Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kryo Lagerungskosten, Kostenreduzierung möglich?
no avatar
   AnniStern87
Status:
schrieb am 06.03.2020 18:21
Lieber Doc,
liebe Foris,

wir haben noch 3 Kryo Blastos übrig. Die Kosten für die Lagerung betragen jährlich 300 Euro.
Wenn wir nur noch 2 oder 1 auf Eis übrig haben, reduzieren sich dann auch die Kosten oder bleiben die definitiv gleich? Wer kann mir dazu was sagen oder handhabt das jede Klinik anders? Hätte man ein Anrecht darauf weniger zu bezahlen? Vom Prinzip und der Logik her sollte es doch so sein, dass die Lagerungskosten dann geringer ausfallen oder?

Liebe Grüße
Anni


  Re: Kryo Lagerungskosten, Kostenreduzierung möglich?
no avatar
   Susanna80
Status:
schrieb am 06.03.2020 18:46
Zitat
AnniStern87
Lieber Doc,
liebe Foris,

wir haben noch 3 Kryo Blastos übrig. Die Kosten für die Lagerung betragen jährlich 300 Euro.
Wenn wir nur noch 2 oder 1 auf Eis übrig haben, reduzieren sich dann auch die Kosten oder bleiben die definitiv gleich? Wer kann mir dazu was sagen oder handhabt das jede Klinik anders? Hätte man ein Anrecht darauf weniger zu bezahlen? Vom Prinzip und der Logik her sollte es doch so sein, dass die Lagerungskosten dann geringer ausfallen oder?

Liebe Grüße
Anni

Hallo Anni!
In unserer Klinik zahlen wir 150 € pro Jahr, egal wie viele Blastozysten wir schon abgeholt haben. Erst, wenn alle Embryos verbraucht sind, zahlen wir nicht mehr.
Gruß


  Re: Kryo Lagerungskosten, Kostenreduzierung möglich?
no avatar
   JaniHH
Status:
schrieb am 08.03.2020 08:17
In meiner Praxis wird quasi pro Depot bezahlt. Egal, was da drin ist. Ich musste auch schonmal Lagerkosten für ein halbes Jahr voll bezahlen, obwohl da nur noch eine EZ drin war. Das ist natürlich frustrierend. Andererseits erwartet man ja auch nicht Mehrkosten, wenn man aus einer Punktion z.B. 25 EZ zum einfrieren erhält.


  Re: Kryo Lagerungskosten, Kostenreduzierung möglich?
avatar    La esperanza**
Status:
schrieb am 08.03.2020 18:21
Bei uns war’s auch so dass man quasi das Eisfach zahlte egal mit welchem Inhalt aber es war einiges günstiger als bei euch.
Manchmal bekam ich auch gar keine Rechnung also auch nicht anteilig wenn wir die Kryos paar Zyklen später wieder abgeholt haben.


  Werbung
  Re: Kryo Lagerungskosten, Kostenreduzierung möglich?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 09.03.2020 12:35
Liebe Anni,

das berechnet jede Praxis anders. Aber wie hier schon mehrfach berichtet wurde, wird es meist pro Depot bezahlt, unabhängig vom Inhalt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Kryo Lagerungskosten, Kostenreduzierung möglich?
no avatar
   AnniStern87
Status:
schrieb am 11.03.2020 23:43
Alles klar, danke für die Antworten! Das ist super
Mir ist klar, dass 300 jährlich nicht die Welt sind und sicherlich stimmt die Überlegung, dass hätte ein paar deutlich mehr Kryos dann wäre ja eine Bezahlung pro Stück auch mies. So weit hatte ich bis dahin nicht gedacht.

Liebe Grüße
Anni




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020