Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   Distelfink
schrieb am 22.07.2020 14:23
Hallo ihr Lieben,

@Snail: herzlich Willkommen zu uns. Ich freue mich auf den Austausch mit dir/euch!

@Gaensebraten: ich glaube ich hätte gleich weitergemacht. 😝Bewundere deine Kraft, bei deinem Plan zu bleiben. Finde ich super.
Was ist der Grund bei dir für Kryo im natürlichen Zyklus? Ich habe es auch schon überlegt, andereseit hatte ich schon zweimal eine Einnistung im künstlichen Zyklus und es ist auch besser planbar. Nach Decapeptyl-Katastrophe möchte ich nichts ändern, was schon mal geklappt hat... 😳

@Ava: hast du früher auch mal stimuliert, oder immer bisher ICSI naturelle gemacht? Hast du schon mit deiner Ärztin gesprochen? Was meint sie für die nächsten Schritte?

LG,
Distel


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   ava82
schrieb am 22.07.2020 15:20
Habe 4 mal normal stimuliert.

1. 2 Eizellen - Nullbefruchtung
2. 1 Eizelle - Transfer 8 Zeller
3. 3 Eizellen- Transfer 2 Blastos
4 . 1 Eizelle - Transfer 8 Zeller

Die restlichen zwei Versuche waren jetzt im natürlichen Zyklus. Ich habe fast immer mit 300 Einheiten stimuliert. Das schon ordentlich.
Da geht es mir im natürlichen Zyklus wesentlich besser.

LG


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 22.07.2020 16:39
Hallo Ava,

Ok. Völlig verständlich, dass du auf naturelle gewechselt bist.

@Distelfink: Ich würde den nächsten 2 Embryos (wenn sie heil auftauen) gerne die beste Chance geben. Und was wäre da besser als entspannt im Urlaub ran zu gehen. Da kann ich nach dem Transfer im Garten auf der Liege liegen o.ä.
Warum natürlicher Zyklus vorgeschlagen wurde, weiss ich nicht, aber ich finde es gut. Mein eigener Zyklus ist 2 Tage länger als der künstliche ICSI Zyklus. Ich weiss einfach nicht, ob mein Körper bei diesem Kunstprogramm hinterher kommt. Meine Eizellen springen sonst nicht, die fahren gepflegt mit dem Rollator vor zwinker.

LG
Gaensebraten


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   mimu6a
Status:
schrieb am 23.07.2020 10:08
Guten Morgen zusammen,

ich lese schon seit ein Paar Wochen bei euch mit und finde mich in euren Geschichten wieder. Auch ich bin Low responderin mit einem AMH-Wert von 0,2 (bin 38 Jahre alt). Ich hab erst eine ICSI-Behandlung hinter mir, die leider negativ ausfiel. Es konnten leider nur 2 EZ gewonnen werden, davon 1 befruchtet, aber angeschlagen hat es nicht.
KiWu bereits seit 4 Jahren, aber da meine FA lange davon überzeugt war, dass wir einfach mehr üben sollten, hat es lang gedauert, bis wir das mit dem AMH entdeckt haben. Eine ICSI wurde uns damals empfohlen, weil mein Mann einmal ein leicht eingeschränktes SG hatte, was sich aber dann im Laufe der Zeit wieder normalisiert hat. Sonst ist hormonell bei mir alles in Ordnung, eine Bauchspiegelung wollte ich umgehen und mit einem niedrigen AMH-Wert wurde uns dann direkt zu IVF/ICSI geraten.
Nun bin ich im Pausenzyklus und überlege wie es weiter gehen soll. Lohnt es sich überhaupt weiter zu stimulieren? Wäre eine ICSI naturelle auch nicht besser für mich? So oder so denke ich nicht, dass ich jemals die mega EZ-Ausbeute haben werde.


@Ava82: ich weiß ich bin erst am Anfang meines Behandlungswegs, aber ich kann sehr gut nachvollziehen wie du dich fühlst. Auch dieses Loch, das mit jedem Negativ tiefer wird... Hast du schon mal überlegt, mal mit einem Therapeuten darüber zu reden? Mich hält das übers Wasser... Es ändert nichts an der eigenlichen Situation, aber stabilisiert emotional ein bisschen.

LG mimu6a


  Werbung
  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   ava82
schrieb am 23.07.2020 12:05
Liebe mimu6a,

klar habe ich schon überlegt therapeutische Hilfe anzunehmen. Wenn ich aus meinem Tief nicht mehr herauskomme, werde ich das auch definitiv tun. Mir geht es aber schon wieder etwas besser. Diese Tiefs werden leider bei jedem weiteren Negativ immer länger, weil dann bei mir natürlich gleichzeitig auch die Hoffnung schwindet. Zudem läuft mir auch einfach die Zeit davon. Werde Anfang nächsten Jahres 39. Nach meinem Zeitplan hätte ich schon längst zwei Kinderchen haben sollen. Leider bekommt gefühlt jeder Kinder außer mir. Es hat mich dann immer beruhigt, wenn ich gesehen habe, dass die Mütter noch älter sind als ich. Dann konnte ich mir einreden, ich habe noch Zeit......
Das kommt jetzt leider immer weniger vor und verursacht leichte Panik bei mirtraurig Habe auch keinen Bock so eine alte Mutter zu sein.
Mein Mann sieht das irgendwie entspannter, er meint immer: "Du siehst doch gar nicht aus wie 38!" Das ist zwar süß gemeint, aber bringt mich in diesem Moment dann auch nicht weiter. Ich weiß eben einfach, dass ich's bin...grmpf

Ich weiß nicht, ob eine ICSI im natürlichen Zyklus bei dir Sinn machen würde. Du bist ja erst einmal stimuliert worden. Da kann man sicherlich noch etwas ausprobieren. Weniger Stimu, mehr Stimu. Auch wenn es dann nur 2-3 Eizellen sind, ist das auf jeden Fall besser als nur eine . Bei mir hat es auf lange Sicht eben nichts gebracht. Wenn die zweite Stimu bei dir auch keine bessere Ausbeute ergibt, wäre es schon zu überlegen. Spart Geld und Nerven! Du kannst es ja mal mit deiner Ärztin besprechen.

LG


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   mimu6a
Status:
schrieb am 23.07.2020 12:25
Danke, Ava! Jep, all die Gedanken kenne ich, wir sind im gleichen Alter... Ich könnte jedes Wort von dir unterschreiben...


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   baerlin79
Status:
schrieb am 23.07.2020 13:27
Hallo hatte am Montag getestet und der war negativ..Gestin ging die tempi von 37,2 auf 38,8 runter bisher keine Mens. Heute morgen habe ich nicht gemessen,da wir im Zelt schlafen und ich da nicht gut schlafen. Mens immer noch nicht in Sicht. Wird wohl ein Zyklus mit ES aber ohne Mens....Werde Samstag nochmal Testen,wenn dann Negativ dann weiss ich auch nicht. Da ich erst im September einen FA habe muss ich mich bissel gedulden und die Präparate vom Doc weiter nehmen..


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 25.07.2020 08:00
Hallo Mädels,

die Geschichten ähneln sich doch sehr. Mein KiWu meinte letzte Woche, dass wir, wenn das jetzt der Wechsel (Protokoll/Medis) nichts bringt, dass wir einfach "austherapiert" sind. Dann haben wir alles versucht. Meine Ärztin hatte in den letzten 4 Monaten sehr gute Erfolge bei low respondern mit Cortison ab Stimmu, nicht erst ab Transfer/IUI. Das versuchen wir jetzt auch. Und da ich von ICSI 4 noch Intralipid haben, gaben wir damit auch schon vor der PU an. Ob das was bringt? Montag weiß ich mehr, ob wir überhaupt den Besuch zu Ende bringen.

@Ava: Habt ihr schon Mal Stimmu mit Letrozol im halb-natürlichen Zyklus gemacht? Sorry, kenne ja deine Geschichte nicht, falls das hier alle schon wissen. Das wäre bei mir noch eine Option, wenn ich NC-ICSI machen wollte. Wir waren ja Weihnachten schon Mal an den Punkt aufzugeben. Dann war aber der SG meines Mannes bei ICSI 5 so gut (4x so viel wie in allen Versuchen davor), dass wir beschlossen haben, noch Mal IUI zu versuchen. Um ein bisschen anzuschieben, habe ich 5 Tage Letrozol genommen ... und siehe da, ab dem 3. Zyklus sind immer 2 EZ gereift, sogar meist nicht mit großem Unterschied. Deshalb machen wir ja auch jetzt eine Kombi aus Letrozol und Pergoveris, will ich da so "gut" drauf anspreche.

@mimu: Es gibt bei dir noch viel, was man ausprobieren kann. Das Alter spielt eine Rolle, ja, aber ob 35 oder 38 macht nicht den riesigen Unterschied.

@baerlin: Es tut mir leid, dass Dein Versuch negativ war. Da ich hier ja noch nicht so lange schreibe, was genau war der Versuch?

@Distel: Darf ich fragen, was mit dem Decapatyl war? Warum denkst du, deine EZ Qualität hat dadurch oder was anderes gelitten? Ich würde gerne pimpen, trau mich aber über Clavella, Q10, Selen und Globuli nicht hinaus. Was sagt ihr denn zu Magnesium ab Transfer? Oder schon vorher?

@Gaensebraten: Was überlegst du denn zur Einnistung zu machen? Bin ja RIF, ich habe schon fast alles durch traurig

@Faith: KiWu sind da wohl ganz unterschiedlich. Ich bin ja auch low responder und habe 5x ICSI im langen Protokoll mit Synarela gemacht, 8 punktierte Follis waren die maximale Ausbeute. Aber ich musste immer bis Tag 15/16 an der Höchstgrenze stimmulieren, damit sie über 16mm wurden ... Qualität war dann miserabel, je höher&länger ich simuliert habe. Trotzdem haben sie damit trotzdem bei sich in der Praxis die besseren Ergebnisse gehabt bei anderen. Wir probieren es jetzt als letzten stimulierten Versuch in kurzen Protokoll, da ich im überwachten Zyklus der letzten 6 Monate keine Eizellreifestörung hatte ... also hat die Downregulation meine Eierstöcke zu sehr gehemmt. Ob das jetzt die Wende bringt, ist fraglich, denn meine Reserven sind fast aufgebraucht.

Lg
🐌


3 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.07.20 08:21 von Snail-on-the-road.


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   baerlin79
Status:
schrieb am 25.07.2020 08:45
@ Snail
Ich habe 7Jahre die 3 monats spritze genommen. Nov 18 das letzte mal..April 19 hab ich meine Periode wieder bekommen,die auch bis diesem Jahr April regelmäßig da war,zw 28-31 Tage. Von jetzt auf gleich nichts mehr. FA sagte alles ok bei mir und empfahl mir Mastodynon damit sich mein Zyklus wieder einpendelt. Nehme auf Rat von hier noch Myo-inositol da ich wohl in den letzten Jahren kein ES hatte... Alles gut bisher angeschlagen, habe diesen Monat endlich ein ES gehabt. Bestimmt durch Ovu und Tempi....Heute bin ich ES 18 und immer noch keine Mens, SST alle Negativ ob 10er oder CB..Tempi hat sich fest getackert bei 36.8
Nächster FA Termin ist im September

Update.....Endlich ist die Pest da,aber so richtig,auf ein neues


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.20 08:31 von baerlin79.


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 25.07.2020 18:57
Hallo liebe Goldies,

Frage in die Runde: Hat sich hier schon jemand mit dem Mikrobiom der Gebärmutter beschäftigt oder das untersuchen lassen ? Gemeint ist die richtige bakterielle Besiedelung der Gebärmutter. Bin da zufällig über einen Artikel gestolpert, hatte bisher noch nie davon gehört.

LG
Gaensebraten


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.07.20 18:58 von Gaensebraten.


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   Leilalucille
schrieb am 25.07.2020 19:58
Mimu,

Wir hatten uns ja schon mal in einem anderen thread ausgetauscht. Ich kann dich so verstehen und habe bei dir mitgefiebert, wie deine erste ICSI läuft. Tut mir leid, dass es nicht geklappt hat.

Ich bin selber kurz vor meinem 37. Geburtstag, AMH von 0.3 und nach unserem Urlaub wollen wir die erste ICSI Ende September pünktlich im neuen Lebensjahr starten. Ich gehe da mit gemischten Gefühlen ran. Ja wir wollen ein Kind, aber gleichzeitig habe ich sorge vor der Achterbahn der Gefühle und den möglichen Auswirkungen auf meine Beziehung. Schon jetzt fühle ich mich mit dem Wissen, nah an den Wechseljahren zu sein, total alt und einfach um einen kleinen Teil meiner Weiblichkeit beraubt, obwohl das wohl eher im Psychisch ist...

Ich wünsche dir, mimu, dass es doch noch klappt. Ich würde dem ganzen noch einen zweiten Versuch geben. Mein doc meinte, er sieht unsere Chance bei 50-60% wenn wir Glück haben, dass es passt und ich schwanger werde. Bei meinem Partner ist alles ok und mit 36 meinte er, wäre die eizellqualität in der Regel auch noch gut. Alle anderen Werte seien bei mir top. Ja die EZ Ausbeute wird nicht super sein, aber es muss ja nur eine EZ zum Transfer schaffen. Gleichzeitig war er besorgt, dass ich die ICSI ein paar Monate aufschiebe, weil er meinte, es könnte eben doch passieren, dass mein AMH bis dahin noch schlechter wird. Aber ich brauchte die Zeit um zu verdauen, was mit mir gerade passiert (wobei ich es geahnt hatte) und bin durch den Urlaub eh nicht dauerhaft vor Ort für die ganzen Untersuchungen.

Mädels, haltet durch! Ich wünsche euch allen viel Glück. 🍀


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   mimu6a
Status:
schrieb am 26.07.2020 13:55
@Leilalucille: Danke dir sehr, es ist echt lieb, dass du mit mir mitgefiebert hast knuddel.

Ach, ich gebe noch nicht auf und wenn meine Ärztin gute Ideen hat, würde ich der Stimulation bestimmt noch eine Chance geben. Ich muss nur gerade etwas mit mit klar kommen, wieder positiver werden und an Zuversicht gewinnen. Corona hilft da auch nicht unbedingt bei. Aber es wird schon!

Dann werden wir wohl zusammen im September mit der Stimu starten, weißt du schon wann in etwa?

Ansonsten mach dir nicht so viele Sorgen über die ICSI. Ich habe mich total verrückt gemacht, Spritzen, Punktion, Narkose, was weiß ich - am Ende war das eigentlich ganz gut auszuhalten vom Körperlichen her. Psychisch ist es schon ordentlich, das stimmt. Aber eine stabile Beziehung hält das aus und auch ihr werdet das garantiert ganz gut meistern.

@Snail: ich lese mit auch im Piep und wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg bei diesem Zyklus!!!

@all: ich hoffe, euch geht es gut?


LG an alle
mimu6a


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   Distelfink
schrieb am 26.07.2020 14:20
Hallo an alle,

Schön, dass hier so viel los ist. smile

@Snail: ich kann es natürlich nur behaupten und vergleichen, aber in dieser Stimu musste ich mit decapeptyl auslösen. Meine Eierstöcke reagieren eher stark auf Stimu, und ich hatte ca. 30 Follis. 16 EZ konnten punktiert werden, 9 waren reif und nur 4 haben sich befruchten lassen. Letztes mal hatte ich auch so viele Follis. Da habe ich mit Ovitrelle gelöst. Der Ergebnis war viel besser: 28 EZ, 21 reif, 16 befruchtete EZ. Deswegen war ich ziemlich schockiert mit dem Ergebnis dieses mal. Ich weiß viele hier würden sich über 4 freuen und ich versuche jetzt zu glauben, dass die richtige dabei ist. Aber gerne hätte ich noch paar EZ mehr auf Eis gehabt. Und wenn es nicht klappt, muss ich wohl noch ein ICSI durchziehen...

@ Gaensebraten: ich habe das Mikrobiom untersuchen lassen. Ich hatte ja chronische Endometritis, die mit Antibiotika behandelt wurde. Die Plasmazellen waren dann auch weg. Mikrobiom ist auch perfekt mit 99% Laktobazillen, keine bösen Keimen. Mein Kiwu-Arzt hat gemeint, dass die ersten Studien zu Mikrobiom schon gut ausschauen, aber so richtig etabliert ist das noch nicht, wie ich es verstehe. Ich habe zweimal Antibiotika genommen und habe dann auch immer wieder Omnibiotic Flora plus genommen, um die guten Bakterien wieder aufzubauen.

LG,
Distel


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   Distelfink
schrieb am 26.07.2020 14:30
Noch ein Nachtrag: Ich werde nicht mehr „pimpen“. Ich denke mittlerweile „viel hilft nicht viel“ und werde alles sein lassen, wo nicht nachgewiesen ist, dass ich ein Problem habe... ich hoffe ich denke dann auch weniger an Kinderwunsch, wenn ich nicht täglich massenweise Pillen schlucken muss zwinker


  Re: (G)oldie Piep Juli-August 2020
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 26.07.2020 15:38
Hallo Distelfink,

Danke für die Info. Ich überlege, ob ich mir auch diese Trinklactobazillen hole. Klingt ganz praktisch.

Wahrscheinlich mache ich viel zu viel. Aber mir hilft es, das Gefühl zu haben, etwas "getan" zu haben. Meine Ernährung in der Arbeitswoche ist allerdings auch nicht toll.

Distel, wann fängt denn etwa dein Kryozyklus an ?

LG
Gaensebraten




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020