Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  zusätzliche Vitamine / ICSI
no avatar
   Maleo86
schrieb am 20.06.2020 09:53
Hallo zusammen

ich wurde bei Google nicht wirklich fündig..

ich stehe vor der ersten ICSI. Probleme bei uns sind beim SG bei meinem Partner, einseitig EL zu bei mir und tiefer AMH.
Ich nehme seit Januar 19 Folsäure, habe dann nach 3 Monaten auf Natalben gewechselt auf rat meiner damaligen FA.Seit ca. Januar (oder Dezember) nehme ich Vit. D3 2000 i.E. am Tag. letztens beim Medischrank aufräumen kam mir eine angefangene Eisentabletten Packung und Magnesium 400mg (rezeptpflichtig) in die Finger. Eisen ist zwar im Natalben drin, da ich aber zu Mangel leide, ist es wohl eh nicht verkehrt. Eisen war im letzten August trotz dem Natalben zwar ok, aber eher an der untere Grenze, Hausarzt meinte "wenn sie sich müde fühlen, nehmen sie wieder eine zeitlang tabletten" (ich arbeite Schicht..ich bin eigentlich immer müde...)

lange rede kurzer sinn, mein AMH wure letzte Woche nochmals gemessen, er ist von 0.52 auf 0.70 gestiegen, was mir sicherlich Mental hilft. Ich weiss nicht ob es wirklich an den Vit D3 tabletten liegt.. aber es könnte sein.

An die, welche ebenso Vitamine einnehmen/einnahmen: habt ihr es über die ICSI sprich PU und TF heraus genommen? wenn ja wie lange oder wie habt ihr es abgesetzt? von jetzt auf gleich oder die dosis minimiert bis auf null?!

Ich weiss ich könnte in der KIWU fragen..aber erstens ist WE und zweitens hab ich bissel angst, dass ich für wahnsinnig erklärt werde, weil ich das zeugs nehme. Ich hab aber auch angst bei einem positiven TF, dass es schlecht ausgehen kann wenn ich es weiter nehme oder auch wenn ich es weg lasse..

danke schon mal für feedbacks und inpunts
Maleo


  Re: zusätzliche Vitamine / ICSI
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 20.06.2020 16:48
Zitat
Maleo86
Hallo zusammen

ich wurde bei Google nicht wirklich fündig..

ich stehe vor der ersten ICSI. Probleme bei uns sind beim SG bei meinem Partner, einseitig EL zu bei mir und tiefer AMH.
Ich nehme seit Januar 19 Folsäure, habe dann nach 3 Monaten auf Natalben gewechselt auf rat meiner damaligen FA.Seit ca. Januar (oder Dezember) nehme ich Vit. D3 2000 i.E. am Tag. letztens beim Medischrank aufräumen kam mir eine angefangene Eisentabletten Packung und Magnesium 400mg (rezeptpflichtig) in die Finger. Eisen ist zwar im Natalben drin, da ich aber zu Mangel leide, ist es wohl eh nicht verkehrt. Eisen war im letzten August trotz dem Natalben zwar ok, aber eher an der untere Grenze, Hausarzt meinte "wenn sie sich müde fühlen, nehmen sie wieder eine zeitlang tabletten" (ich arbeite Schicht..ich bin eigentlich immer müde...)

lange rede kurzer sinn, mein AMH wure letzte Woche nochmals gemessen, er ist von 0.52 auf 0.70 gestiegen, was mir sicherlich Mental hilft. Ich weiss nicht ob es wirklich an den Vit D3 tabletten liegt.. aber es könnte sein.

An die, welche ebenso Vitamine einnehmen/einnahmen: habt ihr es über die ICSI sprich PU und TF heraus genommen? wenn ja wie lange oder wie habt ihr es abgesetzt? von jetzt auf gleich oder die dosis minimiert bis auf null?!

Ich weiss ich könnte in der KIWU fragen..aber erstens ist WE und zweitens hab ich bissel angst, dass ich für wahnsinnig erklärt werde, weil ich das zeugs nehme. Ich hab aber auch angst bei einem positiven TF, dass es schlecht ausgehen kann wenn ich es weiter nehme oder auch wenn ich es weg lasse..

danke schon mal für feedbacks und inpunts
Maleo


Hallo Maleo,
uch habe meinen Vitamin D3 Mangel testen lassen und dann eine 6wöchige Kur mit 20.000 Einheiten täglich empfohlen bekommen. Meine tägliche Erhaltungsdosis liegt seither bei 5000 IE. Zu Vitamin D3 empfiehlt sich zudem Vitamin K, das für eine bessere Aufnahme sorgt.

Eisen würde ich auch aktuell testen lassen: HB, Ferritin und Transferrin.
Gut für die Eizellqualität war bei mir immer Omega 3 1000 mg von Doppelherz. Das nahm ich bis zur 12. Woche, alles andere darüber hinaus, weil es notwendig war. Wurde immer wieder getestet.

LG


  Re: zusätzliche Vitamine / ICSI
no avatar
   Merle_77
schrieb am 21.06.2020 05:26
Vit. D3 solle ich wöchentlich 20.00ü i.E. nehmen, auch während der ICSI und auch nach positivem Test.

Magnesium hat meine Kiwu-Ärztin mir erstmals empfohlen, als ich in einer Früh-SS Blutungen hatte.

Eisen nehme ich wegen niedriger Werte eigenständig ab und zu. Hab es aber glaube ich nie während der Versuche genommen.


  Re: zusätzliche Vitamine / ICSI
no avatar
   Madame Sorgengeist
schrieb am 21.06.2020 21:23
@Merle: Nur aus Interesse: Du hast wöchentlich 20.000 IE Vitamin D genommen? Oder 2.000 IE? Nur wegen dem kleinen Tippfehler frage ich lieber, ob ich es richtig verstanden habe


  Werbung
  Re: zusätzliche Vitamine / ICSI
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 22.06.2020 08:59
Hallo Maleo,

ich nehme fast durchgängig Folsäure, da es bei Kiwu ja empfehlen wird und habe es auch nach positivem Test genommen (ist ja auch in den ganzen SS-Vitaminen drin, z.B. Femibion).

Vit. D habe ich letztes Jahr ca. im April testen lassen, da bei der Stimu zur 1. IVF kaum Folikel gewachsen sind und bei PU keine Eizellen gewonnen werden konnte. Der Wert war ziemlich an der unteren Grenze, weshalb mir meine Hausärztin Vit. D 20.000 IE für einmal wöchentlich aufschrieb. Ich hab dann nochmal etwas recherchiert und nehme ca. seit Juni/Juli letzen Jahres zusätzlich noch täglich ca. 2.000 IE Vit. D + K. Laut Melz-Rechner ist das aber noch nicht mal meine Erhaltungsdosis. Ich müsste mal nochmal testen lassen.

Eisenwert wurde nie großartig getestet, nur in der Schwangerschaft, da war er immer ok. Ein Mangel trat dann aber durch die sehr starke Blutung bei dem Verlust unseres Kindes auf. Blutung lies sich dann auch bei der Ausschabung nur schwer stoppen. Habe dann substituiert.

Bei der 2. IVF habe ich im Vorfeld noch Omega 3 und Selen genommen. Selen habe ich mit positivem Test abgesetzt, Omega 3 weiter genommen, bis die Packung aufgebraucht war.
Diesmal habe ich für die 3. IVF nur Omega 3 und Folsäure genommen.

Magnesium nehme ich bei Bedarf (Drogerieprodukt).

Viele Grüße
Gamora


  Re: zusätzliche Vitamine / ICSI
no avatar
   Merle_77
schrieb am 23.06.2020 06:37
Zitat
Madame Sorgengeist
@Merle: Nur aus Interesse: Du hast wöchentlich 20.000 IE Vitamin Dgenommen? Oder 2.000 IE? Nur wegen dem kleinen Tippfehler frage ich lieber, ob ich es richtig verstanden habe

20.000 iE wöchentlich - und phasenweise sogar noch etwas mehr, da ich gelesen hatte, dass für einen Aufbau eine regelmäßige Zufuhr wichtig sei. Habe daher eine Zeitlang noch 1.000 iE täglich zusätzlich genommen. Meine Blutwerte wurden allerdings regelmäßig kontrolliert.


  Re: zusätzliche Vitamine / ICSI
no avatar
   Madame Sorgengeist
schrieb am 23.06.2020 13:56
@Merle: Danke für deine Antwort! Ich frage nach, weil ich vor einigen Jahren im ersten Kiwu-Zentrum einen sehr niedrigen Vitamin D-Wert hatte (glaube der lag bei 12 oder so).

Ich sollte dann 2.000 IE Vigantol nehmen. Der Wert wurde dann im Vorgespräch eines neuen Kiwu-Zentrums nach ein paar Jahren erneut bestimmt und lag dann plötzlich bei 163. Da sagten sie mir, ich solle unbedingt auf 1.000 IE Vigantol reduzieren, da mein Wert kurz vor einer Vitamin-D-Vergiftung liege. Also habe ich reduziert.

Nochmal in einem neuen Kiwu-Zentrum wurde der Wert dann ein Jahr später bestimmt und lag dann nur noch bei 21 - also sehr knapp im Normbereich, bzw. eigentlich zu niedrig. Ich habe dann auf 1500 IE erhöht und nehme es seitdem so.

Nochmal bestimmt wurde der Wert nicht, aber ich mache mir schon Gedanken, warum der Wert so sehr schwankt, wenn ich die Dosis nur minimal verändere. Ich kann ja nicht alle paar Wochen den Wert neu bestimmen lassen, bzw. wäre das sehr teuer. Oder wie lässt du ihn bestimmen? Bin etwas ratlos, weil ich auch gelesen habe, wie wichtig ein ausreichender Vitamin-D-Spiegel für Kiwu (aber auch sonst) ist, möchte mich aber andererseits natürlich auch nicht damit vergiften.


  Re: zusätzliche Vitamine / ICSI
no avatar
   Merle_77
schrieb am 23.06.2020 19:28
Bei mir hat die Kiwu-Praxis den Vit. D Wert immer auf Kosten der Krankenkasse getestet. Kann dir nicht mehr sagen, wie oft. Anfangs glaube ich halbjährlich, später jährlich? Mein Mann hat es auf eigene Kosten beim Hausarzt testen lassen. Sooo teuer war das nicht...


  Re: zusätzliche Vitamine / ICSI
no avatar
   Madame Sorgengeist
schrieb am 23.06.2020 21:45
@Merle: Dankeschön! Dann frag ich einmal nach, ob sie es bei mir nicht auch als Kassenleistung überprüfen können und wenn nicht, wie teuer es wäre. Wenn es bezahlbar ist und nur 1-2 mal im Jahr, dann wäre es mir das Geld natürlich wert smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020