Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kurkuma in der Kiwu Zeit
no avatar
   Mary_91
schrieb am 28.04.2020 10:09
Guten Morgen zusammen,
ich trinke regelmäßig meine Gioldene Milch (Kurkuma, Gerstengras, Hagebutte und Ashwaghanda).
Nun habe ich einen Artikel gelesen, dass Kurkuma während der Kiwu Zeit gar nicht so gut sein soll.
Kennt sich damit jemand aus bzw wie ist eure Meinung dazu?

Liebe Grüße!

Anbei der Ausschnitt:




  Re: Kurkuma in der Kiwu Zeit
no avatar
   Mary_91
schrieb am 28.04.2020 10:12
Da das Foto nicht zu sehen ist, hier kurz dein Ausschnitt:
"Es gibt Hinweise darauf, dass Kurkuma das Zellwachstum in der Gebärmutterschleimhaut verringert und somit Endometriose lindern kann. Dieser Effekt ist für die Einnistung jedoch kontraproduktiv, deswegen wird in der Kinderwunschzeit empfohlen, kein Kurkuma zu supplementieren."


  Re: Kurkuma in der Kiwu Zeit
no avatar
   Bambii
Status:
schrieb am 28.04.2020 10:16
Mhh.. Hab das nur bezüglich einer bestehenden Schwangerschaft gelesen.. Dass das Krämpfe bzw Blutungen auslösen kann.
Im Zweifel Arzt fragen oder eben nicht trinken Krankenschwester


Viel Erfolg


  Re: Kurkuma in der Kiwu Zeit
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 28.04.2020 15:06
Also ich verwende Kurkuma gerne in der Küche. Es gibt aber diese Nahrungsergänzungsmittel-Kapseln. Vermutlich meint man diese Kapseln mit supplementieren. Vermutlich kann man gar nicht soviel Kurkuma über den Tag hinweg normal konsumieren, wie in so einer Kapsel drinnen ist. Von sowas würde ich in der KiWu Zeit sowieso Abstand halten. Wieviele Kurkuma ist denn in so einem Glas drin? Also wenn es nicht zuviel ist, dann ist es sicher kein Problem. Sonst würden ja die indischen Frauen weniger Kinder bekommen und davon habe ich noch nie etwas gehört. zwinker Viel Glück!


  Werbung
  Re: Kurkuma in der Kiwu Zeit
no avatar
   Lara5689
schrieb am 29.04.2020 09:30
Ich würde auf die Goldene Milch in der KiWu Zeit verzichten, da es meines Wissens nach schon ein wenig mehr Kurkuma enthält.
Aber gegen ein bisschen Kurkuma im Essen ab und an, ist denke ich nichts einzuwenden.


  Re: Kurkuma in der Kiwu Zeit
no avatar
   Lena15
schrieb am 29.04.2020 19:29
Es gibt Studien, die darauf hinweisen, dass Kurkuma wie ein Antiöstrogen wirkt. Damit kann es sich durchaus negativ auf die Schleimhaut auswirken. Beispielsweise wird es genau deswegen gegen verlängerte Menstruation eingesetzt. Es ist nicht sicher, wie die kritische Dosis dafür ist.

Grundsätzlich würde ich in der Kinderwunschzeit auf sämtliche Naturheilmittel oder Nahrungsergängzungsmittel verzichten, gerade die, die in den Hormonhaushalt eingreifen. Lieber zum Arzt, einen Hormonstatus machen und ein exakt dosiertes Medikament verschrieben bekommen, falls es überhaupt nötig ist. Es ist ein Irrglaube, dass solche Mittel ja so sanft sind und gezielt nur positiv in den Organismus eingreifen.


  Re: Kurkuma in der Kiwu Zeit
no avatar
   kittsabell
schrieb am 01.05.2020 10:29
Die Hebamme meiner Schwester hat mir dieses goldene Milch zum schwanger werden empfohlen.

Ich soll täglich ein Glaß trinken. Man darf nur nicht zuviel kurkuma nehmen in den Pastillen sind zb zuviel davon.

Ich fang erst jetzt damit an daher kann ich noch nichts dazu sagen.

Ich nehme ein glaß Milch 2 TL korkuma und etwas Honig damit es nicht so bitter ist.


  Re: Kurkuma in der Kiwu Zeit
avatar    Küstenkind
Status:
schrieb am 01.05.2020 12:02
Ja Kurkuma ist eine Heilwurzel, man sollte sparsam mit ihr umgehen, es ist ein natürliches Antibiotikum, genauso wie Ingwer. Es hilft bei vielen Beschwerden & ja auch bei Menstruationsschmerzen, aber auch Ingwer.
Ich esse gerne Kurkuma & Ingwer bin aber sparsam 1x im Monat viell. Ingwer trink ich schon öfters mit Honig.

Was ich nur empfehlen kann zu essen Milch mit Kurkuma, Honig, Kokosbutter, bisschen Pfeffer, Salz dazu Hähnchenbrust & Reis lecker :D


  Re: Kurkuma in der Kiwu Zeit
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 01.05.2020 17:06
2 TL Kurkuma täglich ist jetzt nicht gerade wenig, das müssten ca. 6g Kurkuma sein. In den Kapseln ist aber ca. das Doppelte bis Dreifache drinnen. Ich wäre aber wohl etwas konservativer und würde bei 1 TL bleiben, ab einem halben TL scheint das Mittel ca. zu wirken.
Ich würde auch eher damit kochen und diese Milch nur dann trinken, wenn ich kein passendes Gericht an dem Tag koche. Kurkuma ist ja auch in Curry drinnen. Ich finde Kurkuma besonders in Suppen super, z.B Kürbis, Karotten oder Hühnersuppe. Da bringt es sich eine schöne Farbe. Diese Milch mit Honig klingt doch eher scheußlich. Als pikantes Getränk stelle ich es mir aber wirklich besser vor als süß. Aber dann ist es auch wieder eine Suppe. zwinker


  Re: Kurkuma in der Kiwu Zeit
no avatar
   Mary_91
schrieb am 03.05.2020 14:30
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure zahlreichen Rückmeldungen smile
Ich habe Kurkuma jetzt erstmal aus meinem „Alltag entfernt“ - die goldene Nilch trinke ich nun ohne Kurkuma.
Und wie schon geschrieben wurde, ist es wahrscheinlich sinnvoll mal mit dem Arzt hierüber zu sprechen.

Herzlichen Dank noch mal und euch allen einen schönen Sonntag und viel Erfolg smile


  Re: Kurkuma in der Kiwu Zeit
no avatar
   Illiana
schrieb am 05.05.2020 21:46
Soweit ich weiß (schon bisschen her, das ich mich mit Kurkuma beschäftigt hab) ist Kurkuma ein chemischer Hochstapler. Heißt: es gab Hinweise dass es bei allem möglichen was bringt oder irgendwas bewirkt, aber bei klinischen Studien (also an Menschen) konnte nichts nachgewiesen werden.

Wenn ihr (klinische) Studien kennt, die was anderes sagen, würde ich mich freuen wenn ihr mir bescheid gebt smile


  Re: Kurkuma in der Kiwu Zeit
no avatar
   Naomilein
Status:
schrieb am 13.05.2020 12:19
Ich trinke auch täglich meine goldene Milch täglich so wie du, nur ohne Hagebutte. Befinde mich derzeit auch in der KIWU Zeit und hab schon so einiges ausprobiert. Jetzt ist es die goldene Milch, welche ich seit 5 Wochen trinke.

Bin durch Instagram auf ein sehr sympathisches Mädel drauf aufmerksam geworden.
Sie lädt auch einige Erfahrungsberichte Ihrer Follower in ihre Storyhighlights hoch. Dabei sind auch einige Erfahrungsberichte von Frauen, die endlich MIT der goldenen Milch bzw. Kurkuma schwanger wurden.
Soweit ich gelesen habe, sollte man in der Schwangerschaft kein Kurkuma zu sich nehmen, aber in der KIWU Zeit kann es sogar positiv sein.

Wer interessiert an dem Instagram-Account ist: myrasnöflinga

Dort gibt es auch andere Erfahrungsberichte über Haut, Haare, Verdauung etc.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020