Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  ICSI Befruchtungsrate
no avatar
   Janine1987
schrieb am 05.03.2020 10:36
Hallo zusammen,

ich befinde mich gerade in meiner ersten ICSI-Behandlung und hatte gestern meine Punktion. Heute haben wir erfahren,dass von 12 Eizellen nur 6 befruchtet werden konnten. Wir mussten die ICSI aufgrund einer früheren Krebserkrankung meines Mannes mit Kryosperma machen, welches aber sowohl vor dem Einfrieren als auch nach dem Auftauen gut war. Auch die Eizellen sahen gut aus und waren gleichmäßig gereift. Ansonsten haben wir keine Vorerkrankungen und uns wurde immer gesagt, dass die Chancen auch vom Alter her super sind. Deshalb sind wir gerade mega enttäuscht. Wie hoch waren eure Befruchtungsraten?

Und noch eine Frage: Wir wollen gerne zwei Blastozysten einsetzen lassen und deshalb werden nun 4 befruchtete Eizellen weiterkultuviert. Die anderen 2 werden eingefroren.
Habt ihr euch auch für die Blastozystenkultur entschieden? Und wenn ja, waren dann an Tag 5 überhaupt noch zwei übrig?

Habt ihr auch etwas einfrieren lassen und ist dann beim Auftauen noch was übrig geblieben? Fragen über Fragen...sorry. Aber wir sind gerade so enttäuscht und haben Angst, dass es zum Schluss gar nicht mehr zu einem Transfer kommt.

Liebe Grüße

Janine


  Re: ICSI Befruchtungsrate
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 05.03.2020 10:57
Liebe Janine!

Kopf hoch!
Potentiell können aus 6 Eizellen 6 Babys werden.
Ich kann nachvollziehen, dass du enttäuscht bist und etwas mehr erwartet hast.
Letztlich sagt das aber gar nichts über einen möglichen Erfolg aus.

Ich kann dir sagen, wie das bei mir aussah: Ich hatte 11 Follikel. Letztlich konnten nur 4 Eizellen punktiert werden. Von denen war eine unreif.
3 wanderten in die Kultur, eine teilte sich nach der Befruchtung nicht. An Tag 3 waren nur noch 2 Embryonen übrig, von denen sich eine später nicht mehr teilte. Eine Blasto kam dabei rum, ohne dass ich etwas zum Einfrieren hatte. Schwanger bin ich dennoch geworden.

Es ist auch nicht tragisch, wenn es nur 1 Blasto werden würde. Auch eine kann zum Erfolg führen. Ich bin etwas älter als du und mir wurde von zwei Blastos abgeraten, da ich mit 33 noch "recht jung" war.

Letztlich lässt sich nichts zum möglichen Verlauf sagen. Außer dass du mit 6 Embryos schon mal doppelt so viele wie ich hattest- ich hätte mich darüber gefreut smile unabhängig von der Befruchtungsrate finde ich deine Ausbeute echt gut.

Jetzt liegt alles, was nun passieren wird, außerhalb deines Einflusses.
2 Embryos können sein. Oder 4.
Lenk dich am besten ab und vertrau auf deine Krümel!

Ich drücke dir die Daumen!
Kirschblüte


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.03.20 11:02 von xKirschblüte.


  Re: ICSI Befruchtungsrate
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 05.03.2020 11:43
Hallo Janine,

ich schließe mich Kirschblüte an. Denk positiv. Es muss nur der richtige Embryo dabei sein.

Ich kann verstehen, dass du enttäuscht bist, dass sich nicht mehr haben befruchten lassen. Aber versuch es auch ein wenig realistisch zu sehen. Die erste IVF/ICSI ist immer auch ein wenig ein Probelauf und dafür finde ich euer Ergebnis bis jetzt sehr gut.
Bei 4 weiterkultivierten wird bestimmt mindestens 1 Embryo übrig bleiben und darüber nicht traurig sein. Das muss nicht schlecht sein, denn mit 2 verdoppeln sich die Chancen ja nicht.
Was die beiden Kryos angeht, kann man natürlich keine Aussage treffen. Sie können beide aufwachen und sich weiterentwickeln, aber es kann natürlich auch nur 1 oder im schlimmsten Fall sogar keine sein. Aber ich denke, wenn die beiden nicht gut genug ausgesehen hätten, hätte man sie nicht kryokonserviert.

Hier meine eigene Befruchtungsrate: 1. IVF: 1. Anlauf abgebrochen, da sich keine Folis gebildet haben, 2. Anlauf nach PU abgebrochen, da keine Eizellen punktiert werden konnten.
2. IVF: Wechsel des Protokolls und der Medis: PU von 16 Eizellen, 13 befruchtet, 7 sahen gleich schlecht aus (haben sich auch nicht weiterentwickelt) und die restlichen 6 wurden weiterkultiviert. Erstmal bis Tag 3, da aber dort noch 3 gute übrig waren, Entscheidung bis Tag 5 zu kultivieren. Übrig blieb 1 Blasto, mit welcher ich schwanger wurde.
Wir wollten aber von Anfang an nur 1 Embryo zurück, weil uns das Zwillingsrisiko und die damit verbundenen Risiken bei der Schwangerschaft zu hoch waren. Zudem bringe ich noch ein bissel was an Erkrankungen mit. Bei meinem Mann ist alles ok, bei mir liegt eine Eizellreifestörung vor.

Du siehst viele befruchtete bedeutet nicht unbedingt, viele Embryonen. Aber wenige heißt auch nicht, dass nichts mehr übrig bleibt.

Was die Blastokultur angeht: Blastos haben ein klein wenig mehr Chancen auf eine Schwangerschaft und man sieht eben die Entwicklung der Embryonen bis Tag 5 (erst ab Tag 4 kommt der männliche Teil zu tragen und hier bleiben dann viele nochmal in der Entwicklung stehen).

Ich drücke euch die Daumen!

LG Gamora


  Re: ICSI Befruchtungsrate
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 05.03.2020 12:58
Liebe Janine,

üblicherweise ist die Befruchtungsrate ca. 2/3. Nun ist es bei Ihnen 1/2.
Das ist kein Grund, "mega enttäuscht" zu sein, das bewegt sich noch völlig in der normalen statistischen Streuung. 6 befruchtete Eizellen ist doch ein prima Ergebnis.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Werbung
  Re: ICSI Befruchtungsrate
no avatar
   Lizzi82
schrieb am 05.03.2020 13:01
Hallo Janine!

Das ist doch gar keine schlechte Rate, Kopf hoch!
Wir sind auch gerade in der ersten ICSI, ich hatte vorgestern die Punktion. Es wurden 29 Eizellen punktiert und nur 6 befruchtet. Davon hat die Praxis 2 in die Blastozystenkultur geschickt (weil sie mehr grundsätzlich nicht weiter kultivieren) und die restlichen 4 haben sie einfach verworfen, weil die angeblich „zum einfrieren nicht geeignet“ gewesen sind. Jetzt sitze ich hier und warte, ob eine von den zweien bis zum 4. Tag überlebt, dann ist der Transfer geplant. Ich glaube allerdings nicht, dass er stattfindet, weil ich ein gerade ein Überstimulationssyndrom entwickele....
In der IVF, die wir davor hatte, wurden auch nur 2 von 13 Eizellen befruchtet.
Also sei positiv! Ihr habt gute Chancen, bei vier befruchteten Eizellen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass zumindest eine überlebt. Und ansonsten kann es immer noch in der Kryo klappen! Das wird schon! Du bist jung, da ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es klappt!
Ich drücke euch die Daumen!

Lg, Lizzi


  Re: ICSI Befruchtungsrate
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 05.03.2020 14:34
Ich kann mich den Vorrednern fast anschließen. Einmal wurden 5 in die Blasto-Kultur geschickt und zwei blieben übrig. Danach wurden 4 in die Blasto-Kultur geschickt und eine blieb übrig. Schwanger geworden bin ich trotzdem nicht. Du siehst, es zählt nicht nur das. Meine Qualität war auch immer herausragend!

Lehn dich zurück und warte das Ergebnis ab.
Viele gedrückte Daumen, alles Liebe ❤️
Aprilkind 💕


  Re: ICSI Befruchtungsrate
no avatar
   Holiday1985
Status:
schrieb am 05.03.2020 21:19
Hallo Janine, ich hatte auch nur 6 befruchtete EZ. Sie wurden alle weiterkultiviert.An Tag 5 hatte ich 1 blasto u 2 morulas u noch was niedriger. 1 ist stehen geblieben.
Es hat gelangt. Ich bin in der 19.ssw.
Jedesmal wenn ich wenige Eizellen hatte, war die befruchtung u die einnistung vorhanden. Bei vielen EZ hatte ich nie eine Einistung.
Es muss nicht immer Masse sein. Kopf hoch. Rs wird nur 1 richtige Gebraucht. 😘
Lg


  Re: ICSI Befruchtungsrate
no avatar
   Janine1987
schrieb am 06.03.2020 06:22
Hallo nochmal,

ihr habt mich so beruhigt....vielen Dank für die lieben Worte. Ich stell mir jetzt nur die Frage, ob es vielleicht besser wäre, doch keine Blastokultur zu machen und lieber an Tag 3, also morgen schon was einsetzen zu lassen. Zumindest wäre mir wohler dabei, wenn die Klinik angeboten hätte, dass wir an Tag 3 nochmal telefonieren, was überhaupt noch da ist und wenn es vll eh nur noch zwei sind, gäbe es ja keinen Grund noch bis Montag zu warten. Dann gibt es ja nichts mehr zu selektieren. Was meint ihr?

Liebe Grüße

Janine


  Re: ICSI Befruchtungsrate
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 06.03.2020 09:31
Hallo Janine,

ich kann deine Angst verstehen. Ruf doch einfach in deiner Kiwu an und frag nach. Sie müssten dir ja sagen können, wie der Stand ist. Aber ich gehe davon aus, dass sich die Klinik melden würde, wenn es sich sehr schlecht entwickelt hätte.

Vorteil bei Blasto ist für mich, dass man sieht, ob die Embryonen überhaupt bis Tag 5 kommen, da ab Tag 4 ja erst das männliche Material seinen Einsatz hat.

Daumen sind weiter für euch gedrückt!

VG Gamora


  Re: ICSI Befruchtungsrate
no avatar
   Janine1987
schrieb am 06.03.2020 11:05
Also wir haben Neuigkeiten. Es sind heute an Tag 2 noch alle 4 da. Einer ist ein 8Zeller in B-Quali, 2 sind 4Zeller in B-Quali und eine ist ein 4Zeller in C-Quali.
Schade, dass es keine A-Quali gibt, aber dafür meinte sie, dass es sehr gut bis ungewöhnlich sei, dass heute schon ein 8Zeller vorliegt. Sie würde bis Tag 5 warten. Wahrscheinlich werden wir das auch jetzt machen. Aber das Warten ist furchtbar. Ich dachte immer, ich krieg das hin und hoffe einfach nicht zuviel. Aber jetzt wi es soweit ist, macht es einen doch ganz kirre.

Liebe Grüße
Janine


  Re: ICSI Befruchtungsrate
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 06.03.2020 12:18
Das glaube ich dir. Man ist eben einfach angespannt und möchte ja den optimalsten Lauf haben.

Aber das sind ja schon mal gute Neuigkeiten und gib nicht so viel auf die Qualität. Hier sind einige, die auch mit B und C-Qualität schwanger wurden.

Liebe Grüße
Gamora


  Re: ICSI Befruchtungsrate
no avatar
   boba8307
schrieb am 06.03.2020 13:53
Eine A-Qualität kann es immer noch werden, so war es bei uns von Tag 2 zu Tag 3 (von B zu A). Weiterhin gute Nerven und alle Daumen!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020