Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  ERA-Test - Wie sind eure Erfahrungen?
no avatar
   Wolfsbabe
schrieb am 30.07.2020 13:55
Hallo Ihr Lieben,

es steht schon im Betreff, ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand von seinen Erfahrungen mit dem ERA-Test berichten würde.
Wo habt ihr diesen Test machen lassen, wie ist der Ablauf, wie hoch sind die Kosten, was war das Ergebnis...? Fragen über Fragen...

Ganz lieben Dank für Eure Antworten!

Liebe Grüße,
Wolfsbabe Blume


  Re: ERA-Test - Wie sind eure Erfahrungen?
no avatar
   ava82
schrieb am 31.07.2020 13:35
Das würde mich auch interessieren....winkewinke

Ich habe gelesen, dass die Schwangerschaftsraten nach dem Test wesentlich besser wären. Man vermutet aber auch, dass das nicht an dem Ergebnis sondern an der vorangegangenen Verletzung (Biopsie) der Gebährmutterschleimhaut liegt. Weiß daher auch nicht so genau, ob ich das machen lassen soll?

LG
Ava


  Re: ERA-Test - Wie sind eure Erfahrungen?
no avatar
   Wolfsbabe
schrieb am 02.08.2020 10:17
Hallo Ava,

schade, dass wir noch keine Antworten bekommen haben. Ich werde einfach weiter recherchieren.
Meine Praxis hat mir igenomix als Adresse genannt, dort kann man das Testkit bestellen.

[www.igenomix.com]

LG Wolfsbabe


  Re: ERA-Test - Wie sind eure Erfahrungen?
no avatar
   RoteBeete
schrieb am 02.08.2020 20:39
Hallo Wolfsbabe,

Ich glaube wir hatten mal privat über ERA geschrieben...bei mir wurde offiziell kein ERA gemacht, aber so was Ähnliches. 5 Tage nach theoretischem Eisprung wurde eine Schleimhaut Biospie gemacht (im künstlichen Zyklus, also mit Progynova und dann Eisprung Imitation mit Pregnyl). Ergebnis war, dass die Schleimhaut glaub ich 2 Tage hinterher war. Danach wurde immer erst sechs Tage nach Auslösen transferiert, der Erfolgszyklus war aber ein natürlicher, dennoch wollte die Klinik auch erst 6 Tage nach Eisprung den Transfer machen. Ach ja, bis zum Auslösen und wurde die SH regelmäßig gemessen: da ist sie normal gewachsen.

Den Implationsfenster Test hab ich in einer teuren Privatklinik machen lassen, der Test war dort aber nicht teuer - ich glaube so an die 300 Euro, ging an ein Labor in Regensburg.
Als ich die Klinik gewechselt habe, haben die „neuen“ an dem Ergebnis der alten Klinik festgehalten. Beide Kliniken vertraten die Ansicht, dass bei zwei Tagen hinterherhinken, man einen Tag später transferieren sollte, aber keine zwei - das Risiko war ihnen zu groß, dass es zu spät wäre. Ein Tag „zu früh“ dagegen wäre nicht so ein Ding, da das Fenster nicht soo eng sei.

LG


  Werbung
  Re: ERA-Test - Wie sind eure Erfahrungen?
no avatar
   Cora_LLE
schrieb am 03.08.2020 23:04
Ich kann leider zum Thema "ERA" nichts beitragen, hätte aber noch eine Verständnisfrage an dich, Rote Bete:

Du schreibst, dass dein Einnistungsfenster um zwei Tage verschoben ist und die Kliniken immer auf einen Transfer am 6. Tag bestanden haben, auch im Erfolgszyklus. Und du schreibst, dass der Erfolgszyklus ein natürlicher Zyklus war, dann vermutlich mit Kryoblasto, wenn ich es deiner Signatur richtig entnehme.

Verstehe ich es richtig, dass du für diese Kryo dann im natürlichen Zyklus den Transfer hattest, allerdings am 6. Tag nach Eisprung? Also hat die Klinik sich dann letzten Endes durchgesetzt mit dem Transfer am 6. Tag und es war so auch erfolgreich? Oder WOLLTE die Klinik den Transfer nur am 6. Tag nach Eisprung, aber ihr habt dann doch ganz normal am 5. Tag im natürlichen Zyklus transferiert?

Ich hoffe, es war jetzt nicht zu kompliziert. Ich wollte nur wissen, ob der Erfolg dann letzten Endes zustande kam, als ihr am 6. Tag transferiert habt oder ob der Erfolg mit TF am 5. Tag war smile

Auf jeden Fall wundervoll, dass es dann irgendwann bei dir geklappt hat - endlich!!!


  Re: ERA-Test - Wie sind eure Erfahrungen?
no avatar
   RoteBeete
schrieb am 08.08.2020 13:43
Liebe Cora,

Genau, es war ein natürlicher Zyklus mit Transfer am 6. Tag nach Eisprung mit einer Blasto vom
Tag 5 smile
beide Kliniken haben nach dem ERA Test ausschließlich später transferiert. Und obwohl es heißt, dass der Test nur im
künstlichen Zyklus aussagekräftig ist, wollten die Ärzte dies auch im natürlichen beibehalten. Was ich vielleicht erwähnen sollte: meine GBSH wächst ohne Hormone viel, viel besser als mit. Mit Progynova kam
Ich auf 7,5mm, im jeden natürlichen Zyklus lag die SH bei 10-12mm. Im Erfolgszyklus habe ich nicht ausgelöst, wir haben das Ei von selbst springen lassen. Stand der Wissenschaft ist glaub ich, dass es mehr Chancen mit Auslösen gibt, aber bei mir war’s andersrum.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020