Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schwanger und Reichel-Fentz
no avatar
   tanzmaus75
schrieb am 25.07.2020 09:17
Hallo!
Ich habe heute positiv getestet und bin bei Frau Dr. Reichel-Fentz in Behandlung. Kann mir bitte jemand helfen und sagen, wie es jetzt weiter läuft? Ich melde mich bei ihr und was passiert dann? Muss ich die Kosten selber zahlen oder übernimmt das die Krankenkasse?


  Re: Schwanger und Reichel-Fentz
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 25.07.2020 09:25
Zitat
tanzmaus75
Hallo!
Ich habe heute positiv getestet und bin bei Frau Dr. Reichel-Fentz in Behandlung. Kann mir bitte jemand helfen und sagen, wie es jetzt weiter läuft? Ich melde mich bei ihr und was passiert dann? Muss ich die Kosten selber zahlen oder übernimmt das die Krankenkasse?

Das kommt ganz darauf an, wie du versichert bist, worum es geht (Medikation, wenn ja welche oder noch Diagnostik). Was heißt denn, du bist bei ihr in Behandlung? Was lief denn bisher? Üblicherweise hat man zu Schwangerschaftsbeginn bereits einen Behandlungsplan vorliegen. Was ist die Indikation? Warum bist du zu RF gegangen?


  Re: Schwanger und Reichel-Fentz
no avatar
   tanzmaus75
schrieb am 25.07.2020 15:25
Zitat
Juna30
Zitat
tanzmaus75
Hallo!
Ich habe heute positiv getestet und bin bei Frau Dr. Reichel-Fentz in Behandlung. Kann mir bitte jemand helfen und sagen, wie es jetzt weiter läuft? Ich melde mich bei ihr und was passiert dann? Muss ich die Kosten selber zahlen oder übernimmt das die Krankenkasse?

Das kommt ganz darauf an, wie du versichert bist, worum es geht (Medikation, wenn ja welche oder noch Diagnostik). Was heißt denn, du bist bei ihr in Behandlung? Was lief den bisher? Üblicherweise hat man zu Schwangerschaftsbeginn bereits einen Behandlungsplan vorliegen. Was ist die Indikation? Warum bist du zu RF gegangen?

Mein Arzt hat mich dorthin überweisen. Es wurde festgestellt, dass ich KIR Genotyp AA bin und eine leichte Insulinresistenz habe. Ich habe einen Behandlungsplan bekommen, mit der Bitte mich im Fall einer Schwangerschaft zu melden, damit Immu, Progesteron, Estradiol gecheckt wird. Hast du das schon mal bei ihr gemacht und wie ist es mit den Kosten? Die Medikamente und ein Teil der Untersuchungen habe ich bisher selber gezahlt. Ich dachte, vielleicht ist es jetzt eine Kassenleistung, da ich schwanger bin. Jedenfalls die Untersuchungen.


  Re: Schwanger und Reichel-Fentz
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 26.07.2020 00:57
Zitat
tanzmaus75
Zitat
Juna30
Zitat
tanzmaus75
Hallo!
Ich habe heute positiv getestet und bin bei Frau Dr. Reichel-Fentz in Behandlung. Kann mir bitte jemand helfen und sagen, wie es jetzt weiter läuft? Ich melde mich bei ihr und was passiert dann? Muss ich die Kosten selber zahlen oder übernimmt das die Krankenkasse?

Das kommt ganz darauf an, wie du versichert bist, worum es geht (Medikation, wenn ja welche oder noch Diagnostik). Was heißt denn, du bist bei ihr in Behandlung? Was lief den bisher? Üblicherweise hat man zu Schwangerschaftsbeginn bereits einen Behandlungsplan vorliegen. Was ist die Indikation? Warum bist du zu RF gegangen?

Mein Arzt hat mich dorthin überweisen. Es wurde festgestellt, dass ich KIR Genotyp AA bin und eine leichte Insulinresistenz habe. Ich habe einen Behandlungsplan bekommen, mit der Bitte mich im Fall einer Schwangerschaft zu melden, damit Immu, Progesteron, Estradiol gecheckt wird. Hast du das schon mal bei ihr gemacht und wie ist es mit den Kosten? Die Medikamente und ein Teil der Untersuchungen habe ich bisher selber gezahlt. Ich dachte, vielleicht ist es jetzt eine Kassenleistung, da ich schwanger bin. Jedenfalls die Untersuchungen.

Kir Genotypen sind sehr umstritten. Sehr viele Menschen haben Typ AA ,(ich auch) und tragen dennoch ganz normal Kinder aus.

Warum hat dein Arzt getestet? Sind Fehlgeburten vorausgegangen?

Ich habe sämtliche Untersuchungen im Vorfeld gemacht und die gesetzliche KK hat die Kosten größtenteils übernommen.
Die Medikamente zahlt die KK in der Regel nicht.

Welchen Teil der Untersuchungen hast du denn gemacht und selbst bezahlt?


  Werbung
  Re: Schwanger und Reichel-Fentz
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 26.07.2020 00:57
Zitat
Juna30
Zitat
tanzmaus75
Zitat
Juna30
Zitat
tanzmaus75
Hallo!
Ich habe heute positiv getestet und bin bei Frau Dr. Reichel-Fentz in Behandlung. Kann mir bitte jemand helfen und sagen, wie es jetzt weiter läuft? Ich melde mich bei ihr und was passiert dann? Muss ich die Kosten selber zahlen oder übernimmt das die Krankenkasse?

Das kommt ganz darauf an, wie du versichert bist, worum es geht (Medikation, wenn ja welche oder noch Diagnostik). Was heißt denn, du bist bei ihr in Behandlung? Was lief den bisher? Üblicherweise hat man zu Schwangerschaftsbeginn bereits einen Behandlungsplan vorliegen. Was ist die Indikation? Warum bist du zu RF gegangen?

Mein Arzt hat mich dorthin überweisen. Es wurde festgestellt, dass ich KIR Genotyp AA bin und eine leichte Insulinresistenz habe. Ich habe einen Behandlungsplan bekommen, mit der Bitte mich im Fall einer Schwangerschaft zu melden, damit Immu, Progesteron, Estradiol gecheckt wird. Hast du das schon mal bei ihr gemacht und wie ist es mit den Kosten? Die Medikamente und ein Teil der Untersuchungen habe ich bisher selber gezahlt. Ich dachte, vielleicht ist es jetzt eine Kassenleistung, da ich schwanger bin. Jedenfalls die Untersuchungen.

Kir Genotypen sind sehr umstritten. Sehr viele Menschen haben Typ AA ,(ich auch) und tragen dennoch ganz normal Kinder aus.

Warum hat dein Arzt getestet? Sind Fehlgeburten vorausgegangen?

Ich habe sämtliche Untersuchungen unschwanger nach mehreren FG gemacht und die gesetzliche KK hat die Kosten größtenteils übernommen.
Die Medikamente zahlt die KK in der Regel nicht.

Welchen Teil der Untersuchungen hast du denn gemacht und selbst bezahlt?



  Re: Schwanger und Reichel-Fentz
no avatar
   tanzmaus75
schrieb am 26.07.2020 17:29
Bei mir wurden die Gerinnung, Hämostasiologie, Immunologie, Autoantikörper, Phosholid, HLA, KIR, Hormone, Schilddrüse, Vitamine, Infektion untersucht.
Hast du für Typ AA Granocyte genommen? Was ist daran so umstritten? Ich hatte eine problemlose, erfolgreiche SS, eine Fehlgeburt und ich fürchte, dass ich jetzt einen sehr frühen Abgang haben werde. Die SST verblassen langsam. Ich gehe morgen zum FA. Ich tippe auf biochem. Schwangerschaft. Kann am TypAA liegen? Was würdest du tun?



Zitat
Juna30
Zitat
tanzmaus75
Zitat
Juna30
Zitat
tanzmaus75
Hallo!
Ich habe heute positiv getestet und bin bei Frau Dr. Reichel-Fentz in Behandlung. Kann mir bitte jemand helfen und sagen, wie es jetzt weiter läuft? Ich melde mich bei ihr und was passiert dann? Muss ich die Kosten selber zahlen oder übernimmt das die Krankenkasse?

Das kommt ganz darauf an, wie du versichert bist, worum es geht (Medikation, wenn ja welche oder noch Diagnostik). Was heißt denn, du bist bei ihr in Behandlung? Was lief den bisher? Üblicherweise hat man zu Schwangerschaftsbeginn bereits einen Behandlungsplan vorliegen. Was ist die Indikation? Warum bist du zu RF gegangen?

Mein Arzt hat mich dorthin überweisen. Es wurde festgestellt, dass ich KIR Genotyp AA bin und eine leichte Insulinresistenz habe. Ich habe einen Behandlungsplan bekommen, mit der Bitte mich im Fall einer Schwangerschaft zu melden, damit Immu, Progesteron, Estradiol gecheckt wird. Hast du das schon mal bei ihr gemacht und wie ist es mit den Kosten? Die Medikamente und ein Teil der Untersuchungen habe ich bisher selber gezahlt. Ich dachte, vielleicht ist es jetzt eine Kassenleistung, da ich schwanger bin. Jedenfalls die Untersuchungen.

Kir Genotypen sind sehr umstritten. Sehr viele Menschen haben Typ AA ,(ich auch) und tragen dennoch ganz normal Kinder aus.

Warum hat dein Arzt getestet? Sind Fehlgeburten vorausgegangen?

Ich habe sämtliche Untersuchungen im Vorfeld gemacht und die gesetzliche KK hat die Kosten größtenteils übernommen.
Die Medikamente zahlt die KK in der Regel nicht.

Welchen Teil der Untersuchungen hast du denn gemacht und selbst bezahlt?



  Re: Schwanger und Reichel-Fentz
no avatar
   Lilja100
schrieb am 26.07.2020 22:11
Zitat
tanzmaus75
Bei mir wurden die Gerinnung, Hämostasiologie, Immunologie, Autoantikörper, Phosholid, HLA, KIR, Hormone, Schilddrüse, Vitamine, Infektion untersucht.
Hast du für Typ AA Granocyte genommen? Was ist daran so umstritten? Ich hatte eine problemlose, erfolgreiche SS, eine Fehlgeburt und ich fürchte, dass ich jetzt einen sehr frühen Abgang haben werde. Die SST verblassen langsam. Ich gehe morgen zum FA. Ich tippe auf biochem. Schwangerschaft. Kann am TypAA liegen? Was würdest du tun?


Hallo Tanzmaus,

es gibt wie mir gesagt wurde keine belastbaren Studien die zum Ergebnis kommen, dass die KIR-Gene von Bedeutung sind. Dito für die ganze Immunologie. Daher halten die meisten Reprodocs nichts davon. In manchen Ländern soll der KIR-Typ AA sogar überwiegen und trotzdem werden die Frauen problemlos schwanger. Ich bin auch AA und Granocyte hatte bei mir leider nichts gebracht. Selbst von außen super aussehende Embryonen haben sich nicht eingenistet. Allerdings war ich auch schon knapp Mitte 30 vorbei als ich mit den Behandlungen startete und da haben die Eizellen leider häufig genetische Defekte auch wenn von außen alles noch super schick aussieht. Altersbedingt hatte ich daher erst mit Eizellspende Erfolg, ohne Granocyte! Ich denke, es kommt hauptsächlich auf den richtigen Embryo an. Ich drücke Dir die Daumen, dass alles gut geht!


  Re: Schwanger und Reichel-Fentz
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 27.07.2020 00:28
Hallo Tanzmaus,
ich habe wegen KIR Genotyp AA gar nichts genommen und auch nie Granocyte gespritzt.
Da fängt das Problem an. Wenn man sehr frühe Abgänge medikamentös verhindern möchte, reicht es nicht, beim positiven Test zu beginnen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020