Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 19.07.2020 21:37
Warteschleife beten Viel Glück!

Pusteblume88__________________ 1. ICSI, Blasto DET, BT 27.07.
LisaLisa_________________________3. ICSI, Blasto DET, BT 28.07.
Larissa5 ________________________2. ICSI/ 2. Kryo, Blasto SET, BT 31.07.


In Stimu/Behandlung Arzt

Snail-on-the-road________________? ICSI, 1. Folli-Tv 27.07.

Warten auf Stimubeginn Ich bin konfus

Pustebluemel___________________ 4. ICSI, August
milli2020________________________3. NC-IVF, August
mimu6a_________________________2. ICSI, September
Kate87__________________________3. IUI, September

später geplante Behandlungen Ich hab ne Frage

Nanawy_________________________ ?
Serap1981______________________ 1. IVF
Petra1402_______________________3. IVF
Claire2010______________________1. IVF/ 2. Kryo oder 2. IVF?
anna31 ________________________ 4. ICSI/ 2. Kryo oder 5. ICSI?
Katja1985_______________________1. IVF
Nine2202_______________________ 2. VZO
UnserWunschKind2013__________3. ICSI/ 2. Kryo oder 4. ICSI?
Lissitabonita ____________________5. ICSI
MeinkleinesAprilkind ____________3. ICSI/ 3. Kryo, vorher akt. Immunisierung


frisch positiv getestet Elefant

Bougainvillea____________________2. ICSI, Blasto DET, schwanger, BT 27.07.
Schaumgirl______________________1. ICSI/ 4. Kryo, Blasto SET, schwanger, US?
blumennest3____________________GVnP, schwanger, 👶👶👶


Infos zu anderen Schwangeren findet ihr im SS-Forum! An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch von uns allen!Liebe


wir trauern...
...um Küstenkind's 🌟 FG an 5+2 (Juli '20) 😔


@an alle Neuen: Herzlich willkommen!

Wer mit aufgenommen werden möchte oder Änderungen hat, postet bitte im Thread mit @liste.

Mädels, die länger inaktiv sind und sich nicht mehr melden, werden nach einiger Zeit aus der Liste genommen. Dies dient lediglich einer besseren Übersicht und erfolgt ohne böswillige Absicht. knutsch


8 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.07.20 15:55 von MeinkleinesAprilkind.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 19.07.2020 21:43
Guten Abend ihr Lieben,

@Frust: Es hört sich vielleicht herzlos an, aber man gewöhnt sich an das negativ testen. Immer schwingt so ein Bisschen das "Versager-Gefühl" mit, aber nach nun 5 negativen TF weiß ich auch irgendwie nichts mehr dazu zu sagen 😔. Ich weiß einfach nicht mehr, was ich noch tun kann... und soll. Vielleicht müssen wir auch einfach aufgeben, keiner weiß, wie lange sich der Weg für uns noch zieht... 🤷

@Schaumgirl und Blumennest: Alles Liebe für morgen, egal ob US oder BT. Haltet uns auf dem Laufenden!

Bis morgen ihr Lieben und auf einen regen Austausch in der kommenden Woche!

Aprilkind 💕


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   milli2020
Status:
schrieb am 19.07.2020 22:04
@Aprilkind:

Das tut mir wirklich leid.
Aber nicht einmal bei dem perfekten Behandlungsplan muss es sofort klappen.
Vielleicht müsst er es nochmal versuchen wie jetzt.
Was ist eigentlich dieses PID? In D etc verboten? Habs nur in einem anderen Post gesehen... vielleicht macht sowas Sinn?
Aber keine Ahnung wie gefährlich das ist usw...


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   Pusteblume88
Status:
schrieb am 19.07.2020 22:17
Eine Gebärmutterspiegelung war in meiner Kiwu Klinik Pflicht vorm ersten Icsi Versuch, damit wollte die Ärztin wahrscheinlich die Ausgangslage checken. (ich hatte Schiss, aber war unter Narkose und nicht schlimm). Alles andere außer Icsi kam für uns leider nicht in Frage, wie sie sich ausdrückte weis ich noch genau "Ein Baby auf natürlichem Weg bei diesem Spermiogramm wäre wie ein 6 er im Lotto". Diesmal hat sie darauf verzichtet und meinte das können wir immer noch machen wenn es nach der 1. Icsi nicht klappt.


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 19.07.2020 22:38
Milli, du meinst die Polkörperdiagnostik?
Davon rät meine Ärztin ab. Hatte dazu (unter anderem) ein langes Gespräch mit einer Biologin aus dem Labor.
Auch sie ist sich sicher, dass es nicht an meinen EZ liegt. Eine gewisse Rate an "nicht guten" EZ hat jede Frau ab 20. Außerdem bin ich ja gerade erst 35 geworden.
Ein weiteres Argument war, dass viele EZ "unnötig" kaputt gemacht werden durch die Untersuchung. Zudem habe ich eine herausragende Blasto-Rate von 75% und immer eine top Qualität.

Ich denke, das Problem liegt in meiner Gebärmutter. Oder eben an meinem Immunsystem 😣 aber da hätte das Prednisolon helfen müssen ...
Ich weiß es auch nicht! 🙈


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   Madame Sorgengeist
schrieb am 19.07.2020 23:37
@Aprilkind: Dieses blöde Gefühl des Versagthabens habe ich leider auch nach jedem negativen Versuch. Ist ja total Quatsch, aber ich merke, dass mir diese vielen Negativs total aufs Selbstbewusstsein schlagen. Auf der Arbeit habe ich leider naturgemäß mit vielen Beschwerden zu tun und nach jedem fehlgeschlagenen Versuch ist das für mich kaum auszuhalten (so nach dem Motto: "Ich bekomme auch nichts auf die Reihe. Kinderwunsch klappt nicht, auf der Arbeit nur Beschwerden..." Wenn dann auch noch ein nörgelnder Mann nach Hause kommt, der ebenfalls Stress auf der Arbeit hatte und sich über irgendwas von mir beschwert, läuft mir das Fass manchmal über. Total blöd, aber es fühlt sich dann an, als wenn ich nichts kann, nichts schaffe und alle nur unzufrieden sind...

@Kate und ggf. auch @Kitsabell: Ich kann mich LisaLisa nur anschließen bezüglich KK-Wechsel. Wir sind zur Bahn-BKK gewechselt (für jeden zugänglich und 100% Zuschuss wenn man verheiratet ist). Bei der Bahn-BKK fanden wir das grandiose, dass man sogar die Kosten für 3 Inseminationen ZUSÄTZLICH zu den üblichen 3 künstlichen Befruchtungsversuchen zu 100% bezahlt bekommt. Bei uns war nämlich wie bei Kitsabell klar, dass wir sehr hoch stimulieren müssen (selbst für eine Insemination, da ich keinen Eisprung von alleine habe). Wir haben pro Insemination ca. 600 Euro für Medis bezahlt - die haben wir bei der Bahn-Bkk komplett zurückbekommen. Danach dann noch 3 IVF/ICSI, die auch komplett übernommen wurden. Da das auch echt hohe Summen waren, hat sich der Wechsel für uns mehr als gelohnt. Wir sind jetzt auch immer noch "freiwillig" dort geblieben, weil wir auch sonst sehr zufrieden sind.

Übrigens kann man bei der Bahn-BKK die Inseminationen auch schon 6 Monate machen BEVOR man dorthin gewechselt ist - und bekommt trotzdem das Geld erstattet! Wir haben also unsere alte KK gekündigt, dann mit den Inseminationen angefangen, Quittungen dafür aufbewahrt und als wir dann regulär zur Bahn-BKK gewechselt haben, konnten wir die 3 bereits erfolgten Inseminationen dort komplett einreichen, haben das Geld dafür erstattet bekommen und konnten direkt mit IVF/ICSI loslegen. Also Wartezeit perfekt genutzt (wenn auch leider ohne positives Ergebnis), Geld alles zurückbekommen und so zumindest nichts verloren.

Soweit ich weiß sind Inseminationen zwar leider wirklich nicht sooo erfolgsversprechend, aber wenn man direkt zur IVF/ICSI übergeht, dann verfällt der Anspruch auf Zuschuss zur Insemination. Begründung ist dann, wenn sogar schon eine IVF/ICSI erfolglos war, macht eine Insemination auch keinen Sinn mehr. Deshalb besteht der Anspruch auf Erstattung der Insemination nur, wenn man sie VOR einer IVF/ICSI macht. Also man kann direkt in der höchsten Stufe einsteigen, aber (zumindest, wenn man die Kosten zurückbekommen möchte), kann man nicht zurück auf eine niedrigere Stufe (wie Insemination). Die muss man dann im Zweifelsfall halt selbst zahlen.

Sofern man also vom Alter und/oder AMH noch Zeit hat, würde ich allein deshalb zur Inseminsation tendieren, weil man ja nichts zu verlieren hat. Man nimmt dann halt noch die 3 bezuschussten Versuche der KK mit und wenn man Glück hat, dann klappt es sogar. Wenn nicht, dann kann man danach ja noch die 3 IVF/ICSI Versuche mitnehmen. Für mich war es ein gutes Gefühl zu wissen, dass ich noch einen Haufen bezuschusster Versuche habe, gerade, weil man ja nie weiß, wann es klappt und wieviele Versuche man braucht. Wenn man aber natürlich einen Grund hat, warum man nicht mehr lange warten kann/will oder halt eher der Typ ist, der direkt in die Vollen geht, kann man natürlich auch direkt bei IVF/ICSI einsteigen. Ist wohl Typsache.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   kittsabell
schrieb am 20.07.2020 07:39
Zitat
Madame Sorgengeist
@Aprilkind: Dieses blöde Gefühl des Versagthabens habe ich leider auch nach jedem negativen Versuch. Ist ja total Quatsch, aber ich merke, dass mir diese vielen Negativs total aufs Selbstbewusstsein schlagen. Auf der Arbeit habe ich leider naturgemäß mit vielen Beschwerden zu tun und nach jedem fehlgeschlagenen Versuch ist das für mich kaum auszuhalten (so nach dem Motto: "Ich bekomme auch nichts auf die Reihe. Kinderwunsch klappt nicht, auf der Arbeit nur Beschwerden..." Wenn dann auch noch ein nörgelnder Mann nach Hause kommt, der ebenfalls Stress auf der Arbeit hatte und sich über irgendwas von mir beschwert, läuft mir das Fass manchmal über. Total blöd, aber es fühlt sich dann an, als wenn ich nichts kann, nichts schaffe und alle nur unzufrieden sind...

@Kate und ggf. auch @Kitsabell: Ich kann mich LisaLisa nur anschließen bezüglich KK-Wechsel. Wir sind zur Bahn-BKK gewechselt (für jeden zugänglich und 100% Zuschuss wenn man verheiratet ist). Bei der Bahn-BKK fanden wir das grandiose, dass man sogar die Kosten für 3 Inseminationen ZUSÄTZLICH zu den üblichen 3 künstlichen Befruchtungsversuchen zu 100% bezahlt bekommt. Bei uns war nämlich wie bei Kitsabell klar, dass wir sehr hoch stimulieren müssen (selbst für eine Insemination, da ich keinen Eisprung von alleine habe). Wir haben pro Insemination ca. 600 Euro für Medis bezahlt - die haben wir bei der Bahn-Bkk komplett zurückbekommen. Danach dann noch 3 IVF/ICSI, die auch komplett übernommen wurden. Da das auch echt hohe Summen waren, hat sich der Wechsel für uns mehr als gelohnt. Wir sind jetzt auch immer noch "freiwillig" dort geblieben, weil wir auch sonst sehr zufrieden sind.

Übrigens kann man bei der Bahn-BKK die Inseminationen auch schon 6 Monate machen BEVOR man dorthin gewechselt ist - und bekommt trotzdem das Geld erstattet! Wir haben also unsere alte KK gekündigt, dann mit den Inseminationen angefangen, Quittungen dafür aufbewahrt und als wir dann regulär zur Bahn-BKK gewechselt haben, konnten wir die 3 bereits erfolgten Inseminationen dort komplett einreichen, haben das Geld dafür erstattet bekommen und konnten direkt mit IVF/ICSI loslegen. Also Wartezeit perfekt genutzt (wenn auch leider ohne positives Ergebnis), Geld alles zurückbekommen und so zumindest nichts verloren.

Soweit ich weiß sind Inseminationen zwar leider wirklich nicht sooo erfolgsversprechend, aber wenn man direkt zur IVF/ICSI übergeht, dann verfällt der Anspruch auf Zuschuss zur Insemination. Begründung ist dann, wenn sogar schon eine IVF/ICSI erfolglos war, macht eine Insemination auch keinen Sinn mehr. Deshalb besteht der Anspruch auf Erstattung der Insemination nur, wenn man sie VOR einer IVF/ICSI macht. Also man kann direkt in der höchsten Stufe einsteigen, aber (zumindest, wenn man die Kosten zurückbekommen möchte), kann man nicht zurück auf eine niedrigere Stufe (wie Insemination). Die muss man dann im Zweifelsfall halt selbst zahlen.

Sofern man also vom Alter und/oder AMH noch Zeit hat, würde ich allein deshalb zur Inseminsation tendieren, weil man ja nichts zu verlieren hat. Man nimmt dann halt noch die 3 bezuschussten Versuche der KK mit und wenn man Glück hat, dann klappt es sogar. Wenn nicht, dann kann man danach ja noch die 3 IVF/ICSI Versuche mitnehmen. Für mich war es ein gutes Gefühl zu wissen, dass ich noch einen Haufen bezuschusster Versuche habe, gerade, weil man ja nie weiß, wann es klappt und wieviele Versuche man braucht. Wenn man aber natürlich einen Grund hat, warum man nicht mehr lange warten kann/will oder halt eher der Typ ist, der direkt in die Vollen geht, kann man natürlich auch direkt bei IVF/ICSI einsteigen. Ist wohl Typsache.


Dafür dass du viel Medikamente brauchst waren die IUI's aber noch günstig. Wieviel Medikamente brauchtest du? Mir hat die Kwk gesagt grob durchgerechnet wäre eine IUI bei mir wahrscheinlich schon bei ca. 1500 €.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   LisaLisa
schrieb am 20.07.2020 08:13
Zitat
MeinkleinesAprilkind
Guten Abend ihr Lieben,

@Frust: Es hört sich vielleicht herzlos an, aber man gewöhnt sich an das negativ testen. Immer schwingt so ein Bisschen das "Versager-Gefühl" mit, aber nach nun 5 negativen TF weiß ich auch irgendwie nichts mehr dazu zu sagen 😔. Ich weiß einfach nicht mehr, was ich noch tun kann... und soll. Vielleicht müssen wir auch einfach aufgeben, keiner weiß, wie lange sich der Weg für uns noch zieht... 🤷

@Schaumgirl und Blumennest: Alles Liebe für morgen, egal ob US oder BT. Haltet uns auf dem Laufenden!

Bis morgen ihr Lieben und auf einen regen Austausch in der kommenden Woche!

Aprilkind 💕

Nicht aufgeben, Aprilkind. knuddel Ich kann das Gefühl der Enttäuschung ebenfalls bestens nachvollziehen, und auch dass sich das Negativ irgendwie so...normal anfühlt. Aber ich glaube fest daran, dass der richtige Embryo bei dir einfach noch nicht dabei war. Auch wenn die Blastos so auf den ersten Blick top aussehen, genetisch in Ordnung müssen sie deswegen leider keineswegs sein. Irgendwann, bald wird es klappen, ganz bestimmt!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   milli2020
Status:
schrieb am 20.07.2020 08:28
@Aprilkind:
Vl war die Dosis auch nicht hoch genug...
Ich muss ja immer 15mg nehmen und RF meinte wenn es mit 15mg nicht klappt, dann 20mg...
Also ich denke da kann man schon noch bisschen schrauben


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 20.07.2020 08:33
Danke für den Tip Milli 😘 ich erfrage das mal.
Fahre jetzt zum BT ✌️


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   milli2020
Status:
schrieb am 20.07.2020 10:06
Zitat
MeinkleinesAprilkind
Danke für den Tip Milli 😘 ich erfrage das mal.
Fahre jetzt zum BT ✌️

Alles Gute!! Hast du heute früh nochmal getestet?


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   iola20
Status:
schrieb am 20.07.2020 10:36
Kurz reinschleich:

Pid ist in D verboten ja.
Wenn gar keine Einnistung stattfindet ist es was anderes als wenn oft eine Einnistung stattfindet, diese Schwangerschaften aber immer biochemische Schwangerschaft sind oder trotz Herzschlag in einen Missed Abort enden. Hier habe ich nachgefragt was der Grund sein kann und meine Ärztin hat gemeint, dass der häufigste Grund dafür eben genetisch defekte Embryonen sind.
An der Qualität der Blastos erkennt man es leider nicht, hatte fast nur AA Blasto und das expandiert. Expandierte AA Blastos nisten sich leicht ein, doch ob der Embryo gesund ist erkennt man erst später.
Bei mir waren anscheinend leider fast alle Eizellen genetisch defekt, deshalb die hohe Fehlgeburtrate.

Lg iola

Drück euch allen die Daumen, den richtigen Embryo zu erwischen und eine schöne Schwangerschaft zu erleben.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 20.07.2020 10:48
Milli, nein habe ich nicht 🤷 den Test kann ich mir sparen. Vl habe ich schon genug gesehen 😣🙈


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   milli2020
Status:
schrieb am 20.07.2020 11:15
@iola:

Danke für die Erklärung!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 20.07. - 26.07.20 Liebe
no avatar
   schaumgirl
Status:
schrieb am 20.07.2020 12:41
Hallo zusammenwinkewinke

@Aprilkind:knuddelich habe so mit dir gehofft...es klang alles so toll bei dir...ich kann das auch irgendwie nicht fassentraurig

@mimu: Was sagt dein BT?

@me: mein Wert hat sich super entwickelt von Do 4+0 HCG 43 auf heute 4+4 HCG 455 Ohnmacht
Würde trotzdem gerne noch bei euch bleiben...aus Angst...wegen der Vorgeschichte...

@Larissa... morgen ist Transfer...ich drücke alle Daumen

LG
Schaumgirl


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.07.20 12:43 von schaumgirl.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020