Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 20.06.2020 12:56
Ach Aprilkind sehr treurig vielleicht sind es einfach nur Bummler?


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 20.06.2020 13:18
Das glaube ich nicht. Ich denke, es ist einfach eine nicht vorhandene Einnistung, so wie immer.
Also bringt das Omegaven auch nichts. Mal sehen, was Göttingen dazu sagt... Die aktive Immunisierung machen wir auf jeden Fall...
Aber nun erstmal Pause und ein bisschen leben, Alkohol trinken und sowas 😁 und ich möchte gerne weiter abnehmen. Habe durch die 1000 Hormone 5 kg zugenommen im letzten Jahr und über die Kryo schon wieder 1,5 abgenommen - Hosengröße 36 wäre wieder prima. Vielleicht mache ich auch Sport. Keine Ahnung.
Der Kiwu steht erstmal hinten an. In einem halben Jahr bin ich schon 36, meine absolute Obergrenze war 35 🤦 ihr seht, es gibt viel, worüber mein Mann und ich nachdenken müssen. Die 5 Eisbärchen sind ja auch noch da. Aber auch sie haben sicher nicht sonderlich gutes Einnistungspotenzial... 🤷

Ganz liebe Grüße, Aprilkind


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   schaumgirl
Status:
schrieb am 20.06.2020 14:17
Liebes Aprilkind,
wir alle hier wissen genau wie du dich fühlst...leider...sehr treurig
Ich werde im September 39 und kurz drauf hätte unser kleiner Bub unser Kleeblatt und unsere Familie komplettieren sollen...alles wäre gut gewesen...leider kam es andersTschau
Wenn der Wunsch doch so groß ist...dann ist das Alter eigentlich nebensächlich... viele werden auch so bis 43 gesund schwanger...gut so alt wollte ich auch nie dabei sein...bis 40 sollte das Thema Kiwu abgeschlossen sein...aber das Leben und der Wunsch nach einem weiteren Kind kennt halt keine Altersgrenze...
Atmet tief durch...macht Pause...schmiedet einen neuen Plan...und dann wünsche ich euch für den weiteren Verlauf alles Liebe und Gute und drücke euch feste die Daumenknuddel

@me...boah hatte ich gestern Mensschmerzen...krass...so aua war das schon lange nicht mehrschweigen

Wie geht's euch allen so? Macht doch Mal Piep!!

LG
Schaumgirl


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 20.06.2020 16:06
Schaumgirl, danke für deine lieben Worte.
Leider gibt es bzgl Kiwu nur noch 3 Dinge, die man tun kann... 1. aktive Immunisierung in Göttingen, 2. Polkörperanalyse (die uns aber viel zu teuer ist!!!) und 3. Eileitersanierung (falls das überhaupt noch geht, bei dem einen El, den ich noch habe.) LUnd dann GV und es natürlich versuchen.
Damit kenne ich mich gar nicht aus!

Alles andere ist untersucht und behandelt worden...

Keine Ahnung, wie es weiter geht.
LG Aprilkind


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.06.20 16:10 von MeinkleinesAprilkind.


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   Kate87
schrieb am 20.06.2020 16:58
Hallo an Alle...

@Aprilkind: Das tut mir leid. Würde es euch allen so sehr wünschen, dass ihr endlich erfolg habt. Ihr hibbelt ja schon viel länger als ich und seid trotzdem immer noch so positiv und so hilfsbereit hier.

@Snail: ich drücke dir die Daumen! Montag wird es ja dann richtig spannend bei dir!

@Küstenkind und @larissa: wünsche euch gute Nerven für die WS!

und @alle. Ich hoffe es geht euch gut und ihr habt ein schönes Wochenende!

@me: Bin heute ES +12... habe es nicht mehr ausgehalten und gestern morgen schon einen von meinen 10er Test gemacht...negativ sehr treurig Ist ja meine erste WS und ich bin so ungeduldig. Das mache ich demnächst aber glaub nicht mehr. Hab gestern morgen dann schon geheult und war total down.
Heute morgen an ES+12 war der streifen dann auch noch Blütenweiß...nichts zu sehen Baseball Ich denke diesen Zyklus hat es dann wohl nicht geklappt.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   mimu6a
Status:
schrieb am 20.06.2020 17:15
Hallo zusammen,

@Aprilkind sehr treurig traurig... Fühl dich feste gedrückt. Vielleicht gibt es aber doch noch Hoffnung... Nicht aufgeben!


Bei mir verschiebt sich der Stimustart um einen Tag, wird so wie es aussieht eher am Montag sein. Ich bin schon mega aufgeregt und ziemlich ängstlich. Null Ahnung was mich alles erwartet... Naja, ich muss da wohl durch.

Ganz liebe Grüße an alle und ein so gut es geht entspanntes WE
mimu6a


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   *nepi*
schrieb am 20.06.2020 18:58
@ aprilkind: das ist echt schade. Ich hatte wirklich Hoffnung.... Warum nicht einfach mal Glück haben? Wie lange noch?

🤗🤗🤗


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   iola20
Status:
schrieb am 20.06.2020 19:43
Kurz reinschleich:

@Aprilkind Tut mir sehr leid, ich hätte dir auch sehr ein Positiv gewünscht!

Lg iola


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   blumennest3
Status:
schrieb am 20.06.2020 20:07
@mimu6a: Das wird schon, mit der Stimu! Ganz ruhig, Stück für Stück.
Man ist ja alle paar Tage zur Kontrolle, da wird schon alles seinen geplanten Gang gehen.
Das erste Mal spritzen ist natürlich aufregend, aber dann gehts mit jedem Tag besser. Versprochen! Ja

Kate87: Oh wie schade! Negativ ist natürlich immer blöd, aber einmal ist auch im unterstützten Kinderwunsch kein mal.
Das wird bestimmt noch!
Ich persönlich weiß lieber schon frühzeitig ob es geklappt hat oder nicht. Von daher finde ich das frühe Testen für mich gut.
Wenn dann der Anruf aus der KIWU kommt, weiß ich was ich zu erwarten habe und werde nicht womöglich in der Öffentlichkeit über ein negativ informiert.
Das stell ich mir noch viel schlimmer vor.
Dann doch lieber zuhause, im geschützten Rahmen.

@Aprilkind... wir schrieben ja schon. Dein negativ haut auch bei mir die Stimmung ziemlich runter.
Man hat einfach so viel Hoffnung bei Blastozystenkultur, dass man doch nochmal ganz anders auf ein positiven Test hofft, als bei natürlicher Empfängnis.
Überhaupt die Wirkung von Hormonen hatte ich überschätzt.
Ich dachte, wenn ich erst mal stimuliert werde. dann gehe ich 4 Wochen später schwanger da raus.
Spätestens nach der ersten negativen ICSI fühlte ich mich hart auf dem Boden der Tatsachen angekommen.

Bitte, bitte, gib noch nicht auf. Es waren nur 4 Versuche! In Natura sind 4 Versuche nichts!!
Leider muss man auch bei ICSI/IVF sehr geduldig sein.

@me: Warten auf den Eisprung... und nach so vielen Monaten (Jahren) des vergeblichen Wunsches sind meine Nerven nicht mehr die Besten.
Ich wünschte jedesmal einfach nur es gäbe einen Turbo!
Schnellere Stimulation, mehr Eier, ICSI für die sichere Befruchtung usw.
Am liebsten noch Einnistungsmedikamente, Vitamincocktails ect.
Und dann am liebsten nach 24 Stunden die ersten Blutentnahme die mir sagt ob es geschnaggelt hat oder nicht.
Wenn nicht, sofort den Resetbutton gedrückt und weiter....
... wenn's doch nur so einfach wäre!traurigzwinker


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.06.20 20:43 von blumennest3.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   Bougainvillea
schrieb am 20.06.2020 20:08
Oh Aprilkind, es tut mir so leid. traurig Ich hatte es euch so gewünscht!! Menno... Lass dich mal umarmen, wenn du magst.

Und Kate, gleich noch eine schlechte Nachricht. traurig Auch für euch tut es mir sehr leid. Ich finde, wir hätten hier langsam mal positive Neuigkeiten verdient...


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 20.06.2020 20:21
Zitat
Bougainvillea
Ich finde, wir hätten hier langsam mal positive Neuigkeiten verdient...

Mein krümel und ich werden uns anstrengen LOLOhnmacht


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 20.06.2020 20:51
Ich verstehe so gut, wir du dich fühlst, Aprilkind! Wir wissen ja auch nicht mehr, was wir gegen RIF kombiniert mit low responder noch machen sollen. Ich finde am schwierigsten sind immer die Tage, an denen man nichts "macht". Immunisierung kommt ja bei uns durch Hashi auch nicht in Frage. Du bist mir 36 doch noch jung! Lasst euch etwas Zeit einen neuen Plan zu entwickeln, egal, wie der aussehen mag. Fühl dich ganz fest gedrückt.streichel

Bin mir gerade nicht sicher, wer es geschrieben hat, aber meine Grenze war eigentlich 39 um schwanger zu werden. Tja, das werde ich diese Woche und es hat immer noch nicht geklappt. Wäre jetzt in diesem Zyklus mein größtes Geburtstagsgeschenk gewesen ... und mein Mann hätte dann einen Tag vor seinem Geburtstag den errechneten Geburtstermin gehabt. Wäre ja auch zu schön gewesen. Aber wir haben mit 34 angefangen, ich weigere mich einfach, mir selbst vorzuwerfen, wir hätten zu lange gewartet. Wusste ja keiner, dass es nicht klappt. Zwei Jahre üben nach der Hochzeit waren auch im Rahmen. Ich hoffe aber immer noch, dass es bis 40 klappt, auch wenn ich nicht weiß, an welcher Schraube wir noch drehen sollten.

@Kate: es tut mir leid, dass deine Tests bisher negativ sind. Aber noch besteht ja Hoffnung, oder? Hattest du eine Testreihe? Ich komme einfacher damit klar, wenn meine Mens kommt, als zu testen. Aber da ist ja jeder anders.

@me: ich habe seit 2h leichte Schmierblutungen, also gehe ich davon aus, meine Mens kommt heute Nacht.sehr treurig Wir werden uns also auch überlegen müssen wie es weiter geht.

Lg an alle ... ich hibbel weiter mit euch!
🐌


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   blumennest3
Status:
schrieb am 20.06.2020 22:58
Zitat
Snail-on-the-road
@me: ich habe seit 2h leichte Schmierblutungen, also gehe ich davon aus, meine Mens kommt heute Nacht.sehr treurig Wir werden uns also auch überlegen müssen wie es weiter geht.

So viele negativ´s heute!! traurig

Fühl dich gedrückt! knuddel


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   Madame Sorgengeist
schrieb am 21.06.2020 00:38
Liebes Aprilkind,

Es tut mir so leid streichel. Ich habe (wenn auch still) so sehr mit dir mitgefiebert und hätte es dir so gewünscht! Ich habe jeden Morgen hier herein geschaut und gehofft, dass es dieses Mal bei dir klappt.

Ich kenne das Gefühl und die Angst, dass es niemals klappen wird so gut... ich glaube, das kommt ganz automatisch, wenn man mehrmals nicht mal eine Einnistung hatte.

Ich kenne auch das Gefühl sehr gut, aus Verzweiflung nach immer neuen Behandlungsmöglichkeiten zu suchen. Aber bei mir ist es ja ähnlich wie bei Snail, dass auch diverse Untersuchungen und ggf neue Behandlungsoptionen leider nichts geändert haben. Das muss natürlich bei dir nicht genauso sein, aber ich persönlich bin mittlerweile an einem Punkt, an dem ich nicht mehr so sehr an DIE entscheidende Behandlungsmethode glaube, sondern (leider) viel mehr der Meinung bin, dass es Faktoren gibt, die derzeit noch niemand kennt und die man gar nicht beeinflussen kann.

Vielleicht kennst du auf YouTube Ooffenbar? Sie hat über mehrere Jahre ihre Kinderwunschbehandlungen dokumentiert und hatte auch sehr viele, erfolglose Behandlungen. Der Mann hatte glaube ich OAT 3, fast kurz vor Tese, quasi kaum Spermien und die auch noch sehr schlecht. Es hat dann bei irgendeiner Kryo schließlich geklappt (mit Zwillingen). Und weißt du was dann passiert ist? Sie war relativ kurz nach dem die Zwillinge geboren wurden 2–3 mal wieder schwanger!!! Völlig ungeplant und absolut verwundert. Sie hatten in 3 Monaten 1 mal GV und es hat prompt geklappt – obwohl es nicht geplant war und der Mann angeblich kaum Spermien hatte. 2 mal davon ist das Kind leider abgegangen, aber das 3. ist tatsächlich geblieben!

Ich habe sie damals angeschrieben und gefragt, was sie bei der erfolgreichen Kryo und danach bei den Glücksversuchen anders gemacht hat (andere Behandlungen, Ernährung, Gewicht, Lebensumstände?). Sie sagte: Nichts. Alles wie immer und niemand konnte erklären warum mit dem vermeintlich unfruchtbaren Mann innerhalb kürzester Zeit 3 ungeplante Schwangerschaft entstehen konnten.

Solange nicht definitiv belegte Störungen vorliegen (und sogar selbst dann), bin ich inzwischen der Überzeugung, dass es ab einem gewissen Punkt ganz egal ist, was man noch behandeln lässt, eruiert, usw. man wird immer Neues finden, was man noch machen kann. Vielleicht hilft es dem Gewissen, alles versucht zu haben, aber ob es wirklich etwas bringt? Ich glaube nicht. Ich glaube eher, es gibt Phasen im Leben, da kann der Körper schwanger werden und in anderen Phasen möchte er einfach nicht – egal was man tut. Gar nicht mal zwangsläufig korrelierend mit dem Alter, wenn auch die Chancen natürlich dann ehr schlechter sind. Aber generell denke ich, dass es eher auf eine fruchtbar über Lebensphase ankommt – die nur der Körper kennt und steuert.

Wir möchten so gerne alles tun, beeinflussen, erklären können und den Körper kontrollieren. Aber ich befürchte, dass es eine Grenze gibt, an dem nur der Körper selbst entscheidet und wir das akzeptieren müssen.

Uns allen wünsche ich aber natürlich noch DIE fruchtbare Phase!

Nur eine kleine Gedankenanregung.

Liebe Grüße von Madame Sorgengeist ❤️💫


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-Piep" vom 14.06. - 21.06.20 Liebe
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 21.06.2020 08:47
Snail, oh man, Kate, du und ich sitzen im selben Boot 😔 fühlt euch mal umarmt...
Meine Freundin hatte erst vor 4 Wochen eine FG mit Ausschabung. Sie wurde zwar auf natürlichem Weg schwanger, ist aber auch bereits 43. Wo man hinhört, läuft es gerade nicht so rund. Wir sind also nicht alleine!!!
Ich habe gestern Abend kein Heparin mehr gespritzt, denn die Mens steht ja nun wieder mal ins Haus. Und auch Progesteron habe ich gestern Abend nicht mehr genommen. Das zögert die Mens nur unnötig raus...
Heute bin ich Es+14, der Test ist nur noch hauchzart.

Heute Nacht um 3 h war ich wach, ich saß auf der Terrasse und habe überlegt, was wir nun tun... Pause oder nicht? Sollte ich mich für Pause entscheiden, dauert es ca bis Januar, bis wir die nächste Kryo machen können. Dazwischen läuft die Immunisierung im Herbst, dann ist Weihnachten. Das sind 6 Monate!! Ist mit eigentlich zu lang.
Wenn aber das Problem mit der Immunisierung evtl aufgehoben wird, dann "verschenke" ich eine Kryo...

Mein Mann sagt momentan nur: "Ich habe so langsam keine Lust mehr!" 😔 Er tut mir auch leid. Er weiß auch nicht mehr wofür wir die Zeit, die Nerven und das Geld investieren, wenn rein gar nichts dabei raus kommt... Und er wünscht sich noch viel mehr ein Baby...
Gestern haben wir noch gegoogelt, es gibt wohl beim Andrologen einen Test, der irgendwie die Chromosomen des Mannes untersucht. Das zahlt die Kasse auch. Darum wollen wir uns kümmern. Sicher dauert der Termin auch wieder einige Wochen, bis wir ihn haben. Aber an den Eisbärchen ändert das ja auch nichts. Wir werden sie auf keinen Fall verwerfen...
Meine Überlegung wäre, mal einen frühen TF zu probieren, was meint ihr dazu? Blastos haben ja besser Chancen...

Fühlt euch alle gedrückt, Aprilkind




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020