Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Spermiogramm IVF oder ICSI
no avatar
   milli2020
Status:
schrieb am 16.06.2020 09:46
Hallo ihr Lieben

Ich habe hier ein Spermiogramm (nicht vollständig nur eine Auswertung der Probe) liegen und verstehe nicht warum eine ICSI gemacht werden musste und nicht IVF möglich war. In unserem Fall hat die ICSI nämlich dazu geführt, dass meine Eizelle aus dem natürlichen Zyklus (NC-ICSI) nicht befruchtet werden konnte.

Morgen habe ich ein Gespräch, aber vielleicht könnt ihr mir schon helfen, es besser zu verstehen:

Volumen: 3ml
Spermienkonzentration: 81Mio/ml (Norm über 15Mio/ml)
Spermiengesamtzahl: 243 Mio/Ejak. (Norm über 39Mio/Ejak.

Motilität:
schnell progressiv: 8%
langsam progressiv: 35%
lokal beweglich: 14%
unbeweglich: 44%

insgesamt vorwärts beweglich: 43% (Norm über 32%)
insgesamt beweglich: 57% (Norm über 40%)

Aufbereitungsmethode: swim up
Spermienanzahl nach swim up: 21Mio/ml
Motilität nach Aufbereitung: 97%

der Rest war alles ok.

Ich verstehe nicht ganz, wenn alles über der Norm ist (und jetzt nicht mal genau Grenze) warum das nicht für IVF reicht?

Wir haben noch ältere... bei meiner anderen ICSI, war das Spermiogramm ein bisschen schlechter, aber auch noch über der Norm.
Bei den Inseminationen, war es teilweise viel besser mit um die 80% vorwärts beweglichen.

Was ich als "Diagnose" ergooglet habe: Asthenozoospermie. Aber das scheinen ältere Normen zu sein (> 25% schnell beweglich). Das hatte mein Mann nie..

Vielleicht versteht ja einer warum ICSI gemacht wurde und kann er mir erklären!

Vielen Dank!!!
Milli


  Re: Spermiogramm IVF oder ICSI
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 16.06.2020 10:59
Hallo Milli,

bin kein Profi, aber könnte mir vorstellen, dass eine ICSI gewählt wurde, da ihr die Versuche im natürlichen Zyklus macht, einfach, damit die Chance auf eine Befruchtung höher ist. Wenn sich deine Eizelle mit ICSI nicht befruchten lies, könnte ich mir auch vorstellen, dass sie durch eine IVF auch nicht befruchtbar gewesen wäre.
Würde da aber auf jeden Fall auch nochmal mit meiner Klinik sprechen.

Was spricht für euch gegen einen stimulierten Versuch? Hab eure Geschichte jetzt nicht im Kopf.

Viel Grüße
Gamora


  Re: Spermiogramm IVF oder ICSI
no avatar
   milli2020
Status:
schrieb am 16.06.2020 13:00
Liebe Gamora


Mmh.. ich habe eben explizit erwähnt, dass ich IVF möchte, außer das Spermiogramm ist zu schlecht...

Mit der Eizelle war alles in Ordnung.
Ich gehe davon aus dass einfach ein "schlechtes Spermium", das zwar gut aussah, genommen wurde...


  Re: Spermiogramm IVF oder ICSI
no avatar
   Melissaaa
schrieb am 27.06.2020 13:29
Im Ernst, wenn es jetzt schon das zweite miese SG ist, dann ab mit euch in die Kiwu-Praxis. Auf natürlichem Wege wird es sehr sehr unwahrscheinlich. Uns sagte man damals, die Chance liegt bei unter 1% pro Zyklus ;( Bevor du deinen Freund mit irgendwelchen Nahrungsergänzungsmitteln fütterst - hat er sich beim Urologen untersuchen lassen, also gibt es einen Grund für das schlechte Spermiogramm (Krampfader im Hoden oder dergleichen)? Raucht er? Übergewicht? Viel Stress? Hatte er als Kind einen Hodenhochstand oder Mumps? Wenn ja, wird man wenig machen können...Mein Mann hat noch nie im Leben geraucht, wir ernähren uns gesund, er spielt seit 30 Jahren Fußball im Verein und ist auch sonst sehr sportlich. Selten und dann nur wenig Alkohol...Aber er hatte Mumps in der Kindheit, das hat gereicht um unfruchtbar zu werden. Eingeschränkt beweglich bedeutet, dass sie Spermien auch nicht schnell vorwärts kommen ;( Hört sich für mich ganz nach ICSI an - die Menge beweglicher Spermien wird kaum für eine IUI oder IVF reichen...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020