Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Gebärmutterschleimhaut - Wachstum?
no avatar
   victoria_2020
schrieb am 30.06.2020 18:11
Liebe alle,

ich habe eine Frage - ich bin 33, und aufgrund etwas langer Zyklen und Sterilität seit bald 2 Jahren, nun im insgesamt 4 Zyklus mit Clomifen (nach 3 Monaten Pause habe ich wieder eingesetzt, ich spreche auf eine halbe Tablette ganz gut an).

Eigentlich sieht es nicht schlecht aus - heute ist Zyklustag 9 oder 10 (die Menstruation begann mit einer Schmierblutung, bin darum nicht sicher) und ich habe rechts zwei Follikel mit 12 und 16 mm. Nun war die Ärztin im Kinderwunschzentrum heute beim Ultraschall nicht froh über meine Gebärmutterschleimhaut: nur 4-5 mm. Sie meinte, vielleicht sei das 16mm Follikel auch eine Zyste, dann sei alles in Ordnung - ansonsten aber sei damit zu rechnen, dass das Ei früher heranreift als die Schleimhaut bereit ist.

Jetzt meine zwei Fragen: 1.Thema Gebärmutterschleimhaut - wie schnell wächst sie i.d.R.? Ist die Chance, dass sie in 2-3 Tagen bereit ist, wirklich so klein? Ich habe ja bis gestern Clomifen genommen (Tag 8) - ist es da nicht "normal", dass die Schleimhaut nicht ganz bereit ist, mit all den Antiöstrogenen? Und falls ja - was kann ich tun - nichts, oder doch Vitamine, Durchblutung, Grapefruit, Aspirin...?
2. Sie haben mir auch Blut abgenommen und wollen darüber feststellen, ob das 16mm Bläschen ein Follikel oder eine Zyste ist. Wie geht das?

Vielen Dank bereits jetzt! Ich weiß man macht sich zu viele Gedanken, aber so lange Hormone nehmen ist eben kein Spaß...
Victoria


  Re: Gebärmutterschleimhaut - Wachstum?
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 30.06.2020 20:55
Zitat
victoria_2020
Liebe alle,

ich habe eine Frage - ich bin 33, und aufgrund etwas langer Zyklen und Sterilität seit bald 2 Jahren, nun im insgesamt 4 Zyklus mit Clomifen (nach 3 Monaten Pause habe ich wieder eingesetzt, ich spreche auf eine halbe Tablette ganz gut an).

Eigentlich sieht es nicht schlecht aus - heute ist Zyklustag 9 oder 10 (die Menstruation begann mit einer Schmierblutung, bin darum nicht sicher) und ich habe rechts zwei Follikel mit 12 und 16 mm. Nun war die Ärztin im Kinderwunschzentrum heute beim Ultraschall nicht froh über meine Gebärmutterschleimhaut: nur 4-5 mm. Sie meinte, vielleicht sei das 16mm Follikel auch eine Zyste, dann sei alles in Ordnung - ansonsten aber sei damit zu rechnen, dass das Ei früher heranreift als die Schleimhaut bereit ist.

Jetzt meine zwei Fragen: 1.Thema Gebärmutterschleimhaut - wie schnell wächst sie i.d.R.? Ist die Chance, dass sie in 2-3 Tagen bereit ist, wirklich so klein? Ich habe ja bis gestern Clomifen genommen (Tag 8) - ist es da nicht "normal", dass die Schleimhaut nicht ganz bereit ist, mit all den Antiöstrogenen? Und falls ja - was kann ich tun - nichts, oder doch Vitamine, Durchblutung, Grapefruit, Aspirin...?
2. Sie haben mir auch Blut abgenommen und wollen darüber feststellen, ob das 16mm Bläschen ein Follikel oder eine Zyste ist. Wie geht das?

Vielen Dank bereits jetzt! Ich weiß man macht sich zu viele Gedanken, aber so lange Hormone nehmen ist eben kein Spaß...
Victoria

Hallo Victoria,
Clomifen ist dafür bekannt, die Schleimhaut schlechter heranreifen zu lassen, weshalb ich schon damit rechnen würde, dass sie nicht mehr auf 12 mm kommt bis zum ES, um nicht enttäuscht zu sein.
Eine Wachstumsrate kann man bei der SH auch nicht angeben wie bei den Follikeln 1-2 mm/ Tag.
Die gute Nachricht ist, dass man mit 6-7 mm SH durchaus schwanger werden kann. Hat bei mir unter ICSI mehrfach geklappt. Höhe und Reife ist hier bei der SH nicht identisch. Wichtiger als auf 10 oder mehr mm zu kommen, wäre die Struktur. Hat deine Gyn gesagt, ob sie dreischichtig ist? Im Theorieteil dieser Seite findest du sehr gute Erklärungen mit Bildern dazu.
"Bereit" zur Aufnahme eines Embryos wird die SH ohnehin erst nach ES, wenn der Körper vermehrt Progesteron produziert. Dadurch wandelt sich die SH dann um, kompaktiert und kann den Embryo sich einnisten lassen, wenn er das Potenzial dazu hat.

Unter ICSI wird zur Bestimmung der Reife der Follikel E2 bestimmt, manchmal auch LH. So wird das bei dir jetzt auch sein. Der Hormonstand wird Aufschluss geben, ob du 2 Tage früher oder später ES haben könntest, woraufhin man spekulieren kann, ob der 16er oder der 12er Follikel der Leitfollikel ist.

LG
Juna


  Re: Gebärmutterschleimhaut - Wachstum?
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 02.07.2020 09:27
Hallo Victoria,

ich kann mich Juna nur anschließen. Unter Clomi leidet die SH leider oft. Ich hatte bei meinen Versuchen damit, immer Glück. Du könntest deine Ärztin, falls es diesen Zyklus nicht klappt, aber ansprechen, ob man nicht ein anderes Medikament ausprobiert.
Da ihr ja schon in einer Kiwu seid, gibt es ja auch die Möglichkeit mit Spritzen leicht zu stimulieren (hat bei mir auch die Krankenkasse voll übernommen). Damit kann man zum einen die Menge der Folis besser steuern und die SH leidet auch nicht darunter.

Jetzt drücke ich dir erstmal die Daumen für diesen Zyklus.

Alles Gute Gamora




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020