Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Update: Plötzlich positiv, aber Biopsie gehabt. Bitte Hilfe!!!
no avatar
   Susannexxx
schrieb am 20.07.2020 16:30
Hallo,

ich bin gerade mehr als geschockt.
Gerade eben habe ich das Ergebnis meiner Gebärmutter-Biopsie bekommen.

Vor 3 Monaten hatte ich die Biopsie gehabt. Ich bin überraschenderweise gleich schwanger geworden, obwohl wir Icsi-Kandidaten sind.

So, nun habe ich das Ergebnis.
Eigentlich sollten in der GMSH mehr als 90 % Lactobazillen sein und ich habe gerade mal - haltet euch fest - 1%!!!
Und von den Bifidobakterien sind es 96%! Dabei sollten diese unter 5 % liegen traurig

Ich bin jetzt in der 12. Woche.
Ich habe nun solche ANGST um mein Baby.

Was soll ich machen? Wird mein Baby nun sterben? Werde ich es verlieren?

Die Kiwu schickt mir nun ein Rezept für Lactobazillen zu... Aber ist es dann nicht schon zu spät?


Traurige Grüße,
Susanne


  Re: Update: Plötzlich positiv, aber Biopsie gehabt. Bitte Hilfe!!!
no avatar
   iola20
Status:
schrieb am 20.07.2020 17:57
So wie ich es verstanden habe geht es um die Einnistung, die seltener stattfindet, wenn das Mikrobiom der Gebärmutter nicht passt. Das hat bei dir ja trotzdem geklappt...

Lg iola


  Re: Update: Plötzlich positiv, aber Biopsie gehabt. Bitte Hilfe!!!
no avatar
   Susannexxx
schrieb am 20.07.2020 19:11
Zitat
iola20
So wie ich es verstanden habe geht es um die Einnistung, die seltener stattfindet, wenn das Mikrobiom der Gebärmutter nicht passt. Das hat bei dir ja trotzdem geklappt...

Lg iola


War jetzt in der Apotheke und habe mir Omni biotic flora plus gekauft. Bis das Rezept kommt, dauert ja etwas.
Ich hoffe, dass du recht hast und es sich nicht mehr negativ auswirkt...


  Re: Update: Plötzlich positiv, aber Biopsie gehabt. Bitte Hilfe!!!
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 20.07.2020 20:13
Erstmal herzlichen Glückwunsch zur intakten Schwangerschaft trotz gleichzeitiger Biopsie!

Dein Problem haben doch recht viele Frauen und helfen dann mit Präparaten nach, nicht nur, aber besonders in der Schwangerschaft. Der Grund dafür ist, dass mit so einem Ergebnis die Wahrscheinlichkeit für Infektionen steigt, die wiederum sehr wohl gefährlich für Mutter und Kind werden können.

Mir hilft bei einer Scheidenflora im Ungleichgewicht, wenn ich Lactobazillen (da gibt es sehr viele Präparate, ich nehme z. B. gern Döderlein) mit Vagi C abwechsle, da das Vagi C als Nahrung für die Laktobazillen dient, die sich so gut vermehren können.

Außerdem würde ich bei dem Ergebnis auch mal pH-Tests machen, um sicher zu gehen, dass nicht noch eine weitere Baustelle dazu kommt.
Beim leisesten Verdacht auf eine Infektion (auf die Symptome achten) würde ich beim Arzt auf eine Kultur des Abstrichs bestehen, manche Ärzte sind da etwas nachlässig und wollen das vor den KK ungern rechtfertigen müssen.

Das wäre alles zusammen der beste Schutz vor einer Infektion, die der Schwangerschaft gefährlich werden kann. Denn selbst wenn eine vaginale Infektion vorliegt, kann man diese in der Schwangerschaft auch gut behandeln, wenn sie frühzeitig erkannt und ernst genommen wird.

LG
Juna




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020