Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  KW IVF Überstimmulation
no avatar
   JessyJ
schrieb am 12.05.2020 12:14
Hey an alle,

Ich habe schon 3 IVF Versuche hinter mir. Beim ersten Versuch hat es geklappt aber es war zu klein und ging in der 7 Woche ab. Beim zweite Versuch hat sich die Blastozyte nicht eingenistet. Der letzte Versuch klappte dann wieder. Allerdings bekam ich in der 7 Woche eine echt heftiges Überstimmulationssyndrom. Mir ging es gar nicht gut. Danach ist der HCG-Wert wieder gesunken, kurz darauf wieder angestiegen und zum glück am ende wieder von alleine gesunken. In der 10 Woche ging es dann leider ab.
Jetzt habe ich Angst es nochmals zu Versuchen, da so ein Überstimmulationssyndrom nicht ohne ist.

was meint Ihr, könnte das nochmal passieren?


  Re: KW IVF Überstimmulation
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 12.05.2020 15:21
Es tut mir leid, dass es schon 2x nur "fast geklappt" hat.

Ein Überstimulationssysndrom kann immer wieder auftreten, aber es gibt auch das ein oder andere, das man anpassen kann, um das Risiko zu senken:
1. Stimulationsdosis anpassen
2. Mit Decapeptyl oder Triptofem ES auslösen statt mit HCG-haltigem Medikament
3. Trinkmenge einige Zeit vor PU steigern (3 Liter stilles Wasser täglich)
4. Eiweißreiche Ernährung
5. Wenn möglich Kryos machen, denn dabei umgeht man die Gefahr komplett

Punkt 4 fiel mir immer sehr, sehr schwer, weshalb ich täglich ab 1 Tag vor PU Eiweißshakes getrunken habe. Ich neige nämlich leider auch zu Überstimulationssymptomen, fast unabhängig von der Eizellanzahl.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.05.20 15:24 von Juna30.


  Re: KW IVF Überstimmulation
no avatar
   la_tina
Status:
schrieb am 13.05.2020 10:00
Ich hatte bei meinen 2 ICSIs beide Male ein OHSS, beim ersten Mal mit 27 EZ schlimmer als beim zweiten Mal mit 38 EZ. Bei zweiten Mal hatte ich aber zusätzlich zu den schon von meiner Vorschreiberin genannten Punkten Calciuminfusionen und habe ein paar Tage lang Dostinex eingenommen, das hat dann insgesamt auch einen Frischtransfer ermöglicht (den ich wegen 5 negativer Kryos im VOrfeld unbedingt wollte) der dann wiederum zu meinem ersten SOhn geführt hat.

Lass dich gut hinsichtlich der OHSS Prävention beraten, es gibt da mittlerweile einige Möglichkeiten.


  Re: KW IVF Überstimmulation
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 13.05.2020 12:33
Zitat
la_tina
Ich hatte bei meinen 2 ICSIs beide Male ein OHSS, beim ersten Mal mit 27 EZ schlimmer als beim zweiten Mal mit 38 EZ. Bei zweiten Mal hatte ich aber zusätzlich zu den schon von meiner Vorschreiberin genannten Punkten Calciuminfusionen und habe ein paar Tage lang Dostinex eingenommen, das hat dann insgesamt auch einen Frischtransfer ermöglicht (den ich wegen 5 negativer Kryos im VOrfeld unbedingt wollte) der dann wiederum zu meinem ersten SOhn geführt hat.

Lass dich gut hinsichtlich der OHSS Prävention beraten, es gibt da mittlerweile einige Möglichkeiten.

Calciuminfusionen sind mir neu, klingt sehr interessant, da werde ich mich mal einlesen!
Bei mir war es tatsächlich auch so, dass ich mehrmals ü30 und 1x ü40 EZ hatte und "je mehr, desto schlimmer" nicht zutraf. Das macht ja Hoffnung, dass die Maßnahmen tatsächlich wirksam sind.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020