Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  IUI mit 41
no avatar
   Vera Aloe
schrieb am 07.07.2020 21:35
Hallo zusammen,
hat jemand IUI mit 41 gemacht und wie sind die Erfahrungen?
Ich stehe kurz vor einem neuen Versuch und weiß nicht weiter.
Wir hatten 6x ICSI, 3 mal war ich schwanger und alles endete mit FG.
Letzte FG hatte ich Anfang des Jahres. Auf die Frage - warum wieder eine FG, wurde mir die Statistik gezeigt, dass es in meinem Alter so öfters vorkommt (eigentlich nichts Neues).
Jetzt nach der Pause hatte ich wieder ein Gespräch in KiWu. Die Ärztin empfiehlt noch einen ICSI-Versuch zu starten.
Mein Zweifel an ICSI ist, wieder Spritzen, OP und Narkose - und alles in meinem Alter nach 3 FG.
Wäre IUI dann nicht schonender? Wir hätten wieder versucht, bloß nicht wie immer.


  Re: IUI mit 41
avatar    wird schon
Status:
schrieb am 07.07.2020 21:59
Zitat
Vera Aloe

Wäre IUI dann nicht schonender? Wir hätten wieder versucht, bloß nicht wie immer.

Klar ist das schonender, aber man hat eben weniger Chancen. Und aus irgendeinem Grund macht ihr ja auch ICSI und nicht IVF... Zudem war die Methode schon dreimal erfolgreich und ich kann mich gerade nicht dran erinnern, dass die Fehlgeburtsrate mit einer Befruchtungsmethode steigt? Ich würde eher an ICSI dran bleiben.... wenns finanziell alles kein Problem ist und es eine Entlastung darstellt, ist auch eine IUI in Ordnung. Ob ICSI dann 1-2 Monate später, ist sicher nicht schlimm.

Tut mir leid, 3 Fehlgeburten sind ziemlich hart... viel Glück!


  Re: IUI mit 41
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 09.07.2020 14:28
Hallo,

ich würde wird schon zustimmen, dass die Chancen bei IUI geringer sind und ums stimulieren wirst du wahrscheinlich nicht ganz rum kommen. Glaube in unstimulierten IUIs ist die Chance nochmal geringer.

Die wichtigste Frage ist ja eher, warum ihr ICSI gemacht habt. Bei schlechtem SG stehen die Chancen bei einer IUI ja nicht wirklich hoch.

Mit deinen FGs tut mir wirklich leid, dass ist immer hart. Wurden denn hier schon Untersuchungen gemacht oder nur pauschal mit der Statistik abgewiegelt?
Ich würde, wenn noch nicht untersucht, auf jeden Fall die Gerinnung testen lassen. Schilddrüse ist auch untersucht?

Ich kann natürlich auch verstehen, wenn ihr/du keine ICSI mehr wollt.

Ansonsten bliebe eben noch die Möglichkeit über eine Eizellspende nachzudenken. Damit würdest du das FG-Risiko auch minimieren können.

Alles Gute
Gamora


  Re: IUI mit 41
no avatar
   Vera Aloe
schrieb am 10.07.2020 14:22
Danke für die Rückmeldung, Gamora und wird schon!

Bei Gerinnung war Faktor 8 leicht erhöht, bei 135. Schilddrüse ist unauffällig, wurde aber nur die Blutanalyse gemacht.
Weitere Untersuchungen gab es nicht. Wurden aber nicht wirklich empfohlen, zB Gentest und gleich die Meinung, nur wenn ich unbedingt will, aber wird sowieso nichts gefunden.

Wir sind halt jedes Mal mit so viel Einsatz und Hoffnung bei jedem Versuch dabei gewesen, und das alles über mehrere Jahre.
Fast ganze freie Zeit der letzten fünf Jahre war nur auf die Behandlungen oder Erholung von FG ausgerichtet
Meine Idee war, diesmal ganz anders einzugehen und vielleicht langsam die Alternativen zu suchen


  Werbung
  Re: IUI mit 41
no avatar
   milli2020
Status:
schrieb am 12.07.2020 11:50
Das tut mir leid, dass du so viele FGs hattest traurig.
Was ich an deiner Stelle machen würde: entgiften, mit einem guten Heilpraktiker. Für den Fall dass die FGs an einer zu hohen Schwermetallbelastung liegen oder dergleichen. In der Schwangerschaft entgiftet man über den Embryo.
Könnte aber sehr gut auch ein immunologisches Problem sein, da helfen dann zb Prednisolon (Cortison), bei der Gerinnung ASS, auch Intralipid oder Omegaven Infusionen.
Ich würde nicht noch einen Versuch machen ohne etwas zu ändern.
Aber dann auch eher bei ICSI bleiben. Von einer IUI verspreche ich mir eher wenig.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020