger zu werden, aber es klappt leider nicht (ich habe letztes Jahr eine Fehlgeburt erlebt). Mein Mann produziert durch eine frühere Krankheit sehr wenig Spermien und die wenige, die er produziert, sind fast alle deformiert und haben eingeschränkte Mobilität.

Ich wollte fragen, ob jemand hier Erfahrung damit hätte, durch andere Methoden schwanger zu werden, wenn der Mann solche Probleme hat. Ich habe gehört, dass es Ärzte gibt, die darauf spezialisiert sind, aber finde nur Ärzte, die uns vorschlagen, Vitamine zu nehmen, um die Qualität der Spermien zu verbessern. Wenn jemand uns helfen könnte, würden wir uns freuen!

Liebe Grüße! Ich freue mich auf euer Feedbacksmile


  Re: Möglichkeiten beim Mann mit Wenig Spermien/Spermien von schlechter Qualität
no avatar
   henriette
schrieb am 05.08.2020 19:10
Bei deinem Alter würde ich mich sofort an eine Kinderwunschklinik wenden und dort ICSI machen lassen. Mit 44 Jahren darf man keine Zeit mehr verlieren. Oder ich würde mir überlegen, ob ich glücklich genug mit einem Kind bin , das mir sehr spät geschenkt wurde, bin und mir den Stress mit kleinem Kind und Kinderwunschbehandlung nicht mehr antue, sondern das Leben mit meinem Kind einfach geniesse.


  Re: Möglichkeiten beim Mann mit Wenig Spermien/Spermien von schlechter Qualität
no avatar
   babywish76
schrieb am 05.08.2020 21:09
Hallo Henriette,

Danke für dein Feedback. Wir haben uns schon an eine Kinderwunschklinik gewendet und haben dort 2 Mal ICSI machen lassen, aber ohne Erfolg. Die Qualität meiner Eier sollte nicht das Problem sein, sondern die Qualität seiner Spermien. Es kommt immer wieder dazu, dass eine ausreichende Anzahl der Embryonen produziert und übertragen werden, aber es klappt nicht und nach 2 Wochen bekomme ich meine Periode. Der Arzt hat den Verdacht, dass es daran liegt, dass seine Spermien einfach deformiert sind und qualitätsmäßig zu schlecht sind, um ein zweites Baby zu erzeugen traurig Er hat meinem Mann vorgeschlagen, Vitamine zu nehmen, um ihre Qualität zu verbessern, aber es hat bis jetzt noch nicht geklappt. Er ist ansonsten ganz gesund, ist sogar Yogalehrer und macht regelmäßig Yoga und entspannt sich, trinkt wenig Alkohol oder Kaffee und macht all das, was man machen sollte, um die Qualität der Spermien zu verbessern, ohne Erfolg.

Hat jemand Erfahrung mit hormonellen Behandlungen mit dem Mann gemacht? Ich frage mich, ob diese Variante uns helfen könnte...meine eineiige Zwillingsschwester ist mit 42 Jahren zum ersten Mal schwanger geworden, und das, nach dem ersten Versuch, also ich habe Hoffnung nicht aufgegeben...

Danke euch!


  Re: Möglichkeiten beim Mann mit Wenig Spermien/Spermien von schlechter Qualität
avatar    Marle80
Status:
schrieb am 05.08.2020 21:58
Hallo.

Leider wird das Problem nicht nur an den Spermien liegen, sondern sehr wahrscheinlich an deinem Alter. Mit 44 wird man auch mit Superspermien kaum Erfolg erzielen. Klar wenige Ausnahmen mag es geben, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering. Viele Frauen haben auch schon wesentlich früher Schwierigkeiten schwanger zu werden, die biologische Uhr tickt ja nicht immer gleich, aber ich behaupte mal mit 45 spätestens ist Hopfen und Malz verloren, sofern Frau nicht vorher Eizellen hat einfrieren lassen oder auf eine Eizellspende ausweicht.
Vielleicht wäre die Spende auch für euch eine Option, ist allerdings nur im Ausland möglich. Embryonenspende, wenn die Spermien wirklich zu untauglich sind.
So weiter zu versuchen wird wahrscheinlich nicht erfolgreich sein.
Von männlicher Seite gesunde Ernährung, Nüsse, keine Wärme, nicht rauchen, halt die üblichen Ratschläge. Welche Krankheit hatte denn dein Mann?
Ein Plan B ist auf jeden Fall immer eine gute Sache.

LG, M


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.08.20 22:03 von Marle80.


  Werbung
  Re: Möglichkeiten beim Mann mit Wenig Spermien/Spermien von schlechter Qualität
no avatar
   henriette
schrieb am 06.08.2020 08:46
Na ja, zu Befruchtungen via ICSI scheint es ja zu kommen. Soooo schlecht scheinen die Spermien dann nicht zu sein. Und mit Verlaub, die Eizellen von 44 jährigen Frauen sind nicht mehr die besten, ist so, machste nichts. Zudem gibt es für nicht erfolgte Einnistungen einen Haufen an Gründen, das ist selten monokausal. Und bis sich mit was auch immer die Spermienqualität eventuell verbessern könnte, kann es für deine Eizellreserve zu spät sein. Die weibliche Fruchtbarkeit ist da unerbittlich.


  Re: Möglichkeiten beim Mann mit Wenig Spermien/Spermien von schlechter Qualität
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 06.08.2020 10:14
Hallo Babywish,

ich kann deinen Wunsch verstehen. Leider kann ich mich den anderen nur anschließen, dass es wohl nicht nur an den Spermien liegt. Die Qualität und Fruchtbarkeit nimmt bei uns Frauen eben leider schon mit Anfang 30 ab, bei den einen mehr, bei anderen weniger.

Wenn ich mich recht erinnere, ist ab 35 oder etwas älter schon nur jede 4.-6. Eizelle in Ordnung.
Du kannst natürlich auch mal ins IVF-Register schauen. Dort sieht man gut die Statistik bezüglich Alter und SS-Rate.

Auf der anderen Seite, denke ich, dass ihr mir 2 ICSI noch nicht am Ende der Fahnenstange seid, kommt ja auch darauf an, was bei dir schon an Voruntersuchungen gelaufen ist. Ich würde auf jeden Fall mal die Gerinnung testen lassen. Auch bei jüngeren Paaren sagt man, dass man durchschnittlich 4 ICSIs braucht bis zu einer Schwangerschaft.
Und du warst ja letztes Jahr auch schwanger, wenn auch mit FG. Mit höherem Alter beider Partner steigt leider auch die Wahrscheinlichkeit einer Chromosomenstörung/Behinderung beim Kind, so dass es leider häufiger zu Fehlgeburten kommt.

Sonst könnt ihr natürlich die Einnahme von den empfohlenen Vitaminen probieren. Bei manchen Männern verbessert sich die Qualität. Bei anderen zeigt sich leider keine Änderung.

Ansonsten könntet ihr eben auch über Plan B nachdenken: Samenspende / Eizellspende (wenn die Spermien gut genug sind) / Embryonenspende

Ich wünsche Euch alles Gute!
Gamora


  Re: Möglichkeiten beim Mann mit Wenig Spermien/Spermien von schlechter Qualität
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 06.08.2020 14:23
Hallo Babywish,

der Weg kann sehr lang sein, bei mir dauert er auch schon fast 6 Jahre - ich habe mit 33 angefangen und bin nun gerade 39 geworden und immer noch nicht schwanger. Bei uns sind wir immer davon ausgegangen, dass es an meinem Mann liegt, aber unsere Versuche im letzten Jahr zeigen leider deutlich, dass die Quali meiner EZ vermutlich von Anfang an problematisch war. Klar, bei anderen mag das anders sein, aber ich gehöre leider dazu. Ansonsten konnte körperlich von meiner Seite nie etwas festgestellt werden, da war auch nach unzähligen Untersuchungen immer alles ohne Befund.

Zum "Pimpen" der Spermien kann ich Dir jedenfalls so viel sagen, dass es bei meinem Mann fast 4 Jahre konsequentes Unterstützen gebraucht hat, bis sich endlich ein deutlich sichtbarer Erfolg eingestellt hat. Am Anfang hieß es, bei der Qualität (nach Aufbereitung nur 0,4-0,6 Mio/ml plus unbeweglich und deformiert) kommt nur eine ICSI in Frage. In diesem Jahr war es so gut, dass wir Insemintion und IVF machen konnten (6-8 Mio/ml plus fast durchgehend Normwerte bei Beweglichkeit und Deformation). Er trinkt konsequent 4 Wochen vor Behandlung keinen Tropfen Alkohol mehr, wenig Kaffe (eine Tasse morgens) und pimpt mit Ortomol fertil, hochdosiertem Selen und "Männergesundheit" von Kneipp. Und auch in diesen vier Wochen alle 2 Tage konsequent Sex oder "entleeren" - klingt doof, hilft aber. Und wir haben auch nochmal im letzten Jahr gezwungenermaßen (durch neu entstandene Allergie meinerseits) an der Ernährung gedreht, d.h. z.B. kein Weizen mehr.

Was davon jetzt zu dieser signifikanten Verbesserung geführt hat, weiß ich nicht - auf jeden Fall liegt unsere Befruchtungsrate nun bei 100% bei IVF - was aber leider nichts darüber aussagt, ob die EZ intakt sind und sich normal entwickeln und das Potential zur Einnistung haben. Das kann mir bei einem Tag 3 Transfer oder bei Insemination eben niemand sagen. Wir haben in den letzten 4 Jahren 11 Embryonen transferiert bekommen, aber schwanger wurde ich trotzdem nicht. Wir wissen aber, dass wir uns auch mit den besseren Spermien dem Ende unserer Reise nähern und für uns nur noch NC-IVF/ICSI in Frage kommen - oder falls das für euch eine Option ist, Samenspende oder Eizellspende im Ausland. Entweder die Natur schenkt uns noch das Wunder, oder eben nicht. Die biologische Uhr lässt sich nicht aufhalten - bei dem einen tickt sie früher, bei dem anderen später.

Ich wünsche Dir, dass ihr euren Plan "B" findet, wie Gamora schon gesagt hat.

Alles Gute
Snail


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.20 14:28 von Snail-on-the-road.


  Re: Möglichkeiten beim Mann mit Wenig Spermien/Spermien von schlechter Qualität
no avatar
   Merle- Marie(nicht eingeloggt)
schrieb am 08.08.2020 20:09
Nur kurz, da ich z.zt. noch unterwegs bin-
Was er für Spermien noch gibt ich der Versuch einen gezielten Pushes mit Tamoxifen. ist eine Off Label Indikation und funktioniert nicht bei jedem, bei uns hat es zweimal eine signifikant höhere Ausbeutung der Spermien gebracht. Mein Mann hat es ca 12 Tage genommen und dann Spermien abgeben, passend zum befruchten während ICSI-hat zwar dann leider auch nicht funktioniert, aber die Anzahl und Qualität seiner seits war definitiv deutlich besser wie je zuvor (ich glaub wir haben bestimmt 15 Spermiogramme zum Vergleich)
Schau mal in mein Profil, da steht glaub ich nicht mehr dazu
Alles andere wurde schon ausreichend diskutiert


  Re: Möglichkeiten beim Mann mit Wenig Spermien/Spermien von schlechter Qualität
no avatar
   babywish76
schrieb am 09.08.2020 12:17
Hallo zusammen,

erstmal wollte ich euch für euer Feedback danken, insbesondere die positiven Reaktionen. Ich lasse mich nicht von den jenigen verunsichern, die mir sagen möchten, dass es aufgrund meines Alters nicht klappen könnte und werde es weiterhin versuchen. Auch wenn ich nicht die jüngste bin, bin ich positiv, dass es bei uns wieder funktionieren könnte (mein Arzt ist auch davon überzeugt, da es bis jetzt gute Ergebnisse gab, trotz der Tatsache, dass es noch nicht geklappt hat). Beim nächsten Versuch werde ich die Embryone genetisch testen lassen, da ich das noch nicht machen lassen habe, aber denke, anhand meines Alters, dass es hilfreich sein könnte.

Zum Thema Gerrinung habe ich alle mögliche Teste machen lassen, um zu bestimmen, ob ich vielleicht ein Problem damit habe, aber alles war in diesem Bereich ok (mein Arzt hat mir trotzdem sicherheitshalber Medikamente während der letzten Behandlung gegeben, um potenzielle Blutungen zu vermeiden).

Vielleicht werden wir das mit dem Tamoxifen probieren, lieben Dank für die Idee. Ich schlage es meinem Kinderwunscharzt jedenfalls vor, beim nächsten Besuch.

Lieben Dank für euer Feedback! smile


  Re: Möglichkeiten beim Mann mit Wenig Spermien/Spermien von schlechter Qualität
no avatar
   henriette
schrieb am 09.08.2020 12:39
Das ist doch keine Verunsicherung, die wir beabsichtigen, sondern es ist schlicht und ergreifend Fakt, dass die Fruchtbarkeit einer Frau mit 44 Jahren schon drastisch abgenommen hat. Natürlich kann "es" klappen, aber wie gesagt, pass auf, dass du nicht die wunderbare Zeit mit deinem Kind durch den weiteren Kinderwunsch, dessen Erfüllung keine sehr grossen Chancen hat, massiv beeinträchtigst.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020