Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Erfahrung mit Re Transfer und expandierter Blastozyste
no avatar
   Juli87
Status:
schrieb am 20.05.2020 09:15
Hallo zusammen,

gestern hatte ich meinem Kryo Transfer mit 2 Blastozysten, eine war bereits geschlüpft. Beide wurden mir übertragen,
als ich dann im Hausflur mich auf dem nach Hause weg gemacht habe. Bekam ich einen Anruf, das die expandierte Blastozyste sich noch im Katheder befindet. Als würde nocheinmal ein Transfer durchgeführt.

Habe mir gestern dabei nichts gedacht, aber habe heute so viel schlechtes gelesen.
Hat jemand Erfahrung mit so ei er Situation? Und kann der Re Transfer der 1 Blastozyste schaden?


  Re: Erfahrung mit Re Transfer und expandierter Blastozyste
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 20.05.2020 09:59
Hallo Juli,

leider kann ich zu deiner Frage nichts sagen. Das ist ja mal leider richtig blöd gelaufen traurig
Ich denke mal, dass es der 1. Blasto nicht schadet, wenn etwas später noch ein weiterer Embryo dazu kommt. Ich würde mir wohl eher Gedanken machen, ob es dem 2. geschadet hat so lange im Katheter zu sein.

Kontrolliert deine Praxis denn nicht direkt nach TF, ob der Katheter leer ist.

Ich drück dir die Daumen, dass sich trotz der Umstände mind. 1 der beiden festbeißt.

Alles Gute Gamora


  Re: Erfahrung mit Re Transfer und expandierter Blastozyste
no avatar
   milli2020
Status:
schrieb am 20.05.2020 10:13
Ach nein, das tut mir leid. Auch echt blöd von der Kiwu, die müssen ja gleich nachschauen, nach dem Transfer ob alles rausging.

Da das aber ja kurz darauf gemacht wurde, würde ich mir versuchen nicht gross Gedanken zu machen.

Ich drück dir alle Daumen für ein positiv!!!


  Re: Erfahrung mit Re Transfer und expandierter Blastozyste
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 20.05.2020 12:08
fand die story gerade auch heftig.
Sehe das genauso wie milli.
Bei mir wartet der arzt dezidiert, bis der biologe rückmeldung gibt: katheter leer, alles ok.


  Werbung
  Re: Erfahrung mit Re Transfer und expandierter Blastozyste
no avatar
   Juli87
Status:
schrieb am 20.05.2020 12:50
Das ist wirklich heftig und passiert wahrscheinlich so selten, dass die nicht davon ausgehen.

Der Embryo wurde auch direkt wieder in die Kultur gegeben und als ich bereit war, dann nocheinmal übertragen.

Sehr schade, weil alles bis dahin gut ging und beide Blastos eine gute Qualität hatten.

Jetzt heißt es nur abwartentraurig


  Re: Erfahrung mit Re Transfer und expandierter Blastozyste
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 20.05.2020 15:42
Oh nein, Juli! Es tut mir leid, dass diese doofe Vorgehensweise nun eine um so unentspanntere Warteschleife macht, als ob man sich nicht genug Gedanken macht... ABER auch im Katheter befindet sich ja die Nährlösung. Der Embryo hängt da nicht in der Luft und deshalb würde ich auch nicht davon ausgehen, dass ihm etwas passiert ist.
Ich wünsche dir eine schnell vergehende WS. In 4-5 Tagen kannst du mit einer Testreihe starten, wenn du eine machst.
LG
Juna


  Re: Erfahrung mit Re Transfer und expandierter Blastozyste
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 26.05.2020 22:35
Sorry, doppelt geschrieben.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.05.20 22:36 von larissa5.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020