Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   Distelfink
schrieb am 16.03.2020 14:01
Hallo Blumennest und Aprilkind,

Ich fühle mit Euch, bei mir geistern die gleichen Gedanken im Kopf. Ich mache mir Sorgen, daß die Zeit ausgeht und das war es dann mit dem Kinderwunsch - bin ja auch schon Oldie. Ich bin dafür, daß man die schwächeren schützt und das Gesundheitssystem entlastet. Wir arbeiten im Home Office und vermeiden soziale Kontakte. Aber wie heftig manche Mitmenschen reagieren... die Supermärkte sind leer und Leute greifen hier im Forum andere an.

Ich hoffe, daß mein Transfer noch stattfindet. Sind ja nur noch ein Paar Tage hin, aber alles kann ja noch schiefgehen.

Ich wünsche uns allen, daß die Situation bald sich entspannt und das normale Leben weitergehen kann.

Liebe Grüße,
Distelfink


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   blumennest3
Status:
schrieb am 16.03.2020 14:27
Zitat
Distelfink
Ich hoffe, daß mein Transfer noch stattfindet. Sind ja nur noch ein Paar Tage hin, aber alles kann ja noch schiefgehen.

Das ist super


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   Petra1402
schrieb am 17.03.2020 09:27
Hallo, ich habe Heute leider negativ getestet. Auf Grund der jetzigen Situation haben wir uns schweren Herzens entschieden die nächste IVF nicht zu beginnen. Wir versuchen es auf natürlichem Weg weiter. Ich werde versuchen mich jetzt schon mal darauf einzustellen dass ich Kinderlos bleibe und versuchen eine guten Tante zu sein. Besser Kinderlos und am Leben. Vielleicht bekommt man Corone bald in den Griff, wenn alle dazu beitragen.

Liebe Grüße von einer sehr traurigen Petra

PS ich hoffe ich kann bald wieder neuen Mut schöpfen. Ich habe zum Glück einen Menschen an meiner Seite der mich auch ohne Kinder liebt.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 17.03.2020 09:54
Liebe Petra,

das tut mir total leid traurig
Allerdings verstehe ich nicht so ganz, wieso ihr den Kinderwunsch nun ganz begrabt. Man weiß ja gar nicht, wie sich das mit Corona entwickelt und wie lange eine Pause nun wirklich "nötig" ist? Oder liegt der Entschluss gar nicht primär an Corona?

Soll ich dich auf ÜZ setzen? streichel Ich denke auch, man sollte - wenn man die Chance auf normalem Weg hat - auch auf diese Möglichkeit setzen... Ich wünsche euch alles erdenklich Gute dafür!

Ganz liebe Grüße,
Aprilkind knutsch


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   Petra1402
schrieb am 17.03.2020 10:23
Wir begraben ja noch nicht den Kinderwunsch. Wir versuchen es ja auf natürlichen Weg. Sollte dann wieder alles fast normal laufen, werden wir auch wieder mit einer IFV starten. Die KiWu weiß selbst nicht einmal wie es zurzeit weiter geht. Noch hat meine KiWu geöffnet nur kann es sich in jeder Stunde ändern und wir möchten nicht während der Stimulation als Selbstzahler abbrechen müssen. Außerdem sehe ich vermutlich nur in den nächsten Tagen schwarz und dann wird meine Hoffnung auf Nachwuchs wieder größer. Ja du kannst mich auf ÜZ setzen.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 17.03.2020 20:46
Hallo mädels. Mich gibts auch noch.
Die letzten monate hatte ich wahnsinnig viel arbeit und überstunden.
Am Freitag ist es hoffentlich endlich so weit und ich kann meine gms hinter mich bringen. Zumindest wenn der termin hält und nicht wieder was passiert...


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 17.03.2020 21:09
Liebe Larissa,
wie schön, dass du wieder da bist 😁 hoffentlich hören wir jetzt wieder öfter von dir 💕.
Ich drücke dir so sehr die Daumen, dass es bei deinem Termin bleibt. Du hast ja wohl auch endlos lange gewartet!!!
Am Freitag ist auch für mich ein sehr wichtiger Tag. Also hoffen wir, dass es für uns beide gut wird 😍👌.

Ganz liebe Grüße
Aprilkind 💕


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 19.03.2020 15:32
Hallo ihr Lieben,

wie geht es euch?

@Larissa: Hast du schon was von deiner Klinik gehört? Ich denke so oft an dich die letzten Tage Ich wars nicht und drücke dir die Daumen!

@Tionis: Wie geht es dir? Hast du vor zu testen? Oder hast du es vielleicht schon getan?

@Lissita: Berichte uns doch mal von deinem TF... smile Ich setze dich gleich noch auf WS... Wann hast du deinen BT? Wie fühlst du dich?

@me: Morgen bekomme ich hoffentlich mein Ergebnis der Kontrollbiopsie... Ich bin schon richtig aufgeregt und gespannt. Schlimm ist das.
Außerdem muss ich mal was loswerden. Ich weiß ja nicht, ob es nur mir aufgefallen ist, aber irgendwie ist die Situation hier im Forum echt ein wenig seltsam. Vielleicht hat die eine oder andere hier im Piep weiter oben den Beitrag zum Thema "Kinderwunsch und Corona" verfolgt.
Dort wurde ich und auch andere Frauen, die gerade überlegen, eine ICSI o.ä. zu machen z.T. scharf angegangen. In anderen Threads dieses Forums wird aber fleißig "Viel Glück" gewünscht für Kryo und ähnliches... Komisch finde ich das schon. Ich meine, wir sind alle irgendwie in der gleichen Situation. Aber z.B. habe ich geschrieben, dass ich - für meinen Geschmack - nicht mehr allzu viel Zeit habe, bzw. mir nicht mehr allzu viel Zeit für die Umsetzung des Kiwu gebe... Es hagelte Kommentare wie: "Mit 35 keine Zeit mehr - da fehlen mir die Worte!" Ich fühle mich ein wenig entmündigt und vor allem (!!) frech von der Seite angegangen und mit meiner ganz persönlichen Einstellung zum Thema Kinder bekommen nicht wirklich ernst genommen...
Ist das verständlich?
Ich überlege tatsächlich, mich hier bezüglich meinen weiteren Entscheidungen einfach zurück zu ziehen, denn ich bin richtig enttäuscht. Von diesem Forum mit einigen der Mitglieder allgemein (ich meine nur vereinzelte Mädels).
Mich würde eure Meinung mal dazu interessieren...

Natürlich führe ich diesen Piep hier weiter, wenn es erwünscht ist. knutsch

Liebe Grüße,

Aprilkind


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   blumennest3
Status:
schrieb am 19.03.2020 16:44
@Aprilkind:
Ich verstehe genau was du meinst!
Der oben genannte Strang ist wirklich sehr unschön von der Stimmung und ich fühle mich ähnlich bevormundet und nicht ernst genommen in meinem Schmerz, dass diese Corona-Krise wahrscheinlich
das Zünglein an der Waage sein wird für mich.
Da kam kein persönliches Wort rüber, nur anklagende und belehrende Worte.

Und das finde ich so schade. Man kann gerne diskutieren, aber bitte mit Respekt!
Ich muss mich bestimmt nicht über Übertragungswege belehren lassen, dazu arbeite ich selber direkt auf einer ITS und bekomme den Verlauf hautnah mit.

Besonders schlimm finde ich solche Belehrungen von Leuten die in ihrem Profil "Genug Kids" oder "Schwanger" stehen haben.
Die haben leicht reden....

Was ich aber auch spüre ist die bedrückte Stimmung seither. Und viel weniger Beiträge.
Für mich ein Zeichen, dass wir alle daran knabbern und einfach etwas Abstand brauchen.
Wirkliche Prognosen kann keiner abgeben, also knabbert jeder für sich selbst an der harten Nuss.

Ich würde mir auch, gerade jetzt, mehr Austausch wünschen. Fühle mich gerade sehr allein mit meiner Situation.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   Tionis
schrieb am 19.03.2020 16:53
Hallo Aprilkind,

ich habe nichts in Tread "Korona" geschrieben, ich mag nicht mit Leute Streit haben. Meine Meinung nach, Leute tragen weniger Verantwortung als KiWu. KiWu soll dir sagen, ob Behandlung stattfinden könnte oder besser abwarten. Meine Meinung nach, Kosten für Selbstzahler (bin ich auch) sind groß, wenn KiWu in process von Behandlung schließt ist echt scheiße,( Nur wegen diese Angst würde ich mit weitere Behandlung abwarten, wenn jetzt nicht klappt...

Wenn du willst, kann ich versuchen dir in Korona Tred zu verteidigen. Argumentieren kann man in Prinzip mit viel mehr Mitgefühl.

Für Testen es ist zu früh, glaube ich. Morgen ist meine 1. BT, in eine Woche die 2. BT. Vlt werde ich nächste WE mich selbst testen. Die schwierigste Zeit ist es auf BT Ergebnisse zu warten. Jetzt genieße ich arbeiten von zuhause und in Pausen liege ich mich auf der Sonne.

LG Tionis


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 19.03.2020 17:52
@Blumennest: Danke für deine lieben Worte. Ich bin froh, dass ich mit meinen Gedanken nicht alleine bin... Das tut gut zu wissen.
Gerne können wir uns hier weiter austauschen, wenn es dir auch wichtig ist ❤️

@Tionis: Nein, es ist ganz lieb von dir. Aber du musst mich nicht verteidigen. Ich denke du hast Recht, es entscheidet erstmal die Kiwu und dann erst mein Mann und ich. Wir werden sehen, was passiert.
Ich bin gespannt, was bei dir weiter passiert 😍👌 und drücke dir weiter die Daumen! 😘
LG Aprilkind 😊


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 19.03.2020 18:28
Hallo zusammen!

@Petra: Es tut mir leid, dass es nicht geklappt hat.

@Tionis: Ich drücke die Daumen. Ich gehöre ja zu denen, die nie testen. Also wünsche ich dir viel Geduld.

@Larissa: wir kennen uns noch nicht, schön dass du wieder da bist. Darf ich fragen, aufgrund welcher Indikation du die GMS machen lässt?

@Aprilkind/blumennest: Ich habe jetzt erst im Nachgang den Thread zu Corona gelesen. Keiner darf über den anderen urteilen und gerade in unserer Situation finde ich den Austausch eigentlich wichtig und stützend. Vielleicht ist das eine etwas gewagte These, nicht falsch verstehen, aber wenn ich Zahnschmerzen oder einen Neurodermitisschub habe, gehe ich auch in Zeiten von Corona zum Arzt. Warum darf ich dann nicht auch die Entscheidung treffen, in mein KiWu zu gehen und so umsichtig wie möglich zu handeln (desinfizieren, Abstand etc) um niemanden zu gefährden. Klar, unser Risiko liegt darin, dass die Praxis mittendrin zu macht - für mich als Selbstzahler wäre das auch fatal - unser Problem besteht ja darin, dass wir eben nicht in die nächste Praxis gehen können, die noch offen hat. Und ja, das KiWu, zumindest bei mir, gibt schon klare Ansagen, was gerade geht und was im Moment zu riskant ist.

@me: Durch die geschlossenen Schulen, hatte ich als Lehrerin von Abiturienten schon in den letzten beiden Wochen mehr als genug zu tun, um jetzt den digitalen Unterricht auch per online meetings auf den Weg zu bringen. Deshalb hatte ich kaum Kopf für irgendwas anderes und habe mich nicht gemeldet.

Auch wir haben uns in den letzten Tagen viele Gedanken gemacht, wir es weiter gehen soll ... auch langfristig. Irgendwie bin ich ganz froh, dass wir Weihnachten auf IUI umgestiegen sind und jetzt wegen der Biopsie ohnehin pausiert haben. Diese hat heute planmäßig stattgefunden ... war leider kein Spaß. Bei mir kommt man mit dem goldenen Katheder kaum rein, bei dem heute für die Biopsie war der Arzt kurz davor abzubrechen. War bisher das Schmerzhafteste, was ich im KiWu erlebt habe und ich habe schon 5 Punktionen ohne Vollnarkose gemacht. Hatte letzten Freitag nen Anruf, da habe ich schon gedacht, dass sie absagen. Aber es ging nur um eine Verschiebung der Uhrzeit. Bevor ich heute morgen losgefahren bin, habe ich auch noch Mal angerufen, ob alles klappt.

Ich bin in einem sehr kleinen KiWu, da läuft alles noch relativ normal wie bei anderen Praxen auch (musste außerplanmäßig zum Zahnarzt). Klar Begleiter dürfen nicht mehr mit rein in die Praxis, es waren nie mehr als 3 im Wartezimmer (war teils alleine) und überall steht Desinfektionsmittel. Viel erschreckender fand ich, wie viele Leute (v.a. junge) unbeschwert im Café unter der Praxis saßen!

Mein KiWu lässt nur noch auf ausdrücklichen Wunsch mit Stimmu beginnen und wenn sie das Risiko als nicht zu groß finden, individuell vom Patienten und seiner Geschichte abhängig. Sie Überlegen auch das IVF Labor für 4 Wochen zu schließen, um die Mitarbeiter zu schützen. Für mich nachvollziehbar. Ich bin jetzt zwar beruflich daheim, aber mein Mann arbeitet im systemrelevanten Beruf im öffentlichen Dienst ... mich würde es sehr wundern, wenn wir nicht in den nächsten Wochen auch in Quarantäne landen. Da die Labore überlastet sind, muss ich 10-14 Tage auf das Ergebnis der Biopsie warten. Danach darf ich, je nach Ergebnis eben Antibiose machen (weiß aber nicht, ob ich es wage, mein Immunsystem so runter zu fahren) oder wieder mit Letrozol anfangen. Das ich noch nie Zysten hatte, müsste ich nur an ZT 14 zur Kontrolle. Sollte die Praxis bis dahin zu sein, ist das bei der IUI ja kein Problem (auch nicht für den Körper, Überstimmu gibt es da ja nicht), dann machen wir eben GVnP. Und die Stimmu Kosten liegen bei weniger als 10€. Also müssen wir nicht ganz pausieren. Wenn sich Corona wie zu befürchten über Monate hinzieht, ist das irgendwie tröstlich, denn mir läuft die Zeit ja auch davon und ich habe noch keine Kinder. Also hoffen und setzen wir auf das spontane Wunder. Und nach der Biopsie weiß ich wenigstens wieder einen kleinen Baustein mehr. Ich bin dankbar, dass die Biopsie noch stattfinden konnte in Zeiten von Corona. Eine weitere ICSI steht bei uns erst Mal völlig außer Frage - das ist auch leider eine finanzielle Entscheidung, das Risiko können wir als Selbstzahler nicht eingehen.

Trotzdem gebe ich zu, dass ich ein schlechte Gewissen hatte, heute hinzugehen, auch wenn ich direkt zum Parkhaus gefahren bin und direkt von dort hoch in die Praxis mit den Aufzug, desinfiziert habe, bevor ich die Praxis betreten habe ... und danach auf dem gleichen direkten Weg zurück ins Auto. Und doch, ich bin danach einkaufen und habe die Sachen bei meinen Eltern vor die Tür gestellt, um sie nicht zu gefährden. Diesen Spagat finde ich extrem belastend.

Ich wünsche euch allen viel Kraft bei euren Entscheidungen und allen, die im Versuch sind, dass ihr ihn zu Ende bringen könnt. Und allen, die schwanger sind, Gelassenheit.

Bleibt gesund!
🐌


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.03.20 18:47 von Snail-on-the-road.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 19.03.2020 18:40
@snail...es heißt Katheter...alles Gute!


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 19.03.2020 18:46
Eibischteig, diese Kommentare sind unnötig und hier ziemlich unerwünscht!
Alles Gute auch für dich! Bleib gesund!
Aprilkind


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 14.03. - 31.03.20 knutsch
no avatar
   Sollunita
schrieb am 19.03.2020 18:47
Hallo zusammen,

ich fühle mit euch. Diese ganze Corona-Situation ist so hart. Besonders wenn man sich seit Wochen auf den ersten oder nächsten Versuch oder eine Behandlung vorbereitet, ja vielleicht sogar freut und so sehr hofft, dass sich der Herzenswunsch endlich erfüllt.
Es hat niemand das Recht, jemand anderen so zu verurteilen oder gar anzugreifen, weil man eine andere Meinung in der aktuellen Situation hat.
Es ist nicht nachgewiesen, dass Corona auf den Embryo übertragen wird. Ausschließen kann man es aber sicherlich gerade auch noch nicht.
Ich empfehle euch, dass ihr es als Paar gemeinsam mit eurer KiWu entscheidet.
Leider, und das weiß ich von meiner KiWu, werden gerade eben teilweise keine neuen Versuche mehr gestartet. Sollte es bei euch so sein, ist das hart, sehr hart und es tut mir im Herzen weh.
Ich wünsche euch alles Glück der Welt und natürlich viel Gesundheit!

Zu mir: Ich selbst bin natürlich glücklich, dass wir den zweiten Versuch hinter uns bringen durften und er so erfolgreich geendet hat. Der US diese Woche zeigte eine intakte Schwangerschaft smile Nun werde ich wieder zur FA zurück überwiesen.
Ich ziehe mich nun erstmal etwas zurück und hoffe, dass die nächsten Wochen gut verlaufen.

Fühlt euch gedrückt, in Gedanken bin ich weiterhin bei euch!
Eure Sollunita




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020