Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  IVF - wie viele Blastozyten?
no avatar
   serap1981
schrieb am 21.03.2020 23:24
Hallo zusammen,

ich befinde mich gerade in der Vorbereitung zu einer IVF. Ich bin 37, aber meine Hormonwerte sind noch gut.
Beim Ausfüllen der Unterlagen muss ich nun ankreuzen, wie viele Blastos ich einsetzen lassen möchte. Möglich sind 1 bis 3.

Die Wahrscheinlichkeit für Mehrlinge steigt natürlich. Zwillinge fände ich, aus medizinischer Sicht, vertretbar. Aber bei Drillinge oder Vierlingen steigt natürlich auch das Risiko, dass die mögliche Schwangerschaft zu früh endet.

Wie würdet ihr entscheiden? Und habt ihr Zahlen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit von Drillinge beim Einsetzen von drei Blastos ist?


  Re: IVF - wie viele Blastozyten?
no avatar
   AnniStern87
Status:
schrieb am 22.03.2020 00:32
3 Blastos würde ich auf gar keinen Fall einsetzen lassen! 2 Blastos können 3 Babys ergeben so wie bei mir aber das ist eher eine Ausnahme, wahrscheinlicher sind Zwillinge.
Nur das nützt dir nichts weil dir jetzt niemand sagen kann auf welcher Seite du stehst weil wenn es dich trifft dann zu 100%!

Liebe Grüße
Anni


  Re: IVF - wie viele Blastozyten?
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 23.03.2020 14:33
Hallo Serap,

aufgrund der Risiken haben wir uns für 1 Blasto entschieden.
Ich bringe Diabetes und Bluthochdruck mit, weshalb mein Risiko in der Schwangerschaft etwas höher ist, meine Kiwu-Ärztin hätte aber auch 2 Embryoen zugestimmt.
Für uns war aber ausschlaggebend, dass eine Schwangerschaft mit Zwillingen schon genügend Risiken birgt und aus 2 Blastos auch 4 Babys werden können.
Ich war noch 35 bei Transfer, vorher noch nie Schwanger, so dass eben auch das bei uns ein Fragezeichen war, ob sich überhaupt was einnistet.
Für uns war auch noch ausschlaggebend, dass 2 Babys nach einer Schwangerschaft auch allein/zu zweit versorgbar sind, bei höhergradigen Mehrlingen wird das zum Teil ja schon schwierig und ich ich muss auch zugeben, dass ich etwas egoistisch bin und die Babyzeit einigermaßen genießen möchte (sollten wir nochmal schwanger werden und unser Kind dann irgendwann lebend im Arm halten dürfen, wird dies wohl unser einziges Erdenkind sein).

Die SS-Wahrscheinlichkeit ist mit 2 Blastos auch nicht doppelt so wie mit einem. Wenn ich 2 Blastos hätte, würde ich eins zurück nehmen und 1 einfrieren lassen. Blastos wachen sehr gut wieder auf.
3 Blastos würde ich mir nur einsetzen lassen, wenn ich viele Versuche ohne Einnistung/Schwangerschaft hinter mir hätte und/oder 40 oder älter wäre.

Du kannst ja auch mal ins IVF-Register schauen, dort gibt es einen Überblick über die Schwangerschaftsraten mit der jeweiligen Anzahl transferierter Embryos.

Alles Gute
Gamora


  Re: IVF - wie viele Blastozyten?
no avatar
   Wunschkind2020-2021
Status:
schrieb am 24.03.2020 14:58
Verantwortungsvolle Kliniken geben auch vor dem 42. Lebensjajr keine 3 Blastozysten zurück. Vorher ist durch 3 die Schwangerschaftsrate nicht erhöht, nur die Mehrlingsrate.
Ich habe im Dezember 2 Blastos bekommen. Als klar war, dass bis mittags noch eine nachgereift und eingefroren war, hab ich mich ein bisschen geärgert, weil ich dann gern SET gemacht hätte, um 2 für einen Kryoversuch über zu haben. Aber wir konnten es nicht besser wissen. Nun bin ich im 5. Monat mit Zwillingen. Das ist was anderes als eine Einlingsschwangerschaft.


  Werbung
  Re: IVF - wie viele Blastozyten?
no avatar
   Badner2209
schrieb am 28.03.2020 09:59
Wir sind bzw. waren in einer IVF/ICSI Behandlung.
Und hatten uns erst für 1 Blastozyste entschieden. Weil Zwillinge kein Thema waren.
Im Gespräch mit der Ärztin wurde dann uns aber nochmal die Chancen und Pro/Contra Seite erklärt.
Nach einer Nacht drüber schlafen, haben wir uns dann doch für zwei Blasto‘s entschieden...

Aktuell warten wir auf ein Ende der Corona-Krise damit die ersten beiden Blasto‘s aufgetaut werden und wir es Versuchen können.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020