Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   MissMolli
schrieb am 14.03.2020 23:09
Liebe Forums-Mitglieder, Liebes KiWu-Team,

Ich Frage mich grade, ob es zur Zeit ratsam ist eine planbare KiWu-Behandlung durchzuführen.
Was wäre wenn man in der Stimulation in Quarantäne muss? Was wenn der Arzt in Quarantäne ist bzw die Praxis zu hätte?
Vielleicht fragt sich das auch wer anderes???

VG,
MissMolli


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   Masch20
schrieb am 14.03.2020 23:59
Hi!

Genauso gehts mir auch! Muss mich bis morgen früh um halb sieben entscheiden...

Liebe Grüße!


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 15.03.2020 01:59
Ich habe heute gerade zu meinem Mann gesagt, das wir eventuell die Kryo doch noch etwas verschieben sollten . Ich bin gerade sehr froh darüber nicht gerade schwanger zu sein und gerade auch keinen Säugling zu haben.

Ob das stimmt weiss ich nicht, hab es gestern irgendwo gelesen, das es dFrüh und Fehlgeburten auslösen kann, wenn man sich als schwangere infiziert. Ob das stimmt weiss i h nicht, aber es bringt mich zum nachdenken, ob gerade dieses Jahr der beste Zeitpunkt für eine schwangerschaft ist.

Wir werden jetzt erstmal abwarten, was die nächsten 2,3 Monate passiert.


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   Sisimaus1212
schrieb am 15.03.2020 08:02
Hallo Zusammen,
Ich denke das hängt ganz entscheidend von der persönlichen Situation ab und vom persönlichen Leidensdruck.
Wenn man nicht mehr zu den jüngsten gehört und noch dieses Jahr unbedingt starten möchte, würde ich evtl. drüber nachdenken es sofort zu machen.
Dann aber nach Transfer mit Krankschreibung vorgehen—das fällt in der aktuellen Situation nicht einmal auf. Denn natürlich muss man dann vorsichtig sein.
Nachdem das Robert Koch Institut von einer Durchseuchung von 70% ausgeht ist es nur eine Frage der Zeit ....ich denke dass man aktuell vor der Seuche noch geschützter ist als in ein paar Wochen und Monaten wenn sie sich weiter ausgebreitet hat und alles wieder offen ist und zur Normalität zurückgefunden hat. Vielleicht liege ich auch falsch.


  Werbung
  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 15.03.2020 08:07
In meinen Augen wäre verantwortliches Handeln momentan die nächsten 4-6 Wochen gar keine Kinderwunschbehandlung durchführen zu lassen.
Nicht, weil man selbst an Corona versterben könnte. Aber: gerade junge oder mittelalte Leute haben relativ symptomlose Infektionen, sind aber Überträger. So verbreitet sich das Virus massiv und wird das Gesundheitssystem vor große Probleme stellen (ältere Menschen, die medizinische Versorgung brauchen).
Wie haben doch selbst nichts davon, wenn das Spitalssystem crasht und man ist dann schwanger braucht selbst Versorgung im Spital und dann sind die mit Corona überlastet.

Was passiert, wenn das Spitalssystem crasht, sieht am am Beispiel Italiens: [www.derstandard.at]

Das einzig verantwortungsvolle ist derzeit das zu tun: (bin aus Ö und schreibe mal kurz hier die Worte unseres Bundeskanzlers): Soziale Kontakte auf absolutes Minimum zu reduzieren, strikt zu Hause zu bleiben außer für dringend notwendige unaufschiebbare Berufsarbeit, dringende Besorungen von Lebensmitteln und Medikamenten, andere (Schwächere) zu unterstützen, die es selbst nicht können (zB für diese einkaufen)

Nur so können wir alle dazu beitragen, daß die Ansteckungskurve abgeflacht wird! Es handelt sich nämlich um ein logarithmisches Wachstum momentan....

LG ET


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.20 08:07 von Eibischteig.


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   Pustebluemel
Status:
schrieb am 15.03.2020 08:07
Genau das dachten wir auch. In 1, 2 Woche war unser gewünschter Startzeitpunkt....
Aber das wird es wohl nicht (eigentlich eher weil mein Mann und ich kränkeln, mit Blasenentzündung und Zahnschmerzen.. ), aber vielleicht hat das nun einfach so sein sollen smile

Wir kurieren uns nun aus und hoffen, dass bald wieder Normalität in die Welt zurückkommt....
Mir macht nur Angst, dass es dann noch voller in der Kiwu sein wird....


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 15.03.2020 09:56
Ich kann mich Simsimaus anschließen. Ich hatte die Frage bereits vor ein paar Tagen hier gestellt. Habe mit der Kiwu gesprochen, mit meinem Mann und selbst für mich nach der besten Lösung gesucht.
Meine Kiwu sagt ganz klar: Jetzt anfangen - denn es wird immer schlimmer. Also zu glauben, dass es in ein oder zwei Monaten besser ist, ist wirklich naiv. (Aussage der Ärztin).
Wir werden abbrechen müssen, falls es nicht zur Pu kommt. Schließt die Klinik nach Pu, aber vor TF, wird alles eingefroren. Zum Thema Fehlgeburten: Das stimmt so nicht! Für das Kind (falls es denn entsteht) besteht keine Gefahr. Meine Ärztin hat extra nochmal bei einem Virologen angerufen deshalb. Sie sagte, sonst würden sie keine Behandlung starten, wenn es eine Gefahr für das Ungeborene darstellen würde.
Ich vertraue meiner Ärztin.
Außerdem bin ich aufgrund der Schulschließung sowieso die komplette Zeit zu Hause. Treffe mich mit niemandem und gehe auch nirgends hin.
Maximal in den Supermarkt - wenn es sein muss. Ich backe selbst, muss also nicht mal zum Bäcker. Wir haben einen großen Garten und werden uns dort bewegen, bis es los geht mit der Stimu. Dann verlasse ich das Haus nur noch um in die Kiwu zu fahren.
Ihr seht, ich bin auch sehr vorsichtig!

LG Aprilkind 😊


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   Pustebluemel
Status:
schrieb am 15.03.2020 10:26
Hallo Aprilkind,
Danke für die Info. Das hat nun auch mein Bauchgefühl bestätigt, den nächsten Schritt und Termin direkt mit der Kiwu abzuklären...
Man darf ja auch nicht vergessen was eine echte Grippe anrichten kann...und es gibt tatsächlich nicht geimpfte ivf-Patienten/Schwangere
.... Mir scheint, dass das gerne vergessen wird....
Man muss das für einen am besten passende Vorgehen wohl auch im Einzelfall entscheiden.
Lieben Dank und viel Glück im Versuch!
P.S. mich würde sehr interessieren welche Erfahrungen gerade andere mit ihrer Kiwu sammeln...


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   emna12
schrieb am 15.03.2020 10:30
Ich wollte morgen zum US, aber sie beginnen jetzt nichts mehr. Ziehen nur die aktuellen Patientinnen durch. Ich kann es irgendwie verstehen, aber gerade jetzt hätte ich zwangsläufig viel Zeit.


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 15.03.2020 10:40
Zitat
emna12
Ich wollte morgen zum US, aber sie beginnen jetzt nichts mehr. Ziehen nur die aktuellen Patientinnen durch. Ich kann es irgendwie verstehen, aber gerade jetzt hätte ich zwangsläufig viel Zeit.

das ist sehr vernünftig von Deiner KiWu! Gemeinwohl geht momentan vor!


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 15.03.2020 11:19
Das kann mir auch jederzeit passieren. Davor sind wir momentan alle nicht sicher.


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 15.03.2020 12:54
Man sollte auch nicht ausser acht lassen, falls es klappt...Schwangere haben ein schwächeres Immunsystem. Wie das letzlich mit dem f
Feten anstellt, würde ich jetzt noch nicht wirklich alles glauben, was die Ärzte einem sagen. Die Erfahrungswerte fehlen einfach . Irgendwo wurde nun auch eine Kinderwunschklinik geschlosden, da einer der Ärzte dich infiziert hat, auch das kann passieren.

Ich wollte meine Kryo unbedingt noch mit 39 machen, aber nun überlege ich wirklich, ob es so schlimm wäre, wenn es sich um ein Jahr verschiebt. Für mich wäre es aber nicht das erste Kind, von daher seh ich das jetzt such etwas lockerer. Meine Ausgangssitustipn ist eben ein wenig anders, als bei jemandem, wo das Alter im Vordergrund steht und es das erste Kind wäre.


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 15.03.2020 13:41
@Sweet Angel...ich bin absolut gegen KiWu Behandlungen derzeit (und mit 15 Jahren KiWu bis zum Kind kann ich da auch durchaus mitreden) und ich finde kein auch kein erster Kinderwunsch der Welt ist jetzt wichtiger als das Allgemeinwohl. Bei einem unkontrollierten Ausbruch bricht das Gesundheitssystem zusammen (nicht zu vergessen, man wird ev schwanger, braucht Spitalsbetreuung aber die bekommt man nicht, weil alle Kapazitäten durch Corona überlastet sind...). Auch empfehle ich einen Blick nach Italien zu werfen: Dort ist jetzt schon Ärzte ohne Grenzen im Einsatz. Hier in Ö kontrolliert ab Montag die Polizei, denn es gibt so eine Art Ausgangssperre und man darf das Haus nur mehr aus absolut wichtigen Gründen (Lebensmittel einkaufen, Medizin einkaufen) verlassen. Es geht jetzt drum, zu Hause zu bleiben und nicht Viren auszutauschen #flattenthecurve

Alles Gute und paßt auf Euch auf! LG ET


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.20 14:28 von Eibischteig.


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   Lissy17
Status:
schrieb am 15.03.2020 15:14
Hallo zusammen,
anfangen würde ich jetzt auch keine Behandlung mehr!! Jetzt ist es aber zu spät und wir sind schon am Ende der Stimu und am kommenden Mittwoch wäre voraussichtlich unsere Punktion (sicherheitshalber wollen wir jetzt keinen Transfer, sondern Kryo). In den letzten Tagen haben sich ja die Ereignisse überschlagen. Ich habe soooo Angst, dass bis Mittwoch alles geschlossen ist und keine Punktion mehr stattfinden kann. Dann wäre alles umsonst gewesen, zumal wir dieses Mal eine relativ gute Ausbeute haben. Sitzt jemand im "gleichen Boot" und hat diese Woche voraussichtlich Punktion?


  Re: Kinderwunschbehandlung und Corona
no avatar
   p_smc
Status:
schrieb am 15.03.2020 21:16
Das ist eine echt schwere und hoch-emotionale Entscheidung. Ich habe gestern noch gesagt, dass ich so froh bin nicht gerade mitten drin zu sein und womöglich ins Ausland fahren zu müssen, wo jetzt die Grenzen dicht gemacht werden. Da hat man vielleicht gerade über €1000 für IVF-Medikamente ausgegeben und muss dann wegen Grenzschließungen absagen.

Ich bin gerade in der 32. Woche schwanger und bin heilfroh, dass ich zumindest aus der "heißen Phase" der Organogenese raus bin. Ob das Virus in die Entwicklung des Föten eingreift, wird man erst in einigen Monaten wissen. Gerade die ersten Monate sind dafür ja entscheiden. Von daher würde ich mich wohl schweren Herzens dagegen entscheiden.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020