Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 05.07.20 Liebe
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 30.06.2020 11:40
Naja, bei mir ist offensichtlich durch das nicht vorhandene estrogen die gm nicht so groß, wie sie sein sollte.
Das war der Grund, warum wir von Anfang an SET gemacht haben.
Ich weiß, die chance, dass sich beide einnisten ist bei 5 absoluten fehlversuchen hinter einander geringer als ein Lottogewinn, aber trotzdem besteht die Möglichkeit. Somit haben wir keine 5 Minuten darüber geredet...
Mal abgesehen von den nur mehr 3 vorhandenen eisbärchen...


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 05.07.20 Liebe
no avatar
   LisaLisa
schrieb am 30.06.2020 12:42
Huhu,

gestern habe ich an ZT2 mit der Stimulation zur dritten ICSI begonnen, jetzt hab ich auch das Gefühl, hier offiziell etwas beitragen zu dürfen. grins Ich hatte aber bis zuletzt still mitgehofft, dass der ein oder andere Test doch positiv ausfällt. Wie schade, dass es nicht geklappt hat, Aprilkind und Larissa. Aber ich kenne das gut, nach ein paar Tagen schöpft man dann wieder neuen Mut, und dann geht es weiter. Es wird klappen!

Also bei mir startete gestern wie gesagt die Stimu, diesmal mit 300 IE Pergoveris und allerhand Schnickschnack (schreibe ich unten ausführlicher). Außerdem hatte ich zu Beginn des letzten Zyklus mit Pimp My Eggs begonnen, ob das jetzt wohl schon etwas gebracht hat? Am 6.7. ist der erste Ultraschall zur Follikelschau, das ist für mich ja immer so ein kritischer Termin, weil ich noch genau weiß, wie enttäuscht ich bei der ersten ICSI war. Ich hoffe, jetzt wächst alles brav und zahlreich.

Ich wurde im letzten Piep gefragt, ob ich noch ein bisschen mehr zu mir schreiben könne: Ich bin gerade 34 geworden, mein Mann ist 37. Er gilt als alleiniger Verursacher mit einem sehr eingeschränkten Spermiogramm, aber ganz ehrlich: Meine Eizellen scheinen auch nicht so das Gelbe vom Ei (haha) zu sein, wenn ich mir unsere bisherigen Ergebnisse so anschaue. Wir haben nun zwei ICSIs und eine Kryo aus der zweiten ICSI hinter uns, alle komplett negativ ohne jede Einnistung.

Wir haben bei der ersten ICSI sicherlich nicht unsere Möglichkeiten ausgeschöpft, Stimu mit Gonal F 150 IE, es wurden 4 EZ punktiert, zwei ließen sich befruchten, TF an Tag 2. Bei der zweiten ICSI (und neuer Ärztin) stiegen wir um auf 225 IE Pergoveris, 11 EZ wurden punktiert, 6 befruchtet. Drei davon wurden direkt eingefroren, aus den anderen dreien entwickelte sich eine Blasto. Die Kryo versuchten wir direkt im Folgezyklus, leider ließen sich nur zwei auftauen, ich erhielt sie an Tag 2 zurück.

Bis heute ärgert mich einfach, dass wir beim zweiten Versuch nicht direkt alle sechs in die Kultur geben konnten. Dann wüssten wir vielleicht schon mehr, zumindest, wie unsere Blasto-Rate im Allgemeinen ist. So blieb uns vor der dritten ICSI vor allem Diagnostik (GSH, Killerzellen, Plasmazellen, Gerinnungswerte, Blutbild). Alles unauffällig. Die erweiterte Gen-Untersuchung meines Mannes folgt jetzt im Juli. KIR-Gene und ERA haben wir (noch) nicht getestet.

Trotzdem bekomme ich jetzt bei der dritten ICSI Granocyte. Gestern das erste Mal, ich fühle mich heute echt krank leider. Hoffe, das geht schnell vorüber. Außerdem gibts noch die erweiterte Palette an Zusatzmaßnahmen, Kalzium-Ionophor, Embryoglue (das hatte ich auch noch nicht), Triptofem als Einnistungsspritze (hatte ich ebenfalls noch nicht), Clexane ab Punktion.

Ganz ehrlich, ich hoffe, dass da einfach IRGENDWAS von hilft. Hab gerade ziemlich die Nase voll von ICSIs, und sollte auch diese negativ sein, müssen wir eh denke ich mal überlegen, was wir dann machen. Also eher wo wir dann weitermachen. Es weiterprobieren werden wir sicher noch eine ganze Weile.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 05.07.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
Status:
schrieb am 30.06.2020 14:03
Hallo Mädels,

@Lisa: Das ist ja lieb, jetzt wissen wir es aber ausführlich. Die ganzen Änderungen sollten doch nun zu einem Erfolg führen! Eine gute Zeit mit der Stimu bis zum 1. Folli-Tv wünsche ich dir. Dass du dich krank fühlst, ist ja nicht so prima. Meinst du, das kommt vom Granocyte? In welcher Form wird es verabreicht? Infusion? Und was kostet es? Wie oft bekommst du es?

@Kate: Schön, dass auch du nun in Stimu bist und somit unsere Liste der "Wartenden" nun leer ist und alle ausnahmslos in Behandlung sind. Also hibbeln alle im Juli, das ist schön und bedeutet einen regen Austausch hier im Piep. Wunderbar Elefant

@mimu: Morgen ist der alles entscheidende Folli-Tv 😅 und du erfährst, ob es bei Freitag für die PU bleibt. Ich bin schon sehr gespannt!!

@Küstenkind: 😔😔😔😔 Wo bist du nur???

@blumennest: Wann geht die Testerei los? Kann es kaum erwarten klatschen

@me: Ich habe gerade nochmal mit meiner Ärztin gesprochen, einer meiner Blutwerte wird nach der Kryo nochmal abgenommen und kontrolliert. Sie hält es eigentlich nicht für nötig, macht es aber, wenn ich es wünsche. Und ich wünsche es 😂 ... Jetzt gerade geht es leider nicht, weil ich ja Estrifam nehme. 🤦
Ansonsten ist alles ruhig bei mir. Ich habe ja Urlaub seit gestern und habe mir die kommende Zeit mit Terminen vollgepackt. Zahnarzt, Hautarzt, Orthopäde, Neurologe.... Also langweilig wird mir nicht. 🥴
Ich warte noch auf den Termin aus Göttingen, die liebe Frau wollte sich heute noch melden, nachdem der zuständige Arzt meine Blutergebnisse angeschaut hat... Dann weiß ich auch, wie es nach der Kryo weiter geht.

Liebste Grüße, Aprilkind 💕


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 05.07.20 Liebe
no avatar
   Madame Sorgengeist
schrieb am 30.06.2020 15:02
@Larissa: Erstmal tut mir dein Negativ sehr leid! Du Arme, ich hätte es dir so gewünscht!!! Noch eine kurze Frage zur kleinen GM: Ich habe auch keinen Zyklus und mir sagte auch einmal eine Ärztin, dass meine GM wegen der fehlenden Östrogenwirkung sehr klein sei. Allerdings sagte sie, dass die GM sich bei einer Schwangerschaft ja automatisch mit den steigenden Östrogenwerten dehnen würde und sah da kein Problem oder Risiko. Ein anderer Arzt sagte auch, die GM sei nur solange klein, wie keine Hormone einwirken würden und sah ebenfalls kein Risiko.
Nun bin ich doch sehr verunsichert, weil dein Arzt es ja offenbar ganz anders sieht. Kannst du mir da noch Genaueres zu sagen, warum deine GM sich bei einer Schwangerschaft nicht (genug) dehnen würde? Würde mich sehr freuen!


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 05.07.20 Liebe
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 30.06.2020 15:29
Hallo Mädels!

@Lisa: Deine Geschichte hört sich sehr bekannt für mich an (siehe Profil). Granocyte habe ich auch genommen, hatte aber zum Glück keinerlei Nebenwirkungen. Hab insgesamt 4 Dosen (2x pro Woche) gespritzt (@Aprilkind: wird gespritzt, wie alles andere auch; Kostenpunkt: 5 Dosen in Frankreich = 465€). Ich hoffe, dass es Dir mehr Glück bringt, bei mir hat es leider nicht geholfen. Ist halt wie alles bei Implantationsversagen experimentell. Ich war immer nur müde, aber das konnte auch vom Progesteron nach dem Transfer kommen.

@blumennest: Machst Du denn eine Testreihe oder wartest Du diesmal? Du hast ja immer so schnell Anzeichen! Ich bin konfus
Das mit der allergischen Reaktion finde ich ja heftig. Dachte immer, dass die Infusionen so gut verträglich sind. Hab zum Glück bei Intralipid gar nix gemerkt ... nur dass ich mir gewünscht habe, endlich aufs Klo gehen zu dürfen.Ohnmacht

@Kate: Da meine SH immer im "unteren Normbereich" war, habe ich statt mit Clomifen mit Letrozol stimmuliert. Da wächst bei mir zwar meist nur 1 Follikel oder auch mal ein zweiter, aber meine SH ist so "prall" wie nie, über 10mm.

@Larissa: Ich glaube, ich würde an Deiner Stelle auch immer SET machen. Muss ich mir eigentlich Gedanken machen, wenn noch nie jemand was zu meiner GM oder Eierstöcken gesagt hat - außer, dass sie wenig auf Stimmu reagieren?

@mimu: Ich hoffe, Dein US morgen ist so, wie gehofft und Freitag ist Punktion!

@milli: Gibt es bei euch keine PU am Samstag? Ich mach mir ja auch so meine Gedanken wegen des Wochenendes. Letztes Mal war der ES am ZT 13 schon gerade gewesen, diesmal gehe ich wieder an ZT13 zum ersten US, also Freitag. Bei den anderen IUI war er mal am ZT16 (Montag) oder sogar ZT17 (Dienstag). Hoffe, der Arzt ist sich entweder sicher, er ist groß genug, dass ich für Samstag auslösen darf oder noch zu klein, dass er sicher ist, dass er bis Montag durchhält. Mag nicht wieder einen Zyklus abbrechen müssen, weil beim nächsten US der ES bereits war. In dieser Hinsicht ist ja ICSI echt entspannter, da weiß man wenigsten, dass der ES nicht vorzeitig stattfindet!

@all mit Folli-TV oder anderen wichtigen Terminen am Donnerstag/Freitag: Drück euch die Daumen!

@me: Bin gespannt, ob sich ein Folli zeigt oder ob ich schon wieder drüber bin. Werde heute Abend anfangen Ovu-Tests zu machen, damit ich weiß, ob ich meinen Mann am Freitag gleich wieder mit in die Praxis nehmen muss oder ob es doch Sa oder Mo wird. Auf jeden Fall gibt es Freitag Intralipid. Mein Mann ist total hibbelig, weil das letzte SG ja "so gut" für unsere Verhältnisse war und er jetzt Angst hat, dass es nicht mehr so gut ist. Wir wissen nämlich nicht, was er anders im Vergleich zu den letzten 12 Monaten gemacht hat.LOL

Lg
Snail


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.06.20 15:36 von Snail-on-the-road.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 0⁹5.07.20 Liebe
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 30.06.2020 17:09
hallo Sorgengeist.

Ich denke, nicht jede kleine gm ist gleich ein Problem.
Ich stell mir das so vor: es gibt ja auch unterschiedlich große Luftballons. Irgendwann hat jeder seine maximale Größe erreicht. Mehr geht nicht. Bei einer normal großen gm ist eine ss kein Problem. Auch Zwillinge nicht. Aber ab einer gewissen Größe wird es ein Problem. Bei mir scheint es das zu sein.
Ach bei der gmspiegelung gatte der Arzt ob der Größe Probleme.
Das hält mich aber nicht davon ab,es zu probieren. Ich vertraue da auf meinen gyn, dass er mi h in einer eventuellen ss gut betreut.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 0⁹5.07.20 Liebe
no avatar
   Madame Sorgengeist
schrieb am 30.06.2020 18:52
Liebe Larissa,

danke für deine Erklärung und Beruhigung. Das mit dem Luftballon hat mein einer Arzt lustigerweise auch als Vergleich genannt smile. Aber du hast Recht. Vermutlich ist das Problem, dass eine gewisse Grenze bei der Dehnbarkeit besteht und je kleiner bei Beginn, desto niedriger die Schwelle bis zum Platzen. Bei einer HSK hatte ich zum Glück keine Probleme (das werte ich jetzt mal positiv, dass meine GM möglicherweise doch ein Stückchen größer ist als deine), allerdings hatte ich bei einer Eileiter-Durchgängikeitsprüfung per Ultraschall höllische Schmerzen, als das Mittel in meine Gebärmutter gepumpt wurde - ich dachte, ich platze gleich innerlich. Das war ganz furchtbar und ich bin vor Schmerzen leider kollabiert. Das schob mein Arzt wiederum auf meine kleine Gebärmutter, die in der Dehnung überstrapaziert war.

Bist du denn grundsätzlich auch eher von kleiner, schmaler Statue? Wenn ich fragen darf smile. Ich bin nämlich auch sonst eher klein und zierlich (1,63 m und sehr schlank).

Tut gut sich auszutauschen, weil ich sonst von noch niemandem mit zu kleiner GM gehört habe. Du bestärkst mich jetzt aber, dass ich es wohl auch lieber nicht auf eine Zwillings-SS anliegen sollte. Ist bei mir eh unwahrscheinlich, weil es meistens nicht mal zum Tranfser kommt. Aber falls wir mal 2 tolle Embryonen haben sollten, werde ich es mir gut überlegen. Danke für deinen Gedankenanstoß!

LG, Sorgengeist


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 05.07.20 Liebe
no avatar
   blumennest3
Status:
schrieb am 30.06.2020 19:15
Zitat
Snail-on-the-road
Mein Mann ist total hibbelig, weil das letzte SG ja "so gut" für unsere Verhältnisse war und er jetzt Angst hat, dass es nicht mehr so gut ist. Wir wissen nämlich nicht, was er anders im Vergleich zu den letzten 12 Monaten gemacht hat.LOL

Das hatten wir auch mal, total "schlechtes" Spermiogramm, im Gegensatz zu sonst.
Ursachen unbekannt, eventuell eine unerkannte Prostataentzündung, denn das Prostata-Spezifische-Antigen (PSA) war extrem erhöht.
Ein Kollege meines Mannes (Urologe) gab ihm dann den Tipp: Kein Fahrrad fahren(Quetschung der Hoden), kein Motorrad fahren (Quetschung und Überwämung in der Lederkombi),
keine Sauna, keine Sitzheizung, und ansonsten das übliche: keinen Alkohol, Vitamine und Spurenelemente (besonders Zink).
Bei uns ist es dann innerhalb eines halben Jahres langsam, aber stetig besser geworden, jetzt wieder auf seinem persönlichen Normallevel.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 0⁹5.07.20 Liebe
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 30.06.2020 21:37
Hallo Sorgengeist.
Ja, bin auch eher zarter gebaut Ohnmacht
Das liegt daran, dass das vermurkste bei mir nicht entdeckt wurde und ich daher in der Pubertät keine hormonersatzterapie hatte.

Noch zum ursprünglichen Thema:
Man braucht sich ja nur den bauch von zwillingsmamas anschauen. Dann kann man sich vorstellen, was die gm leisten muss...


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 0⁹5.07.20 Liebe
no avatar
   milli2020
Status:
schrieb am 30.06.2020 23:00
@Madame Sorgengeist:
Ich bin bei der Eileiterdurchgängigkeitsprüfung auch "fast gestorben"... hatte ziemliche Schmerzen. Dass das an einer kleinen GM gelegen haben könnte, hat mir damals niemand gesagt. Ich hatte vor meiner 1. Schwangerschaft auch immer sehr starke Regelschmerzen und jetzt ist es viel besser. Vl eben weil die GM nun schon gedehnt wurde


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 05.07.20 Liebe
no avatar
   blumennest3
Status:
schrieb am 30.06.2020 23:09
Zitat
Snail-on-the-road
@blumennest: Machst Du denn eine Testreihe oder wartest Du diesmal? Du hast ja immer so schnell Anzeichen! Ich bin konfus
Das mit der allergischen Reaktion finde ich ja heftig. Dachte immer, dass die Infusionen so gut verträglich sind. Hab zum Glück bei Intralipid gar nix gemerkt ... nur dass ich mir gewünscht habe, endlich aufs Klo gehen zu dürfen.Ohnmacht

Ich fürchte es wird nix zu sehen sein auf den Tests.
Bin heute ES+6, da hab ich sonst schon spürbare Veränderungen. zwinker


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 0⁹5.07.20 Liebe
no avatar
   Madame Sorgengeist
schrieb am 30.06.2020 23:24
Larissa: Wie ärgerlich, dass man es bei dir ggf. durch eine frühzeitige Hormonbehandlung zumindest hätte verbessern können traurig. Ja, du hast Recht, der Bauch von Zwilli-Mamas ist echt meist grandios und man kann sich gut vorstellen, wie dann wohl auch innerlich alles gedehnt ist!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 0⁹5.07.20 Liebe
no avatar
   Madame Sorgengeist
schrieb am 01.07.2020 00:05
@Mili: Tut mir leid, hab deinen Post gerade erst gesehen. Ich bin auch nicht sicher, ob es stimmt (der damalige Arzt schob nämlich alles auf meine Zykluslosigkeit und kleine Gebärmutter und sprach jedes Mal davon, dass ich schon längst schwanger wäre - wenn meine GM nicht so klein wäre, wenn ich einen Zyklus hätte, wenn ich nicht so zierlich wäre usw.). War nicht sehr hilfreich, sondern ich fühlte mich bei jedem Negativ oder den Schmerzen doppelt schlecht (quasi selbst Schuld).
Es tut mir leid, dass du genauso solche Schmerzen hattest. Ist natürlich kein Beweis, dass es zwangsläufig an der kleinen GM liegen muss, liegt aber vielleicht ja wirlklich nahe, wenn es diese Parallele gibt.
Sofern ich mal schwanger werden sollte, freue ich mich auf jeden Fall, dass meine GM dann auch gedehnt ist. Es leuchtet mir durchaus ein, dass eine vorgedehnte GM flexibler und dehnbarer ist

@Blumennest: Oh nein, das tut mir leid! Ich habe so mitgezittert, ob ihr es wagt mit den 3 Follikeln und ob es dann auch klappt mit dem GV. Kenne den Stress auch total gut und finde es eine nervliche Achterbahn für die Beziehung. Ich habe übrigens auch mehrere Zyklen heimlich auf eigene Faust stimuliert. Also ohne Kiwuzentrum, dafür aber mit Kontrollen bei meiner Frauenärztin (der ich natürlich nicht gesagt habe, dass kein Kiwu-Zentrum im Hintergrund ist, sondern sie dachte, es sei eine Fernbehandlung und sie kontrolliert halt über US). Hatte auch ein ziemlich schlechtes Gewissen sie so anzulügen, aber abgesehen davon, dass ich halt leider nicht schwanger geworden bin, haben die "eigenen" Zyklen gut funktioniert. Hormonwerte hab ich über ein externes Labor als IGEL-Leistung bestimmen lassen, aber halt nur wie ich es für wichtig fand (z.B. ob LH bereits ansteigt o.ä.). Will jetzt natürlich nicht sagen, dass man es so machen sollte, aber ich verstehe es grundsätzlich sehr gut, wie du es gemacht hast, Blumennest. Wäre nur schön gewesen, wenn es doch geklappt hätte. Tut mir also echt leid traurig


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 0⁹5.07.20 Liebe
no avatar
   blumennest3
Status:
schrieb am 01.07.2020 00:46
Zitat
Madame Sorgengeist
@Blumennest: Oh nein, das tut mir leid! Ich habe so mitgezittert, ob ihr es wagt mit den 3 Follikeln und ob es dann auch klappt mit dem GV. Kenne den Stress auch total gut und finde es eine nervliche Achterbahn für die Beziehung. Ich habe übrigens auch mehrere Zyklen heimlich auf eigene Faust stimuliert. Also ohne Kiwuzentrum, dafür aber mit Kontrollen bei meiner Frauenärztin (der ich natürlich nicht gesagt habe, dass kein Kiwu-Zentrum im Hintergrund ist, sondern sie dachte, es sei eine Fernbehandlung und sie kontrolliert halt über US). Hatte auch ein ziemlich schlechtes Gewissen sie so anzulügen, aber abgesehen davon, dass ich halt leider nicht schwanger geworden bin, haben die "eigenen" Zyklen gut funktioniert. Hormonwerte hab ich über ein externes Labor als IGEL-Leistung bestimmen lassen, aber halt nur wie ich es für wichtig fand (z.B. ob LH bereits ansteigt o.ä.). Will jetzt natürlich nicht sagen, dass man es so machen sollte, aber ich verstehe es grundsätzlich sehr gut, wie du es gemacht hast, Blumennest. Wäre nur schön gewesen, wenn es doch geklappt hätte. Tut mir also echt leid traurig

Danke dir!
Die Achterbahn der Beziehung lässt mich ganz stark darüber nachdenken zukünftige Stimulationen zu verheimlichen.
Die nächste Behandlung wird wahrscheinlich erst mal eine ICSI im Juli.
Vielleicht, vielleicht ist es ja dann endlich mal von Erfolg gekrönt.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 29.06. - 0⁹5.07.20 Liebe
avatar    Küstenkind
Status:
schrieb am 01.07.2020 08:08
Guten morgen ihr Lieben,

ich weiß nicht wie es schreiben soll und fühle mich mies es euch zu sagen, weil ihr immer wieder enttäuscht werdet traurig ich weiß wie es ist und kann nur sehr gut nach empfinden .... knuddel

und nun komme ich und sag euch, das es bei mir geklappt hat ? ....
Ich wollte es bis heute morgen nicht glauben & war schon dran & bei alle Medis abzusetzen, hatte Durchfall vor Angst, ich zittere noch am ganzen Körper, bekomme nicht mal mehr meinen Kaffee runter, den ich sonst so gerne morgens trinke ....

Ich hab 2 Tests gemacht & beide sind auch schon beim durchlaufen positiv geworden, sie nicht extrem stark aber man sieht es deutlich ohne raten zu müssen ♥ ♥
Ich weiß noch gar nicht was ich fühlen soll, ich bin grad extrem am heulen gewesen und frag mich jetzt was ich als nächstes machen soll, bin grad überfordert, muss mich erstmal sammeln


Ich wünsche jeder von euch so ein Ausgang & das ihr am Ende alle eure Krümel in den Armen halten dürft ♥ ich glaube was schöneres kann einer Frau nicht passieren.

Liebe Ich freu mich




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020