Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.07. - 19.07.20 Liebe
no avatar
   Kate87
schrieb am 19.07.2020 17:37
Ja klar! Also nach etwas über einem Jahr auf natürlichem Weg probieren habe ich eine Gebärmutter und Bachspiegelung bekommen. Meine Eileiter sind duchlässig und sonst wurde auch nicht wirklich was gefunden. Dann sind wir zur KiwuKlinik und mein Mann hat auch ein Spermiogramm machen lassen. Das war jetzt nicht 1a aber auch nicht so schlecht das man es nicht mal mit einer IUI versuchen könnte. Also einmal Z.B. war die Beweglichkeit nicht so gut und einmal die Anzahl der Spermien etwas geringer.
Bei mir waren dann auch die Chlamydien-Antikörper positiv. Also kann es ja schon sein, dass meine Eileiter die Eizelle nicht so gut weiter transportieren.
Ja das war’s dann aber auch schon. Und ich bin 33 und mein Mann 39 Jahre alt.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.07. - 19.07.20 Liebe
no avatar
   LisaLisa
schrieb am 19.07.2020 17:59
@aprilkind: Bei einer Verdunstungslinie wäre ich ja auch schon mal ein wenig hellhörig. Wart noch mal den Bluttest morgen ab, bevor du aus meiner Sicht voreilig die Flinte ins Korn wirfst. knuddel

@kate: Und auch bei dir ist ja noch alles drin! Je nach Test gibt es da auch erhebliche Unterschiede, wann selbst 10er zuverlässig anschlagen.

Ich muss ehrlich gestehen, dass mich dieses Rätselraten bei den beiden ersten Transfers auch komplett mürbe gemacht hat. Ist der Pip-Test negativ, ist man unsicher, ob’s das jetzt wirklich war oder nicht doch zu früh, ist er positiv ist man unsicher, ob’s ein vernünftiger HCG-Wert oder falscher Alarm ist. Seit dem letzten Kryozyklus habe ich beschlossen, gar nicht mehr vor dem Bluttest zu testen, das hat uns und unseren Nerven beim letzten Mal enorm gut getan. Zack, negativ, ohne wenn und aber. Friss oder stirb. Für mich definitiv die bessere Variante.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.07. - 19.07.20 Liebe
no avatar
   kittsabell
schrieb am 19.07.2020 18:12
Zitat
Kate87
Ja klar! Also nach etwas über einem Jahr auf natürlichem Weg probieren habe ich eine Gebärmutter und Bachspiegelung bekommen. Meine Eileiter sind duchlässig und sonst wurde auch nicht wirklich was gefunden. Dann sind wir zur KiwuKlinik und mein Mann hat auch ein Spermiogramm machen lassen. Das war jetzt nicht 1a aber auch nicht so schlecht das man es nicht mal mit einer IUI versuchen könnte. Also einmal Z.B. war die Beweglichkeit nicht so gut und einmal die Anzahl der Spermien etwas geringer.
Bei mir waren dann auch die Chlamydien-Antikörper positiv. Also kann es ja schon sein, dass meine Eileiter die Eizelle nicht so gut weiter transportieren.
Ja das war’s dann aber auch schon. Und ich bin 33 und mein Mann 39 Jahre alt.

Hmm OK, ich denke meine KWK hätte mir da direkt zur ivf geraten, da eine IUI wohl die Chancen kaum Erhöhen wenn die Spermienqualitat an sich stimmt. Wenigstens soll deswegen bei mir keine IUI gemacht werden.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.07. - 19.07.20 Liebe
no avatar
   LisaLisa
schrieb am 19.07.2020 19:14
@Kate: Was ich auf jeden Fall machen würde: Mir eine Krankenkasse suchen, die möglichst viel übernimmt (wir sind z.B. bei der IKK Nord, die übernimmt 100% der gesetzlichen Kosten), und dann wechselt ihr beide schleunigst dahin. Das dauert ein, zwei Monate, spart euch im Falle einer IVF/ICSI aber massig Geld. Das war unsere erste Maßnahme, noch bevor wir den ersten Termin in der Kinderwunschklinik hatten, und es war genau richtig. Denn sobald ihr bei der neuen Krankenkasse versichert seid, könnt ihr zwar sofort einen Behandlungsplan einreichen, aber bis der genehmigt wird, dauert es ja in der Regel auch noch mal ein paar Wochen. D.h. es dauert so oder so, bis es richtig losgehen kann, und da seid ihr natürlich besser beraten, wenn ihr jetzt schon mit den Vorbereitungen beginnt. Und ein Krankenkassenwechsel schadet ja auch erst mal nicht, selbst, wenn für euch gar keine IVF oder ICSI in Betracht kommen sollte.

Wir hatten in der Wartephase auf den genehmigten Behandlungsplan der ICSI auch zwei IUI, obwohl uns die Klinik sogar davon abgeraten hatte, dass es nichts bringen würde. Wir wollten einfach irgendwas tun... Aber man sagte uns, dass IUI eigentlich nur sinnvoll ist, wenn aus irgendeinem Grund der Muttermund nicht für die Spermien durchlässig ist oder irgendetwas mit der Scheidenflora ist, bei Vaginismus etc. Oder bei Samenspende. Aber ein wirklicher medizinischer Grund für eine IUI sei so selten, dass sie das in den seltensten Fällen empfehlen. Entweder 'schafft' man es dann auch ohne medizinisch-mechanische Hilfe oder man braucht die härtere Keule wie IVF oder ICSI.


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.07. - 19.07.20 Liebe
no avatar
   blumennest3
Status:
schrieb am 19.07.2020 20:09
Zitat
mimu6a

@Schaumgirl, @blumennest3: dass eure Test schön positiv bleiben und eure Krümel sich bilderbuchmäßig entwickeln!!!

Vielen Dank!
Ich hab morgen den zweiten Ultraschall. Noch nicht in der KiWU, der ist erst in zwei Wochen, aber mein Mann und ich sind zu neugierig und so wird er mit mir morgen früh in die Klinik fahren und wir werden das Gerät eines Kollegen, mit Gyn-Programm, nutzen können. Ich bin mal sehr, sehr gespannt was da morgen zu sehen sein wird.
Und hoffe, mein Mann klappt bei dem Anblick nicht zusammen. Der ist noch nicht wieder völlig genesen nach seinen OP´s und noch recht wackelig auf den Beinen. Aber schallen, das kann er.... meint er zumindest... zwinker


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.07. - 19.07.20 Liebe
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 19.07.2020 20:32
Blumennest, halte uns auf jeden Fall am laufenden!!! knuddel


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 12.07. - 19.07.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 19.07.2020 21:37
Der neue Piep ist da!!! klatschen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020